Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: so eine fuhre mist im garten ist um einiges sinnlicher als eine packung blaukorn im regal. (maigrün)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
05. Dezember 2022, 19:59:49
Erweiterte Suche  
News: so eine fuhre mist im garten ist um einiges sinnlicher als eine packung blaukorn im regal. (maigrün)

Neuigkeiten:

|17|9|Charme ist das, was manche Menschen haben, bis sie beginnen, sich darauf zu verlassen. (Simone de Beauvoir)

Seiten: 1 ... 30 31 [32] 33 34 ... 36   nach unten

Autor Thema: Wildbienen und Wespen 2022  (Gelesen 23491 mal)

LissArd

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 857
  • Südl. Eifel | Zone 7b | 177m ü.NN
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #465 am: 10. August 2022, 21:51:23 »

Die Holzbienen ehen das mit der Blütenfarbe nicht so eng. Die Vorliebe für Blau wird vor allem bei der Dolchwespe beobachtet, so viel ich weiß.
Ja, das mag generell so sein. Dennoch ist es hier jedes Jahr so, dass die Holzbienen fast ausschließlich die blauen Blüten anfliegen. Sind die im späten Frühjahr verblüht verschwinden die Holzbienen stets den Sommer über und lassen sich erst wieder blicken, wenn es im August wieder etwas Blaues gibt. Keine Ahnung warum das so ist. Vielleicht habe ich einfach nicht genug andersfarbige Auswahl, die ihnen liegt.
Gespeichert
Wer Bäume pflanzt, obwohl er weiß, dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird, hat zumindest angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.
Rabindranath Tagore

oile

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 29433
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #466 am: 10. August 2022, 23:38:50 »

Im Hausgarten gehen die Holzbienen zur Zeit an Prunkwinden, an Saponaria officinalis, Hostablüten.  Im Zweitgarten ist gerade Phlox der große Renner.
Gespeichert
If you need to be right before you move, you will never win. (Michael Ryan)

Bis jetzt ist alles  gut gegangen, sagte der Mann, als er am 12. Stockwerk vorbei fiel.

Deutschland durchseucht sich.

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4876
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #467 am: 11. August 2022, 06:33:39 »

Kann es sein, dass Wildbienen sich ihr Nahrungsspektrum in neu besiedelten Gebieten erst allmählich erschließen? In den ersten Jahren habe ich sie ausschließlich an Lathyrus latifolius gesehen. Etwas später gingen sie dann auch an Großblütigen Ziest und wenige andere Blüten. Am Phlox waren sie in diesem Jahr und haben die Röhren ausnahmslos von der Seite angestochen, wie auch beim  Ziest. In die Löwenmäulchen auf dem Balkon haben wir sie in diesem Jahr zum ersten Mal kriechen sehen, frontal, wie es sich gehört. Heute nun erstmals auch an Kokardenblumen.

Ich denke man muss hier wie bei allen Wildbienen strikt zwischen Pollen- und/oder Nektarerwerb unterscheiden. Da Xylocopa violacea eine sehr lange Lebenszeit als Imago hat, die Weibchen fast bis zu 12 Monate  :o, ist sie natürlich gezwungen über das ganze Jahr Nektarquellen zum Überleben aufzutun. Wahrscheinlich kommt da so gut wie alles was blüht in Frage. Als Pollenquellen zur Fortpflanzung sind bisher in D nach Westrich nachgewiesen:

  "Actinidiaceae
    Kiwi (Actinidia sinensis)

    Asteraceae
    Nickende Distel (Carduus nutans)

    Boraginaceae
    Gewöhnlicher Natterkopf (Echium vulgare)
    Gewöhnlicher Beinwell (Symphytum officinale)

    Caprifoliaceae
    Echtes Geißblatt (Lonicera caprifolium)

    Convolvulaceae
    Ackerwinde (Convolvulus arvensis)

    Fabaceae
    Luzerne (Medicago sativa)
    Breitblättrige Platterbse (Staudenwicke) (Lathyrus latifolius)
    Glyzinie (Wisteria sinensis)
    Blasenstrauch (Colutea arborensis)
    Besenginster (Cytisus scoparius)
    Binsenginster (Spartium junceum)

    Lamiaceae
    Rote Taubnessel (Lamium purpureum)
    Weiße Taubnessel (Lamium album)
    Garten-Salbei (Salvia officinalis)
    Aufrechter Ziest (Stachys recta)
    Deutscher Ziest (Stachys germanica)
    Strauchiges Brandkraut (Phlomis fruticosa)

    Paulowniaceae
    Blauglockenbaum (Paulownia tomentosa)

    Papaveraceae
    Klatschmohn (Papaver rhoeas)
    Bastard-Mohn (Papaver hybridum)
    Orient-Mohn (Papaver orientale)

    Plantaginaceae
    Großes Löwenmaul (Antirrhinum majus)

    Sapindaceae
    Ahorn (Acer spec.)
    Roßkastanie (Aesculus hippocastanum)

    Malvaceae
    Stockrose (Althaea rosea)"

Außerdem ist mit dem Vorkommen von Xylocopa valga in D zu rechnen.


Seit wieder Blaues im Garten blüht, sind auch die blauen Holzbienen zurück und tummeln sich zu Dutzenden an Echinops und Eryngium. Es ist schon fast unheimlich, so viele sind es. Oft pro Blüte mehr Holzbienen als die Blüte überhaupt tragen kann, und die Viecher sind ja alles andere als klein. Als ich nach der Arbeit wässern kam, zählte ich 12 Holzbienen auf gerade einmal 5 Echinops-Blüten, der Wahnsinn ist das… leider halten sie selten lange genug still für ein Foto, sind immer in Bewegung und deutlich schreckhafter als Hummeln und andere Bienen.

Schick bitte gern zu mir was Dir zu viel ist :D. Ich habe hier ausreichend Nistmöglichkeiten geschaffen, Pollenfutter gepflanzt. Diese Tiere sind faszinierend.
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

oile

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 29433
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #468 am: 11. August 2022, 08:50:48 »

Kurz gesagt: Holzbienen nehmen so gut wie alles. ;D ;D
Gespeichert
If you need to be right before you move, you will never win. (Michael Ryan)

Bis jetzt ist alles  gut gegangen, sagte der Mann, als er am 12. Stockwerk vorbei fiel.

Deutschland durchseucht sich.

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4876
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #469 am: 11. August 2022, 09:08:59 »

Sie sind polylektisch aber so umfangreich finde ich die Liste der Pollenpflanzen jetzt doch nicht  :o.
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16566
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #470 am: 11. August 2022, 09:16:24 »

Sie wird auf der Kokardenblume sicher "nur" zum Nektar saugen gewesen sein. Ich meinte oben, dass es dennoch auffällig ist, dass sich auch das Spektrum der zur Nektaraufnahme genutzten Pflanzen zu entwickeln scheint.

Dumme Frage: wie erkennst Du, dass ein Tier auch Pollen sammelt und nicht allein Nektar schlürft?
Gespeichert

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4876
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #471 am: 11. August 2022, 09:29:47 »

Hatten wir das schon einmal, rasterelektronenmikroskopische Untersuchung der Pollenladung im Nest oder aus der Sammeleinrichtung am Tier,  Bauchbürste, Pollenhöschen, Beinbehaarung, ein Wildbienenbiologe wie Hr. Dr. kann das auch am Sammelverhalten erkennen, ich nicht. Auf alle Fälle hilft schon einmal die Unterscheidung in Männlein und Weiblein. Das ist bei Xylocopa violacea auch einfach. Lies mal die verlinkte Seite zum Sammelverhalten, die ist echt aufschlussreich. Die Holzbiene sammelt vom Rücken und Kopf und transportiert durch Verschlucken  ???, müsste ich noch einmal nachlesen.

Es kann schon sein, dass die Tiere sich mit dem Vorrücken in nördlichere Gefilde neue Nektarquellen erschließen, könnte ich mir vorstellen. Wenn sie für die Fortpflanzung dann neue Pollenquellen erschließen haben wir einen Evolutionssprung wie beim Segelfalter und Prunus serotina 😎.
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

oile

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 29433
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #472 am: 11. August 2022, 09:32:40 »

Evolution? Ich würde eher sagen: Adaptation.
Gespeichert
If you need to be right before you move, you will never win. (Michael Ryan)

Bis jetzt ist alles  gut gegangen, sagte der Mann, als er am 12. Stockwerk vorbei fiel.

Deutschland durchseucht sich.

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4876
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #473 am: 11. August 2022, 09:45:33 »

Keine Ahnung, leider bin ich kein Biologe - habe ich mir für das nächste Leben fest vorgenommen! Jedenfalls wäre das ein Entwicklungssprung.

Ich habe noch einmal nachgelesen lerchenzorn, im Artportrait ist sogar ein Video in dem man sieht wie ein Weibchen den geernteten Pollen von der Körperoberseite mit Hilfe der Mittelbeine in die Schienenbürste der Hinterbeine umlagert. Wenn man genau weiß von welcher Pflanze dieser Pollen geerntet wurde...

Auch auf wildbienen.de ist die Art und ihr "Brutverhalten" detailliert beschrieben. Die Viecherli sind sooo spannend  :D 8)!
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4876
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #474 am: 11. August 2022, 09:50:22 »

Das schwarze Tier auf der roten Kokardenblume ist jedenfalls optisch der Hit übrigens :D.
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16566
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #475 am: 11. August 2022, 10:11:09 »

Danke chica, vielleicht lese ich mich da noch einmal ein.

Evolution? Ich würde eher sagen: Adaptation.

Vielleicht noch nicht einmal das. Es dürfte ja erst einmal um das bloße Verhalten von Einzeltieren gehen. Wobei es bei der Holzbiene durch sich im Flug überschneidende Generationen sogar etwas wie "Erfahrungsweitergabe" (durch Abgucken) geben könnte.

In der Evolution allenfalls ein adaptives "Sprüngchen".
Gespeichert

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4876
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #476 am: 11. August 2022, 10:36:00 »

Egal ob Sprung oder Sprüngchen, die schnelle Anpassung einer Insektenart an neue „Futterpflanzen“ kann darüber entscheiden ob sie ausstirbt oder weiterlebt.
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

Inachis

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 757
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #477 am: 11. August 2022, 10:41:12 »

Ich wünsche mir sehr, dass bald auch eine große blaue Holzbiene in unseren neuen Garten einzieht! Bin schon fleißig am planen für Pollenpflanzen und schönes Totholz. Aber erstmal Umzugschaos im Haus beseitigen.
Ich finde Holzbienen auch so interessant, vielen Dank für die interessanten Infos und links!
Gespeichert

oile

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 29433
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #478 am: 11. August 2022, 10:50:13 »

die schnelle Anpassung einer Insektenart an neue „Futterpflanzen“ kann darüber entscheiden ob sie ausstirbt oder weiterlebt.
Vorteil der polylektischen eben.
Gespeichert
If you need to be right before you move, you will never win. (Michael Ryan)

Bis jetzt ist alles  gut gegangen, sagte der Mann, als er am 12. Stockwerk vorbei fiel.

Deutschland durchseucht sich.

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5410
Re: Wildbienen und Wespen 2022
« Antwort #479 am: 11. August 2022, 14:39:33 »

Leider habe ich hier ganz im Norden in Angeln ( zumindest in meinem Umfeld ) noch keine X. violacea sichten können. Bei diesen temps hoffe ich, dass es nicht mehr so lange dauert.
VG Wolfgang
Gespeichert
Seiten: 1 ... 30 31 [32] 33 34 ... 36   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de