Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Honig kommt grundsätzlich aus Massentierhaltung und ist daher abzulehnen. (staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. April 2024, 03:46:03
Erweiterte Suche  
News: Honig kommt grundsätzlich aus Massentierhaltung und ist daher abzulehnen. (staudo)

Neuigkeiten:

|15|9|... wünsche auch einen schönen guten Morgen und gehe jetzt wieder in meinen Garten und laber mit dem Rhabarber. (Ein Kommentar von wandersfranz) 

Seiten: 1 ... 11 12 [13] 14 15   nach unten

Autor Thema: Schwimmende Gärten Hydroponischer Ansatz mit belebtem Boden  (Gelesen 23619 mal)

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18773
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten Hydroponischer Ansatz mit belebtem Boden
« Antwort #180 am: 24. April 2023, 12:15:02 »

Ich verwende nur Regenwasser und die meisten meiner Inseln haben einen substratlosen Rand auf dem Sphagnum wächst. das säuert sicher ausreichend an für die allermeisten Moorpflanzen.

Die weißen Brösel waren mir anfangs nicht aufgefallen. Vielleicht sind sie nur gelegentlich drin oder die Praxis verwendete anfangs einen andere Variante.
Salzgehalt kann durch nachträgliche Zugabe herrühren oder der Torf wird an der Küste gewonnen und ist dort sicher auch sehr Spurenelementereich.

Dann können da noch Öle und Fette von der Haut des Patienten dabei sein. Gelegentlich ölige Schlieren lassen das vermuten.

Dennoch werde ich Versuche als Substrat auf einer Insel machen, denn dort wird das ausgelaugt und könnte so durchaus verwendbar sein.
Zudem entstehen da durch die Dauerfeuchte keine Krusten die für einige meiner Pfleglinge lethal waren.

Zum Ansäuern des Wassers lassen sich auch diverse organische und anorganische Säuren hernehmen. Dort ist das wesentlich einfacher als im Boden und lässt sich im Wasser problemlos messen.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18773
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten Hydroponischer Ansatz mit belebtem Boden
« Antwort #181 am: 01. Mai 2023, 00:01:23 »

Danke für den Tipp lieber Jörg.
Die bestellten C.calceolus sind jetzt seit 4 Wochen drin, Heute habe ich mal eines der 7 Pflanzen freigelegt.
So wie es aussieht ist das Pflänzchen gewachsen. Das neue Substrat aus dem ehemaligen Garten meines Vaters scheint zu passen.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

APO

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5303
    • Unser Garten
Re: Schwimmende Gärten Hydroponischer Ansatz mit belebtem Boden
« Antwort #182 am: 01. Mai 2023, 08:51:21 »

Danke für den Tipp lieber Jörg.
Die bestellten C.calceolus sind jetzt seit 4 Wochen drin, Heute habe ich mal eines der 7 Pflanzen freigelegt.
So wie es aussieht ist das Pflänzchen gewachsen. Das neue Substrat aus dem ehemaligen Garten meines Vaters scheint zu passen.
Guten Morgen Axel,
das sieht ja ganz gut aus. Bei uns zeigen sich gerade auch ein paar grüne Spitzen. Unsere stehen in einem kalkigem Umfeld. Dort habe ich auch ein weißes Waldvöglein (Cephalanthera damasonium) eingesetzt. Es zeigt sich aber noch nicht oder ich finde es nicht.
LG Jörg
Gespeichert
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten
Gruß Jörg

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18773
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten Hydroponischer Ansatz mit belebtem Boden
« Antwort #183 am: 09. Juni 2023, 16:34:05 »

Die Cypripedien haben sich seitdem kaum verändert. Ich vermute mal das die Kältesumme im Kühllager nicht gereicht hat.

Dafür treibt meine Schrankia nutallii wieder aus. Spät wie üblich, aber dafür mehrtriebig.  Vielleicht seh ich irgendwann auch mal eine Blüte.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

zorro

  • Gast
Re: Schwimmende Gärten Hydroponischer Ansatz mit belebtem Boden
« Antwort #184 am: 09. Juni 2023, 16:47:54 »

Ob man dabei organische Säuren wie Essig oder Gerbsäure oder reine anorganische Säuren oder Schwefelkies, reinen Schwefel oder gar Schwefelsäure dafür verwendet ist eine persönliche Entscheidung und welche Materialien man besorgen kann.
Biologisch abbaubare schwache organische Säuren sind besser dosierbar als die starken anorganischen wie Schwefel- oder Salpetersäure.
Aber sie werden aerob abgebaut, wobei aus dem organischen Anion wie z. B. Acetat wieder Carbonat entsteht, die alkalische Reaktion also wieder auftritt.
Gespeichert

Microcitrus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1027
Re: Schwimmende Gärten Hydroponischer Ansatz mit belebtem Boden
« Antwort #185 am: 09. Juni 2023, 17:25:33 »

Weil ja in nächster Zeit wahrscheinlich auch bei uns kein Torf mehr zu kaufen sein wird, habe ich mir natürlich auch noch Gedanken gemacht was man für Ersatztstoffe verwenden kann.

Wie wär's mit ausvertikutiertem Moos? Zum Moos im Rasen  züchten das Fallaub im feuchten Herbst möglichst lange am Rasen  liegen lassen.

Grünschnittsammelstellen danach abklappern. Nötigenfalls einen Vertikutierer kaufen und das Vertikutieren den Nachbarn anbieten "das Moos entsorge ich auch!"
Gespeichert
Irrtümer werden erst zu Fehlern, wenn man sich weigert sie zu ändern.
J.F.Kennedy

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18773
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten Hydroponischer Ansatz mit belebtem Boden
« Antwort #186 am: 12. Juni 2023, 22:12:30 »

Bei den kleinen Mengen die ich auf Inseln brauche, komme ich ohne Probleme und große Arbeit an das Material.
Wenn Laub zu lange auf dem Rasen liegt sieht das Moos auch nicht mehr gut aus. Das wird mitverdaut.

Die meisten schönen Laubmoose die es hier in der Gegend im Gras gibt lassen sich problemlos auf so eine Insel transplantieren. Sind dort oft viel attraktiver als im Rasen.

Gerade blüht auf so einer Insel Cirsium palustre die vom Damm eines Fischteiches stammt.
« Letzte Änderung: 13. Juni 2023, 14:04:07 von partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18773
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten Hydroponischer Ansatz mit belebtem Boden
« Antwort #187 am: 12. Juni 2023, 22:15:19 »

Steht da schon im zweiten Jahr. Dieses Exemplar gefällt mir besonders gut weil alle Ränder der Blätter und Stengel dunkel abgesetzt sind.
Leider ist es die einzige die heuer blüht. Ich hoffe sie ist entweder selbstfruchtbar oder blüht im kommenden Jahr wieder.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18773
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten Hydroponischer Ansatz mit belebtem Boden
« Antwort #188 am: 25. Juni 2023, 10:34:10 »

Auf meinen Corona Inseln hat sich seitdem ein schöner Sämling von Mikes "Hurricane Creek White" Sarracenia leucophylla entwickelt.
Der hat in seinen Frühjahrsschläuchen, die bei ihm extrem früh kommen, nur wenige rote Nähte auf dem Schlauch.
Zudem scheint er auch noch mein härtester Leucophylla-Klon zu sein.
Samen von Mike gekauft.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18773
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten Hydroponischer Ansatz mit belebtem Boden
« Antwort #189 am: 28. Juni 2023, 16:14:59 »

Heute zeige ich nochmal meine Drosera/Drosophylluminsel. Es ist einer meiner älteren Ansätze.
Ursprünglich war das ein Vlies unbekannter Zusammensetzung auf einer Styrodurplatte. Substrat war auf der ganzen Platte verteilt  ein Teelöffel Sand und ein wenig Torf etwa gleicher Menge.
Da die dort sehr gut keimenden Pflänzchen kaum weiterwuchsen, habe ich nach mehr als einem Jahr das bewachsenen Vlies runtergenommen (Das sich sehr langsam zersetzt also wohl nicht voll sythetisch ist)
Dann habe ich das flache Teil Styrodur mit einem synthetischen Mikrofasertuch aus der  Haushaltsabteilung belegt. Darauf kam ein Rest aus einem alten Topf das zu zwei drittel aus Sand besteht. Maximal 2 cm hoch. Darauf habe ich dann das bewachsene Vlies gelegt.
Die Wurzeln waren schön sichtbar vor allem flach auf der Unterseite verbreitet.

Danach ging es mit allen Arten auf der Insel aufwärts. Da das Gewicht mit dem Pflanzenwachstum zunahm habe ich noch eine zweite 2 Zentimeter Platte drunter gesetzt,
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18773
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten Hydroponischer Ansatz mit belebtem Boden
« Antwort #190 am: 28. Juni 2023, 16:17:44 »

Mittlerweile blühen darauf auch die Drosophyllum die als recht heikel bezüglich der schwankenden Substratfeuchtigkeit gelten.
Selbst bei Könnern neigen sie dazu nach der ersten Blüte einzugehen.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18773
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten Hydroponischer Ansatz mit belebtem Boden
« Antwort #191 am: 28. Juni 2023, 16:19:59 »

Auf dem anderen Ende der Platte sind noch zwei adulte Pflanzen davon blüht auch eine.
Auch die Drosera filiformis und D.anglica blühen dort gerade. Die sind aber beide nicht so heikel.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18773
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten Hydroponischer Ansatz mit belebtem Boden
« Antwort #192 am: 10. Juli 2023, 17:41:56 »

Die Drosophyllum hat mittlerweile Samen angesetzt. Die roten Spitzen zeigen das es eine Form aus Los Barrios ist.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18773
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten Hydroponischer Ansatz mit belebtem Boden
« Antwort #193 am: 10. Juli 2023, 17:44:43 »

Die zahlreichen Rhodohypoxis aus dem Forum blühen und gedeihen auf vielen Inseln. Hier sind zwei verschiedene Rottöne
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18773
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten Hydroponischer Ansatz mit belebtem Boden
« Antwort #194 am: 10. Juli 2023, 17:46:27 »

Auch eine neue Pilzart fruchtet gerade auf der Insel der Sumpfkratzdistel. Etwa so groß wie ein Zwei Euro Stück.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel
Seiten: 1 ... 11 12 [13] 14 15   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de