Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Merke: Trolle sollten sich einer gewissen gedanklichen & sprachlichen Originalität befleißigen. (Querkopf)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
05. Juli 2022, 23:09:11
Erweiterte Suche  
News: Merke: Trolle sollten sich einer gewissen gedanklichen & sprachlichen Originalität befleißigen. (Querkopf)

Neuigkeiten:

|1|4|128. Geburtstag des berühmten Botanikers Erich Pur, Begründer und Namensgeber von garten-pur.

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Empfehlung für Seerosenauswahl und Bezugsquellen  (Gelesen 922 mal)

ComoElAgua

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Empfehlung für Seerosenauswahl und Bezugsquellen
« am: 20. Mai 2022, 12:26:33 »

Hallo zusammen,
ich möchte in unseren 4 Jahre alten Teich Seerosen pflanzen. Mir schweben 2 mittelwüchsige und 2 Zwerge vor in unterschiedlichen Farben. Ich habe auf der Suche nach robusten, winterharten und blühfreudigen Sorten schon viel gelesen und aktuell stehen folgende Favoriten zur Debatte:
Nymphea Vesuve
Perrys Baby Red
Little Sue
Froebelin
Chrysantha
Pypmaea  Helvola
Tetragona
Pypmara Helvola
Water Bagels Pageli
William Falconer
Murillo
Rose Arey
 James Brydon
Ellisiana
Odorata Luciana
Fabiola rosa
Colorado
Formosa
 Aurora
Martha
Comanche
Sunny Pink
Murillo
Fritz Jung
Perrys Orange sunset
Perrys strawberry pink
Odorata Luciana
Karl Epple
Anna Epple
Gypsy
Atropupurea

Ich habe mehrere Stellen die sich eignen für eine Seerose in 10 -100 cm Tiefe. Ich werde alle in Töpfe pfanzen. Wichtig wäre mir nur dass keine wuchert.

Ich habe keine Erfahrungen bisher mit Seerosen. Wenn ihr also eine der oben genannten empfehlen oder auch nicht empfehlen würdet aus eurer Erfahrung freue ich mich über die Info.

Die wichtigste Frage wäre: wo bezieht ihr Eure Seerosen? Würde sie gerne online bestellen, habe aber nun vermehrt gelesen dass Kunden teilweise dann falsche Sorten bekommen. Das möchte ich natürlich vermeiden. Wo kann man also sicher sein, dass auch das geschickt wird was man möchte und in guter Qualität?

Vielen Dank und liebe Grüße
Angelina
Gespeichert

Miss.Willmott

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 335
Re: Empfehlung für Seerosenauswahl und Bezugsquellen
« Antwort #1 am: 20. Mai 2022, 23:15:39 »

Ich habe meine Seerosen und andere Wasserpflanzen bei Jörg Petrowsky online bestellt: https://www.seerosensorten.de/seerosen-shop/winterharte-seerosen-fuer-den-gartenteich
Er garantiert Sortenechtheit. Und ich war auch mit der Qualität der Pflanzen sehr zufrieden. Sie haben noch im Pflanzjahr geblüht.
Die von dir genannten Sorten kenne ich nicht und kann daher keine Empfehlung geben.
Gespeichert

Kübelgarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7795
  • Nordhessen, 400 m ü. NN
Re: Empfehlung für Seerosenauswahl und Bezugsquellen
« Antwort #2 am: 21. Mai 2022, 07:23:27 »

Natura gart, Ibbenbüren, hat ein gutes Angebot mit in D angezogenen Sorten.

Nach einigen Jahren im Teich werden alle Seerosen mehr

Sunny Pink und Froebeli sind gut winterhart
Gespeichert
LG Heike

ComoElAgua

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: Empfehlung für Seerosenauswahl und Bezugsquellen
« Antwort #3 am: 22. Mai 2022, 15:11:55 »

Hallo zusammen,

Vielen Dank für Eure Antworten.

Sind bei den oben aufgelisteten Seerosen welche dabei von denen ihr abraten würdet, da sie z.B. wuchern, nicht blühfreudig sind oder nicht robust genug?

Habe die Namen in wochenlanger Internetrecherche gesammelt und mich dabei auf die Beschreibungen der Händler verlassen, weiß aber natürlich nicht wie die Sorten dann wirklich gedeihen :). Mein Teich ist südseitig, hat also Dauersonne und wird auch recht warm im Sommer.

Wenn ihr Lieblingssorten habt, die ich nicht aufgeführt habe, freu ich mich natürlich auch über den Tipp :)?

Von der Seite von Jörg Petrowsky hatte ich in Posts hier im Forum gelesen, dass mehrfach falsche Sorten geliefert wurden. Aber die Posts sind schon 5 Jahre her. Vielleicht hat sich das auch geändert. Die Auswahl dort ist natürlich toll.

Wäre natürlich schade, wenn man sich auf bestimmte Sorten mit bestimmten Eigenschaften und Farben freut und dann entpuppen sie sich im Jahr drauf als ganz was anderes. Hatte für unseren früheren Teich z.B. eine Seerose in pink bei einer örtlichen Gärtnerei gekauft und als die ersten Blüten kamen waren sie weiß. Und weiß war das einzige was ich nicht wollte, da ich es gerne farbig hab (rot, pink, rosa, gelb, orange, alles außer weiß). Daher haben wir sie auch nicht in den neuen Teich übernommen. Sie war auch nicht sehr blühfreudig. Vielleicht 1 Blüte pro 10 Blätter.

Vielen Dank im Voraus für Eure Ratschläge.

Liebe Grüße
Angelina
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Gespeichert

Sarracenie

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 492
Re: Empfehlung für Seerosenauswahl und Bezugsquellen
« Antwort #4 am: 28. Mai 2022, 12:22:00 »

Hi Angelina,

"Colorado" und "Atropurpurea" sind alte Sorten von Latour-Marliac. Die sind wie die meißten alten Züchtungen des Franzosen  sehr wüchsig und nehmen später einige qm2 Wasseroberfläche ein (hier ne "Colorado" in der Bambouseri Prafrance in Südfrankreich)

bloß keine der ins Auge gefaßten Sorten in nem "normalen" Gartencenter, Baumarkt ect. besorgen. da stimmt bei Seerosen das als was sie ausgezeichnet sind so gut wie nie. Ich hatte ja 17 Seerosen vom "Biebermarkt" und eine Dehner im Teich. Nur 3 von den 18 Sorten waren das was sie auch sein sollten :-X. Deren holländischen Lieferanten stecken wohl einfach die Schildschen in die Seerosenpötte was geordert wird, egal was in Wahrheit für ein "Wuchermonsterrhizomstück" drin sitzt ::)

Nymphaea tetragona ist ja eine echte Wildart und sehr kleinwüchsig - die Blüten werden kaum größer aus eine 1€ Münze. Die gerät bei starkwüchigen Nachbarn (egal ob Seerose oder andere Teichpflanzen) schnell ins Hintertreffen. Sie ist als nordische Art zwar sehr winterfest, aber halt auch empfindlich gegenüber hohen Wassertemperaturen im Sommer

MfG Frank
« Letzte Änderung: 28. Mai 2022, 12:44:05 von Sarracenie »
Gespeichert

Maia

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 413
Re: Empfehlung für Seerosenauswahl und Bezugsquellen
« Antwort #5 am: 28. Mai 2022, 12:31:16 »

Bei den von Dir genannten kenne ich nur 'James Brydon' aus eigener Anschauung.
Sie wächst bei mir im Teich, blüht auch noch im Halbschatten und ist auch sonst robust. Außerdem mag ich ihre kugelige Blütenform. (Das Foto ist vom letzten Jahr).
Gespeichert

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1266
  • Zone 7a
Re: Empfehlung für Seerosenauswahl und Bezugsquellen
« Antwort #6 am: 28. Mai 2022, 12:36:01 »

Hast du schon bei Nymphaion geschaut?
Allerdings ist deren Bestellsaison für winterharte Seerosen bereits abgeschlossen.
Ich hatte immer gern die Chromatella. Unkompliziert und hübsch. Überschuß verkaufen wir oder wildern sie aus (eher Wildform).
« Letzte Änderung: 28. Mai 2022, 12:37:34 von Hyla »
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

Sarracenie

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 492
Re: Empfehlung für Seerosenauswahl und Bezugsquellen
« Antwort #7 am: 28. Mai 2022, 12:52:25 »

Hi Laubfrosch,

die "Marliacea Chromatella" ist aber keine "eher Wildform" ;D.
Sie ist mit nun rund 140 Jahren die älteste Seerosenhybride, mit ihr begann die Seerosenzucht. Ist um 1884 von Latour-Marliac auf den Markt gebracht worden. Die gelbe Farbe und die rotfleckigen Laubblätter kommen von der amerikanischen Nymphaea mexicana, der an südlichsten vorkommenden Seerose des winterharten Rhizomtypes

ist aber in der Tat ne hübsche gelbe, wird aber halt auch groß

MfG Frank
« Letzte Änderung: 28. Mai 2022, 13:01:25 von Sarracenie »
Gespeichert

Sarracenie

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 492
Re: Empfehlung für Seerosenauswahl und Bezugsquellen
« Antwort #8 am: 28. Mai 2022, 13:11:26 »

Hi Angelina,

eine meiner Lieblingsseerosen im Teich und "kompakt" bleibend ist die "Rosennymphe" (eine Nymphaea odorata-Hybride) - war 1994 auch ne Fehllieferung anstelle einer bestellten Nuphar advena :P). Die hat lange rötlich bleibendes Laub und zeigt einen starken Farb-Blütenformwechsel von kräftig barbierosa/tassenförmig nach weiß/schalenförmig. Hab ich in rund 30 Jahren nur 1x teilen müssen

MfG Frank
« Letzte Änderung: 28. Mai 2022, 13:23:21 von Sarracenie »
Gespeichert

Sarracenie

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 492
Re: Empfehlung für Seerosenauswahl und Bezugsquellen
« Antwort #9 am: 28. Mai 2022, 13:13:38 »

ganz frisch geöffnete Blüte
« Letzte Änderung: 28. Mai 2022, 13:15:29 von Sarracenie »
Gespeichert

Sarracenie

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 492
Re: Empfehlung für Seerosenauswahl und Bezugsquellen
« Antwort #10 am: 28. Mai 2022, 13:14:42 »

und paar Tage alte an ende
Gespeichert

ComoElAgua

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: Empfehlung für Seerosenauswahl und Bezugsquellen
« Antwort #11 am: 28. Mai 2022, 18:04:24 »

Vielen Dank für Eure Antworten. Kann man wirklich schon keine Seerosen mehr bestellen? Ich dachte immer Mai und Juni wäre die typische Pflanzzeit für die Seerosen. Wollte eigentlich am Montag meine Bestellung aufgeben. Viele Grüße Angelina
Gespeichert

Sarracenie

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 492
Re: Empfehlung für Seerosenauswahl und Bezugsquellen
« Antwort #12 am: 28. Mai 2022, 19:59:33 »

Hi Como....

Seerosen lassen sich eigentlich problemlos zwischen April und September/Oktober setzten. Zumal heute ja meißt Containerware im Umlauf ist (vieleicht versenden manche net im Sommer weil da dann ja viel Laub dran ist ???)

MfG Frank
Gespeichert

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2309
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Empfehlung für Seerosenauswahl und Bezugsquellen
« Antwort #13 am: 28. Mai 2022, 23:00:24 »

Hast du schon bei Nymphaion geschaut?
Allerdings ist deren Bestellsaison für winterharte Seerosen bereits abgeschlossen.
...
?
Davon lese ich nichts auf deren Website.

Kennst du www.seerosenforum.de?
Bist Du sicher schon darauf gestoßen.
Fand ich gut um nachzulesen.

Ich habe im letzten Jahr mal etwas im Netz geschaut und dann bei www.seerosen-wachter.de 4 Kleinigkeiten bestellt.
Nymphaea tetragona, Nymphaea odorata var. minor, "Walter Pagels" und "P. Baby Red" 
Quasi Grundlagen für ne Kübelkultur (Mörtelkübel).
Mal schauen ob dieses Jahr weitere Kleine dazu kommen ;)

Empfehlenswert sollten auch sein:
seerosenkulturen.de
seerosen.de
lotusland.de

seerosenwelt-shop.de kann ich nicht einschätzen bzw. kenne ich nicht.
Gespeichert

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1266
  • Zone 7a
Re: Empfehlung für Seerosenauswahl und Bezugsquellen
« Antwort #14 am: 29. Mai 2022, 08:59:57 »

Hi Laubfrosch,

die "Marliacea Chromatella" ist aber keine "eher Wildform" ;D.
Sie ist mit nun rund 140 Jahren die älteste Seerosenhybride, mit ihr begann die Seerosenzucht. Ist um 1884 von Latour-Marliac auf den Markt gebracht worden. Die gelbe Farbe und die rotfleckigen Laubblätter kommen von der amerikanischen Nymphaea mexicana, der an südlichsten vorkommenden Seerose des winterharten Rhizomtypes

ist aber in der Tat ne hübsche gelbe, wird aber halt auch groß

MfG Frank

Moin Frank!
Ich hatte auch immer weiße, die dann eher dem Wildtyp entsprachen. Die wurden ausgewildert. Farbige Sorten kann man ganz gut für kleines Geld verkaufen.  ;)
Ist schon richtig, Chromatella kann groß werden. Aber bei entsprechender Wassertiefe und Topf würde ich sie als mittelgroß einordnen. Meine waren immer frei ausgepflanzt mit entsprechend Schlamm im Teich. Da wachsen Seerosen deutlich stärker.
Die Seerosenhaltung hat mir der inzwischen stark beschattete Teich und die in unserer Gegend (warum auch immer) massiv vorkommenden Seerosenzünsler verleidet.  :(

https://www.nymphaion.de/seerosen/seerosen-winterhart/?p=1
Bei mir steht da 'Die Versandsaison für winterharte Seerosen ist beendet.' In der Artikelansicht kann man trotzdem bestellen. Muß ich nicht verstehen.  ???
Hatte dort vor Jahren mal bestellt und die Ware war okay.

Jörg Petrowsky ist bei mir in der Ecke (45 min Fahrt). Ich war dort einmal, war nicht so begeistert, habe trotzdem eine gekauft. Gloire du Temple-sur-Lot. Hat schon den ersten Winter nicht überlebt und damit war's das für mich.
« Letzte Änderung: 29. Mai 2022, 09:07:25 von Hyla »
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de