Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Verspürst du Ambitionen, als viertes Standbein noch die Kombi Torf-Sägespäne-Flusssand auszuprobieren?
 (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
03. Februar 2023, 21:43:05
Erweiterte Suche  
News: Verspürst du Ambitionen, als viertes Standbein noch die Kombi Torf-Sägespäne-Flusssand auszuprobieren?
 (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|3|8|Alle menschlichen Organe werden irgendwann müde, nur die Zunge nicht. - Konrad Adenauer

Anzeige Spürck
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 11   nach unten

Autor Thema: Schwimmende Gärten  (Gelesen 10046 mal)

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17981
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #30 am: 16. März 2022, 11:06:53 »

Weil es bei meinen 'Techniken präzisierende Anfragen gegeben hat hier ein Update.

Ich verwende auch gewaschenen Flußsand, der hier kalkfrei ist. Ich mache immer den Essigtest wenn ich solche Substanzen ausprobiere. Also Essigessenz in ein kleines Glas geben und Proben des Materials versenken.

Steigen Blasen auf verwerfe ich das Material.


Mikrofasertücher habe ich aus verschiedenen Quellen. Was ich im Discounter finde sind in den Größen selten passend. Man kann aber auch die Inseln auf diese Größen zurechtschneiden. Ich lasse sie einfach überlappen.

Bessere Größen finde ich oft in Ein Euro Shops etc. da sind es schon mal 45 x 50.


Antibakterielle Geschichten wie Silberzusätze kann man auch finden, die sind natürlich zu vermeiden und sowieso teurer.

In den Stoffabteilungen von Kaufhäusern findet man Microfaserstoffe in Ballen meist Breiten von etwa 1,40 Metern. Hier bekomme ich den laufenden Meter für etw 4 Euro also 1,40 qm. Es ist allerdings ein flauschiges Material, dass man vorher auswaschen sollte weil es eine Oberflächenbehandlung hat. Warmes Wasser und ein wenig mechanisch walken scheint zu reichen. Dann ist es nicht mehr Wasserabweisend.

Bemoost sehr schnell.

Auch nur Ränder aus solchen Tüchern am Rand oder Dochte durch Löcher funktionieren ausreichend.

Einen Baumwollrest auf der Fläche oder ausschließlich funktioniert auch einige Jahre gut.


Ein Problem bei Mikrofaser ist, daß offene Schnittenden fusseln. Wenn man eine Nähmaschine hat kann man das einsäumen.  Die Ränder mittels eines Lötkolbens zu verschmelzen geht auch aber da habe ich wohl noch nicht die richtige Technik raus.  Da warte ich noch auf den richtigen Einfall. Kleber oder Silikon ist auch möglich aber auch da habe ich keine akzeptable Technik.


Styrodur habe ich auch über Kleinanzeigen im Netz gefunden. Da sind es oft Reste die man ab und an auch mal geschenkt bekommt.

Einzelne Platten verkauft auch mein Baumarkt, da gab es aber zum Jahreswechsel schon Lieferschwierigkeiten.Die Tragfähigkeit kann man immer auch durch leere Plastikflaschen etc. oder auch durch Reste solcher Platten erhöhen wenn man die drunter schiebt. Ist etwas umständlich aber wenn man das nicht wöchentlich umzieht durchaus praktikabel.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

lonicera 66

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5819
  • Farben sind das Lächeln der Natur... D-7a-420münN
    • Honey´s Universum
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #31 am: 16. März 2022, 11:19:42 »

Zitat
Die Ränder mittels eines Lötkolbens zu verschmelzen geht auch aber da habe ich wohl noch nicht die richtige Technik raus.  Da warte ich noch auf den richtigen Einfall.

Mikrofaserstoffe kann man sehr gut verschmelzen.

Die Stoffkante vorsichtig an einer Kerze oder Gasbrenner entlang führen. Abstand zur Flamme austesten, bei meinen Stoffen waren es ca. 3cm Abstand.
Gespeichert
liebe Grüße
Loni


Ich bin der Schatten, der die Nacht durchflattert und nicht "Everybodys-Darling"

Auch wenn ich bald 60 werde... Du kannst trotzdem auf meine Schuhe aufpassen, während ich auf der Hüpfburg bin!

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17981
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #32 am: 16. März 2022, 17:21:14 »

Danke Dir!
Den schlabbrigen Stoff entlangführen ist ein wenig umständlich aber da säge ich mir ein passendes Stück Holz zurecht.Da kann man den Stoff leicht draufspannen und schön zügig vorbeiführen.
Bei einem Einzelstück würde ich das einfach so machen.

Die Lötkolbenaktion sollte man im Freien machen da bleibt immer was dran hängen und stinkt. So wie Du das vorschlägst ist das deutlich schlauer.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17981
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #33 am: 12. April 2022, 15:47:27 »

Macht die Platten so dick wie Ihr sie kriegen könnt.
Schnee und Pflanzenwachstum sollte man nicht unterschätzen.
Das Tibeticum habitat war schon 5 cm über der Schwimmplatte eingesunken. Da waren nur 10 cm noch darüber vom Substrat.
Habe ich gerade festgestellt und gleich angehoben.
So total eingewachsen sieht das gut aus aber man verliert leicht die Kontrolle.

Ich fand das Substrat oben richtig nass als ich nach den Tibeticum Trieben geguckt habe. Da war die Platte nur 5 cm dick allerdings einige Teile von dickerem Material darunter geschoben. Hat nicht ausgereicht.
Nasses Holz und üppiges Pflanzenwachstum. Die Pflanzen bis auf die Tibeticum sehen alle sehr gesund aus

Bei den nicht eingewachsenen Kübeln sieht man das früher. Ausfälle sind noch nicht erkennbar. Der eine Trieb den ich von C.tibeticum aufgedeckt habe ist schön fest. Ob er noch wegfault werde ich ja bald sehen,
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17981
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #34 am: 02. Mai 2022, 20:13:01 »

Bisher sieht alles gut aus. Auf den zwei neuen Flößen vor dem Haus, blühen gerade die Trillium grandiflorum und die Cypripedium reginae treiben gerade an.
Sehe keinen Unterschied zu denen die im alten Teil verblieben sind.

Die Trillien in dem Kübel haben etwas Schneckenfraß. Macht aber nichts, den kreuzbestäubt habe ich sie schon.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17981
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #35 am: 02. Mai 2022, 20:15:41 »

Der letzte ist auf leeren Plastikkanistern. Dieser ist aus Styrodur.
Das gleiche Bild nur die Trillien sind nicht angeknabbert.  Im alten sind die Sämlinge wiedergekommen, aber das wird noch eine Weile dauern bis sie blühen.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

foxy

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2175
  • Oberösterreich 6b, 450m üM
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #36 am: 10. Juli 2022, 11:54:00 »

Jetzt hab uch mich doch entschlossen das Projekt "Partisanenschwimmgarten" zu realisieren.
Bei so viel Vorarbeit von dir hab ich gestern gleich die Planung und Ausführung der Arbeiten begonnen.
Drei Löcher in den satten Lehm gegraben wo bei stärkerem Regen Wasser steht.
Wassertonnen mit der Stichsäge eingekürzt.
Styropor Schwimmkörper zurecht geschnitten
Den Rand der Wassertonnen zugeschnitten für den Styropor Aufsatz
Vlies eingelegt
Gespeichert

foxy

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2175
  • Oberösterreich 6b, 450m üM
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #37 am: 10. Juli 2022, 11:59:11 »

Substrat Aufbau, Linke Insel:
Perlite
Lavagries
Lauberde
Mitte:
Kalkseinsplitt
Torf
Rechts:
Perlite
Lavagries
Torf


Gespeichert

foxy

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2175
  • Oberösterreich 6b, 450m üM
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #38 am: 10. Juli 2022, 12:09:03 »

In ein paar Tagen werd ich dann mit Moos und morschem Holz weiter machen.
Ach ja was ist denn eigentlich Sphagnummoos? Kommen die nur im Moor oder auch im Wald vor.
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17981
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #39 am: 10. Juli 2022, 12:10:07 »

Damit nicht bei Regen Erde reingeschwemmt wird, solltest Du die  Kübel etwa höher legen. Ansonsten ist es ein schönes Projekt.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17981
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #40 am: 10. Juli 2022, 12:12:01 »

Sphagnumarten kommen auch im Wald vor. Alle sind geschützt.
Ich kann Dir welche aus meinen schwimmenden Gärten zukommen lassen
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

foxy

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2175
  • Oberösterreich 6b, 450m üM
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #41 am: 10. Juli 2022, 12:19:15 »

Ja bei den Tonnen kommt noch Lehm als Füllmaterial rein. Wenn dann Gras herum wächst kommt dann nur mehr reines Regenwasse rein. Die Pfützen sind jetzt auch immer ganz klar.Das Regen-Wasser soll nämlich die Tonnen auffüllen.
Da wer'd ich dann in meinem Wald etwas Moos räubern.
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17981
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #42 am: 10. Juli 2022, 12:22:10 »

Lavagries könnte kalkhaltig sein, darum ist auch da Sphagnum vielleicht nicht lebensfähig.

Ich teste alle Bestandteile auf ihren Kalkgehalt indem ich Proben in ein Glas mit Essigessenz gebe. Wenn es dann Schaum oder auch nur ein geringes aufperlen gibt, kommt es nur auf Inseln wo ich kein Sphagnum zu halten beabsichtige.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17981
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #43 am: 10. Juli 2022, 12:28:57 »

Kräftigerer Regen wird auch dann immer ein wenig Erde reinspritzen. Bei Starkregen schwemmt es schon mal mehr rein.
Außerdem wird dir das Gras sehr schnell die feuchten Inseln von außen erobern. Die meisten Arten treiben fleißig Ausläufer. So ein  5 cm Rand wäre wirklich günstig.

Wenn Du allerdings sauren Gartenboden hast und auch nicht zu viel Nährstofflast ist kannst Du es so probieren. Allenfalls sehr empfindliche Gewächse könnten dann noch Probleme machen.
Cypripedium acaule oder ähnlich exotisches muß man leider besser absichern.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

foxy

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2175
  • Oberösterreich 6b, 450m üM
Re: Schwimmende Gärten
« Antwort #44 am: 10. Juli 2022, 13:28:54 »

Vielen Dank, mein Lehm hat pH 5,5. Lavagries schäumt mit 25% Essigsäure nicht, müsste passen.
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 11   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de