Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Impftermin erst in ein paar Wochen? Geht das nicht schneller? Wie und wo? Richtig gute Tipps und Hilfe gibt es hier  :)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
30. Januar 2023, 16:41:14
Erweiterte Suche  
News: Impftermin erst in ein paar Wochen? Geht das nicht schneller? Wie und wo? Richtig gute Tipps und Hilfe gibt es hier  :)

Neuigkeiten:

|18|11|ich nehme es als Fingerzeig des Herrn 8) Die Götter tuen nichts ohne Grund.  :D Mitunter höre ich auf ihre Hinweise (rorobonn)

Seiten: [1] 2 3 ... 37   nach unten

Autor Thema: Wildbienen und Wespen 2022  (Gelesen 24786 mal)

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4885
Wildbienen und Wespen 2022
« am: 16. Januar 2022, 08:28:02 »

Meine Güte  ::) ! Geduld ist wirklich nicht meine Stärke. Seit dem neuen Jahr lauere ich auf die Bekanntgabe der Wildbiene des Jahres 2022, schließlich ist das spannend  8). Und endlich: Wildbiene des Jahres ist Hylaeus nigritus, die Rainfarn-Maskenbiene. Der Arbeitskreis Wildbienen-Kataster, Stuttgart hat seine Entscheidung endlich bekannt gegeben :D . Hier noch der NABU dazu und natürlich gibt es ganz verlässlich bei Herrn Dr. Paul Westrich einen ausführlichen Steckbrief :D.

Es handelt sich um eine der 34 zur Fortpflanzung oligolektisch auf Asteraceae angewiesenen Wildbienenarten. Jedes Jahr im Juni, wenn Anthemis tinctoria frisch aufblüht erscheinen darauf hier bei mir eine Menge Hylaeus-Jungs, die durchaus zur Art Hylaeus nigritus gehören könnten. Die Bestimmung ist bei Maskenbienen etwas schwierig. Sie warten dort auf ihre Weibchen. Allerdings gibt es noch andere polylektische Hylaeus-Arten, die auch den Pollen von Asteraceae nutzen.

   

Es gibt auch Hylaeus-Arten, die in waagerechten Röhrchen von Nisthilfen nisten. Dort sind dann die Weibchen mit den zwei Strichen im Gesicht zu finden, die den Nestverschluss aus einem cellophanartigen Gebilde herstellen. Alles in allem eine spannende, leicht zu erkennende Gattung  ;).
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6840
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #1 am: 16. Januar 2022, 09:31:19 »

Wildbiene des Jahres 2022 / Hylaeus nigritus, die Rainfarn-Maskenbiene.

Dankeschön Chica
Gespeichert
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite des Beitrages.

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19192
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|70
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #2 am: 16. Januar 2022, 17:44:44 »

warum wiederholst du den/diesen link und die basisinformation?
Gespeichert
pro luto esse

moin

"(…) die abstrakten worte, deren sich doch die zunge naturgemäß bedienen muß, um irgend welches urteil an den tag zu geben, zerfielen mir im munde wie modrige pilze." hugo von hofmannsthal – der brief des lord chandos

störfall

Wurzelpit

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1443
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #3 am: 13. Februar 2022, 07:57:00 »

Noch ein paar Tage, dann dürften die ersten Bienchen auftauchen.

Mein frühestes Foto einer Wildbiene in 2021 war vom 20. Februar, mein erstes Osmia cornuta-Foto vom 1. März, wobei ich ein paar Osmia cornuta-Burschen schon ein paar Tage früher gesehen habe  :D
Gespeichert

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4885
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #4 am: 20. Februar 2022, 08:49:45 »

Vor kurzem habe ich ein Geschenk erhalten  :-X:



Ich habe nichts gegen Honigbienen, die Tiere können ja nichts dafür. Ich habe Bedenken, wenn Menschen auf ein Glas Honig schreiben: "Deutscher Honig - Danke für das Engagement für biologische Vielfalt, Bienen und Bildung für nachhaltige Entwicklung". Was hat Honig mit biologischer Vielfalt zu tun  ??? ? Im Zweifelsfall und inzwischen von vielen Wildbienenbiologen so nachgewiesen, behindert die Honigbiene die biologische Vielfalt, indem sie als Haustier, das der Mensch nutzt, einen Konkurrenten für Wildbienen darstellt. Schauen wir nun einmal bei der Initiative "Bienenretter" vorbei. Da werden unzulässig die Belange von Honigbienen mit denen von Wildbienen vermischt, obwohl bekannt ist, dass diese sich ganz oft widersprechen. Da werden Pflanzen für den Balkon empfohlen, die für Wildbienen Null Nutzen haben: Topfdahlien, Vanilleblumen, Portulakröschen...  ??? ::),  weil Wildbienen einfach deren Pollen nicht zur Fortpflanzung nutzen können. Da wird die Ansaat von Phacelia, Ringelblume und Sonnenblume empfohlen, alles Pflanzen die ausschließlich Honigbienen nutzen können. Zur Empfehlung der "Veitshöchheimer Bienenweide" hier noch einmal die schon so oft verlinkten Bedenken von Herrn Dr. Reinhard Witt. Zumindest die zum Bienenweidekatalog des Landes Baden-Württemberg verlinkte Seite macht dann endlich einmal Sinn. Hier wird ganz klar nach "Verbesserung für Honigbienen" und "Verbesserung für Wildbienen" unterschieden. Wobei letztere doch wohl zuerst genannt werden sollten. Lasst Euch bitte, bitte nicht verwirren! Mit Pflanzen, die ausschließlich der Honigbiene nutzen ist nichts aber auch gar nichts für die Artenvielfalt und den Artenschutz getan, was auch immer Imker auf ihre Honiggläser schreiben um diese besser zu verkaufen  >:(. Die Pollenpflanzen für Wildbienen findet Ihr hier bei Herrn Dr. Paul Westrich, eine bessere Quelle im Netz ist mir nicht bekannt (kann ja nicht  ;)).
« Letzte Änderung: 20. Februar 2022, 09:44:54 von Chica »
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

Wurzelpit

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1443
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #5 am: 23. Februar 2022, 14:43:14 »

Die erste Biene für dieses Jahr, außer den Honigbienen, die auch schon fliegen.
Gespeichert

Lintu

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 182
  • im Norden von NRW, 68 m ü. NHN
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #6 am: 24. Februar 2022, 09:13:37 »

Das erste Männchen der Gehörnten Mauerbiene hat das Niströhrchen heute bei 8 Grad verlassen  und landete prompt im Wasser, wo ich es fand. Nun trocknet es erst einmal,  bevor ich es gleich raus zu den Krokussen setze.  :D
Gespeichert

Lintu

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 182
  • im Norden von NRW, 68 m ü. NHN
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #7 am: 24. Februar 2022, 09:41:13 »

So, es ist getrocknet und ich setzte es vorsichtig nach draußen. Guten Flug, ein schönes Bienenleben und viele Nachkommen. ;) :D
Gespeichert

Kakifreund

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 911
  • Klimastufe 8b, Solingen, NRW
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #8 am: 02. März 2022, 12:39:03 »

Heute sah ich die erste Biene (keine Wildbiene) und die erste Wespe in diesem Jahr. Ich habe das Gefühl es könnte wieder ein Wespenjahr werden, nach dem milden Winter und dem aktuell warmen und sonnigen Frühjahr :-\
Gespeichert
Der Garten ist nicht, um ihn zu unterwerfen, nicht, um ihn zuzupflastern, sondern um ihn im Einklang mit der Natur zu gestalten.

Liebe Grüße aus Nordrhein-Westfalen/NRW
Jan

Lintu

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 182
  • im Norden von NRW, 68 m ü. NHN
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #9 am: 03. März 2022, 13:55:53 »

Die erste Erdhummelkönigin, die ich in diesem Jahr fand, habe ich vor der Haustür aufgehoben, hab sie nach dem Vermessen wieder nach draußen gesetzt.
Gespeichert

Lintu

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 182
  • im Norden von NRW, 68 m ü. NHN
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #10 am: 03. März 2022, 13:59:56 »

Eine zweite Erdhummelkönigin lief mir vorgestern an anderer Stelle am Gehweg über den Weg. Ich hob sie auf und setzte sie in einen nahen Garten. Beide Hummeln krabbelten nur und schlugen mit den Flügeln, ohne abzuheben. Ich hoffe und wünsche, dass sie einen geigneten Nistplatz finden. :D
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 12007
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #11 am: 03. März 2022, 16:17:46 »

Hier waren heute auch die ersten gehörnten Bienchen unterwegs.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Sandkeks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5309
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #12 am: 08. März 2022, 22:14:11 »

Im Zweifelsfall und inzwischen von vielen Wildbienenbiologen so nachgewiesen, behindert die Honigbiene die biologische Vielfalt, indem sie als Haustier, das der Mensch nutzt, einen Konkurrenten für Wildbienen darstellt.

Pauschal ist das so nicht korrekt, vielmehr hängt es davon ab, ob genügend Blüten vorhanden sind. Also: hohe Blütenvielfalt und Menge = gut für alle Bienen.

Zitat
Da werden Pflanzen für den Balkon empfohlen, die für Wildbienen Null Nutzen haben: Topfdahlien, Vanilleblumen, Portulakröschen...  ??? ::),  weil Wildbienen einfach deren Pollen nicht zur Fortpflanzung nutzen können. Da wird die Ansaat von Phacelia, Ringelblume und Sonnenblume empfohlen, alles Pflanzen die ausschließlich Honigbienen nutzen können.

Das würde ich so nicht unterschreiben. Keine Frage, es gibt Wildbienenarten, die keine dieser Pflanzen als Pollenspender nutzen. Aber, es gibt auch viele Wildbienenarten, die dieses Angebot gern nutzen, auch den Pollen. Gerade Phacelia ist auch bei Wildbienen sehr beliebt. Es ist nicht immer alles schwarz und weiß.  ;)
Gespeichert

Sandkeks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5309
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #13 am: 08. März 2022, 22:15:58 »

Suchbild mit Holzbiene.
Gespeichert

Sandkeks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5309
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #14 am: 08. März 2022, 22:17:24 »

Weil es so schön ist: Zwiebeliris mit Holzbiene. :D
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 37   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de