Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewußt zu sein.  (Thomas Carlyle)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
02. Dezember 2022, 16:30:29
Erweiterte Suche  
News: Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewußt zu sein.  (Thomas Carlyle)

Neuigkeiten:

|3|10|Einigkeit macht stark - sagen sich die Wassertropfen, die jeder für sich allein ein "Nichts" sind, sich aber in ihrer Gemeinsamkeit in Strömen und Meeren zu unbändiger Kraft bündeln. (Willy Meurer)

Seiten: 1 ... 64 65 [66]   nach unten

Autor Thema: Mulcher ---- bekennt Euch.....!  (Gelesen 179918 mal)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12604
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Mulcher ---- bekennt Euch.....!
« Antwort #975 am: 07. November 2022, 15:16:19 »

Umgraben kann viele Gründe als Ursache haben.

Es geht nicht primär um die Verbesserung der Bodenstruktur bzw Bodengare. Da sind nicht nur Aufgrund fehlender Frostereignisse andere Methoden wie Lebendverbauung förderlicher.
Man kann mit umgraben gewisse Probleme vergraben. Pilzkrankheiten etwa, oder Unkrautsamen.

Manchmal macht es einfach Sinn und ist nicht zu ersetzen.

Es bringt nichts manche Methoden zu verteufeln. Mulchen hat auch seine Grenzen.
Ich denke es ist gut, wenn man alle Vorteile und Nachteile einer Methode kennt und dann abwägen kann, was die Folgekultur wünscht und welche Methode deshalb Sinn macht.

Lössboden, wunderbarer Boden, leider verschlämmanfällig, aber einfach in einen garen Zustand zu bekommen. Weniger intensive Bearbeitung kann dabei mehr sein. Intensive Bearbeitung ist aber mehr als umgraben, die meisten Gemüsegärtner hacken oder fräsen ihren Boden kaputt.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Trojan

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 103
Re: Mulcher ---- bekennt Euch.....!
« Antwort #976 am: 07. November 2022, 15:45:35 »

Im Frühjahr ist das meiste davon verwertet, also weg. Die oberste Schicht, die trockener war liegt aber noch.
Ich hab die letzten Jahre meine Nachbarn gebrieft mir ihr Laub im herbst zu bringen. Die sind Froh es los zu werden und ich kann nicht genug bekommen. ( Fast nur Laub von Obstbäumen und Buchen) Also eine Win/ Win Geschichte.
Ich streue vor dem Mulchen mit Laub vorher noch Gesteinsmehl auf die Fläche und Pferdemist, Eselmist oder Hühnermist auf die Starkzehrer Fläche. ( Haben hier viele Biobauern die gern was abgeben).
Im Frühjahr lockere ich mit der Grabegabel vor der Bepflanzung ( Nicht umwerfen)
LG
Gespeichert

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1807
  • Zone 7a
Re: Mulcher ---- bekennt Euch.....!
« Antwort #977 am: 07. November 2022, 15:52:23 »

Lössboden hatte ich auch mal ein kleines Beet. Ein extrem ergiebiger Boden, aber auch nicht soooo einfach.
Das erste Jahr habe ich im Herbst auch umgegraben, aber wegen Rücken später nicht mehr. Nach etwas Überlegung habe ich nur noch tiefe Löcher mit der Grabegabel gestochen und nicht mehr gewendet. Das reicht vollkommen aus und alles bleibt in der richtigen Schicht. Im Sommer dann gemulcht mit Rasenschnitt und meine Kohlrabis wurden riesig. Auch Tomaten und Kartoffeln wurden ganz toll. Die Erdbeeren bekamen ein paar Pferdeäppel als Leckerli.  :D
Damit der Boden nicht klitschig wird, hilft es die Regenwürmer gut zu füttern, was du ja mit Rasenschnitt schon machst. Die Würmer belüften den Boden und lassen zuviel Regen versickern.
Bin echt neidisch. Alles ist darauf nicht gewachsen, aber vieles was auf Sandboden ziemlich elend aussieht.  ::)
Für die fetten Erdbeeren könnte ich (fast) töten. Und die Beerensträucher!
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

Trojan

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 103
Re: Mulcher ---- bekennt Euch.....!
« Antwort #978 am: 07. November 2022, 16:23:19 »

Lössboden hatte ich auch mal ein kleines Beet. Ein extrem ergiebiger Boden, aber auch nicht soooo einfach.
Das erste Jahr habe ich im Herbst auch umgegraben, aber wegen Rücken später nicht mehr. Nach etwas Überlegung habe ich nur noch tiefe Löcher mit der Grabegabel gestochen und nicht mehr gewendet. Das reicht vollkommen aus und alles bleibt in der richtigen Schicht. Im Sommer dann gemulcht mit Rasenschnitt und meine Kohlrabis wurden riesig. Auch Tomaten und Kartoffeln wurden ganz toll. Die Erdbeeren bekamen ein paar Pferdeäppel als Leckerli.  :D
Damit der Boden nicht klitschig wird, hilft es die Regenwürmer gut zu füttern, was du ja mit Rasenschnitt schon machst. Die Würmer belüften den Boden und lassen zuviel Regen versickern.
Bin echt neidisch. Alles ist darauf nicht gewachsen, aber vieles was auf Sandboden ziemlich elend aussieht.  ::)
Für die fetten Erdbeeren könnte ich (fast) töten. Und die Beerensträucher!

Ja im Sommer war das zu Anfang eine Qual, die oberen schichten waren Hart wie Beton. Aber mittlerweile bin ich zu frieden. Aber man muss am Ball bleiben.
Gespeichert

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6700
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯 M/M/B
Re: Mulcher ---- bekennt Euch.....!
« Antwort #979 am: 07. November 2022, 22:46:02 »

Exakt,
Aber mittlerweile bin ich zu frieden. Aber man muss am Ball bleiben.

darn bleiben und jede Saison was zur Bodenpflege geben .  :)

Sonnige Grüsse Natternkopf
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌
Seiten: 1 ... 64 65 [66]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de