Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Heilige Dingsbums ist der Schutzpatron der Vergesslichen. (Werner Mitsch)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
04. Oktober 2022, 19:25:26
Erweiterte Suche  
News: Der Heilige Dingsbums ist der Schutzpatron der Vergesslichen. (Werner Mitsch)

Neuigkeiten:

|10|8|"Wo ein Weg, ist ein Wille. Wo ein Buch, ist eine Brille."  (oile)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Thema Sortenechtheit  (Gelesen 531 mal)

Bernd_S

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
  • Si hortum cum bibliotheca habes, nil deerit.
    • auch auf FB
Thema Sortenechtheit
« am: 21. April 2022, 11:30:17 »

2020 habe ich bei einem sehr bekannten deutschen Händler Corydalis gekauft. Die Corydalis aber waren in schlechtem Zustand, so daß sie erst dieses Jahr ( im Moment gerade) geblüht haben.
Normalerweise wäre das kein Thema, aber, wie auf den Bildern zu sehen ist, waren es weder C. bulbosa, noch solida, sondern alle, ausschließlich die Hybride x campylochila, also der Hybrid aus C. solida und C. cava (=bulbosa).
Leider für mich sehr, sehr ärgerlich, zumal die Sortenechtheit bei Händlern in Deutschland mittlerweile reine Glückssache zu sein scheint. :-(
Ich habe den Händler mal angemailt, aber aus meiner persöhnlichen Erfahrung rechne ich gewies damit, daß ich keine Antwort erhalten werde :-(

Bernd

Gespeichert

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29302
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Thema Sortenechtheit
« Antwort #1 am: 21. April 2022, 13:56:29 »

Ich hätte den als Corydalis solida angesprochen.
Gespeichert
If you need to be right before you move, you will never win. (Michael Ryan)

Bis jetzt ist alles  gut gegangen, sagte der Mann, als er am 12. Stockwerk vorbei fiel.

Deutschland durchseucht sich.

Bernd_S

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
  • Si hortum cum bibliotheca habes, nil deerit.
    • auch auf FB
Re: Thema Sortenechtheit
« Antwort #2 am: 21. April 2022, 14:05:51 »

lt. Bestimmungsbuch: "Tragblätter der Blüten tief handförmig gespalten"

vgl:
Link entfernt!1/Zweikeimblaettrige/Erdrauchgewaechse/corydalis_Link entfernt!1#1
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht

OK: Quelle: Corydalis rot in "Blumeninschwaben"de
« Letzte Änderung: 21. April 2022, 14:07:30 von Bernd_S »
Gespeichert

Bernd_S

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
  • Si hortum cum bibliotheca habes, nil deerit.
    • auch auf FB
Re: Thema Sortenechtheit
« Antwort #3 am: 21. April 2022, 16:00:26 »

Nachtrag: Hab umgehend von dem Gartenbaubetrieb eine Gutschrift bekommen !
Hätte ich nicht gedacht !!!!!
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16448
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Thema Sortenechtheit
« Antwort #4 am: 26. April 2022, 08:25:00 »

Ich denke, das passt in die Variabilität von Corydalis solida. "Blumen in Schwaben" zeigt bei Corydalis solida ein extrem tief geteiltes Tragblatt, dass keinesfalls die normale Ausbildung repräsentiert. Hast Du (unverdientes?*) Glück gehabt mit der Erstattung.

* Wenn Deine Pflanzen steril bleiben, keinen oder nur geringfügig Samen ansetzen, kann es eine Hybride sein. Wenn sie aber normal fruchten, ist das wohl normaler Corydalis solida.

Corydalis x campylochila ist übrigens ein Name für die Hybride aus Corydalis intermedia x C. solida. Die Hybride aus C. solida und C. cava wird dagegen mit Corydalis x budensis bezeichnet. (Falls man diese Hybridnamen verwendet und nicht die ausführliche Namensformel schreibt.)
Der Name C. x campylochila war in den letzten Rothmaler-Ausgaben falsch zugeordnet und wird deshalb wohl auch bei "Blumen in Schwaben" falsch verwendet. In der neuesten Rothmaler-Ausgabe ist das korrigiert worden.
« Letzte Änderung: 26. April 2022, 08:32:10 von lerchenzorn »
Gespeichert

Bernd_S

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
  • Si hortum cum bibliotheca habes, nil deerit.
    • auch auf FB
Re: Thema Sortenechtheit
« Antwort #5 am: 26. April 2022, 09:57:20 »

"(unverdientes?*) Glück" ... um Mißverständnissen vorzubeugen: Ich hatte dem Händler von Anfang an mitgeteilt, daß ich
ihm lediglich eine Rückmeldung zu seiner Lieferung - die ansonsten in Ordnung war - geben wollte und keine Erstattung haben will!
(ich zocke ja schließlich nicht). Ich werde im Herbst bei diesem Händler wieder bestellen und von der Gutschrift keinen! Gebrauch machen.
Im Gegensatz zie vielen anderen Händlern habe ich hier ja eine postitive Rückmeldung erhalten und schätze Deine Anmerkungen zur Systematik.
(Mein Rothmaler ist älter)
Weshalb ich das Poste: Nun ja, ich bin bei vielen Händlern hier in Deutschland mittlerweile sehr vorsichtig geworden, da die Sortenechtheit zunehmend ignoriert zu werden scheint.
Im "harmlosen Fall" sind die Scilla bifolia dann aucheri, das teuerste, war eine Paeonia emodii für knapp 50.-€ , die sich dann als Paeonia x Late windflower entpuppt hat.
Diese Reklamation hat sich in der Kommunikation mit dem Händler als - vosichtig ausgedrückt -  "sehr denkwürdig" :-( erwiesen.
Grüße
Bernd
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16448
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Thema Sortenechtheit
« Antwort #6 am: 26. April 2022, 10:34:50 »

Ich habe das auch gar nicht kritisch gemeint.  ;) Deine Vorsicht ist angebracht. Die Sortimente von großen Händlern, die ihre Ware nicht selbst produzieren, sind durchaus fehlerbehaftet. Mehr als es nötig wäre, wenn es in der Kette von Produzenten und Händlern mehr Austausch über reklamierte Fehler und folgende Korrekturen geben würde.
Gespeichert

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20791
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Thema Sortenechtheit
« Antwort #7 am: 26. April 2022, 10:45:09 »

Weshalb ich das Poste: Nun ja, ich bin bei vielen Händlern hier in Deutschland mittlerweile sehr vorsichtig geworden, da die Sortenechtheit zunehmend ignoriert zu werden scheint.
Manchmal trifft die Händler aber auch keine Schuld. Heidi Dieck berichtete kürzlich, dass auf dem Pflanzenmarkt in Essen Kunden dreist Schilder umgesteckt haben, um teure Anemonen-Sorten zum günstigeren Preis zu bekommen.... >:(
« Letzte Änderung: 26. April 2022, 10:47:40 von enaira »
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

rocambole

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5727
  • Hamburg, 7b, trockener, saurer Sandboden, Schatten
Re: Thema Sortenechtheit
« Antwort #8 am: 26. April 2022, 11:03:20 »

Oh jesses, das ist schon dreist!
Gespeichert
Sonnige Grüße, Irene

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16448
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Thema Sortenechtheit
« Antwort #9 am: 26. April 2022, 11:28:48 »

Das kann einem Versandhändler natürlich nicht passieren. Sofern die Kundschaft nicht auch noch in den Quartieren marodieren darf. 8)
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25086
Re: Thema Sortenechtheit
« Antwort #10 am: 26. April 2022, 12:13:53 »

DAS MIT DEM SCHILD UMSTECKEN gabs schon immer bzw lange
hier gabs auch verkäufer die ohne nachfrage darauf hinwiesen dass es sich um eine andere sorte handeln könne, OT bei meinen anemonen fulgens fragten mehr als 90% welcher mohn das wäre, zum schluß sagte ich a ne mon
Gespeichert
Sonne ist schönes Wetter
Regen ist   gutes   Wetter
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de