Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer ist eigentlich darauf gekommen etwas so eigenartig schmeckendes wie Rhabarber zum Nahrungsmittel zu erheben? (Secret Garden)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Juli 2024, 07:30:32
Erweiterte Suche  
News: Wer ist eigentlich darauf gekommen etwas so eigenartig schmeckendes wie Rhabarber zum Nahrungsmittel zu erheben? (Secret Garden)

Neuigkeiten:

|24|11|Paßbilder sind die Rache des Fotografen. (Joachim Ringelnatz)

Seiten: 1 2 3 [4] 5   nach unten

Autor Thema: Kehrseite des gebietsheimischen Saatgutes  (Gelesen 12824 mal)

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13127
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kehrseite des gebietsheimischen Saatgutes
« Antwort #45 am: 08. September 2023, 15:13:01 »

 ::)
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13127
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kehrseite des gebietsheimischen Saatgutes
« Antwort #46 am: 08. September 2023, 15:13:46 »

...
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13127
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kehrseite des gebietsheimischen Saatgutes
« Antwort #47 am: 08. September 2023, 15:14:08 »

...
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13127
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kehrseite des gebietsheimischen Saatgutes
« Antwort #48 am: 08. September 2023, 15:14:31 »

...
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13127
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kehrseite des gebietsheimischen Saatgutes
« Antwort #49 am: 08. September 2023, 15:14:49 »

...
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13127
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kehrseite des gebietsheimischen Saatgutes
« Antwort #50 am: 08. September 2023, 15:15:13 »

...
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13127
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kehrseite des gebietsheimischen Saatgutes
« Antwort #51 am: 08. September 2023, 15:15:35 »

...
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13127
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kehrseite des gebietsheimischen Saatgutes
« Antwort #52 am: 08. September 2023, 15:16:10 »

Das war erst der Anfang :-X
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13127
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kehrseite des gebietsheimischen Saatgutes
« Antwort #53 am: 08. September 2023, 15:17:49 »

...

Die Qualität der Fotos entspricht meiner Gemütslage  :(
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

Conni

  • Moderatoren
  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 375
Re: Kehrseite des gebietsheimischen Saatgutes
« Antwort #54 am: 08. September 2023, 15:44:17 »

Oh je, Du Arme.  :-\ Diese Baggerwüstenei sieht wirklich fürchterlich aus. Wenn ich da an die früheren, zauberhaften Bilder aus Deinem Garten denke ...  :'(
.
Aber ich bin sicher, dass es nach Ende der Bauarbeiten und Neueinsaat nicht so sehr lange dauern wird, bis die Fläche wieder grün und schön ist. Ich drück Dir die Daumen, dass es schnell geht!
Gespeichert

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6249
Re: Kehrseite des gebietsheimischen Saatgutes
« Antwort #55 am: 08. September 2023, 16:26:59 »

Sieh es positiv. Der Bagger kommt überall sehr gut hin. Die Erde ist locker, ohne größere Felsbrocken. Es ist alles " nur " Wiese. d.h. du musstest keinen wertvollen Baumbestand schädigen. Die Natur holt sich sehr schnell offenes Land zurück und das offene Land bietet eine große Chance, nämlich Samen zu säen, die sonst im Wiesen-/Grasbestand nicht keimen würden. Also hier könntet du Natternkopf, Knabenkraut ,Kornblume, Kornrade, Mohn usw. aussäen und versch. Versuche starten.
Mir würde Spaß machen zu experimentieren.
VG Wolfgang
Gespeichert

Lilia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2175
Re: Kehrseite des gebietsheimischen Saatgutes
« Antwort #56 am: 08. September 2023, 16:55:27 »

umpf  :-X .
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19828
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Kehrseite des gebietsheimischen Saatgutes
« Antwort #57 am: 08. September 2023, 17:05:59 »

Ich sehe es genauso wie Cryptomeria.
Ehrlich gesagt sah meine Wiese letzten November flächendeckend so aus, weil während einer viel zu nassen Phase gemäht werden musste, da eine Blockierung des Zugangs durch Strassenbauarbeiten drohte.
Das war schon im Februar kaum noch zu sehen.

Jetzt Anfang August war es auch wieder etwas Schlammschlacht, weil grad da die Regenphase nach der langen Trockenheit eingesetzt hatte  :P
Da war die nackte Erde der Fahrspuren des Mähers nach 2 Wochen grün vor Sämlingen.

Wär alles, was sich um diese Bauarbeiten in der Wiese dreht, nicht besser in einem Wiesenthread aufgehoben?
« Letzte Änderung: 08. September 2023, 17:09:21 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer meinen Lern-Garten sehen will - unterm Goldfrosch-Bild den Globus klicken!

Erich Kästner, (1933/46), Ein alter Mann geht vorüber

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13127
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kehrseite des gebietsheimischen Saatgutes
« Antwort #58 am: 09. September 2023, 14:13:41 »

Danke euch für den Zuspruch  :)

Conni, der Garten als solcher, also innerhalb des Wildschutzzaunes, ist ja - fast - unverändert, wenn ihm auch in diesem Sommer die unterschiedlichsten Wetterkapriolen stark zugesetzt haben.

Zitat
Wär alles, was sich um diese Bauarbeiten in der Wiese dreht, nicht besser in einem Wiesenthread aufgehoben?

Ja, sicher, aber ursprünglich ging es mir eigentlich nur um Saatgut, deshalb hab ich hier gefragt. Das hätte wohl nur Sinn in einem eigenen Tread bzw., sofern ich weiterhin darüber berichte :-\
« Letzte Änderung: 09. September 2023, 14:55:17 von martina 2 »
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13127
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kehrseite des gebietsheimischen Saatgutes
« Antwort #59 am: 02. Oktober 2023, 18:50:08 »

Nun ist alles fertig. Es wurde noch geeggt und gesät - Grassamen-Kräutermischung -, nun sollte es regnen... Ganz so schlecht sieht es jetzt nicht mehr aus, mir sind Wackelsteine von der Seele gefallen. Im Frühjahr werde ich hoffentlich die Zeit finden, mich noch näher mit speziellen Pflanzen zu beschäftigen  :)
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!
Seiten: 1 2 3 [4] 5   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de