Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Was sollen die Schneeglöckchensammler erst sagen? Die finden etwas vollkommen Irres und dann kommt planthill und gähnt.  :-\ (staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. August 2019, 22:45:39
Erweiterte Suche  
News: Was sollen die Schneeglöckchensammler erst sagen? Die finden etwas vollkommen Irres und dann kommt planthill und gähnt.  :-\ (staudo)

Neuigkeiten:

|13|5|Ich finde das doof, wenn alles gleichzeitig blüht. (Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Spargelanbau  (Gelesen 5892 mal)

Hopsi

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
    • www.blumen-hops.de
Spargelanbau
« am: 05. Januar 2004, 11:52:38 »

Hat irdgendjemand von Euch Erfahrung mit Spargelanbau????
Würde so gerne mal Spargel kultivieren!!!!

LG

Hopsi
Gespeichert
Gehe behutsam mit der Erde um - Dalai Lama

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Spargelanbau
« Antwort #1 am: 05. Januar 2004, 12:53:04 »


Auch wenn ich den weißen Spargel lieber mag, würde ich heute nur noch den grünen anbauen. Es ist so viel einfacher, keine Hügel, kein Spargelstechen, nur einpflanzen, wachsen lassen, nach zwei, drei Jahren schon die erste Ernte einfahren...

Allerdings verbraucht Spargel viel Platz im Garten, wenn sich der Anbau überhaupt lohnen soll. Nicht geeignet für kleine Gärten mit intensiver Mischkultur und Rotation.


« Letzte Änderung: 05. Januar 2004, 12:54:44 von Susanne »
Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

Hans

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 482
  • Tagpfauenauge
Re:Spargelanbau
« Antwort #2 am: 05. Januar 2004, 13:37:35 »

Hallo Hopsi,

ich schliesse mich Susannes Beitrag an. Der Grüne macht viel weniger Arbeit und ist, wenn ich mich recht erinnere, sogar gesünder.

Wir haben ein Spargelbeet von etwa 8 x 5 Metern. Die Ernte ist aber nicht gerade üppig. Ein kleineres Beet rentiert sich meiner Meinung nach nicht.

Aber probiers ruhig aus! :D

Schöne Grüße
Hans
Gespeichert
Es ist eine immerwährende Erfahrung, dass derjenige, der Macht besitzt, dazu neigt, diese zu mißbrauchen, bis er an seine Grenzen stößt. (Charles de Secondat)

Hopsi

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
    • www.blumen-hops.de
Re:Spargelanbau
« Antwort #3 am: 07. Januar 2004, 08:31:11 »

Dank für den Hinweis.....den grünen mag ich aber nicht sooo gerne und wenn der weiße Spargel so viel Arbeit macht lasse ich es vielleicht doch besser und hole mir ihn lieber in Wallbeck. Zumal meine Flacke eh nur 30 qm2 wäre.
Tja war halt ein Wunschgedanke.

Hopsi
Gespeichert
Gehe behutsam mit der Erde um - Dalai Lama

Eva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9240
  • OÖ Nähe Linz 6b
Re:Spargelanbau
« Antwort #4 am: 07. Januar 2004, 17:04:08 »

Bei uns hat einer von den Nachbarn im Vorgarten ein Spargelbeet von ca. 1 x 3 m. Reicht für den Singlehaushalt anscheinend aus. Ist auch grüner Spargel.
Gespeichert
ich habe noch keine Internetdiskussion gesehen, die einen Sieger hatte (Quelle: Klartext Hund Blog)

potz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2966
Re:Spargelanbau
« Antwort #5 am: 07. Januar 2004, 20:35:05 »

Hab seit 8 Jahren 25 Grünspargelpflanzen = Beet 1,2m x 7m.
1xArbeit bei der Anlage - 3 Jahre Warten - min.10 Jahre Ernten.
Ergibt 10 üppige 2-Personen-Essen.

Warum irgendjmd. sich den Aufwand des Bleichspargelanbau antun oder die Preise am Markt bezahlen will, ist mir absolut schleierhaft.
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Spargelanbau
« Antwort #6 am: 13. Januar 2004, 08:22:09 »

Ich ernte nun auch schon viele Jahre von meinen Spargelpflanzen, von denen ich nun nicht einmal mehr weiß, ob ich damals grünen oder weißen gesät habe. Wenn ich weißen will, stülpe ich einfach einen schwarzen Kübel drüber, meist aber lasse ich das und es gibt wochenlang immer wieder mal köstliche Spargelmahlzeiten! Die Erntemenge hängt hier am Alpennordrand sehr von der Wetterlage von April-Juni ab....... Von Zeit zu Zeit pflanze ich wieder mal (selbst ausgesäte) Jungpflanzen, denn es dauert schon mindestens drei Jahre, bis man das erste Mal ernten kann und ein Frühjahr ohne Spargel wäre wohl keines mehr......
Grüsse Lisl
« Letzte Änderung: 04. August 2004, 07:41:08 von brennnessel »
Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Spargelanbau
« Antwort #7 am: 13. Januar 2004, 08:52:29 »



Lisl,
wenn du dich nach einer Mahlzeit deines grünen Spargels unwohl fühlst, dann hattest du weißen ausgesät.


Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

brennnessel

  • Gast
Re:Spargelanbau
« Antwort #8 am: 13. Januar 2004, 08:58:30 »



Lisl,
wenn du dich nach einer Mahlzeit deines grünen Spargels unwohl fühlst, dann hattest du weißen ausgesät.



na, dann war es eh grüner, liebe Susanne - hat sich noch niemand schlecht gefühlt nachher..... außer die portion war zu mickrig....
Gespeichert

Caracol

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1194
  • Live your dreams!
    • Nicht der Rede wert
Re:Spargelanbau
« Antwort #9 am: 13. Januar 2004, 23:39:17 »

Ich komme ursprünglich aus einer Spargelgegend und weiß, dass man Sandboden für den Spargel braucht, da es schließlich eine mediterrane Pflanze ist. Wie kommt ihr denn damit klar?
Gespeichert
Klimazone 8b - Südengland - 60m ü. NN

brennnessel

  • Gast
Re:Spargelanbau
« Antwort #10 am: 14. Januar 2004, 07:30:56 »

Ich komme ursprünglich aus einer Spargelgegend und weiß, dass man Sandboden für den Spargel braucht, da es schließlich eine mediterrane Pflanze ist. Wie kommt ihr denn damit klar?

Habe hier sehr humosen Boden, drum gedeiht er so gut, bis auf die tieferen Temperaturen eben, die mir bei manchen wärmeliebenden Pflanzen ein wenig Probleme bereiten . Gruß Lisl
Gespeichert

potz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2966
Re:Spargelanbau
« Antwort #11 am: 14. Januar 2004, 10:51:43 »

Ich komme ursprünglich aus einer Spargelgegend und weiß, dass man Sandboden für den Spargel braucht, da es schließlich eine mediterrane Pflanze ist. Wie kommt ihr denn damit klar?
Grünspargel akzeptiert anscheinend jeden Boden, bzw. bevorzugt sogar "nicht so leichte" Böden.
Meiner ist ziemlich schwer - kein Problem.
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de