Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Verspürst du Ambitionen, als viertes Standbein noch die Kombi Torf-Sägespäne-Flusssand auszuprobieren?
 (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
03. Februar 2023, 20:49:13
Erweiterte Suche  
News: Verspürst du Ambitionen, als viertes Standbein noch die Kombi Torf-Sägespäne-Flusssand auszuprobieren?
 (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|8|11|Holz in den Wald zu tragen ist töricht. (Lateinisches Sprichwort)

Anzeige Spürck
Seiten: [1] 2 3 ... 11   nach unten

Autor Thema: Schwimmende Gärten  (Gelesen 10043 mal)

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17981
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Schwimmende Gärten
« am: 01. August 2021, 18:54:14 »

Diese Technik hat viel Potential. Wasserrückhaltung in dazugehörigen Wasserspeichern wäre das erste.
In heißen Sommern hat das ein gutes Kühlungspotential. Besonders wenn man Flachdächer, Garagen oder betonierte Flächen an allen Stellen wo es ohne Störung möglich ist solche Teile aufzustellt.
Attraktiv sind sie allemal zu gestalten.

Durch die wenig anfällige Technik ist der Pflegeaufwand nach der Herstellung gering und auch das nötige Wissen von jedem zu bewältigen. Zudem kann man die Biologische Vielfalt der Stadt deutlich steigern. Die immer optimale Befeuchtung des jeweiligen Substrates macht aus manchem Heikelchen nahezu ein Unkraut.

Die Moorbeete und Orchideenpflanzflächen etnwickeln sich  schon sehr schön. An Verbesserungen und vor allem Vereinfachungen wird fortlaufend gearbeitet.

Um das mal auszuprobieren habe ich mir gerade eine Abdeckung für Regenfässer ausgeknobelt.
Welche Schwimmkörper man wählt ist eigentlich egal, aber Styrodur ist überall verfügbar und leicht auszusägen.
Die Rundungen vorzumarkieren ist mit einer Latte in die man in entsprechenden Abständen Löcher bohrt leicht.
Die Abschnitte (Bandsäge LAubsäge etc.) kann man später zum Verstärken der Schwimmflächen verwenden, wenn die Pflanzfläche durch das Wachstum zu schwer werden sollte.
Also erst die Kreise aufzeichnen.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17981
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #1 am: 01. August 2021, 18:56:12 »

Zur Verstärkung Drahthalterungen, man will das ja öfter mal rausnehmen.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17981
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #2 am: 01. August 2021, 18:57:45 »

Einen inneren Kreis vorzeichnen und darauf über Kreuz Löcher bohren. Den Draht durchstecken.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17981
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #3 am: 01. August 2021, 18:59:34 »

Die Enden zu Schlaufen biegen. Daran kann man Schnüre oder Drahthaken einhängen um die schwerer gewordenen Flächen rauszuheben.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17981
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #4 am: 01. August 2021, 19:01:16 »

Bespannt mit Mikrofaservlies aus der Haushaltsabteilung von unten.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17981
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #5 am: 01. August 2021, 19:03:08 »

Die Schlaufen mit einer Nagelschere (etc.) freischneiden.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17981
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #6 am: 01. August 2021, 19:05:17 »

Mit Sphagnumpolstern aus meinem alten Moorbeet belegen. Die wachsen sehr zügig auf dieser Fläche und sind schnell als Quelle für weitere Pflanzflächen gut geeignet.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6840
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #7 am: 01. August 2021, 19:07:53 »

Axel der kreative und praktisch gute Handwerker.

Hut ab / Lg Natternkopf
Gespeichert
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite des Beitrages.

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17981
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #8 am: 01. August 2021, 19:10:12 »

In einer anderen Tonne habe ich Substrat aufgebracht und die Ränder mit Schlafmoos aus Amselräuberungen belegt.
Das Schlafmoos soll die Samen von Pinguicula vulgaris die ich da unter anderem aufgebracht habe am schnellen Abschwemmen hindern. Auch die dünne Papiervliesschicht hat den selben Zweck. Sie wird gut von keimenden Samen durchbrochen und verschwindet nach einigen Monaten völlig.
Da ich in einer Woche für zwei Wochen abwesend bin ist dieses Setting optimal, da es keiner Pflege bedarf.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17981
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #9 am: 01. August 2021, 19:25:57 »

So sieht ein Baukübel mit einem schwimmenden Garten nach 15 Monaten aus.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Erdkröte

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 903
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #10 am: 01. August 2021, 19:28:28 »

Wow, faszinierend! Und danke für die tolle Anleitung. Ich glaube,  hier wird demnächst ein Maurerkübel frei....
Gespeichert
Herr lass Hirn regnen!...Oder Steine.
Hauptsache du triffst.

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17981
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #11 am: 01. August 2021, 19:31:22 »

Die Fronten habe ich damals mit übriggebliebenem Material eines sehr alten Projekts verkleidet. Für die künftigen habe ich tauglichere in Arbeit.

Mir schwebt vor das man die diversen Behälter und Schwimmteile in Serie macht damit die massentauglich werden. Diverse Prototypen sind schon in Arbeit.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

MarkusG

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4196
  • Weinbauklima, nur ca. 450l/qm
    • Nachtigallenhof-Wallertheim
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #12 am: 02. August 2021, 10:19:49 »

Sehr spannend! Danke! :D
Gespeichert
Gießen statt Genießen!

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17981
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #13 am: 04. August 2021, 11:35:27 »

Weil gerade bei mir das Problem auftauchte.
Die Regentonne, in das durch die Klappe aus dem Regenfallrohr, das Wasser reinpladdert, eignet sich ja für eine "normale"schwimmende Insel nicht.
Wer dennoch eine gleich funktionierende grüne Rettungsinsel drin haben will:

Platte wie schon gezeigt, mit Moos vom Teichrand, Bach etc. locker belegt, darüber dann eine alte Gardine, Fliegengitter etc. gespannt. (Kann man auch mal als kleinen Fleck so sichern) So entsteht ein Biotop als Rettungsinsel für diverse Insekten, Vögel etc.
Das Animpfen mit Moos darf ruhig sehr lückig sein. Das Gaze sorgt dafür daß das Moos nicht runtergespült wird. Beim weiterwachsen verankert es sich automatisch fest auf dem Vlies mit seinen Rhizoiden. Außerdem sorgt das Gaze dafür das Vögel nicht ganze Placken mitnehmen.

Wenn die Grundlage gelegt ist kann sich natürlich auch anderes auf den Platten ansiedeln. Da wird es eher darum gehen die Besiedelung zu steuern.
Anstatt Moos geht vermutlich sogar Mentha requienii, die dann dem ganzen noch ein Pfefferminzaroma gibt. Wächst flach wie Bubikopf.
https://de.wikipedia.org/wiki/Korsische_Minze
Für die wäre das ein idealer Lebensraum.
« Letzte Änderung: 04. August 2021, 11:37:48 von partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

neo

  • Gast
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #14 am: 04. August 2021, 11:42:34 »

Weil gerade bei mir das Problem auftauchte.
Die Regentonne, in das durch die Klappe aus dem Regenfallrohr, das Wasser reinpladdert, eignet sich ja für eine "normale"schwimmende Insel nicht.
Wer dennoch eine gleich funktionierende grüne Rettungsinsel drin haben will:
Man hat dann die Regentonne für die Insel und nicht mehr für die Wasserentnahme? Oder verstehe ich falsch?
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 11   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de