Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Impftermin erst in ein paar Wochen? Geht das nicht schneller? Wie und wo? Richtig gute Tipps und Hilfe gibt es hier  :)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
02. Februar 2023, 22:49:37
Erweiterte Suche  
News: Impftermin erst in ein paar Wochen? Geht das nicht schneller? Wie und wo? Richtig gute Tipps und Hilfe gibt es hier  :)

Neuigkeiten:

|7|12|Der Besuch eines guten Freundes ist oft die beste Medizin. (Unbekannt)

Seiten: 1 ... 18 19 [20] 21 22 ... 37   nach unten

Autor Thema: Wildbienen und Wespen 2022  (Gelesen 24837 mal)

mora

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 310
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #285 am: 16. Juni 2022, 19:44:07 »

Hatte letztens ne mega Aggro Biene an meinem Bergtee, die war echt krass. Die hat wirklich alles verjagt was dem Bergtee nahe gekommen ist. Die stand sogar ne weile vor er Kamera in der Luft und wollte mich verjagen :D
Leider kein besseres Foto - fühlte mich irgendwie bedrängt  :D

Heute kam sie wieder als ich beim Giesen war, hab ihr eine geknallt aber die kam nochmal - wieder ausgeholt und verfehlt dann ist sie 2-3x um mich geflogen und letztlich abgedüst  ;D
Verjagt mir die Holzbienen und alles, mich nicht meine Liebe  :P
Gespeichert

mora

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 310
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #286 am: 16. Juni 2022, 19:49:13 »

Die war friedlich - die sind hier jedes Jahr.
Gespeichert

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4887
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #287 am: 17. Juni 2022, 14:35:59 »

Heute kam sie wieder als ich beim Giesen war, hab ihr eine geknallt aber die kam nochmal - wieder ausgeholt und verfehlt dann ist sie 2-3x um mich geflogen und letztlich abgedüst  ;D
Verjagt mir die Holzbienen und alles, mich nicht meine Liebe  :P

Vielleicht solltest Du einmal darüber nachdenken mit den Tieren in Deinem Garten etwas verständnisvoller und intelligenter umzugehen. Auf dem Foto sieht man zwar gar nichts aber vermutlich handelt es sich um ein Männchen von Anthidium manicatum, der Gartenwollbiene. Zu deren ganz normalem Verhalten gehört die territoriale Bewachung der Pollenpflanzen ihrer Weibchen. So ein interessantes Verhalten einer kleinen Biene sollte eigentlich Erstaunen und Ehrfurcht beim Betrachter auslösen, oder?
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

mora

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 310
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #288 am: 17. Juni 2022, 19:58:07 »

Dachte mir das etwas Belehrendes kommt, in Zukunft schreibe ich sowas unterhaltsames eben nicht mehr  ::)
Ich fand es interessant aber ich fühlte mich bedrängt. Die war wirklich aggressiv, hat alles verjagt. Am Bertee habe ich sie in Ruhe gelassen. Tags drauf beim Giesen, gut 15 Meter vom Bergtee entfernt, fand ich das schon krass aufdringlich. Heute war sie wieder kurz da, 1 Angriffsflug und gleich abgedreht - also es geht ihr gut, sie ist noch da. Denke es könnte die anthidium manicatum sein.

Mein Garten ist ziemlich Bienen- und Insektenfreundlich im Vergleich zu Vorher, ich komme mit den allermeisten Tieren ganz gut aus (meist besser als mit Menschen...). Denke die sind auch recht happy was ich aus dem Garten gemacht habe....

Sorry wenn das jetzt blöd rüber kam ich weis ihr macht das auf einem anderen Level.

Wieder ein anderer Malvennutzer:
« Letzte Änderung: 17. Juni 2022, 20:01:32 von mora »
Gespeichert

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6840
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #289 am: 17. Juni 2022, 21:50:25 »

Sali mora

Ich las das wie folgt oder/und konnte mir das bildlich gut vorstellen.  :)

Die Schilderung ist in gewissen Sinne unterhaltend / Ja
Die gefühlte Bedrängung nachvollziehbar / Ja
So ein "Vertreibungsanflug" ist eindrücklich / Ja
(Sei es von Garten Singvögeln, Hornissen oder kleinen Insekten, was ich kenne bzw. mir schon passiert ist.)
Ja diese kleine Insekt wirkte gewiss aggressiv, ist ja in gewissen Sinne auch "ihr Job" (genetisch festgelegt)
Schilderung von dir:

Die stand sogar ne weile vor er Kamera in der Luft und wollte mich verjagen :D
Leider kein besseres Foto - fühlte mich irgendwie bedrängt  :D
Das kann ich gut nachvollziehen. Ist im Moment nicht voraussehbar was noch kommt/passiert, da wird mancher Mensch unsicher und nervös. Was sich menschlich so * äussern kann.

Heute kam sie wieder als ich beim Giesen war, *hab ihr eine geknallt aber die kam nochmal - wieder ausgeholt und verfehlt dann ist sie 2-3x um mich geflogen und letztlich abgedüst  ;D
Verjagt mir die Holzbienen und alles, mich nicht meine Liebe  :P
Nun ja, hier in einem Thema sowas  zu schildern unter Fachpersonen, wäre ja seltsam wenn keine Rückmeldung dazu * käme.  ;)

Das lese ich nicht als belehrend.
...  vermutlich handelt es sich um ein Männchen von Anthidium manicatum, der Gartenwollbiene. Zu deren ganz normalem Verhalten gehört die territoriale Bewachung der Pollenpflanzen ihrer Weibchen.
Für mich die Erklärung dazu, damit ich beim nächsten mal das anders einordnen kann und meine Insektenumwelt ein kleines Stücken besser verstehen und weitere Freude haben kann.

Es kam für mich nicht blöd rüber. Eher menschlich erlebt und das eben mitgeteilt.
Also, nimm es locker wie auch würdevoll.

Grüsse Natternkopf
Gespeichert
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite des Beitrages.

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6840
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #290 am: 17. Juni 2022, 21:57:37 »

In Kürze:
Bekam eine Telefonanruf: Haben Wespen am Bauwagen unterhalb des Chassirahmen.
(Bin hier gelistet 🐝 und die Saison beginnt. 📞

Heute bei der grössten Wespe ins Nest geschaut.
Gespeichert
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite des Beitrages.

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6840
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #291 am: 17. Juni 2022, 21:58:50 »

Untere Waben auch schon belegt.
Kleine Punkte darin
Gespeichert
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite des Beitrages.

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6840
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #292 am: 17. Juni 2022, 22:01:20 »

Weitere Arbeiterinnen schlüpfen auch bald nach.
Verdeckelt Wabenzellen.  :)
Gespeichert
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite des Beitrages.

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6840
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #293 am: 17. Juni 2022, 22:04:40 »

Die Hornissen waren etwas nervös, den das Paar kam zum Bauwagenumbau und hob die Blache auf und es entstand seitlich ein Loch, weil dort die Nesthülle fixiert wurde.
Insgesamt ein vitales Volk, dass fleissig Muskelfleisch und Baumatrial einträgt.
Mal schauen ob das Nest nächste Woche umgesiedelt werden kann.

Grüsse Natternkopf
Gespeichert
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite des Beitrages.

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11361
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #294 am: 17. Juni 2022, 22:15:28 »

Gespeichert
Die Bilder in ihrer Signatur dürfen nicht größ als 1x1 Pixel sein

?

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6840
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #295 am: 17. Juni 2022, 22:25:27 »

Machst Du das dann?

Vielleicht, weiss ich noch nicht.
Brauche "Umsiedler Werzeuge/Hilfsmittel", die ich nicht zu Hause habe.
Kann ich eventuell ausleihen bei Renate, bei ihr half ich schon umsiedeln.
Gespeichert
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite des Beitrages.

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6840
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯
Gespeichert
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite des Beitrages.

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11361
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #297 am: 17. Juni 2022, 22:34:20 »

Aha. Danke :).
Gespeichert
Die Bilder in ihrer Signatur dürfen nicht größ als 1x1 Pixel sein

?

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4887
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #298 am: 18. Juni 2022, 06:50:06 »

Ich fand es interessant aber ich fühlte mich bedrängt. Die war wirklich aggressiv, hat alles verjagt. Am Bertee habe ich sie in Ruhe gelassen. Tags drauf beim Giesen, gut 15 Meter vom Bergtee entfernt, fand ich das schon krass aufdringlich. Heute war sie wieder kurz da, 1 Angriffsflug und gleich abgedreht - also es geht ihr gut, sie ist noch da. Denke es könnte die anthidium manicatum sein.

Als Männchen hat er nicht einmal einen Stachel, ist also für uns Menschen völlig ungefährlich. Er verteidigt das Revier seiner Weibchen, die Pflanzen die sie für die "Babies" brauchen gegen andere Männchen (und alles andere) mit Hilfe von Zacken an seinem Hinterleib. Schau, da ist so ein Bursche :D. Die Fotos sind von 2020.

 

Dein Bergtee, Sideritis syriaca (oder eine andere Sideritis-Art) ist ein Lippenblütler und gehört damit vermutlich zu den bevorzugten Pollenpflanzen seiner Weibchen. Er wartet dort auf sie, um sich mit ihnen zu paaren, denn sie schlüpfen später als die Männchen. Die Haare des Bergtees nutzt sein Weibchen zum Nestbau, deshalb ist diese Pflanze für ihn doppelt attraktiv  ;).

Deine Malven sind auch toll, es gibt sogar eine Tagfalterart, Carcharodus alceae, der Malvendickkopf, dessen Raupe daran frisst.
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

Jörg Rudolf

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 988
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #299 am: 18. Juni 2022, 07:36:09 »

Im Vorjahr hatte ich auch einmal so ein aggressives Wollbienenmänchen im Garten. Es hat sehr aggressiv einen Ziest bewacht und dabei sogar die wesentlich größeren Holzbienen angegriffen. Eine Holzbiene hatte danach gelöcherte Flügel und Probleme beim Fliegen. Mich hat sie im Übrigen völlig ungeschoren gelassen, so dass ich die gelöcherte Holzbiene sogar fotografieren konnte. Die Wollbiene war zu schnell, um gute Fotos zu machen
Gespeichert
Seiten: 1 ... 18 19 [20] 21 22 ... 37   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de