Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Was du erhältst, nimm ohne Stolz an, was du verlierst, gib ohne Trauer auf.  Marc Aurel
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
05. August 2021, 17:03:30
Erweiterte Suche  
News: Was du erhältst, nimm ohne Stolz an, was du verlierst, gib ohne Trauer auf.  Marc Aurel

Neuigkeiten:

|8|1|Aber ist euch schon mal aufgefallen, dass Kröten hübsche Wanderrucksäcke haben? Die sehen aus wie kleine Kröten!  :D (Dunkleborus)

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Birnengitterrost  (Gelesen 3504 mal)

Irisfool

  • Gast
Re:Birnengitterrost
« Antwort #15 am: 17. Juli 2005, 19:01:27 »

Raphaela, Brennnesseln stehen da zufällig drunter, die brauche ich im Frühjahr immer für den Spinat! Aber vielleicht ist mulchen damit noch besser, die Erde ist dann damit ja bedeckt. iih werde es ausprobieren im fFühling, alles ist besser als die elende Chemie! Danke für deinen Tipp Lg
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Birnengitterrost
« Antwort #16 am: 17. Juli 2005, 19:05:51 »

Vielen Dank, Irisfool ;) ! Wieder was, wovon ich noch nie gehört habe... ::) !
Gespeichert

fisalis

  • Gast
Re:Birnengitterrost
« Antwort #17 am: 18. Juli 2005, 10:07:26 »

Der gemeine Wacholder (juniperus communis) ist kein Gitterrost-Zwischenwirt. Also nicht roden, ist auch für Vögel sehr nützlich. Vorbeugend kann man mit der kieselsäurehaltigen und daher zellwandstärkenden Ackerschachtelhalmbrühe gegen Birnengitterrost spritzen (dreimal nach dem Blattaustrieb nicht bei Sonne, nach drei Wochen wiederholen). Dann alle Blätter mit orangen (!) Punkten sorgfältig ablesen und vernichten. Mit dieser Methode hab ich die Krankheit bei meinen Spalieren nach nunmehr drei Jahren zurückgedrängt. Ganz gut ists noch nicht.
Gespeichert

Irisfool

  • Gast
Re:Birnengitterrost
« Antwort #18 am: 18. Juli 2005, 10:13:43 »

Die Wachholdersträucher sind vor 2 Jahren schon gerodet, heul! Auf Anraten eines sogenannten "sachferständigen Grossonkels".... Da kannte ich euch leider noch nicht. :-\LG
Gespeichert

Centranthus

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 141
  • Es gibt nix schöneres wie gärtnern!!
Re:Birnengitterrost
« Antwort #19 am: 21. August 2005, 13:18:09 »

Oh ja, ich hatte auch einen schönen Birnbaum, die Sorte wird bei uns `Katzenkopf`genannt, leider war er sehr anfällig für Birnengitterrost, jedes jahr im Sommer war der Baum orange und nicht mehr grün!!! Wir haben ihn gefällt weil er seit jahren nicht mehr geragen hat. :(

Wir würden gerne wieder einen Birnbaum pflanze, weis jemand von euch ob es resistente Sorten gibt????? ???
Gespeichert
Schöne Grüße aus Oberfranken!!!

Euer
Centanthus

Wenn du eine Stunde glücklich sein willst, so trinke Wein. Wenn du einen Tag glücklich sein willst, so feiere ein Fest. Wenn du ein Jahr glücklich sein willst, so heirate. WENN DU EIN LEBENLANG GLÜCKLICH SEIN WILLST WERDE GÄRTNER!!!!!!

brennnessel

  • Gast
Re:Birnengitterrost
« Antwort #20 am: 21. August 2005, 18:31:45 »

Centhrantus, auf demselben Platz, wo jetzt der Birnbaum stand, sollst du keinen Birnbaum setzen!
LG Lisl
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5401
Re:Birnengitterrost
« Antwort #21 am: 21. August 2005, 18:48:16 »

Birnen sind Rosenholzgewächse. Dort sollten erstmal keine anderen Rosenholzgewächse mehr hin, also beispielsweise auch keine Äpfe, heißt es immer. Die Wurzeln geben irgendeinen Stoff ab, der für die neuen Wurzeln unverträglich ist. Wie lange man warten muss, weiß ich aber nicht.

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Centranthus

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 141
  • Es gibt nix schöneres wie gärtnern!!
Re:Birnengitterrost
« Antwort #22 am: 22. August 2005, 18:01:41 »

Ach das ist kein Problem, wir haben viel Platz!!!!!!!! ;D
Ich kann ihn ohne Probleme wo ganz wo anders hin pflanzen! ;)
Gespeichert
Schöne Grüße aus Oberfranken!!!

Euer
Centanthus

Wenn du eine Stunde glücklich sein willst, so trinke Wein. Wenn du einen Tag glücklich sein willst, so feiere ein Fest. Wenn du ein Jahr glücklich sein willst, so heirate. WENN DU EIN LEBENLANG GLÜCKLICH SEIN WILLST WERDE GÄRTNER!!!!!!

Venga

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1467
  • Schleswig-Holstein
Re:Birnengitterrost
« Antwort #23 am: 04. September 2005, 21:32:11 »

Hallo,

der Zwischenwirt für den Birnengitterrost ist der Zierwacholder.

Bei http://www.bio-gaertner.de wird es beschrieben.

Dort steht auch einiges über verschiedene Birnensorten.

LG
Venga

Gespeichert
LG
Venga

Schlagfertigkeit ist der Einsatz von Intelligenz mit erhöhter Geschwindigkeit.

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5401
Re:Birnengitterrost
« Antwort #24 am: 04. September 2005, 21:48:28 »

Ja, der Wacholder ist als Zwischenwirt für Birnengitter bekannt. Wacholder sollte also immer möglichst weit von Birnenbäumen entfernt sein. Allerdings gibt es da ja noch Nachbars Garten. Dann hat man keinen Einfluss.

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de