Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes. (Salvador Dali)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. Juni 2021, 16:57:04
Erweiterte Suche  
News: Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes. (Salvador Dali)

Neuigkeiten:

|31|8|Jede eliminierte Schnecke bedeuten mindestens hundert Neuschneck weniger. (Erhamas GG)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Läusebekämpfung am Gemüse  (Gelesen 3896 mal)

Wattemaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1500
  • Ich liebe dieses Forum!
Läusebekämpfung am Gemüse
« am: 28. Juni 2005, 07:38:14 »

Da ist es ja doch nicht so angenehm, mit Gift zu hantieren.

Versucht habe ich es bei der beliebtesten Läuse Pflanze:den Dicken Bohnen und zwar mit Neem.
Hat aber keine Laus beeindruckt. Die DB waren ganz schwarz.
Und auf einmal sehe ich über den Läusen eine zweite Schicht Lebewesen, nämlich Marienkäferlarven und zwar Massen.
So viele habe ich noch nie auf einem Haufen gesehen.

Kann ich davon welche einsammeln und im Gewächshaus an die Paprikas setzen? Da fühlen sich die Läuse auch sehr wohl.

Hat jemand schon mal Erfolg mit Neem gehabt?
Gespeichert

Eddi

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 69
    • Meine Hühner - Live
Re:Läusebekämpfung am Gemüse
« Antwort #1 am: 28. Juni 2005, 07:54:25 »

Ich hab dieses und letztes Jahr Marienkäfer gesammelt und sehr erfolgreich im Gewächshaus ausgesetzt.
Dieses Jahr haben die fleisigen Käfer sogar mehrere Gelege im Gewächshaus angelegt.
Mein Lausproblem war innerhalb weniger Tage beseitigt.

Eddi
Gespeichert

fisalis

  • Gast
Re:Läusebekämpfung am Gemüse
« Antwort #2 am: 28. Juni 2005, 07:58:50 »

Funktioniert auch mit Florfliegenlarven.

Ansonsten: Läuse mit kaltem Wasserstrahl abspritzen, falls sie wirklich schaden. Bei meinen Dicken Bohnen warens zeitweise auch viele, auf die Ernte hatte das aber keinen Einfluss.
Gespeichert

cobbler

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 97
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Läusebekämpfung am Gemüse
« Antwort #3 am: 28. Juni 2005, 08:14:54 »

Marienkäfer sind immer ne gute Alternative zu Chemie ;)
und probieren geht über studieren
ich würde einfach mal die Larven im GH aussetzten und schauen was passiert.
Flohrfliegenlarven sind auch gut fürs GH
Gespeichert
mfg
cobbler

Wattemaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1500
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Läusebekämpfung am Gemüse
« Antwort #4 am: 29. Juni 2005, 07:38:12 »

Es sitzen nur die Marie-Larven auf den Dicken Bohnen.
Abspritzen kann ich die Läuse bei den DB nicht, da müßte ich 10 m Bohnen mit der Wäschsprühflasche absprühen, das dauert zu lang und einen Schlauchanschluß hab ich nicht beim Gemüse.
Im Gewächshaus sind die Tomten und Gurken beim Absprühen im Weg, aber da geht es mit der Flasche und dann den Rest zerquetschen, aber ich finde das einfach baba.
Dann werde ich nachher mal ein paar Larven sammeln.
Gespeichert

pocoloco

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1808
  • Ich liebe alles, was im Garten eßbar ist.
Re:Läusebekämpfung am Gemüse
« Antwort #5 am: 08. Juli 2005, 06:22:41 »

Hallo,

nun sind ja die Dicken Bohnen fast überall abgeerntet, aber dennoch für´s nächste Jahr: Mir sagte einer meiner übersiebziegjährigen Gartennachbarn, *die sind mir einfach unersetzlicher, als jedes Gartenbuch* :D :D :D, daß man die DB nach dem Fruchtansatz entspitzt, zum einen reifen sie dann schneller, zum anderen sind die DB dann relativ unatraktiv für Läuse, weil auch die sind ja Feinschmecker >:( und sitzen vorrangig auf dem zartesten Grün. 8) 8) 8)

LG

Uwe
Gespeichert
Wer Rechtschreibefehler findet, darf sie gerne behalten.

brennnessel

  • Gast
Re:Läusebekämpfung am Gemüse
« Antwort #6 am: 08. Juli 2005, 06:39:31 »

Du hast Recht, Uwe, solchen Tipps alter Gartenmenschen kann man blind vertrauen und es wäre so schade, wenn sie in Vergessenheit gerieten! Sie sind ja aus langjähriger Erfahrung entstanden und immer wieder weitergereicht worden.
LG Lisl
Gespeichert

Wattemaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1500
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Läusebekämpfung am Gemüse
« Antwort #7 am: 08. Juli 2005, 07:42:41 »

Uwe, das mit dem Entspitzen mache ich immer, aber:
Die Läuse sind immer schon da, bevor die Pflanzen ausgewachsen sind, also betrügt man sich entweder um einen beträchtlichen Teil der Ernte durch frühes entspitzen oder man betrügt sich um einen beträchtlichen Teil der Ernte wenn man wartet, bis alle Blüten aufgegangen sind.
Bis dahin haben die Läuse viel Zeit, sich zu vermehren und die Pflanzen tragen kaum noch.






Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Läusebekämpfung am Gemüse
« Antwort #8 am: 08. Juli 2005, 09:39:30 »

ich entspitze die dicken bohnen, wenn die unteren schoten sich zu formen beginnen. aber entspitzen heißt ja nicht, die halbe pflanze abzusäbeln. die paar blüten, die ich oben entferne, würden meist ohnehin nicht mehr ansetzen.
je früher ich die dicke bohnen stecke, desto weniger blattläuse gibt es. dieses jahr mitte märz, sobald der boden auf war.
für wintermilde gegenden gibt es sorten, die man im oktober steckt und die dann 3 wochen früher reifen sollen. das machen sie in england so und müßte auch an der dt. nordseeküste gehen.
gruß
Gespeichert

Unkraut

  • Gast
Re:Läusebekämpfung am Gemüse
« Antwort #9 am: 14. Juli 2005, 15:53:55 »

Wir haben schwarze Läuse an unseren Buschbohnen. Gerade sind die ersten Bohnen reif, da entdecke ich die fiesen Viecher und ihre emsigen Melker. Was kann ich tun? Gift lehne ich völlig ab, zumal die Bohnen ja noch weiter Blüten bilden. Ich habe die Hoffnung, daß die Untiere den Pflanzen nicht allzu viel Schaden zufügen. Ist diese Hoffnung berechtigt? Meine Versuche, die Viecher abzustreifen waren jedenfalls nicht von Erfolg gekrönt (zu aufwendig und zu rabiat für die zarten Pflänzchen).
Ratlosen Gruß von Unkraut
Gespeichert

Equisetum

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1249
  • Nomen est pictura
Re:Läusebekämpfung am Gemüse
« Antwort #10 am: 18. Juli 2005, 12:42:12 »

Ich habe gewartet, bis die ersten Läuse da waren, bevor ich die dicken Bohnen entspitzt habe. Da waren sie schon knapp einen Meter hoch.
Später kamen noch mal welche nach, aber die konnte ich abstreifen. Ist zwar unappetitlich, aber wirksam.
Gespeichert
Es lebe der Wandel

phacelia

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 125
  • Nur die Harten kommen in den Garten!
Re:Läusebekämpfung am Gemüse
« Antwort #11 am: 05. August 2005, 23:27:19 »

was macht man gegen läuse am rhabarber?
ich hatte sie heuer massig auf den stengeln sobald diese aussprießten und dann auch gleich die ameisen, die sie melkten. >:(

lg phacelia
Gespeichert
lg phacelia

Venga

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1467
  • Schleswig-Holstein
Re:Läusebekämpfung am Gemüse
« Antwort #12 am: 04. September 2005, 21:46:20 »

Hallo,

gegen Ameisen hilft Reinfarn.
Einfach ´nen Stengel ins Nest stecken oder zerrupft dünn um die Pflanzen legen.
Man kann mit Reinfarn auch Jauche oder Tee ansetzen. Das hilft gespritzt gegen viele Krankheiten und Insekten.

LG
Venga
Gespeichert
LG
Venga

Schlagfertigkeit ist der Einsatz von Intelligenz mit erhöhter Geschwindigkeit.
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de