Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Schmutzige Fensterscheiben sind gelebter Singvogelschutz! (anonymes Zitat)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
28. November 2021, 19:35:44
Erweiterte Suche  
News: Schmutzige Fensterscheiben sind gelebter Singvogelschutz! (anonymes Zitat)

Neuigkeiten:

|19|11|schlimm sind die Bestellungen, die man zwischen Ende November und Februar tätigt: die beete sehen leer aus und man glaubt, man habe sonders viel platz :D 8) ::) (rorobonn)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Kranke/weiße Eiche  (Gelesen 1514 mal)

Schabing

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Kranke/weiße Eiche
« am: 29. September 2021, 13:49:30 »

Hallo zusammen,

meine selbstgezogene Eiche ist seit längerer Zeit komplett weiß an den Blättern. Im Winter bei der Aufzucht war sie im Zimmer und seit es warm draußen ist, das ganze Jahr über im Garten. Zwei Meter vom Haus entfernt auf einem Tisch auf der Ostseite.
Sie wurde mit Nährstoffen unterstützt als es ihr nicht so gut ging, Aber es bessert sich nichts. Ich gehe davon aus, dass das eine Krankheit ist, da der Zustand anhält.

Ich bin für jede Hilfe dankbar.

Beste Grüße
Gespeichert

Jörg Rudolf

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 614
Re: Kranke/weiße Eiche
« Antwort #1 am: 29. September 2021, 14:38:07 »

Es ist sicherlich Mehltau. Der Befall im Spätsommer / Frühherbst ist typisch für Eichen und kommt auch in der Natur regelmäßig vor. Besonders werden junge Pflanzen und der Augusttrieb befallen. Unternehmen muss man jetzt nichts. Es werden nur die Blätter befallen, die ja demnächst ohnehin abfallen.
Gespeichert

Schabing

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Re: Kranke/weiße Eiche
« Antwort #2 am: 29. September 2021, 14:49:15 »

Ah, direkt mal paar Infos im Netz gefunden. Danke!
Die Blätter werden aber nicht absterben, wenn ich die Pflanze wieder mit rein nehmen?!

Ich habe folgendes gefunden:
"Milch und Backpulver haben sich zur Bekämpfung und Vorbeugung des Echten Mehltaus bewährt. Mischen Sie Roh- oder Vollmilch mit Wasser im Verhältnis 1:8 und besprühen Sie damit die betroffenen Pflanzen mehrmals die Woche."
Anscheinend muss man hier noch etwas Backpulver hinzugeben.

oder

50 Gramm Natron
2 Liter Wasser
20 Milliliter Rapsöl

Da es Hausmittel sind, spricht ja nichts dagegen diese einzusetzen da wir alles daheim haben.

Aber stimmt, die Eiche sollte ja Winterhart sein und draußen überleben können.
Gespeichert

Apfelbaeuerin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2182
  • Bayern, Klimazone 6b
Re: Kranke/weiße Eiche
« Antwort #3 am: 30. September 2021, 10:21:08 »

Aber stimmt, die Eiche sollte ja Winterhart sein und draußen überleben können.

Definitiv ist sie das ;D.
Auf keinen Fall im Haus überwintern.
Gespeichert
Liebe Grüße von der Apfelbäuerin



Wer Träume verwirklichen will, muss wacher sein und tiefer träumen als andere (Karl Foerster)

Schabing

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Re: Kranke/weiße Eiche
« Antwort #4 am: 30. September 2021, 16:17:45 »

Zitat von: Apfelbaeuerin link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3756594#msg3756594 date=1632990068]
Zitat von: Schabing link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3756248#msg3756248 date=1632919755]
Aber stimmt, die Eiche sollte ja Winterhart sein und draußen überleben können.

Definitiv ist sie das ;D.
Auf keinen Fall im Haus überwintern.

Hehe und wieso sollte Sie nicht im Haus überwintern? Wegen dem Mehltau?
Oder weil sie dann nicht mehr Winterhart ist?

Da gleich ein Frage dazu die mir schon immer im Kopf rumschwirrt. Wenn eine winterharte Pflanze im Winter drin ist/war und sich an die wärme gewohnt hat, kann man sie trotzdem noch raus tun im Winter oder ist das dann vorbei?
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Gespeichert

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6889
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Kranke/weiße Eiche
« Antwort #5 am: 30. September 2021, 16:29:11 »

Das ist wie beim Menschen,
ein Eskimo gehört nicht nach Angola,
und wenn der Winter rum ist, und du legst dich in die pralle Sonne.........................
Gespeichert
Gruß Arthur

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5491
  • Nördliches hessisches Hinterland
Re: Kranke/weiße Eiche
« Antwort #6 am: 30. September 2021, 16:50:21 »

Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Jörg Rudolf

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 614
Re: Kranke/weiße Eiche
« Antwort #7 am: 30. September 2021, 17:20:43 »

Pflanzen, die gewohnt sind ein Wechsel der Jahreszeiten zu erleben also eine Ruhezeit bei tiefen Temperaturen zu haben, reagieren meist sehr schlecht auf eine ständig warme Kultur bis hin zu Totalverlust. Ich würde den Sämling also an den endgültigen Standort nach draußen pflanzen oder wenn er im Kübel kultiviert werden soll in einen entsprechend großen Kübel draußen überwintern.
Gespeichert

Schabing

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Re: Kranke/weiße Eiche
« Antwort #8 am: 02. Oktober 2021, 13:40:06 »

Es scheint langsam besser zu werden, mit dem Milchgemisch. Aber mal abwarten.

Also dann muss ich mir jetzt überlegen, ob ich Ihn dauerhaft draußen lassen auch im Winter oder immer im Wechsel. Eigentlich soll das ja mal eine kleine Zimmerpflanze oder Bonsai werden. Aber auch wenn er dauerhaft im Zimmer stehen soll... will man ihn im Sommer bei tollem Wetter die Natur draußen nicht vorenthalten. Ist so ein Gefühl...

Meine Pinie ist nicht befallen, wächst aber auch nicht mehr seit nem halben Jahr. Der ist direkt als Bonsai geboren :P

Aber wie ich das verstanden habe, kann man eine Eiche die bspw. 10 Jahre nur im Zimmer war, schon noch in den Winter raus tun ohne dass sie stirbt.
Gespeichert

Secret Garden

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2846
  • Nordsüdwestfalen
Re: Kranke/weiße Eiche
« Antwort #9 am: 02. Oktober 2021, 22:18:59 »

Nur weil ein Bonsai klein ist, ist er nicht automatisch eine Zimmerpflanze. ;) Eichen und Kiefern gedeihen nicht im geheizten Wohnzimmer, die gehören nach draußen.
Gespeichert

Schabing

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Re: Kranke/weiße Eiche
« Antwort #10 am: 05. Oktober 2021, 17:25:41 »

Okay, dann hoffe ich, dass das arme kleine Bäumchen (naja die Pinie aber auch) den eisigen Winter und den Schnee überleben.

Update:
Die Milchkur kommt gut an, das weiße verschwindet. Aber die Blätter sind jetzt teilweise deutlich braun.
Ja das ist normal habe ich gelesen, aber interessant ist, dass sie Wochen gar Monate weiß waren aber nicht braun. Das kam erst mit dem Rückgang des weißen Zeugs.
Gespeichert

Schabing

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Re: Kranke/weiße Eiche
« Antwort #11 am: 22. Oktober 2021, 10:46:59 »

Update:
Ich glaube der Mehltau ging gut weg mit einer Wasser/Milch Mischung, welche ich 1-2 mal am Tag auf die Blätter sprühte.
Leider habe ich Sie nicht abgewischt, denn weiß blieben sie. Ich ging aber davon aus, dass das Milchreste waren. Die Blätter sind bereits weg.

Hoffentlich überlebt die Eiche den Winter im freien!

Noch eine Frage: Ist die Eiche auch in "Seramis" winterhart?
Habe so eine Vulcatec Erde eines Drittherstellers:
Link entfernt!1/Vulkatec-Kakteenerde-Premium-1-5-ltr/dp/B08NJSKZGW/ref=sr_1_5?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=2K8R94XCIZQ02&dchild=1&keywords=vulcatec+kakteensubstrat&qid=1634892184&sprefix=vulcate%2Caps%2C178&sr=8-5

Da das viel grobkörniger als Erde ist, könnte das Wasser viel eher Gefrieren oder die Wuzeln abfrieren, da sie freiliegender sind.

Danke soweit!
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Gespeichert

Asinella

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 423
  • Unterallgäu 680 m ü.M.
Re: Kranke/weiße Eiche
« Antwort #12 am: 22. Oktober 2021, 12:39:48 »

Die Eiche ist absolut winterhart, das Problem ist der Topf. Im Topf sind die Wurzel lange nicht so gut gegen Frost isoliert wie in der Erde.
Du kannst entweder die Eiche samt Topf in Gartenerde pflanzen. Dabei  musst Du aber darauf achten, dass sich auf keinen Fall Staunässe im Topf bildet, sonst können die Wurzeln faulen. Also evtl. noch eine Drainage-Schicht drunter geben.
Oder ohne Topf in Gartenerde eingraben (nicht tiefer als sie jetzt im Topf steht).
Oder den Topf in einen deutlich größeren Topf geben und den Hohlraum zwischen den Töpfen mit Blähton o.ä. auffüllen. So überwintere ich meine Pfirsichsämlinge. Und stell sie nicht südseitig, sondern nordseitig, das verhindert Austrocknung im Winter und zu frühes Austreiben im Frühjahr.
Gespeichert

Schabing

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Re: Kranke/weiße Eiche
« Antwort #13 am: 09. November 2021, 17:27:18 »

Danke für eure Hilfe soweit.

Ich wollte nicht, dass die Eiche den Winter stirbt. Daher habe ich sie reingeholt und lasse sie erst nächsten Winter draußen.

Man sollte vor dem Winter normal nicht umpflanzen und vll auch nicht nach einer Krankheit, aber evtl. packt die Eiche den Winter in dem Granulat nicht.
Habe sie jetzt in normale Erde gepackt.

Durch das Granulat hat sie aber unglaublich viele kleine Wurzeln gebildet, das ist sicherlich sehr gut. Aktuelles Bild ist angehängt, Blätter hat der Baum momentan keine.

Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10788
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Kranke/weiße Eiche
« Antwort #14 am: 10. November 2021, 16:24:53 »

Doch, der Herbst ist die beste Pflanzzeit für Gehölze, wie zB eine Eiche, die nach draußen gehört.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de