Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Einfach klasse dass man mit euch so toll kindisch blödeln kann. (foxy)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Oktober 2021, 02:55:34
Erweiterte Suche  
News: Einfach klasse dass man mit euch so toll kindisch blödeln kann. (foxy)

Neuigkeiten:

|10|6| Dass mich Thommy morgens weckt und mir  zärtlich in die Nase beißt bin ich ja gewöhnt. Letzte Nacht schnappte er meinen rechten großen Zeh, lutschte ihn ewig ab und biß mich dann rein... (Barbarea vulgaris in dem Thread Gartentiger und ihr Personal 2019)

Seiten: [1] 2 3 4   nach unten

Autor Thema: ausgewählte Apfelsorten geeignet?  (Gelesen 2506 mal)

Hanna

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
ausgewählte Apfelsorten geeignet?
« am: 30. August 2021, 13:00:31 »

Hallo zusammen,

ich möchte gerne 3 Apfelbäume pflanzen.
Wichtigste Auswahlkriterien: Für Sandboden geeignet und robust gegenüber Krankheiten.
Nach ausführlicher Recherche bin ich zu folgender Auswahl gekommen:

1. Danziger Kantapfel - genussreif ab Ende September (bis Nov/Dez)
  + anspruchslos was den Boden angeht - sollte nur nicht zu trocken sein
  + blüht April-Mai, geringe Frostempfindlichkeit an Blüte
  - Anfälligkeit für Krebs (v.a. auf schweren Böden) und Schorf; schwach für Stippe und Fleischbräune
  - Auslichtung nötig für große Früchte
2. Luxemburger Triumph - genussreif ab Oktober (bis Dez)
  + stellt wenig Ansprüche an den Boden
  + sehr robust / wenig anfällig
  + blüht spät
  - tripolide Sorte
  - später Ertrag
  - später starke Alternanz
3. Finkenwerder Herbstprinz - volle Genussreife ab Januar (bis März)
  + anspruchslos was den Boden angeht - sollte nur nicht zu trocken sein
  + robust gegenüber Pilzen und Schädlingen
  + blüht April-Mai
  + guter Pollenspender
  + frühe, regelmäßige und reiche Erträge
  - benötigt Befruchter

  ? Danziger Kantapfel als Befruchter möglich/ausreichend, da gleiche Blüh-Zeit?

Was meint ihr zu diesen Sorten und zu dieser Kombi? Irgendetwas, dass ich unbedingt wissen/ beachten sollte?
Klimazone ist übrigens 8a.

Vielen lieben Dank! :)
Gespeichert

Tara2

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 744
Re: ausgewählte Apfelsorten geeignet?
« Antwort #1 am: 30. August 2021, 13:07:09 »

Finkenwerder Herbstprinz und Luxemburger Triumph sind sehr gute Sorten. Danziger Kant mag ich jetzt nicht so sehr aber geeignet ist er sicherlich.
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8225
Re: ausgewählte Apfelsorten geeignet?
« Antwort #2 am: 30. August 2021, 13:23:23 »

3 Apfelbäume auf Sandboden: https://forum.garten-pur.de/index.php?topic=39764.0
Geeignete Apfelsorten für Sandboden: https://forum.garten-pur.de/index.php/topic,65808.0.html
Obst auf Sandboden: https://forum.garten-pur.de/index.php/topic,26385.0.html

Wichtig ist auch, dass sie dir schmecken und du das erwünschte Reifefenster bekommst.
Gespeichert

Hanna

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Re: ausgewählte Apfelsorten geeignet?
« Antwort #3 am: 31. August 2021, 11:40:15 »

Vielen Dank Tara2 und cydorian für eure Rückmeldungen!

Dass der Geschmack vom Danziger Kantapfel nicht der allerbeste ist, steht auch auf verschiedenen Seiten. Will mich aber von solchen Beschreibungen nicht abschrecken lassen ;) Solange er nicht als ungenießbar eingestuft wird zumindest :D Ich glaube, sehr viele Apfelsorten schmecken mir.

Die 3 Forums-Seiten werd ich auf jeden Fall auch noch mal durchstöbern.

Kann jemand noch etwas zu der Befruchtung des Finkenwerder Herbstapfels sagen? Reicht der Danziger Kantapfel aus?

Lieben Dank :)

Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8225
Re: ausgewählte Apfelsorten geeignet?
« Antwort #4 am: 31. August 2021, 12:13:40 »

Ja, das sollte gut funktionieren.
Gespeichert

Galapagosfink

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 107
Re: ausgewählte Apfelsorten geeignet?
« Antwort #5 am: 31. August 2021, 14:41:47 »

warum hast du Dich für den Danziger Kantapfel entschieden?

die beiden anderen sing gut, schau doch mal hier:

https://bergischer-streuobstwiesenverein.de/apfelsorten/apfelsorten-beschreibungen-a-z/

vielleicht findest du eine Herbstsorte die besser schmeckt und auch auf Sandboden geeignet ist
Gespeichert

Galapagosfink

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 107
Re: ausgewählte Apfelsorten geeignet?
« Antwort #6 am: 31. August 2021, 14:46:43 »

Alternativen könnten sein:
Krügers Dickstiel
Discovery
Alkmene
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8225
Re: ausgewählte Apfelsorten geeignet?
« Antwort #7 am: 31. August 2021, 14:58:34 »

Der hat durchaus Vorteile. Dekorative, dichtverzweigte Kronen, windfest, kann optisch sehr schöne Äpfel haben, guter und sicherer Träger. Wenn ich einen Neuen pflanzen würde, dann weil es auch eine Spitzensorte für Saft mit erstklassiger Ausbeute ist. Um ihn zu essen wäre mit Hochstamm zu viel, weil er nicht lange haltbar ist. Für diesen Zweck würde ich ihn nur auf maximal mittelstarker Unterlage pflanzen.
Gespeichert

Hanna

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Re: ausgewählte Apfelsorten geeignet?
« Antwort #8 am: 31. August 2021, 19:34:52 »

Zitat von: Galapagosfink link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3745091#msg3745091 date=1630413707]
warum hast du Dich für den Danziger Kantapfel entschieden?

die beiden anderen sing gut, schau doch mal hier:

Link entfernt!1/apfelsorten/apfelsorten-beschreibungen-a-z/

vielleicht findest du eine Herbstsorte die besser schmeckt und auch auf Sandboden geeignet ist

Genau auf der Seite hatte ich nach möglichst resistenten Sorten geschaut  ;) und bei denen wiederum nach einer Sorte geschaut, die auch auf Sandboden geht.

Alkmene hatte ich auch zwischenzeitlich mit im Visier: scheint aber laut Recherche z.T. sehr anfällig zu sein (Feuerbrand, Obstbaumkrebs, Sonnenbrand, Spinnmilben) und "Damit sich die Apfelsorte gut entwickeln kann, ist jedoch auch auf einen triefgründigen und nährstoffreichen Boden zu achten". Spätfrostempflindlichkeit hatte ich auch noch notiert. Deswegen war die Sorte raus für mich.

Bei Discovery sehr ähnlich: nicht für Lagen mit Spätfrost, benötigt durchlässigen, nährstoffreichen Boden, der ausreichend Feuchte hält.

Der Krügers Dickstiel fiel raus, weil die "Früchte anfällig für Ebereschenminiermotte" sind. Zwar eher ein Problem in Schweden ( schwedenstube. de/blog/was-apfel-und-ebereschen-gemein-haben/), aber vorbeugend hatte ich mich gegen diese Sorte entschieden :D Außerdem ist es ja eher ein Lagerapfel und dafür hab ich schon den Finkenwerder Herbstprinzen.
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
« Letzte Änderung: 31. August 2021, 19:40:26 von Hanna »
Gespeichert

Hanna

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Re: ausgewählte Apfelsorten geeignet?
« Antwort #9 am: 31. August 2021, 19:39:47 »

Zitat von: cydorian link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3745098#msg3745098 date=1630414714]
Der hat durchaus Vorteile. Dekorative, dichtverzweigte Kronen, windfest, kann optisch sehr schöne Äpfel haben, guter und sicherer Träger. Wenn ich einen Neuen pflanzen würde, dann weil es auch eine Spitzensorte für Saft mit erstklassiger Ausbeute ist. Um ihn zu essen wäre mit Hochstamm zu viel, weil er nicht lange haltbar ist. Für diesen Zweck würde ich ihn nur auf maximal mittelstarker Unterlage pflanzen.

Ah, gut zu wissen. Ich möchte nämlich keinen Saft daraus machen. Wollte aber eh einen Halbstamm.
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Gespeichert

ringelnatz

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 662
Re: ausgewählte Apfelsorten geeignet?
« Antwort #10 am: 31. August 2021, 22:32:49 »

Zitat von: cydorian link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3745098#msg3745098 date=1630414714]
Für diesen Zweck würde ich ihn nur auf maximal mittelstarker Unterlage pflanzen.

Ah, gut zu wissen. Ich möchte nämlich keinen Saft daraus machen. Wollte aber eh einen Halbstamm.
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht

aber auf Sandboden doch bitte auf Sämling..?! Die werden auch auf Sand nicht wahnsinnig groß, und wenn dann erst nach Jahrzehnten. Ob Halb- oder Hochstamm ist ja eher eine kosmetische Frage, wenn es die gleiche Unterlage ist.
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8225
Re: ausgewählte Apfelsorten geeignet?
« Antwort #11 am: 31. August 2021, 22:39:04 »

Wenn ich sie pflanzen würde, dann auf Halbstamm. Hätte ich Sandboden, würde ich davon auf eine starke Unterlage mit einer anderen Sorte einen Ast aufveredeln.
Gespeichert

Pruimenpit

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 88
Re: ausgewählte Apfelsorten geeignet?
« Antwort #12 am: 01. September 2021, 08:13:29 »

Wenn ich sie pflanzen würde, dann auf Halbstamm. Hätte ich Sandboden, würde ich davon auf eine starke Unterlage mit einer anderen Sorte einen Ast aufveredeln.
So würde ich es auch machen. Ich habe den Danziger. Davon reicht ein Ast.

Der Apfelmann hat eine Aufstellung von    Apfelsorten für Sandböden.
Gespeichert

Pruimenpit

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 88
Re: ausgewählte Apfelsorten geeignet?
« Antwort #13 am: 01. September 2021, 08:39:32 »

Falls du noch einige andere Erfahrungen und Beschreibungen nachlesen willst (nicht nur Sorten für Sandböden!)

https://naturschutz-zum-mitmachen.de/alte-obstsorten/apfelsorten/

Dort wird z.B. der Danziger nicht für Sandböden empfohlen.

Aber jede Sortenwahl ist ein Experiment und jeder Autor hat andere Vorlieben, einen anderen Standort und zukünftig wohl auch ein anderes Klima.
Gespeichert

Hessenapfel

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 111
Re: ausgewählte Apfelsorten geeignet?
« Antwort #14 am: 01. September 2021, 09:23:15 »

Kurz zum Danziger.
Wir haben diesen als ur-alten Hochstamm im Garten stehen.
Trägt so gut wie immer reichlich, Äpfel reifen auch so gut wie immer aus.
Sehr gut v.a. für Saft und Mus, zum so Essen auch ok, wenngleich nicht spitze.
Wem es wichtig ist - sehr deokrativ.
Lagerung bis Januar/Februar im kühlen feuchten Keller möglich.
Als Tafelapfel auch gut wenn man Rosenäpfel mag.
Kann ihn insges. nur empfehlen.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de