Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Hier fühl ich mich wohl, ihr seid genauso verrückt wie ich. (Katrinchen in einem Hepatica-Thread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
04. Juli 2022, 04:32:17
Erweiterte Suche  
News: Hier fühl ich mich wohl, ihr seid genauso verrückt wie ich. (Katrinchen in einem Hepatica-Thread)

Neuigkeiten:

|11|3|Bringt Rosamunde Schnee und Sturm, so steckt im Frühling noch der Wurm.

Seiten: 1 2 [3]   nach unten

Autor Thema: Baumstämme jetzt weißen - wer macht es?  (Gelesen 4067 mal)

cydorian

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8753
Re: Baumstämme jetzt weißen - wer macht es?
« Antwort #30 am: 13. Januar 2022, 17:32:18 »

Anfang Januar war es warm, da habe ich die Stämme mit dem teuren Lac Balsam weiss gestrichen. Letzte Woche dann heftiger Regen mit Wind, insgesamt an die 50mm. Man hat leider gesehen, dass auch die guten Mittel ihre Grenzen haben:



An der Westseite wurde schon wieder was abgespült, genau dort wo der Regenwind herkam. Die Ostseite ist ohne sichtbaren Einfluss geblieben. Der Anstrich von Bäumchen, die insgesamt im Windschatten standen blieb optisch auch wie er war.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11432
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Baumstämme jetzt weißen - wer macht es?
« Antwort #31 am: 14. Januar 2022, 11:45:13 »

Tja, Zeit zum antrocknen und leicht verkitten hatte der Anstrich eigentlich gehabt. Eventuell braucht er eine etwas höhere Mindesttemperatur um gut abzubinden und damit auch länger zu halten? 

Mehr Kleber würde ich jedenfalls nicht reinmachen, Dispersionsfarben wie Alpinaweiß und Co haben sich jedenfalls nicht bewährt, es schmiert die Rinde zu, versiegelt regelrecht.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

cydorian

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8753
Re: Baumstämme jetzt weißen - wer macht es?
« Antwort #32 am: 14. Januar 2022, 11:54:40 »

Wetter beim streichen war 12°C, trocken. Auch die Tage danach. Er hat auch gut gehalten - aber eben nicht dort, wo Wind und Regen eine Woche später draufprasselten. Da sind die Grenzen dieser Produkte sichtbar geworden.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11432
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Baumstämme jetzt weißen - wer macht es?
« Antwort #33 am: 14. Januar 2022, 12:06:33 »

Wenn dir mal langweilig ist probiere mal an 2-3 Bäumen einen Spritzbelag mit aufgelöstem Alaun, ob der nachträglich aufgebracht die Wetterstabilität erhöhen kann.
Hat nebenbei eine geringe bakteriostatische Wirkung und unter dem Namen schwefelsaure Tonerde ist es zum Selbstanmischen auch mit Biozertifizierung zugelassen.

Ich teste es evtl auch mal an dem mittlerweile schon älteren Anstich.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Ayamo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 943
  • Berlin/Potsdam, 7a, 35 m, Sand, 580 mm, 2500°
Re: Baumstämme jetzt weißen - wer macht es?
« Antwort #34 am: 17. Januar 2022, 23:20:22 »

Zur Ergänzung:
Auch bei dem herkömmlichen Kalkanstrich muss die Temperatur beachtet werden, es sollte gemäß Anwendungsempfehlung mindestens 10°C haben. Da ich spät dran war, war es schon deutlich kälter.
Nach Frosteinwirkung sieht es nun so aus:
 


Weißanstrich unter 10° aufgetragen, nach Frost



Das werde ich - dann bei ausreichender Temperatur - wiederholen müssen...
Gespeichert
Im schlechtesten Raum/ pflanz einen Baum/ und pflege sein!/ er bringt dir's ein. (J. L. Christ)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11432
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Baumstämme jetzt weißen - wer macht es?
« Antwort #35 am: 17. Januar 2022, 23:26:11 »

Ja, die Temperatur sollte man tatsächlich nicht vergessen als Faktor der zum Abbinden wesentlich mit beiträgt. Hier ein Foto von letzter Woche, gepinselt wurde Anfang Oktober. Also schon gut 3 Monate her. Blick von Südost, also fast Wetterseite, welche hier Südwest ist.
Aber auch hier muss demnächst nachgearbeitet werden.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Nordfeige

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 106
  • Schleswig-Holstein 7b Feige Aprikose Wein
Re: Baumstämme jetzt weißen - wer macht es?
« Antwort #36 am: 22. Januar 2022, 20:19:11 »

Zum Anstreichen der Bäume nehme ich eine Löschkalk/Wasserlösung. Die Konsistenz kann ziemlich flüssig sein, aber je dicker sie ist, desto länger hält sie am Baum.
Man braucht keine Zusatzstoffe wie Tapetenkleister, Milch oder anderes. Früher habe ich auch damit viel experimentiert und für mich festgestellt, dass sich reine Kalkbrühe am besten hält.
Gespeichert

555Nase

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1439
  • 330m NN
Re: Baumstämme jetzt weißen - wer macht es?
« Antwort #37 am: 23. Januar 2022, 01:46:28 »

Bäume angestrichen hab ich noch nie gemacht und auch keine Nachteile deshalb erlebt. Aber wer es unbedingt brauch, kann doch weiße Latexfarbe anteilsmäßig mit beimischen, die hält den ganzen Sud länger zusammen. >>> "Moderne Latexfarben sind hoch atmungsaktiv und gewährleisten den erforderlichen Luft- Feuchtigkeitsausgleich zwischen Wand und Raumluft auch in Badezimmern und anderen sensiblen Bereichen wie an Baumstämmen."
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

cydorian

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8753
Re: Baumstämme jetzt weißen - wer macht es?
« Antwort #38 am: 23. Januar 2022, 13:49:30 »

Ob die Kunstharze da drin dem Baum guttun, weiss ich nicht und ob solche Mitverwendung von Farben zu verstärktem abblättern führt, ist ein altes Problem von Latexfarbe auf ungeeignetem Untergrund.

Ich habe die Streicherei wegen Rindenbrand begonnen. Wenn dir die Hälfte deiner Bäume daran krepiert, fängst du an jedes bisschen zu probieren, das dir Hoffnung einer Verbesserung gibt. Weissanstrich ist eine dieser Hoffnungen. Da mach ich auch keine Experimente mit anderen Farben, hör mir aber gerne an wenn jemand damit Experimente gemacht hat :-)
« Letzte Änderung: 23. Januar 2022, 14:26:09 von cydorian »
Gespeichert

555Nase

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1439
  • 330m NN
Re: Baumstämme jetzt weißen - wer macht es?
« Antwort #39 am: 23. Januar 2022, 16:32:27 »

Latex wurde sogar zur Wundbehandlung, statt Baumwachs empfohlen.
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

cydorian

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8753
Re: Baumstämme jetzt weißen - wer macht es?
« Antwort #40 am: 23. Januar 2022, 17:09:16 »

Nur, dass da schon seit Jahrzehnten kein Latex mehr drin ist, sondern Kunstharze, Kunststoffbindemittel.

Zitat
Heutzutage ist in Latexfarbe kein Latex mehr enthalten. Früher wurde Latex als Bindemittel beigefügt, doch mittlerweile greifen Hersteller auf günstigere Alternativen wie Kunstharz zurück. Die Herstellung von Latex aus dem Saft des Kautschukbaums wurde zu aufwendig und damit zu teuer.
Quelle: https://www.obi.de/magazin/bauen/wand/latexfarbe
Gespeichert

Nordfeige

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 106
  • Schleswig-Holstein 7b Feige Aprikose Wein
Re: Baumstämme jetzt weißen - wer macht es?
« Antwort #41 am: 23. Januar 2022, 18:30:11 »

Zum Anstreichen der Bäume nehme ich eine Löschkalk/Wasserlösung. Die Konsistenz kann ziemlich flüssig sein, aber je dicker sie ist, desto länger hält sie am Baum.
Man braucht keine Zusatzstoffe wie Tapetenkleister, Milch oder anderes. Früher habe ich auch damit viel experimentiert und für mich festgestellt, dass sich reine Kalkbrühe am besten hält.
Ich verwende diesen Weißanstrich auch für die Wundbehandlung und finde die Wirkung überzeugend. Wozu braucht man Chemie, wenn reiner Kalk die besten Ergebnisse zeigt. Außerdem wird der Kalk irgendwann durch Regen in den Wurzelbereich des Baums abgespült, was bei unserem leicht saurem Boden gut ist. Die Aprikosen freuen sich für eine Extraportion Kalk.
Gespeichert

Alastor

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 73
Re: Baumstämme jetzt weißen - wer macht es?
« Antwort #42 am: 23. Januar 2022, 22:07:22 »

Ich überlege, sobald unsere Obstbäume und der Bienenbaum gepflanzt werden, diese auch zu Weißen.
Sobald es soweit ist, schaue ich hier nochmal rein, da waren ein paar wirklich interessante Vorschläge und Versuche dabei.
An sich finde ich es ja optisch schon immer etwas seltsam geweißte Baumstämme im Garten stehen zu haben, aber wenn man dafür länger etwas von den Bäumen hat, ist es das denke ich mal wert :D
Gespeichert

555Nase

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1439
  • 330m NN
Re: Baumstämme jetzt weißen - wer macht es?
« Antwort #43 am: 24. Januar 2022, 01:41:49 »

Nur, dass da schon seit Jahrzehnten kein Latex mehr drin ist, sondern Kunstharze, Kunststoffbindemittel.

Zitat
Heutzutage ist in Latexfarbe kein Latex mehr enthalten. Früher wurde Latex als Bindemittel beigefügt, doch mittlerweile greifen Hersteller auf günstigere Alternativen wie Kunstharz zurück. Die Herstellung von Latex aus dem Saft des Kautschukbaums wurde zu aufwendig und damit zu teuer.
Quelle: https://www.obi.de/magazin/bauen/wand/latexfarbe

Ich fasses ja nicht. 8) Aber ob jetzt Kunstharz für den Stamm schädlich ist ? Schon wegen der Atmungsaktivität würde ich es einfach mal ausprobieren.
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

cydorian

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8753
Re: Baumstämme jetzt weißen - wer macht es?
« Antwort #44 am: 24. Januar 2022, 13:54:05 »

Nur zu. Ich werd lieber drauf verzichten, es an eigenen Bäumen zu probieren. Wenn irgendwelche schwer zuweisbaren Effekte auftreten wie z.B. ein vermindertes Wachstum hab ich nichts dazugelernt. Sowas kann man ja auch auf Wassermangel oder sonstwas schieben.

Wenn ich es ausprobieren würde, dann in einer Art Plantagensituation, identische Sorten, identisches Alter, identische Verhältnisse, ein Teil bepinselt, einer nicht. Da ich das bei Äpfeln nicht habe, bleib ich bei den erwiesen verträglichen und umweltfreundlichen Mitteln.
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de