Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich respektiere Menschen, aber nicht unbedingt Meinungen. Bristlecone
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. September 2021, 10:07:58
Erweiterte Suche  
News: Ich respektiere Menschen, aber nicht unbedingt Meinungen. Bristlecone

Neuigkeiten:

|4|4|hab ich bestimmt schon 15 Jahre, geht so mit dem Zuwachs. (Ulrich über Hosta Tattoo)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Birnenbäume wachsen nicht - Hilfe gesucht  (Gelesen 1044 mal)

marwing

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Birnenbäume wachsen nicht - Hilfe gesucht
« am: 11. September 2021, 17:29:29 »

Hallo,

ich wende mich an Euch, weil ich ein großes Problem mit meinen Birnenbäumen habe. Viele Obstbäume (Äpfel, Pflaume, Pfirsich, Reneclauden) treiben gerade dieses Jahr wie verrückt, zum Teil 1,50m-Triebe, nur die Birnen nicht.

Anbei ein paar Bilder. Auf dem ersten Foto sieht man von links nach rechts Gellerts Butterbirne, Köstliche von Charneux, Conference und hinten die Vereinsdechantbirne. Leider erkennt man keine Details, da die Fotos hier max. 80kb haben dürfen :(

Die Bäume sind seit 11/2018 im Boden, haben freie Baumscheiben, sind gegen Wühlmäuse im Drahtkorb eingepflanzt und wurden gedüngt. Sie haben vormittags bis Mittags Sonne, wachsen aber einfach nicht.

Manche bilden Blüten und Fruchtansätze, die kleinen Früchte fallen regelmäßig ab.
Sorgen bereitet mir besonders der Umstand, dass sich keine Äste bilden. An der Köstlichen von Charneux ist sogar ein Seittrieb abgestorben.

Der Garten sollte auch genügend Grundwasser haben, er liegt unmittelbar an einem Fluß.

Der Boden ist an sich sehr gut, der ph-Wert ist 7. Vor ein paar Jahren standen dort viele Ahorne im Wildwuchs, daher können noch verrottende Holzspäne im Boden sein, aber ich habe schon mit Mutterboden aufgefüllt.

Woran kann es liegen?

Was soll ich als nächstes machen um dem Problem auf die Spur zu kommen?

VG!

Gespeichert

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8352
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Birnenbäume wachsen nicht - Hilfe gesucht
« Antwort #1 am: 11. September 2021, 17:34:38 »

Willkommen im Forum, Marwing!

Auf welchen Unterlagen stehen denn die Birnen?
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

marwing

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Birnenbäume wachsen nicht - Hilfe gesucht
« Antwort #2 am: 12. September 2021, 10:27:18 »

Wenn ich das wüßte ....
Die Vereinsdechant ist glaube ich auf Quitte,
die anderen siehe dieses Foto  .....

Ein Clapps Liebling auf Sämling ist seit 2015 im Boden und bildet jetzt endlich Triebe, hat dieses Jahr zum ersten mal geblüht, aber keine Frucht behalten :(
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 10622
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Birnenbäume wachsen nicht - Hilfe gesucht
« Antwort #3 am: 12. September 2021, 11:05:34 »

http://baumschule-kraemer.de/german/tip_birnen_befruchtertabellen.htm
Eine erste Blüte wird meist abgeworfen.
Birnen brauchen gute Lagen um zu reifen. Hattest du keine Plätze mit mehr Sonne?
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

ringelnatz

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 659
Re: Birnenbäume wachsen nicht - Hilfe gesucht
« Antwort #4 am: 12. September 2021, 19:13:42 »

also die Köstliche von Charneux ist auf jeden Fall auch auf Quitte. (Cyd.)
Das könnte ein Grund für mangelhaftes Wachstum sein.
Wo hast du denn die anderen gekauft, sind die auch auf Quitte?
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15984
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Birnenbäume wachsen nicht - Hilfe gesucht
« Antwort #5 am: 12. September 2021, 20:50:19 »

Ich hab genau das gleiche Problem mit meinen Birnen gehabt, alte Sorten, Hochstämme (keine Ahnung, was für ne Unterlage, wahrscheinlich Sämling/starkwachsend?), 2006 neu gepflanzt.
Ich hab schweren Lehmboden, ein paar Meter weiter steht aber eine uralte Most/Stein/Kochbirne?, insofern dachte ich, der Standort wäre gut für Birnen.
Es waren 'Williams', 'Vereinsdechant' und noch zwei Sorten, eine ging direkt im Folgejahr ein.
Die andern wuchsen wenig (Williams) bis gar nicht.
Jahrelang.
Ich schnippelte auch mal dran rum, führte auch zu keinem Erfolg.

Die gleichzeitig weiter unten im Garten gepflanzten Äpfel waren dann irgendwann schon Bäume und trugen, die Birnen sahen aus, als ob sie erst vor 2 Jahren gepflanzt worden wären.
Vor 3-4-5 Jahren fingen zwei der drei Bäume dann doch an, auf einmal Höhe zu zu legen, wirklich längere Neutriebe zu machen.
Die Williams trug schon immer wieder mal ein bisschen, war auch etwas gewachsen, aber dann jahrelang auf gleicher Höhe verharrt.

Diesen Sommer ist mir nun auch noch dummerweise ein daneben abgesägter Bluthartriegelstamm drauf gekippt und hat die oberen zwei Drittel der mühsam herangewachsenen Krone abgebrochen  :P
Allerdings dachte ich, kaum dass das Malheur passiert war, ob es vielleicht wachstumsmotivierend sein könnte.
Und siehe da, inzwischen sind kräftige Neutriebe direkt unterhalb dem Bruch bzw. Schnitt ausgetrieben, die scheint jetzt also auch wachsen zu wollen.

Es hat geschlagene 10 Jahre bei mir gedauert, bis die Birnen in die Gänge kamen.
Woran es lag, leider keine Ahnung, vielleicht doch der Boden zu schwer, oder doch zu trocken (bis die Wurzeln in genügend Tiefe vorgedrungen waren).

Aber jetzt wachsen sie.
« Letzte Änderung: 12. September 2021, 20:56:41 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati et candelabrum

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

marwing

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Birnenbäume wachsen nicht - Hilfe gesucht
« Antwort #6 am: 14. September 2021, 22:36:52 »

danke Gartenplaner für deinen Bericht.
Hätte nicht gedacht dass es mit Birnen wirklich so schwierig sein kann.
Da ist vielleicht doch noch nicht alles verloren, aber soviel Geduld hatte ich nicht eingeplant. :)
Und man kann scheinbar nicht viel machen außer abzuwarten ???

Mir ist bei einer Williams Christ, die ich letzten Winter nach 5 Jahren Standzeit, in denen sich nichts getan hatte, umgepflanzt habe aufgefallen, dass sie keine neuen Wurzeln gebildet hatte! Und das bei gutem Gartenboden ....

Die Bäume sind alle aus Baumschulen, die Vereinsdechant ist von Dehner. Zu den Unterlagen habe ich keine weiteren Informationen, OK bei der Vereinsdechant ist noch das Etikett dran, muss ich demnächst mal nachsehen wenn ich im Garten bin.

Ob eine Bodenanalyse weiterhilft, ob bestimmte Mineralstoffe fehlen?
Gespeichert

JörgHSK

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 822
  • Südhang des Haarstranges-200m Blick ins Sauerland
Re: Birnenbäume wachsen nicht - Hilfe gesucht
« Antwort #7 am: 15. September 2021, 08:57:03 »

an manchen Standorten brauchen die manchmal etwas. Ich habe selber eine Stelle wo die Bäume in den ersten 2 Jahren trotz Schnitt fast überhaupt nicht gewachsen sind. Danach haben sie richtig losgelegt. Ich denke das dort erst das Wurzelwachstum zunimmt.
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 8108
Re: Birnenbäume wachsen nicht - Hilfe gesucht
« Antwort #8 am: 15. September 2021, 09:41:51 »

Wenn sie nur bis Mittags Sonne haben, stehen sie halbschattig. Birnen sind aber sehr lichtbedürftig. Die Bäume daneben sind grosse Waldbäume. In deren Umgebung haben manche Obstbäume nicht nur wegen Schattenwurf Probleme, sondern auch weil die weitreichenden Wurzeln der Waldbäume permanent Wasser und Nährstoffe abziehen. Dieses Jahr war Wassermangel nicht der Fall, aber sonst kommen dort Obstgehölze viel schneller ans Limit, zumal die Jahre vorher sowieso sehr trocken waren.

Waldrandstandorte haben noch mehr Nachteile. Die Windbremse von West begünstigt zum Beispiel Pilzkrankheiten.
Gespeichert

ringelnatz

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 659
Re: Birnenbäume wachsen nicht - Hilfe gesucht
« Antwort #9 am: 16. September 2021, 07:51:30 »

Ist bei dir evtl. zu viel Nässe das Problem?
Du schreibst, dass das Grundstück unmittelbar an einem Fluss liegt. Der umgebende Bewuchs sieht auch nach typischem Flussniederungsbewuchs aus. (Erle?, Weide?)
Birnenl mögen keine Staunässe. Wenn der Boden durchgehend nass ist, kann sich das Wurzelwerk nicht entwickeln.
Hast du mal ein (tieferes) Loch gegraben, um zu sehen, wo das Oberflächenwasser steht?
Abhilfe kann es wohl schaffen (habe ich gelesen..keine praktische Erfahrung), Hügel aufzuschütten, und die Bäume darauf zu pflanzen.
Gespeichert

marwing

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Birnenbäume wachsen nicht - Hilfe gesucht
« Antwort #10 am: 20. September 2021, 08:45:59 »

Wie hoch das Grundwasser steht weiß ich nicht. Beim Graben der Pflanzlöcher bin ich nicht auf Wasser gestoßen.

Aber da schon meine Großeltern Birnen angepflanzt hatten, die teils 80 Jahre sind heute noch stehen, kann es daran nicht liegen, glaube ich.
Aber kann es sein, dass der Boden durch den Fluss, den über die Jahre stark gewordenen Uferbewuchs (der Schatten macht) und die Lage zu kalt ist?

Ich würde mir weniger Gedanken machen, wenn ich wenigstens kleine Austriebe sehen würde. Aber da tut sich gar nichts!

Allein der 5-Euro-Busch Clapps Liebling vom Aldi, der an der schattigsten Stelle steht (!), der treibt gut aus.  :-\

Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 10622
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Birnenbäume wachsen nicht - Hilfe gesucht
« Antwort #11 am: 20. September 2021, 09:00:47 »

Es gibt Unverträglichkeiten bei manchen Sorten.
https://www.foeko.de/wp-content/uploads/2019/08/2-2019-birnen-teil-1.pdf
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 8108
Re: Birnenbäume wachsen nicht - Hilfe gesucht
« Antwort #12 am: 20. September 2021, 09:23:52 »

Die Baumschule hat sicher nicht auf ungeeignete Unterlagen veredelt. Die Sorten die nicht mit Quitte klarkommen sind zwischenveredelt, wenn Quitte als Unterlage gewünscht ist.

Zu hohes Grundwasser glaube ich nicht - das wäre bei Pyrus-Unterlagen eher ein Problem, die sind Pfahlwurzler und wollen runter, aber nicht bei Quittenunterlagen, die haben jedoch bei hohen ph-Werten Probleme. Eher zu wenig Wärme und Licht.
Gespeichert

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6747
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Birnenbäume wachsen nicht - Hilfe gesucht
« Antwort #13 am: 20. September 2021, 11:27:01 »

"..........Grundstück unmittelbar an einem Fluss liegt.............."

Ohne Näheres zu wissen, würde ich da gar kein Obst pflanzen.
Gespeichert
Gruß Arthur

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7685
Re: Birnenbäume wachsen nicht - Hilfe gesucht
« Antwort #14 am: 20. September 2021, 12:46:03 »

Der nahe Wald wird eher das Problem sein. Das kenne ich zur Genüge.
Ziehe mal einen dieser Krüppel raus und schau mal ob da wenigstens vernünftig Wuzeln dran sind, oder die gleich ausserhalb des Drahtkorbs von den Wühlmäusen regelmäßig wieder abgenagt werden.
Wie siehts mit Engerlingen aus? Auch die werden in manchen waldnahen Wiesen wieder zum Thema und lassen sich durch die Gitter nicht abhalten.
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben, Illertal, Raum Ulm
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de