Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Heilige Dingsbums ist der Schutzpatron der Vergesslichen. (Werner Mitsch)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
04. Oktober 2022, 14:50:06
Erweiterte Suche  
News: Der Heilige Dingsbums ist der Schutzpatron der Vergesslichen. (Werner Mitsch)

Neuigkeiten:

|1|1|Auf ein Neues! :D

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Mangel oder Krankheit?  (Gelesen 1692 mal)

_NatureLove_

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 415
Re: Mangel oder Krankheit?
« Antwort #15 am: 04. August 2022, 21:06:03 »

Sieht echt nicht gut aus. 😑😫
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15990
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Mangel oder Krankheit?
« Antwort #16 am: 04. August 2022, 21:42:20 »

Rubira ist eine gute Unterlage für trockenen Boden. (Ich habe eine Aprikose auf Rubira, die wird nie gegossen.)

15 cm oben feucht ist nicht viel, die Wurzeln sind ja unten und nicht oben, d.h., das Wasser muss an die Wurzeln kommen. Bei trockenem Sandboden perlt Wasser zunächst einmal ab.
Zu häufiges Gießen verpimpelt die Pflanzen. Die sollen ja Wurzeln nach unten machen in die Tiefe und nicht an der Oberfläche. Als einmal in der Woche Schlauch ran und richtig lange langsam tröpfeln lassen. Den Baum auch mal etwas hängen lassen, aber nur etwas, er soll ja lernen, das Wasser unten ist...
Eine gute Möglichkeit ist auch, bei Neupflanzung ein Rohr mit einzugraben, also bis an die Wurzeln, welches man von oben mit Wasser befüllen kann, dann kommt das Wasser gleich dahin, wo es hin soll.
Vielleicht könnte Ihr solches noch nachholen.
Ist der Boden gemulcht? Womit?
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

_NatureLove_

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 415
Re: Mangel oder Krankheit?
« Antwort #17 am: 05. August 2022, 02:00:00 »

Okay. Es kam hier wohl zu Missverständnissen.  ;D

Super, dass bei dir die Unterlage Rubira auch das tut, was sie soll. 😅

Es sind mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht nur die oberen 15cm nass geworden, sondern darunter ist sicher auch alles nass. Tiefer als 15cm bin ich nicht gekommen, um zu fühlen, wie es in der Tiefe ist.
Ich gehe jedoch davon aus, dass in der Tiefe genug Wasser angekommen ist. Fast 20 große Kannen Wasser für ein 1,5 jähriges Bäumchen müssten meiner Meinung nach völlig ausreichend sein.

Nochmal zurück zum Anfang. Also tief wässern, Rohr verlegen wären eure Rettungsvorschläge. Und Schatten schaffen. Ich hab trotzdem ein ungutes Gefühl. Der Baum scheint sich nicht mehr zu erholen. 😓

Und Tiefenwässerung nur 1× pro Woche bei Neuanpflanzungen auf brandenburger Sand in Dürrezeiten mit 30-40Grad? Nach meiner Erfahrung schaffen das manche Gehölze. Andere nicht ohne Schaden.
« Letzte Änderung: 05. August 2022, 04:53:46 von _NatureLove_ »
Gespeichert

555Nase

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1551
  • 330m NN
Re: Mangel oder Krankheit?
« Antwort #18 am: 05. August 2022, 03:03:44 »

Bei ausreichender Wasserversorgung sieht das Gras auf der Baumscheibe bei mir so aus. >>>



Bei den gegenwärtigen Temperaturen gieße ich täglich, abgesoffen ist mir noch keine Pflanze.
Man kennt ja die Gießgewohnheiten nicht. Gießt man an den Baumstamm zehn Kannen, vertrocknet der Baum trotzdem, weil nichts an die äußeren Faserwurzeln kommt. Wenn manche Böden erstmal ausgetrocknet sind, nimmt die Erde gar kein Wasser mehr an. Hatte die Maus Hunger, nützt auch das Gießen nichts mehr.
Ferndiagnostisch ist die Lage immer schwer einzuschätzen. :-\
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

_NatureLove_

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 415
Re: Mangel oder Krankheit?
« Antwort #19 am: 05. August 2022, 04:31:50 »

Noch mal zu meiner ersten Nachricht. Mein Baum litt unter Wassermangel und ich wollte ja eigentlich nur wissen, ob der noch zu retten ist. 😅

Je nach Wetter/Wohnort/Standort/Boden/Gehölzart/Gehölzgröße und so weiter, gießt man halt unterschiedlich. 

Kennt Jemand eigentlich diese Baum-Wassersäcke und nutzt sie im Garten?😊
« Letzte Änderung: 05. August 2022, 04:55:14 von _NatureLove_ »
Gespeichert

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8201
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Mangel oder Krankheit?
« Antwort #20 am: 05. August 2022, 04:58:31 »

Die Säcke kenne ich, nutze sie aber nicht.

"... ist sicher auch alles nass...."

Auch wenn`s lästig ist, meine bescheidene Erfahrung kennt viele Totgiessungen.
Vor jedem Wässern empfehle ich Fingerprobe: Leicht spürbare Feuchte: Nicht giessen.
Zuviel Wasser geht sehr wohl, auch sehr schnell. Warme Nässe: Tot.

Kann so sein, muss nicht.
Gespeichert
Gruß Arthur

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2442
Re: Mangel oder Krankheit?
« Antwort #21 am: 05. August 2022, 07:29:05 »

Ja, diese Wassersäcke kenne und nutze ich.
Bei älteren Bäumen nützen sie nur bedingt, aus dem genannten Grund: Das Wasser soll nicht an den Stamm, sondern an die weiter vom Stamm befindlichen Feinwurzeln.
Gespeichert
Tja

_NatureLove_

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 415
Re: Mangel oder Krankheit?
« Antwort #22 am: 05. August 2022, 14:02:14 »

Vielleicht hätte ich zuerst erwähnen sollen, dass wir seit über 30 Jahren einen großen Garten besitzen. :D Abgesoffen ist uns auf jeden Fall noch nix und nur den Stamm gegossen haben wir auch noch nie.

Zurück zum Baum. Wie vermutet verliert er jetzt alle Blätter. Fast die Hälfte der Blätter liegen auf dem Boden.
Sehr ärgerlich.  :(
« Letzte Änderung: 05. August 2022, 15:12:47 von _NatureLove_ »
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15990
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Mangel oder Krankheit?
« Antwort #23 am: 05. August 2022, 14:06:57 »

Wühlmäuse im Untergrund können nicht eine weitere Ursache sein?

Ansonsten: ich würde ihn  erst mal stehen lassen und beobachten was er so weiter treibt.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Blush

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 645
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b
Re: Mangel oder Krankheit?
« Antwort #24 am: 05. August 2022, 14:14:31 »

Noch mal zu meiner ersten Nachricht. Mein Baum litt unter Wassermangel und ich wollte ja eigentlich nur wissen, ob der noch zu retten ist. 😅

Diese Frage hatte @bristlecone ja bereits beantwortet.

Einerseits schreibst du, du wüsstest nicht, ob unter den feuchten 15 cm auch Wasser angekommen sei. Andererseits schreibst du, du seist dir darüber sicher. Dass das dann zu vermehrten Nachfragen und evtl auch Vermutungen führt, kann ich nachvollziehen.

Zurück zu deiner Frage. Der Baum geht jetzt in den Notbetrieb. Nicht wachsen, sondern überleben. Alles, was nicht erhalten werden kann, wird abgestoßen. So ungefähr. Ich überlege gerade, ob du etwas schneiden kannst oder ob das kontraproduktiv wäre? Was sagen die Experten? Ich würde weiter schattieren und zusehen, dass eine totale Trockenheit auf der Baumscheibe nicht entsteht. Aber ohne Blätter angepasst gießen. Ist Rasen unter dem Baum? Evtl entfernen und stattdessen mulchen?
Gespeichert
Hol di fuchtig!

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15990
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Mangel oder Krankheit?
« Antwort #25 am: 05. August 2022, 14:21:36 »

Nicht schneiden. In Ruhe lassen.
Ist der Boden gemulcht darunter?
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

_NatureLove_

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 415
Re: Mangel oder Krankheit?
« Antwort #26 am: 05. August 2022, 15:09:39 »

Keine Wühlmäuse.
Schneiden würde ich ihn auch nicht.
Ansonsten hat der Baum eine sehr gute Baumscheibe. Kein Gras.
Boden ist jedoch noch nicht gemulcht. Hatten wir noch nicht geschafft. Mache ich jetzt am Wochenende gleich. Danke für den erneuten Hinweis.

Okay. Ich hatte befürchtet, dass der Baum bei kompletten Blattverlust auch gleich komplett abstirbt. Das war für mich noch nicht verständlich, warum er dann trotzdem überleben sollte. Bzw. dachte ich, dass er durch vollständigen Blattverlust so stark geschädigt wurde, dass er auch gleich abstirbt. Wenn noch eine Chance besteht, dass er überlebt und im Notbetrieb ist werde ich die Maßnahmen weiterhin durchführen. Ganz lieben Dank für die Vorschläge und weitere Erklärung.
Fast kompletter Blattverlust hatte ich eben auch noch nicht. Als Vergleich. Der neue Baum im Vorgarten hatte auch zum gleichen Zeitpunkt auch zu wenig Wasser bekommen. Einige wenige gelbe Blätter sind jetzt ebenfalls abgefallen. Der Baum im Vorgarten hat sich nach dem Gießen jedoch sofort wieder erholt. Allerdings hatten wir den Baum auch letztes Jahr im Herbst gepflanzt und nicht erst dieses Jahr.

Ansonsten Sorry für die verwirrenden Nachrichten zuvor.  ;D
Und danke für eure Hilfe. :-)
« Letzte Änderung: 05. August 2022, 15:23:29 von _NatureLove_ »
Gespeichert

_NatureLove_

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 415
Re: Mangel oder Krankheit?
« Antwort #27 am: 05. August 2022, 15:25:48 »

Vielen lieben Dank. Ich bin jetzt wieder etwas beruhigt, dass das Bäumchen noch eine Chance hat. Danke. <3
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15990
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Mangel oder Krankheit?
« Antwort #28 am: 05. August 2022, 15:37:38 »

Das Pflanzen im Herbst hat dem anderen Baum dann doch einen deutlichen Vorlauf gegeben. Da hast Du die empirischen Erkenntnisse sozusagen im Garten versammelt. ;)
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de