Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Heute Barbarazweige schneiden! Blüten gibt es dann zu Weihnachten.  :)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
04. Dezember 2021, 21:08:56
Erweiterte Suche  
News: Heute Barbarazweige schneiden! Blüten gibt es dann zu Weihnachten.  :)

Neuigkeiten:

|31|5|immer nur Ostsee und Horizont ist auch nix. (Gänselieschen)

Titel Wilde Wiesen
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Buchempfehlung für Neu-Schrebergärtnerin und Gartenanfängerin  (Gelesen 956 mal)

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4019
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN

Im weitläufigeren Verwandtenkreis hat seit Anfang diesen Jahres jemend neu einen Schrebergarten übernommen und sie ist Gartenanfängerin.

Nach nun ihrer allerersten Gartensaison hat sie mich nach einer Buchempfehlung gefragt, in erster Linie wohl für den Gemüseanbau, aber durchaus auch für das ganze Rundherum, also auch Gartenpflege und Stauden.
Es ist vermutlich schwer, das alles in einem Buch abzudecken.

Ich habe damals in meinen allerersten Gartenanfängen vor mehr als 30 Jahren mit "Der Biogarten" von Marie-Luise Kreuter angefangen.
Ihr ist aber ganz besonders wichtig, dass sie vor allem jeweils getrennt nach einzelnen Monaten geordnet jweils vor allem für die entsprechenden Gemüse Pflanzanleitungen und richtige Erntezeitpunkte usw. bekommt, weil sie sich sonst in dem Gewirr der Möglichkeiten verliert, wie sie sagt.

Natürlich könnte sie sich reine Anpflanztabellen auch im Internet runterladen. Aber sie würde halt gerne ein gutes Buch darüber haben.

Habt ihr Empfehlungen, die ich ihr weitergeben könnte?
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9871
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Buchempfehlung für Neu-Schrebergärtnerin und Gartenanfängerin
« Antwort #1 am: 05. November 2021, 12:56:19 »

Ein Rat für jeden Gartentag

Gibts in dutzenden Auflagen und hat sich tatsächlich bewährt bis man es aus dem FF abspulen kann.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2872
  • Leipziger Tieflandsbucht, 175 m, 7a
Re: Buchempfehlung für Neu-Schrebergärtnerin und Gartenanfängerin
« Antwort #2 am: 05. November 2021, 13:07:48 »

Franz Böhmig, „Rat für jeden Gartentag“. Die alten DDR-Auflagen sind antiquarisch oft für kleines Geld zu bekommen, aber sortenmäßig natürlich nicht ganz up-to-date. Die neuzeitlicheren Auflagen kenne ich nicht aus eigener Anschauung. Aber das meiste von den Tips aus der DDR-Zeit gilt auch heute noch.

Edit: thuja war schneller  ;)
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9871
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Buchempfehlung für Neu-Schrebergärtnerin und Gartenanfängerin
« Antwort #3 am: 05. November 2021, 13:11:00 »

Sortenmäßig nehmen die meisten doch eh was leicht verfügbar ist. Und ansonsten gibts viele Wege und Saatgut zum spielen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2872
  • Leipziger Tieflandsbucht, 175 m, 7a
Re: Buchempfehlung für Neu-Schrebergärtnerin und Gartenanfängerin
« Antwort #4 am: 05. November 2021, 13:15:19 »

Das stimmt, aber mancher Anfänger freut sich dann doch über konkrete Leitlinien: „Spinatsorte xy eignet sich besonders für den Winteranbau. Dafür muß man sie Ende September säen.“
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3022
Re: Buchempfehlung für Neu-Schrebergärtnerin und Gartenanfängerin
« Antwort #5 am: 05. November 2021, 13:30:38 »

Ich habe zwar schon von kleinauf immer gegärtnert. Der erste richtige Garten und die große Leidenschaft dafür kamen aber  vor 6 Jahren.
Mich hat damals fast gestresst, :P dass ich nicht genau wusste, was wann zu tun ist, was man überhaupt alles tun kann, wenn man will ;).
Ich habe nach Überblick, Struktur gesucht.
In diesem Zustand  ;D habe ich den "Quickfinder Gartenjahr" als allerersten, einfachen und gut aufgemachten Zugang, als  sehr hilfreich empfunden!

Heute bin  entspannt geworden, was das angeht, Naturnähe meines Garten ist mir wichtig und so stören im Quickfinder nun auch vereinzelte  Tipps, wie ich denn Ameisen loswerde usw.. Aber über diese Makel kann man hinweglesen und dann bietet das Buch Anfängern eine erste Strukturierung.
"Rat für jeden Gartentag" habe ich erst etwas später mit Gewinn gelesen.



« Letzte Änderung: 05. November 2021, 13:32:52 von Weidenkatz »
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Aramisz78

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 881
Re: Buchempfehlung für Neu-Schrebergärtnerin und Gartenanfängerin
« Antwort #6 am: 05. November 2021, 15:13:10 »

Wenn sie von der Rat für jeden Gartentag erschrecken würde,  es gibt ein ziemlich gutes Buch von Carolin Engwert : Abenteuer Garten.
Direkt auf Schrebergarten angepasst, mit Hintergrundinfos auch, persöhnliche Erzählungen (macht nicht so trocken) und auch etwas zeitgemäß angepasst.

Für lustige Minuten und aufbauend bei Misserfolgen: Der kleine Gartenversager von Stefan Schwarz. Da kann man/frau herzlich lachen und erkennt sich selbst öfters.. ;)
Gespeichert

Rainer03

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Re: Buchempfehlung für Neu-Schrebergärtnerin und Gartenanfängerin
« Antwort #7 am: 09. November 2021, 18:34:48 »

Ich habe mir für diesen Fall ein Abo von : Der praktische Gartenratgeber besorgt. Da sind für jeden Monat verschiedene Themen dabei. Auch Verbandsnachrichten etc. was mich nicht interessiert, im großen und ganzen aber für mich lesbar und günstig. Aber eigentlich kommt man mit einem Buch doch garnicht über die Runden.
Gruß Rainer
Gespeichert

Nova Liz

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18794
Re: Buchempfehlung für Neu-Schrebergärtnerin und Gartenanfängerin
« Antwort #8 am: 09. November 2021, 18:50:42 »

Ich habe damals in meinen allerersten Gartenanfängen vor mehr als 30 Jahren mit "Der Biogarten" von Marie-Luise Kreuter angefangen.
Und das halte ich immer noch für das beste Buch für einen Garteneinsteiger.Monatskalender hin und her,aber man muss auch erst einmal grob die Zusammenhänge (zB.Boden,Pflanzenansprüche etc.) verstehen.Außerdem wird Grundwissen im Breitspektrum verständlich vermittelt.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9871
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Buchempfehlung für Neu-Schrebergärtnerin und Gartenanfängerin
« Antwort #9 am: 09. November 2021, 22:04:57 »

Ja, es braucht schon beide.

Nach 3 Jahren Praxis ist man dann drüber hinausgewachsen und kennt die Fehler in den Büchern.

Ich würde aber tatsächlich für die beiden Bücher plädieren, das ist allemal besser als über Youtube zu der Erkenntnis zu kommen, das ernten ohne Hochbeet und Upcycling nicht möglich ist.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2872
  • Leipziger Tieflandsbucht, 175 m, 7a
Re: Buchempfehlung für Neu-Schrebergärtnerin und Gartenanfängerin
« Antwort #10 am: 10. November 2021, 17:08:01 »

Für lustige Minuten und aufbauend bei Misserfolgen: Der kleine Gartenversager von Stefan Schwarz. Da kann man/frau herzlich lachen und erkennt sich selbst öfters.. ;)

Das wird demnächst auch bei mir einziehen. Ich hoffe auf mindestens so viele Momente zum Schmunzeln wie in Jakob Augsteins „Die Tage des Gärtners“  ;)
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

Alva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4614
  • Wien, 8a
Re: Buchempfehlung für Neu-Schrebergärtnerin und Gartenanfängerin
« Antwort #11 am: 10. November 2021, 17:28:16 »

Ok, ist kein Buch, aber man kann es lesen: ich finde den wöchentlichen Newsletter https://www.gartenkalender-online.de vom Ulmer Verlag ganz nützlich.
Gespeichert
My favorite season is the fall of the patriarchy

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4019
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re: Buchempfehlung für Neu-Schrebergärtnerin und Gartenanfängerin
« Antwort #12 am: 10. November 2021, 17:39:27 »

Hallo ihr Lieben,

da sind ja reichlich Vorschläge, ich danke euch!  :-* Sie bekommt von mir die Vorschläge alle weiter gegeben.

Sie bekommt jetzt aber erstmal "Ein Rat für jeden Gartentag". Darüberhinaus kann sie sich nach und nach das Ein oder Andere andere besorgen, bzw. da gibt es ja auch noch 2 erwachsene Töchter, die immer mal nach Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenken für sie suchen.

Die Welt der Gartenbücher ist ja schier unendlich und gerade für Anfänger ist es ja nicht so einfach, Spreu vom Weizen zu trennen, es gibt ja tatsächlich auch einiges an "Mist". Mit mehr Erfahrung kann sie sich später dann ja auch an zunehmend speziellere Gartenliteratur wagen, je nachdem wohin ihre weiteren Gartenvorlieben sich hinentwickeln werden.

Gespeichert

Aramisz78

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 881
Re: Buchempfehlung für Neu-Schrebergärtnerin und Gartenanfängerin
« Antwort #13 am: 10. November 2021, 17:43:55 »

Für lustige Minuten und aufbauend bei Misserfolgen: Der kleine Gartenversager von Stefan Schwarz. Da kann man/frau herzlich lachen und erkennt sich selbst öfters.. ;)

Das wird demnächst auch bei mir einziehen. Ich hoffe auf mindestens so viele Momente zum Schmunzeln wie in Jakob Augsteins „Die Tage des Gärtners“  ;)

Auf den Strassenbahn zu lesen zieht schon einige verwunderte Blicke an sich.. jedenfalls wenn man so "zurückhaltend wiehert" wie ich.. ;)
Dein Buchempfehlung muss ich nachschauen. :)
Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4019
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re: Buchempfehlung für Neu-Schrebergärtnerin und Gartenanfängerin
« Antwort #14 am: 10. November 2021, 17:47:47 »

Ich habe damals in meinen allerersten Gartenanfängen vor mehr als 30 Jahren mit "Der Biogarten" von Marie-Luise Kreuter angefangen.
Und das halte ich immer noch für das beste Buch für einen Garteneinsteiger.Monatskalender hin und her, aber man muss auch erst einmal grob die Zusammenhänge (zB.Boden,Pflanzenansprüche etc.) verstehen.Außerdem wird Grundwissen im Breitspektrum verständlich vermittelt.

Ich gucke da auch heute noch sehr oft rein, im Laufe der letzten 30 Jahre habe ich 3 unterschiedlliche Auflagen verschlissen besessen, das erste gekaufte,  für mich damlals Neue besteht, da immer im Garten parat liegend, nur noh aus einer mehr oder weniger Loseblatt-Sammlung. Man bekommt es in diversen Auflagen  gut antiquarisch auf Buchmärkten.


Ok, ist kein Buch, aber man kann es lesen: ich finde den wöchentlichen Newsletter https://www.gartenkalender-online.de vom Ulmer Verlag ganz nützlich.

Danke, da werde ich mich zuerst mal anmelden, ist bestimmt auch für mich nützlich.  8)
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Partnerprogramm Abebooks
Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de