Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Sondermeldung aus wichtigem Anlass: Er ist wieder da! :D + Weitere Infos hier!
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
30. November 2021, 22:37:30
Erweiterte Suche  
News: Eine Uhr, die fünf Minuten vorgeht, wird selten zurückgestellt. (Unbekannt)

Neuigkeiten:

|26|10|Hat deine Blaufichte Husten? (blubu)

Partnerprogramm Gewürzland
Seiten: [1] 2 3   nach unten

Autor Thema: Herbstlaub essen?  (Gelesen 1073 mal)

Microcitrus

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Herbstlaub essen?
« am: 25. November 2021, 13:58:36 »

Beim Zusammenkehren des Fall-Laubs und Verbringen auf den Igel/Waschbär/Marder/Ratten-Haufen fiel mir der edle Geruch so mancher Herbstlaubsorten auf. Walnussblätter duften - nicht sonderlich verwunderlich - nach Nussgeist und Magenbitter, Süßkirschenlaub nach Nusskuchen mit Karamellnote (Lebkuchenbaum ist keiner in der Nähe) und Feldahornlaub nach würziger Suppe.

Wurden solche Blätter verkocht? Bei grünen Weinblättern, Bananenblättern und Blattgemüse kann ich es nachvollziehen, aber Herbstlaub? Einstreu für Tiere vielleicht, aber als Suppengrundlage?

Gab es sowas in Hungerzeiten?
Gespeichert

Zausel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4073
    • (... )
Re: Herbstlaub essen?
« Antwort #1 am: 25. November 2021, 14:10:28 »

... Igel/Waschbär/Marder/Ratten-Haufen ...
Da müßte der Hunger der Gärtner(-innen) doch recht groß sein.
Ich habe schon viel Laub zusammengekerht, solche Ideen hatte ich dabei aber nicht.    ;D 
So viel Muße, das Laub durchzuschnuppern, hatte ich auch noch nie.    :-\

Außerdem dürfte diese Thema eher nicht in die Gartenküche gehören!
Gespeichert

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15900
    • garten-pur
Re: Herbstlaub essen?
« Antwort #2 am: 25. November 2021, 15:24:40 »

Warum denn nicht?
Ich finde das eine ganz interessante Idee mit duftendem Laub zu kochen!  :D

Ich könnte mir gut vorstellen, dass man im Dampfbackofen zB Kartoffeln mit Laub aromatisiert.
Leider ist das Laub vom Sezuanpfeffer schon lange weg. Das ist auch hocharomatisch. Mit Fisch sicher traumhaft! Oder in feine Streifen geschnitten, wie man es mit Kaffirlimonenblättern macht oder frittiertes Laub.
Da gibt es sicher noch andere Möglichkeiten.  :)
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17134
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Herbstlaub essen?
« Antwort #3 am: 25. November 2021, 15:34:52 »

Du machst ja tolle Vorschläge Nina. Danke :-*
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15900
    • garten-pur
Re: Herbstlaub essen?
« Antwort #4 am: 25. November 2021, 15:38:52 »

 :D

Es wird doch auch zB mit Heu gekocht. Dann ist doch Laub gar nicht so abwegig.  :)
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14945
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Herbstlaub essen?
« Antwort #5 am: 25. November 2021, 15:39:32 »

Du bist sicher nicht der erste Mensch, der sich das fragt. Hier ist jemand nur so weit gekommen, dass junge, austreibende Blätter einiger weniger Bäume genießbar sein könnten.

Ninas Idee, sie zum Aromatisieren zu nehmen,  finde ich spannend.

Russische (sowjetische) Bücher haben sich oft mit essbaren Wildpflanzen beschäftigt.  Baumblätter sind mir daraus nicht in Erinnerung,  schon gar keine alten. Oft wird da erwähnt, dass vor allem Taigajäger dies oder das essen würden und man denkt sich so: ... wenn sie kurz vorm Verhungern sind.
Gespeichert

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15900
    • garten-pur
Re: Herbstlaub essen?
« Antwort #6 am: 25. November 2021, 15:45:48 »

... knuspert man auch Rinde ...  ;)

Man könnte auch einen Tee machen und den dann als Flüssigkeit für ein Risotto verwenden.

Hier und Hierist auch noch etwas zum Thema.
Meistens geht es aber um junge Blätter.
« Letzte Änderung: 25. November 2021, 16:01:28 von Nina »
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14945
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Herbstlaub essen?
« Antwort #7 am: 25. November 2021, 15:46:18 »

Und herzlich willkommen
Gespeichert

Lachs im Zweifel

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 10599
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: Herbstlaub essen?
« Antwort #8 am: 25. November 2021, 15:54:52 »

dass junge, austreibende Blätter einiger weniger Bäume genießbar sein könnten.
Was heißt könnten ;)? Maitriebe vieler Nadelbäume (Tanne, Fichte, Kiefer) sind gesund und lecker (harzig-säuerlich). Ein guter Snack für zwischendurch :D. Junge Rotbuchenblätter schmecken ebenfalls leicht säuerlich, sind aber etwas zäh. Und ich glaube, junge Blätter/Austriebe von Weißdorn und Linde wurden uns damals auch empfohlen ??? ... bei irgendeiner Waldexkursion. Ist lange her :).
Gespeichert
"Dein ganzes bisheriges Leben war ein einziges Training für diesen Augenblick!" R.L.A.

APO

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3682
    • Unser Garten
Re: Herbstlaub essen?
« Antwort #9 am: 25. November 2021, 16:01:53 »

Vielleicht kann man Smoothie draus machen. Mit Traubenzucker dann bekommt man noch eine Kraftinjektion. ;D
Gespeichert
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten
Gruß Jörg

Cydonia

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 560
  • Region Basel 300m / Wallis Sonnenseite 1100m
Re: Herbstlaub essen?
« Antwort #10 am: 25. November 2021, 16:04:29 »

Warum denn nicht?
Ich finde das eine ganz interessante Idee mit duftendem Laub zu kochen!  :D

Ich könnte mir gut vorstellen, dass man im Dampfbackofen zB Kartoffeln mit Laub aromatisiert.
Leider ist das Laub vom Sezuanpfeffer schon lange weg. Das ist auch hocharomatisch. Mit Fisch sicher traumhaft! Oder in feine Streifen geschnitten, wie man es mit Kaffirlimonenblättern macht oder frittiertes Laub.
Da gibt es sicher noch andere Möglichkeiten.  :)

Danke für den Tipp. Das werde ich nächstes Jahr wirklich versuchen - allerdings vor dem Herbst.
Gespeichert
"Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen." (Cicero)

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1307
Re: Herbstlaub essen?
« Antwort #11 am: 25. November 2021, 16:17:53 »

Interessantes Thema.
Das man getrocknetes "grünes" Laub zum Aromatisieren oder Würzen verwendet, ist ja nichts Neues.
Mit Herbstlaub kann man sicher experimentieren. Man sollte aber bedenken, dass auf dem Boden liegendes Laub, das feucht wird, rasch von Mikroorganismen, insbesondere Schimmelpilzen, besiedelt wird. Dabei können außer Schimmelpilzsporen auch Mykotoxine gebildet werden.
Man sieht dem Laub den beginnenden Schimmelpilzbefall nicht unbedingt an.
Deshalb besser nur kurz vorm Laubfall gepflücktes oder gerade eben frisch abgefallenes Laub verwenden!
Gespeichert
Hausgeist hat recht!

iggi

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 353
  • Mittelfranken, sandig und trocken, 7a, 279 m ü. NN
Re: Herbstlaub essen?
« Antwort #12 am: 25. November 2021, 16:18:30 »

Wir essen ja viele Blätter!
Mit Lorbeer wird aromatisiert, Kaffirlimetten wurden schon genannt.
Die meisten Kräuter: Basilikum, Petersilie, Dill, Zitronenmelisse, alles Blätter.
Junges Birkenlaub kann man auch essen.
Aber wenn die Bäume das Laub abwerfen, sind die besten Inhaltsstoffe wohl raus; das würde ich nicht mehr essen.
Aber zum Aromatisieren? Warum nicht?
Gespeichert
Liebe Grüße

Iggi

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9842
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Herbstlaub essen?
« Antwort #13 am: 25. November 2021, 16:19:09 »

Profis nehmen Rosmarinlaub zum aromatisieren von Kartoffeln.  ;)

Zum Herbstlaub: ich würde vor dem Verzehr/Aromatisieren evtl abklären ob die Aromatik nicht von Schimmelpilz-Sekundärmetaboliten kommt.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

iggi

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 353
  • Mittelfranken, sandig und trocken, 7a, 279 m ü. NN
Re: Herbstlaub essen?
« Antwort #14 am: 25. November 2021, 16:22:23 »

Profis nehmen Rosmarinlaub zum aromatisieren von Kartoffeln.  ;)
*gacker*  ;D
Gespeichert
Liebe Grüße

Iggi
Seiten: [1] 2 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de