Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Unsere Süßkirschen könnten wir zur Wurst verarbeiten, soviel tierische Bestandteile haben die. (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
07. Juli 2022, 15:49:15
Erweiterte Suche  
News: Unsere Süßkirschen könnten wir zur Wurst verarbeiten, soviel tierische Bestandteile haben die. (Staudo)

Neuigkeiten:

|10|2|Heute ist Regenschirm-Tag  oder viel besser: Sofatag! :D

Anzeige Spürck
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 7   nach unten

Autor Thema: Grabpflege, oder warum ists auf dem Friedhof so hässlich?  (Gelesen 5059 mal)

Nox

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2095
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Grabpflege, oder warum ists auf dem Friedhof so hässlich?
« Antwort #15 am: 16. Februar 2022, 22:38:43 »

Was für eine Bejubelung für einen ....  Schotter-Friedhof.
Ohne Pestizide und ohne Leben - Friedhof eben.
Gespeichert

lonicera 66

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5711
  • Farben sind das Lächeln der Natur... D-7a-420münN
    • Honey´s Universum
Re: Grabpflege, oder warum ists auf dem Friedhof so hässlich?
« Antwort #16 am: 16. Februar 2022, 22:45:33 »

So ist das aber in vielen warmen Ländern.  :-\

Griechenland, Spanien usw. Das geht dort nicht anders.
Gespeichert
liebe Grüße
Loni


Ich bin der Schatten, der die Nacht durchflattert und nicht "Everybodys-Darling"

Auch wenn ich bald 60 werde... Du kannst trotzdem auf meine Schuhe aufpassen, während ich auf der Hüpfburg bin!

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2055
Re: Grabpflege, oder warum ists auf dem Friedhof so hässlich?
« Antwort #17 am: 16. Februar 2022, 22:45:48 »

Vielleicht neige ich zu Sentimentalität, aber viele Gräber sind von so ergreifender Kargheit, dass es mir Tränen in die Augen treibt.
Foto dazu gibts beim Anklicken des Links.
« Letzte Änderung: 16. Februar 2022, 22:49:02 von Bristlecone »
Gespeichert
„Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?“ (Douglas Adams)

Secret Garden

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3198
  • Nordsüdwestfalen
Re: Grabpflege, oder warum ists auf dem Friedhof so hässlich?
« Antwort #18 am: 16. Februar 2022, 22:55:12 »

Wir haben ganz in der Nähe einen Friedhof und spazieren regelmäßig darüber. Es gibt alten Baumbestand, Eichhörnchen und Vögel, und es werden durch den Friedhofsträger laufend alte Gräberfelder eingeebnet und diese Flächen mit Bäumen bepflanzt.

Die weitaus häufigsten Begräbnisse der letzten Zeit sind Baumbestattungen, sowohl unter jungen als auch unter den alten Bäumen sieht man frische Urnengräber, kleine Namensschildchen an den Stamm oder einen Pfahl geheftet. Ich vermute, dass die herkömmlichen Grabstätten in wenigen Jahrzehnten verschwunden sein werden.
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10195
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Grabpflege, oder warum ists auf dem Friedhof so hässlich?
« Antwort #19 am: 16. Februar 2022, 22:58:25 »

@Loni: "Blöde" Frage, aber warum geht das in warmen Ländern nicht anders? Auch wenn es dort weniger regnet, ist das doch kein Grund, dort nicht auch Bäume und dergleichen anzupflanzen, die ein wenig Schatten spenden. Ich sehe ein, dass man unter der sengenden Sonne keinen Wechselflor wie hierzulande üblich verwenden kann, aber eine reine "Steinwüste" muss es nun wirklich nicht sein.

Davon abgesehen finde ich den typischen Friedhofs-Wechselflor eh nicht so prickelnd, weil es schlicht und einfach eine Verschwendung ist. Die Leute kaufen für teures Geld Pflanzen, haben aber oft nicht die Zeit oder Lust, diese zu pflegen, sofern das nicht ein Friedhofsgärtner übernimmt, und nach ein paar Wochen, wenn sie nicht mehr ganz so frisch aussehen, landen sie dann wieder im Müll, selbst wenn es mehrjährige Arten sind.

Friedhöfe an sich mag ich allerdings, z. B. den hier im Ort, mit einem alten Baumbestand aus Linden und allen möglichen anderen Arten, verwilderten Schneeglöckchen, Schneeglanz, Puschkinien und Co., und gerade im Sommer ist es dort unter dem Blätterdach sehr lauschig und merklich kühler als unter der stechenden Sommersonne. So manche Grabgestaltung mag fragwürdig sein, aber letztendlich zählt das Gesamtbild, und diesbezüglich ist der Friedhof keineswegs hässlich.
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17017
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Grabpflege, oder warum ists auf dem Friedhof so hässlich?
« Antwort #20 am: 16. Februar 2022, 23:17:55 »

Das ist nicht so sehr eine Frage von warmen Ländern, sondern wirklich einfach eine Art "Kulturgrenze" - in Luxemburg und  jenseits der Grenze in Frankreich sehen die Friedhöfe größtenteils so aus, Bäume sind dort sehr selten, hauptsächlich außenrum.
Keine Ahnung ob das ursprünglich "aus dem Süden" kam, aber französische Friedhöfe, auch im Norden des Landes, sind eben oft so, ebenfalls anscheinend im französischsprachigen Teil von Belgien
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati et candelabrum

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

lonicera 66

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5711
  • Farben sind das Lächeln der Natur... D-7a-420münN
    • Honey´s Universum
Re: Grabpflege, oder warum ists auf dem Friedhof so hässlich?
« Antwort #21 am: 16. Februar 2022, 23:20:55 »

Zitat
"Blöde" Frage, aber warum geht das in warmen Ländern nicht anders?

Mir hat mal ein spanischer Bekannter erklärt, es sei erstens Tradition (möglichst imposante Steingrabstätten) und zweitens dem Klima geschuldet.
Ich habe auch fast nur Kunstblumen auf den Gräbern gesehen.

Und es mag auch noch andere Gründe geben.

ich kann mir auch keine großartigen Beete vorstellen, wenn der Winterwind über Andalusien weht. Die Scholle wäre wohl schnell weg und/oder versandet.
Gespeichert
liebe Grüße
Loni


Ich bin der Schatten, der die Nacht durchflattert und nicht "Everybodys-Darling"

Auch wenn ich bald 60 werde... Du kannst trotzdem auf meine Schuhe aufpassen, während ich auf der Hüpfburg bin!

Bock-Gärtner

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 339
  • Rhein-Main-Tiefland - 7b/8a - Weinbauklima
Re: Grabpflege, oder warum ists auf dem Friedhof so hässlich?
« Antwort #22 am: 17. Februar 2022, 00:40:13 »

Ja, die romanische Friedhofskultur unterscheidet sich schon sehr.
In Chile sind z.B. auch hohe Mauern mit Grabnischen, sei es für Urnen, sei es für Särge, üblich. V.a. im Süden sind aber auch die Friedhöfe der deutschen Auswanderer erhalten, eine ganz eigene Welt in dieser Umgebung.
Gespeichert
"Je mehr ich weiß, desto mehr erkenne ich, dass ich nichts weiß." (A. Einstein)

helga7

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3013
  • Klagenfurt, WHZ 6b
Re: Grabpflege, oder warum ists auf dem Friedhof so hässlich?
« Antwort #23 am: 17. Februar 2022, 07:16:53 »

Kanadischer Friedhof in Beny-Sur-Mer in der Normandie:





Meine eigenen Erfahrungen: Ich habe vor einigen Jahren ein Grab bepflanzt, ca. 200 km von uns entfernt, als Steingarten mit Zwerggehölzen. Mir hat es sehr gut gefallen, die näher wohnenden Verwandten waren aber mit der Pflege überfordert. Deshalb kam dann eine Marmorplatte drauf, ich fands sehr schade :-[
Gespeichert
Ciao
Helga

Kapernstrauch

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 798
  • Klimazone 6 b
Re: Grabpflege, oder warum ists auf dem Friedhof so hässlich?
« Antwort #24 am: 17. Februar 2022, 07:36:19 »

Wow - der kanadische Friedhof ist aber schön!
Mir ist in der Normandie/Bretagne aber sowieso aufgefallen, dass viele öffentliche Flächen liebevoll gestaltet sind. Beete neben Gehwegen im Ortsgebiet z.B.......wäre interessant zu wissen, wie das organisiert ist!
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10195
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Grabpflege, oder warum ists auf dem Friedhof so hässlich?
« Antwort #25 am: 17. Februar 2022, 07:55:03 »

Dass es kulturelle Unterschiede gibt, ist klar, und die gezeigten Beispiele sind sehr eindrücklich. Der kanadische Friedhof scheint ja wirklich top gepflegt zu sein, da gibt es sicher jemanden, der sich professionell und mit viel Sachverstand darum kümmert. Überhaupt scheint die öffentliche Garten- und Park-Kultur in anderen Ländern mehr geschätzt zu werden als hierzulande, wo aufgrund von Sparzwängen der öffentlichen Hand nur das absolute Minimum getan wird, und viele Grünflächen dementsprechend aussehen. Auch hier im Ort sind die Gemeindearbeiter für den Friedhof zuständig, und so haben sämtliche Sträucher den üblichen "Hausmeisterschnitt", das tut einerseits in der Seele weh, aber immerhin, man kümmert sich noch darum und schafft so ein wenigstens einigermaßen schönes Ortsbild.
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11608
  • Mittlerer Neckar
Re: Grabpflege, oder warum ists auf dem Friedhof so hässlich?
« Antwort #26 am: 17. Februar 2022, 09:20:12 »

Bringt nix :-X
« Letzte Änderung: 17. Februar 2022, 13:42:31 von Krokosmian »
Gespeichert
Wenns schee macht!

Extremkompostierer

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 299
Re: Grabpflege, oder warum ists auf dem Friedhof so hässlich?
« Antwort #27 am: 17. Februar 2022, 10:08:17 »

Kanadischer Friedhof in Beny-Sur-Mer in der Normandie:





Man sieht, dass sich da erfahrene Gärtner Mühe gegeben haben. Die vielen Prachtstauden sind zwar nicht mein Geschmack, aber der ist ja glücklicherweise verschieden :D

Gräber, die wegen zu wenig Pflege hässlich geworden sind kenn ich hier bei uns in Süddeutschland kaum. Es gibt wohl besonders auf dem Dorf einen großen sozialen Druck sich um Gräber zu kümmern.
Natürlich will man auch das beste für die Verstorbenen.
So geht es den Gräbern wie Haustieren, die aus lauter Liebe gequält und zu Tode gemästet werden :(

Eine echte Bereicherung sind die vielen alten jüdischen Friedhöfe bei uns auf dem Land. Mit ihren alten Sandstein Grabsteinen, leicht schief und mit alten Bäumen.
Diese Religion schreit vor, dass Gräber ewig erhalten werden müssen.
Ich dachte schon, dass Juden einen besseren Geschmack haben könnten - bis ich das neue jüdische Gräberfeld auf unserem Hauptfriedhof entdeckte.
Polierter Marmor......
genauso hässlich wie bei den christlichen und atheistischen Mitbürgern.
Gespeichert

Callis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6965
  • inzwischen nicht mehr gern 85
Re: Grabpflege, oder warum ists auf dem Friedhof so hässlich?
« Antwort #28 am: 17. Februar 2022, 10:41:30 »

Wow - der kanadische Friedhof ist aber schön!
...
Soldatenfriedhöfe sind für mich nie schön mit ihrer riesigen Anzahl gleicher Grabsteine, die belegen wie viele junge Männer da sinnlos gestorben sind, in diesem Fall ca. 2000 Kanadier (und zahllose Engländer und Amerikaner - und Deutsche auch). Sinnlos in diesem Fall natürlich nicht für Frankreich, da die kombinierten englischen, amerikanischen und kanadischen Invasionstruppen im Sommer 1944 schließlich die deutsche Westfront durchbrechen und anschließend Frankeich von der deutschen Besatzung befreien und zur vierten Siegermacht machen konnten.
Insofern hat Frankreich allen Grund, so einen Friedhof dankbar besonders gut zu pflegen, wobei der Blumenschmuck der Gräber anscheinend nicht überall gleich üppig ist.

Hier nochmal ein Link zu den kanadischen Verlusten in der Normandie.
« Letzte Änderung: 17. Februar 2022, 10:50:30 von Callis »
Gespeichert
Um tolerant zu sein, muß man die Grenzen dessen, was nicht tolerierbar ist, festlegen. (Umberto Eco)
Mistakes are the portals of discovery. (James Joyce)

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11495
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Grabpflege, oder warum ists auf dem Friedhof so hässlich?
« Antwort #29 am: 17. Februar 2022, 10:49:40 »

Pere Lachaise
Paris, 19.Jahrhundert, ein wundervoller Park, 44 ha groß, den jährlich 3 Millionen besuchen.
https://de.parisinfo.com/paris-entdecken/spaziergange-in-paris/spaziergang-friedhof-pere-lachaise
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 7   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de