Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Und ist das Thema richtig ruiniert, dann blödelt man ganz ungeniert.  ;D  (crambe)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
11. August 2022, 08:12:12
Erweiterte Suche  
News: Und ist das Thema richtig ruiniert, dann blödelt man ganz ungeniert.  ;D  (crambe)

Neuigkeiten:

|4|6|Blattläuse haben ein geradezu unmoralisches Vermehrungsbestreben. (Anubias)

Partnerprogramm Gewürzland
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 48   nach unten

Autor Thema: Was gibt/gab es im Dezember 2021  (Gelesen 25340 mal)

Rinca56

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 380
Re: Was gibt/gab es im Dezember 2021
« Antwort #15 am: 01. Dezember 2021, 20:04:25 »

Wow, cooles Rezept - reines Soulfood :D!
Berichte bitte, wie es war.

Ja, allerfeinstes Soulfood 😊😊😊 genau das richtige grade  Fotos schaffe ich selten, weil ich immer sofort probieren muss
Gespeichert
“Ich bin viel weniger launisch, wenn mein Hund und ich unter uns sind.”―Bob Peterson

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11255
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: Was gibt/gab es im Dezember 2021
« Antwort #16 am: 01. Dezember 2021, 20:06:30 »

Inachis, gebackenes Wurzelgemüse ist was Feines und Deine Kombi gefällt mir gut. Und Gartenladys Chicoree könnte mir auch gut schmecken.

Alva, wie bissfest sind sie denn noch? Vlt kann man daraus einen Salat machen. Dafür brauch man ja eher festere Bohnen. Oder mal im Schnellkochtopf unter Druck setzen. Vlt hilft das etwas. Natron im Kochwasser soll helfen, hab ich aber noch nicht ausprobiert. Vlt kann man die Dinger ja auch wie Gewürzgürkchen einlegen und ein paar Wochen ziehen lassen. Wegwerfen würde ich die nicht so schnell ;).


Heute gab es Steckrübenpüree mit Majoran-Zwiebeln, Äpfeln und Rot/Blutwurst. Das Ganze wegen der Lebensmittelverträglichkeiten in drei verschiedenen Ausführungen ;D.
Gespeichert
"Dein ganzes bisheriges Leben war ein einziges Training für diesen Augenblick!" R.L.A.

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16490
    • garten-pur
Re: Was gibt/gab es im Dezember 2021
« Antwort #17 am: 01. Dezember 2021, 20:21:51 »

Köstlich Quendula! Wir wollten heute eigentlich auch Blutwurst in dieser Richtung machen.
Ich hatte aber leider keine passende Wurst gefunden deshalb Plan B.  ;)
Gespeichert

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18615
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|70
Re: Was gibt/gab es im Dezember 2021
« Antwort #18 am: 01. Dezember 2021, 20:41:35 »

. Ein herrlich altmodischer Geschmack.  :)

der teller trägt es in die jetztzeit, sieht gut aus!
Gespeichert
pro luto esse

moin

"(…) die abstrakten worte, deren sich doch die zunge naturgemäß bedienen muß, um irgend welches urteil an den tag zu geben, zerfielen mir im munde wie modrige pilze." hugo von hofmannsthal – der brief des lord chandos

störfall

uliginosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7621
  • Carpe diem!
Re: Was gibt/gab es im Dezember 2021
« Antwort #19 am: 01. Dezember 2021, 21:44:11 »

Hier gab es heute Geflügelleber mit Boskoop und roten Zwiebeln.

Und ich habe heute auch vergeblich nach geeigneter Blutwurst gesucht.  ;D

In diesem Link zum Ärzteblatt lese ich eher, dass alle Kinder nicht optimal versorgt sind: "Kritisch bei allen drei Ernährungsformen sei die Versorgung mit Vitamin B2, Calcium, Jod sowie Vitamin D" (Gerade zu Pandemiezeiten: Ohne Vitamin D keine T-Zell-Antwort)

und "Die vegan und vegetarisch essenden Kinder hatten jedoch eine signifikant niedrigere Eisenversorgung als die Mischkostler."

Das klingt nicht nach guter Versorgung. Um so schöner finde ich es, dass die Takis heute Blutwurst bekommen haben.  :D

Anscheinend können 8-jährige Jungen gar nicht so viel Reis und Bohnen essen wie sie bräuchten um ihren Nährstoffbedarf zu decken. Manche haben dann zum Glück eine Oma, die Fleisch anbietet statt veganer Süßigkeiten.  :P


« Letzte Änderung: 01. Dezember 2021, 21:50:00 von uliginosa »
Gespeichert
Viele Grüße aus dem Trockengebiet, Uli

Kübelgarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7912
  • Nordhessen, 400 m ü. NN
Re: Was gibt/gab es im Dezember 2021
« Antwort #20 am: 01. Dezember 2021, 22:21:28 »

War schon Salz in der Soße? Bohnen bleiben angeblich hart, wenn Salz im Kochwasser ist. Ich habe das aber noch nie ausprobiert, ob das stimmt.

Martina (vom Kochduo Moritz) sagt immer ... Hülsenfrüchte gleich beim Kochen salzen, später gehts nicht mehr rein in die Hülsenfrüchte und man braucht weniger.
Ich salze auch immer gleich

Ich denke durch die Säure der Tomatensoße sind die Bohnen nicht weich geworden
Gespeichert
LG Heike

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11824
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Was gibt/gab es im Dezember 2021
« Antwort #21 am: 01. Dezember 2021, 22:43:13 »

Man lernt also nie aus ;D Die Frage ist, wer den Mythos des Nach-dem-Kochen-Salzens in die Welt gesetzt hat, an den ich mich immer gehalten habe. Nicht unwesentlich ist aber auch das Ablaufdatum - schlecht werden Hülsenfrüchte zwar nicht so schnell, aber sie brauchen dann länger, u.U. viel länger,  sie zerfallen bei hartem Kern. Und Käferbohnen brauchen sowieso länger.

Hartes Wasser und Säure problematisch

Eines brauchen alle Hülsenfrüchte, um weich zu werden: viel Wasser. Deshalb kommen sie erst gekocht in eine Sauce.
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

Tara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5592
Re: Was gibt/gab es im Dezember 2021
« Antwort #22 am: 01. Dezember 2021, 23:07:57 »

Ich mache öfter diese kleinen schwarzen Bohnen - nach 24 Stunden einweichen sind sie noch immer weichgeworden, allerdings koche ich sie mehrere Stunden, nicht nur eine. Ob Salz gleich oder später, scheint kaum einen Unterschied zu machen. Auch sind sie öfter mal mehr als einjährig. :P

Ich habe heute Lauch eingefroren, Bete eingelegt, und eben schmort ein Weißkohl-Curry auf dem Herd (mit Zwiebel, Möhre, dem kleingeschnippelten Rest der "Frikadellen" (zur Beruhigung: Ich habe sie zur Seite getan, ehe ich sie fürs vorherige Abendbrot in die Pilzsauce tat), diversen Gewürzen, Knoblauch, Erdnußbutter und Kokosmilch.
Gespeichert
Wahrheit ist etwas so Kostbares, daß Politiker nur sehr sparsam damit umgehen. - Mark Twain.

Alva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5254
  • Wien, 8a
Re: Was gibt/gab es im Dezember 2021
« Antwort #23 am: 02. Dezember 2021, 07:59:18 »

Wegwerfen würde ich die nicht so schnell ;).
:-[ Zu spät.  :-[
Schnellkochtopf habe ich auch keinen.  :-\

Ich denke durch die Säure der Tomatensoße sind die Bohnen nicht weich geworden
Du hast vermutlich recht.

und "Die vegan und vegetarisch essenden Kinder hatten jedoch eine signifikant niedrigere Eisenversorgung als die Mischkostler."
Das macht mir auch Sorgen, aber ich kann sie ja nicht zwingen, Fleisch zu essen.  :-\
Gespeichert
My favorite season is the fall of the patriarchy

uliginosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7621
  • Carpe diem!
Re: Was gibt/gab es im Dezember 2021
« Antwort #24 am: 02. Dezember 2021, 09:53:12 »

Interessant, das mit der Tomatensauce habe ich auch schon öfter beobachtet: Wenn man Gemüse darin kocht braucht es viel länger um gar zu werden. Deshalb gare ich jetzt immer erst alles ohne Tomaten(sauce/püree) und gebe Tomaten erst spät zu.

Bohnen, Linsen und Kichererbsen lasse ich erst ankeimen, bevor ich sie koche. Bei der Keimung werden Antinährstoffe abgebaut, sie werden dann besser verträglich und Nährstoffe verfügbar. Erst in lauwarmem Wasser quellen lassen, dann morgens und abends spülen und frisches Wasser dazu. Wenn die weißen Spitzen der Keimwurzeln zu sehen sind, dann koche ich sie. (Und komme mir dabei vor wie eine Massenmörderin  :o ein paar bekommen dann meistens (im Frühling/Sommer) eine Chance im Garten oder im Blumentopf.  ;D

Alva, nein Zwingen ist keine gute Idee. Aber vielleicht anregen sich Informationen auch mal aus anderer Quelle zu holen, bevor man sich auf so ein möglicherweise folgenschweres Experiment einlässt. Eigentlich sollte jede Möchtegernveganerin das Buch von Lierre Keith lesen, die über 20 Jahre lang Veganerin (erst Vegetarierin) war und sich damit die Gesundheit ruiniert hat.

Wichtig ist auch das Buch von Ulrich Neumeister, der sich als Vegetarier in dritter Generation auch gründlich mit dem Thema auseinander setzen mußte.

 
« Letzte Änderung: 02. Dezember 2021, 09:54:52 von uliginosa »
Gespeichert
Viele Grüße aus dem Trockengebiet, Uli

Apfelbaeuerin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2775
  • Bayern, Klimazone 6b
Re: Was gibt/gab es im Dezember 2021
« Antwort #25 am: 02. Dezember 2021, 10:18:08 »

eben schmort ein Weißkohl-Curry auf dem Herd (mit Zwiebel, Möhre, dem kleingeschnippelten Rest der "Frikadellen" (zur Beruhigung: Ich habe sie zur Seite getan, ehe ich sie fürs vorherige Abendbrot in die Pilzsauce tat), diversen Gewürzen, Knoblauch, Erdnußbutter und Kokosmilch.

@Tara, das klingt wieder mal oberköstlich :D! Du kochst echt manchmal ausgefallene Sachen, die mir sehr gut gefallen!

Zur Bohnen-Problematik kann ich nichts sagen, ich hab ja immer frische aus dem Garten, auch Bohnenkerne (eingefroren).

Apropos Bohnen: Gestern hatte ich ja eine doppelte Portion Bohnen- und Kartoffelsalat gemacht zu den Fleischküchle. Die zweite Hälfte der Salate gibt es heute mit gebackenen Koteletts. Mit vegetarischem Essen ist bei uns zur Zeit nix - der Kranke soll ja sein Soulfood kriegen zur Gemütsaufheiterung :D.
Gespeichert
Liebe Grüße von der Apfelbäuerin



Wer Träume verwirklichen will, muss wacher sein und tiefer träumen als andere (Karl Foerster)

iggi

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 383
  • Mittelfranken, sandig und trocken, 7a, 279 m ü. NN
Re: Was gibt/gab es im Dezember 2021
« Antwort #26 am: 02. Dezember 2021, 10:31:02 »

Bohnen, Linsen und Kichererbsen lasse ich erst ankeimen, bevor ich sie koche. Bei der Keimung werden Antinährstoffe abgebaut, sie werden dann besser verträglich und Nährstoffe verfügbar. Erst in lauwarmem Wasser quellen lassen, dann morgens und abends spülen und frisches Wasser dazu. Wenn die weißen Spitzen der Keimwurzeln zu sehen sind, dann koche ich sie. (Und komme mir dabei vor wie eine Massenmörderin  :o )
Mache ich bei Linsen auch so, und mir geht es genauso! ;D Allerdings koche ich sie dann alle, und wir essen sie auch auf. Ich finde, sie schmecken einfach besser.
Gespeichert
Liebe Grüße

Iggi

Kübelgarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7912
  • Nordhessen, 400 m ü. NN
Re: Was gibt/gab es im Dezember 2021
« Antwort #27 am: 02. Dezember 2021, 10:56:24 »

Wegen der Säure gebe ich bei Braten erst nach ca. 1 Std. Wein dazu, damit das Wurzelgemüse nicht hart bleibt.
Gespeichert
LG Heike

Rieke

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3686
  • Klimazone 7a
Re: Was gibt/gab es im Dezember 2021
« Antwort #28 am: 02. Dezember 2021, 11:19:38 »

Bei Wurzelgemüse ist mir das noch nie so aufgefallen. Ich habe ein Kartoffelsalat-Rezept, bei dem der Säure-Effekt ausgenützt wird.Man gart die Kartoffelscheiben  oder -würfel in Weißwein. Dabei bleiben die Kartoffeln schön knackig.
Gespeichert
So many beaches, so little time.

Alva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5254
  • Wien, 8a
Re: Was gibt/gab es im Dezember 2021
« Antwort #29 am: 02. Dezember 2021, 11:46:43 »

Danke für die Buchtipps, uliginosa  :)
.
Wenn ich beim Erdäpfelgulasch Wein hinzugebe, brauchen die Erdäpfel ewig, bis sie weich sind, aber es schmeckt besser.
Gespeichert
My favorite season is the fall of the patriarchy
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 48   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de