Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Je mehr ein Mensch weiß, desto weniger ahnt er. (Hermann Bahr, 1863 - 1934)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Mai 2022, 20:18:55
Erweiterte Suche  
News: Je mehr ein Mensch weiß, desto weniger ahnt er. (Hermann Bahr, 1863 - 1934)

Neuigkeiten:

|8|7|Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.  (Bertolt Brecht)

Seiten: 1 ... 12 13 [14]   nach unten

Autor Thema: Wildbienen und Wespen 2022  (Gelesen 8234 mal)

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11357
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #195 am: 13. Mai 2022, 20:06:57 »

...
Bei mir hat es letztes Jahr gereicht mehrmals am Tag den Rolladen zu bewegen. Das hat sie so genervt, dass sie ausgezogen ist.
Das hat sie nicht gestört.
2 mal habe ich sie mit Wasserstrahl getroffen, da ist sie geflüchtet.
Der Spalt ist zugeklebt, mal sehen, ob sie wieder auftaucht.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4574
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #196 am: 14. Mai 2022, 06:40:01 »

Seit die Ölweiden verblüht sind, befliegen die Holzbienen ständig die Akeleien - lohnt sich das denn für die? Ich hatte Akelei bisher nicht als typische Bienenpflanze wahrgenommen.

Sie ist da nur zum Nektartrinken, das kann sie an beliebigen Pflanzen, zu ihren Pollenpflanzen, die sie zur Fortpflanzung braucht gehört die Akelei nicht. Es sollte aber ein Weibchen sein oder es ist Xylocopa valga.

Ich hatte hier gestern Halictus scabiosae die Gelbbindige Furchenbiene (so heißt sie also deutsch  :o 8)). Interessant an der Art ist ihre eusoziale Lebensweise, die bei Wildbienen nur begrenzt vorkommt. Die begatteten Weibchen überwintern als Imago, ein Hauptweibchen übernimmt die Rolle der Eierlegerin. Die anderen Weibchen sind vorerst Hilfsweibchen. Wenn diese Gemeinschaft später auseinanderbricht gründen auch sie Nester.

   

   

Es handelt sich um eine polylektische Art mit klarer Bevorzugung von Asteraceae. Sie hat sich in den letzten Jahren weiter nach Norden ausgebreitet. Es ist übrigens ein Weibchen, man sieht es am fehlenden gelben Muster auf dem Kopf. Die Männchen fliegen auch erst ab Mitte Juli steht im Artportrait.
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4574
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #197 am: 14. Mai 2022, 06:44:10 »

Sie ist eine der 78 "Löwenzahnbienen" und sammelt auch Pollen an Tamarix sp., interessant  8).
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3095
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #198 am: 15. Mai 2022, 16:04:10 »

Moin, Ihr Lieben :D, auf dem Gartentisch von Freunden haben Wildbienen Nester gebaut.
Ansich ist das ja cool,aber es besteht eine Bienenallergie beim Kleinkind. ::)
Können Wildbienen ( Mauer oder Sandbienen?) die auch auslösen und gibt es eine Umsiedelungsmöglichkeit?
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11357
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #199 am: 15. Mai 2022, 16:27:12 »

Moin, Ihr Lieben :D, auf dem Gartentisch von Freunden haben Wildbienen Nester gebaut.
Ansich ist das ja cool,aber es besteht eine Bienenallergie beim Kleinkind. ::)
Können Wildbienen ( Mauer oder Sandbienen?) die auch auslösen und gibt es eine Umsiedelungsmöglichkeit?
auf dem Tisch? Wie?
Hummeln können mehrfach stechen, wenn man ihnen zu nah kommt.
Wildbienen haben wohl einen Stachel.
« Letzte Änderung: 15. Mai 2022, 16:30:46 von Roeschen1 »
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3095
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #200 am: 15. Mai 2022, 16:33:48 »

Gesehen habe ich es nicht ;),  wahrscheinlich hat der Tisch ein passendes Löchlein im Holz.
Inzwischen habe ich gelesen, dass von Solitärbienen zumindest keine Allergiegefahr ausgeht?
Auch wenn sie  sehr friedlich sind, nen Stachel haben sie?
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Rantanplan

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 53
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #201 am: 16. Mai 2022, 00:02:02 »

Also Hummeln können zwar stechen, tun das aber nur in äußerster Not. Als Kinder haben wir die immer gestreichelt, heute tue ich das natürlich nicht mehr. Mein Bruder meinte mal, eine mit einem Tuch einfangen und festhalten zu müssen, um sie rauszusetzen. Selber Schuld!
Wildbienen sind wohl ebenso friedlich, wenn sie überhaupt stechen können. Chica kann das bestimmt am besten erklären. Ich hatte jedenfalls heute eine im Wintergarten ein verirrtes Bienchen gehabt. Das ist ganz bereitwillig auf meinen Finger gekrabbelt und hat sich auf die nächste Blüte setzten lassen.
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15470
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #202 am: 16. Mai 2022, 06:31:13 »

Ja, sie haben einen Stachel. Bitte hier weiterlesen.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4574
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #203 am: 16. Mai 2022, 07:21:29 »

Auf der verlinkten Seite steht fast alles, hier auf wildbienen.info noch einmal der besondere Aspekt von Kindern in der Nähe von Wildbienen. Wenn man Wildbienen nicht in Lebensgefahr bringt, werden sie nicht stechen! Nur große Wildbienenweibchen sind überhaupt in der Lage die menschliche Haut zu durchdringen. Mit Wildbienen und allen anderen Wildtieren (und Haustieren), sehr sorgsam umzugehen, sollte man Kindern schon recht frühzeitig beibringen. Ich halte es allerdings für falsch Kindern Angst vor Wildbienen zu machen oder auch nur die bei einem selbst bestehende Angst zu zeigen, weil man von seinen Eltern falsch sozialisiert wurde. Ich erlebe immer wieder erwachsene! Menschen, die mit mindestens 3 Metern Abstand vor meinen Wildbienenhäusern stehen bleiben und sich auch durch Erklärungen und Versicherungen nicht dazu bewegen lassen, doch näher heranzukommen um die Tiere zu betrachten. Ich bin meiner Mutter sehr dankbar diese Angst nicht zu haben und natürlich kuschelt auch Junior ganz selbstverständlich mit Wildbienen.

     

Umsiedeln kann man solitäre Bienen nicht, nur die Nistmöglichkeit abschirmen. Das sollte aber vor der Flugzeit geschehen, denn Wildbienen sind besonders geschützt und die Beeinträchtigung ihrer Nistplätze ist gesetzlich verboten.
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4574
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #204 am: 16. Mai 2022, 07:27:44 »

Gestern gab es noch ein paar Fotos an Knautia arvensis und an Isatis tinctoria, letztere kommen aber in den Saum. Die befruchteten überwinterten Weibchen von Halictus scabiosae begnügen sich so lange mit Knautia arvensis bis ihre Lieblingspflanzenfamilie genug Pollen bildet: Asteraceae.

     
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3095
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #205 am: 16. Mai 2022, 07:51:53 »

 :D Klasse,vielen Dank!
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Deviant Green

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 496
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #206 am: 16. Mai 2022, 07:58:57 »

Bei meiner Kleinen hat sich vor ein paar Tagen eine mittelgroße, noch unbestimmte, Wildbiene unglücklicherweise im Shirt verfangen und sie gestochen. Sie sagt es war schmerzhaft, Schwellung war nach einer Stunde weg, viel rascher als bei Honigbienen.
Gespeichert

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4574
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #207 am: 16. Mai 2022, 08:39:04 »

Ich hatte noch nie eine Schwellung bei einem Stich von Osmia cornuta, die Einstichstelle war auch nie zu sehen, es war wie ein kleiner Piecks. Ich habe immer wieder versucht Paarungsknäule aus zig Männchen und einem Weibchen vom Boden aufzuheben, damit man nicht drauf tritt. Die Bedrängung durch die vielen Kerle und dann noch durch mich war dann schon einmal einem Mädel zu viel. Aber Kinder sind da vielleicht empfindlicher.
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5577
  • Nördliches hessisches Hinterland
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #208 am: 17. Mai 2022, 15:44:01 »

/
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

roburdriver

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 575
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #209 am: Heute um 18:13:26 »

Schwärmende Bienen ... unglaublich laut! Die haben ein Astloch als Quartier bezogen.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 12 13 [14]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de