Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Heute Barbarazweige schneiden! Blüten gibt es dann zu Weihnachten.  :)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
04. Dezember 2021, 20:59:51
Erweiterte Suche  
News: Heute Barbarazweige schneiden! Blüten gibt es dann zu Weihnachten.  :)

Neuigkeiten:

|30|5|Wenn im Mai die Bienen schwärmen, sollte man vor Freude lärmen

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: „Gewächsschrank“ (fürs Wohnzimmer) für 3000 €  (Gelesen 955 mal)

Cepha

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 118
Re: „Gewächsschrank“ (fürs Wohnzimmer) für 3000 €
« Antwort #15 am: 25. November 2021, 10:48:46 »

Ja, Licht ist im Winter das Limit, wobei lokales Klima und Breitengrad eine große Rolle spielen. Wien (Wolfgang Palme) ist in dr Hinsicht was völlig anderes als Hamburg.

Die typischen Kleingewächshäuser mit Polycarbonatstegplatten überall halte ich für den Winteranbau bei uns für schlecht geeignet. Offiziell gehen da zwar 75-80% des (sichtbaren) Lichts durch, aber das gilt nur für direkte Einstrahlung im 90° Winkel zur Platte. Bei diffusem Licht sind es eher 50-60%.

Und das gilt für den Neuzustand, billige Polycarbonatplatten trüben sich rasch ein. Dazu noch 10% Verlust für die Verschattung durch die Trägerkonstruktion (gilt für alle Verglasungen) und weitere Abzüge für Verschmutzung, ws bei dünnen Polycarbonatplatten ebenfalls ein erhebliches Problem ist.
Summa summarum kann man am Ende froh sein, wenn da 40% des Lichts im Inneren ankommen.

Für Tomaten im Sommer ist das immer noch okay, für die reine Überwinterung von Kübelpflanzen in deren Wachstumspause logischerweise auch, aber für den aktiven Anbau von Gemüse ist es in den trüben Monaten bei uns zu wenig. Manche Leute packen dann auch noch Stryporplatten dran oder Noppenfolie, das macht es noch schlimmer.

Man muss daher für den Wintergemüseanbau schon die geeigneten Frühbeete oder Gewächshäuser haben, die auf Lichteinfall (und sehr gute Belüftung, im Winter sehr wichtig!) optimiert sind. Wärme ist sekundär, das Problem beim Gemüseanbau im Winter unter Glas ist eher die Hitze als der Frost. Auch die Versalzung des Bodens kann ein Problem sein.

Ist aber ein spannendes Thema für einen anderen Thread. :-)

Der Kasten hier ist ja für Leute, die nicht wirklich gärtnern wollen mit schmutzingen Händen und Regen und so. Trotzdem hoffe ich darauf, dass die Leute das Zeug dann ernten, wenn es erntereif aussieht und nicht dann, wenn es ihnen die App sagt. Das fand ich dann schon etwas schräg.

Für mich wäre eine automatische Steuerung (und Überwachung?) in meinem Vivarium für fleischfressende Pflanzen grundsätzlich schon interessant. Allerdings hab ich mir einmal sowas für einen längeren Urlaub gebaut mit dem Resultat, dass ein billiger LED Treiber nach wenigen Tagen die Sicherung hat fliegen lassen (war Pech, der lief davor schon Jahre), damit war leider sowohl die Beleuchtung als auch und Bewässerung für Wochen ausgefallen sund entsprechend ist mir leider ein Großteil der (teuren) Pflanzen gestorben.

MfG
« Letzte Änderung: 25. November 2021, 10:51:28 von Cepha »
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9871
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: „Gewächsschrank“ (fürs Wohnzimmer) für 3000 €
« Antwort #16 am: 25. November 2021, 12:05:12 »

Ja, wir haben ja schon einen Thread für das Thema.

Durch die Gartenvereintechnische Deckelung auf 6m² GH-Fläche und fehlenden Stromanschluss sind meine Pläne dazu allerdings wenig konkret.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Bock-Gärtner

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 276
  • Rhein-Main-Tiefland - 7b/8a - Weinbauklima
Re: „Gewächsschrank“ (fürs Wohnzimmer) für 3000 €
« Antwort #17 am: 25. November 2021, 22:09:02 »

Als Themenstarter wollte ich mich einfach mal für eure kompetenten Beiträge bedanken. Am interessantesten fand ich die Informationen darüber, was im Winter im kleinen und im großen Stil (ohne grüngewaschene Schädlingsbrutstätte!) möglich ist.
Gespeichert
"Je mehr ich weiß, desto mehr erkenne ich, dass ich nichts weiß." (A. Einstein)

Cepha

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 118
Re: „Gewächsschrank“ (fürs Wohnzimmer) für 3000 €
« Antwort #18 am: 26. November 2021, 15:46:52 »

Als Themenstarter wollte ich mich einfach mal für eure kompetenten Beiträge bedanken. Am interessantesten fand ich die Informationen darüber, was im Winter im kleinen und im großen Stil (ohne grüngewaschene Schädlingsbrutstätte!) möglich ist.

Hier findest Du mehr zum Wintergemüse in unseren Breiten: https://forum.garten-pur.de/index.php/topic,60330.0.html
Gespeichert

Bock-Gärtner

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 276
  • Rhein-Main-Tiefland - 7b/8a - Weinbauklima
Re: „Gewächsschrank“ (fürs Wohnzimmer) für 3000 €
« Antwort #19 am: 29. November 2021, 22:24:58 »

Danke dir!  :)
Gespeichert
"Je mehr ich weiß, desto mehr erkenne ich, dass ich nichts weiß." (A. Einstein)
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de