Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kein Mensch käme auf die Idee, in einer Porzellansammlung ein Basketballturnier auszutragen. Aber Fußball wird auf Rasen gespielt!  >:(
(Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Juni 2022, 07:16:28
Erweiterte Suche  
News: Kein Mensch käme auf die Idee, in einer Porzellansammlung ein Basketballturnier auszutragen. Aber Fußball wird auf Rasen gespielt!  >:(
(Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)

Neuigkeiten:

|4|4|Solche Zicken muss man mindestens einmal selber verrecken sehen.  :-X ;D (Hausgeist über Hosta Tattoo)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Bartiris - was ist mit der?  (Gelesen 312 mal)

Trapa

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
Bartiris - was ist mit der?
« am: 20. Juni 2022, 20:11:56 »

Hallo,
meinen Bartiris geht es eigentlich gut. Nur an einer Stelle, wo gerade auch zwei besonders schöne Sorten stehen, von denen ich gar nicht mehr Exemplare habe, sieht es traurig aus. Einen Anlass kann ich nicht erkennen. Hat jemand eine Idee? Danke!
Gespeichert
Das Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner (Oskar Kokoschka)

Piccolairis

  • Newbie
  • *
  • Online Online
  • Beiträge: 50
  • Wir haben keine "Macken" - nur "Special Effects"!
Re: Bartiris - was ist mit der?
« Antwort #1 am: 20. Juni 2022, 20:34:54 »

Hm... ganz spontan würd ich mal sagen: entweder zu trocken gestanden da zu wenig Wasser im Boden oder keine Wurzeln mehr, weil ein paar Wühlmäuse Hunger hatten :/ ...
 
Ich würd sie mal vorsichtig aus der Erde nehmen und nach sehen, ob nicht auch das Rhizom einen Schaden weg hat. Wenn das noch heile ist, würd ich den Patieten zunächst einmal in einen Topf setzen, Blätter fächerartig kürzen, damit die Verdunstung etwas eingeschränkt wird und schauen, ob das Rhizom neue Wurzeln bildet.
Gespeichert
Woher wissen Gänseblümchen eigentlich immer, wer wen liebt?

Luckymom

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 321
  • Land Brandenburg
Re: Bartiris - was ist mit der?
« Antwort #2 am: 20. Juni 2022, 20:36:47 »

Und nicht wieder so tief setzen wie sie jetzt steht, das Rhizom von Iris barbata will die Sonne sehen.
Gespeichert
Get a cat, they said.
Its funny, they said.. Indeed...

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11600
  • Mittlerer Neckar
Re: Bartiris - was ist mit der?
« Antwort #3 am: 20. Juni 2022, 21:04:15 »

Falls nix faulig ist: die Blütezeit ist gerade rum, da sehen sie danach auch einfach mal verbraucht aus. 
Gespeichert
Wenns schee macht!

Trapa

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
Re: Bartiris - was ist mit der?
« Antwort #4 am: 22. Juni 2022, 16:09:26 »

Danke für die Antworten! Mal so der Reihe nach: Wühlmäuse haben wir kaum noch - da hat der Fuchs gute Arbeit geleistet. Aber mal etwas drücken kann ich ja. Rhizome über der Erde: die Regel kenne ich und wollte sie auch lange befolgen. Ist aber in meinem leichten Boden nichts. Die Iris auf dem Foto stehen so tief, wie sie das selber wollen. Sie stehen da seit 2 Jahren und wären selber aus dem Untergrund aufgetaucht, wenn ihnen das lieber wäre. Aber mein Boden ist einfach zu leicht für zu flache Rhizome. Zu trocken - geht das mit Bartiris? Ringsrum stehen größere Säufer, u.a. ein Weidenröschen. Und denen geht es gut. Erschöpft - die sahen schon zu Blühbeginn so aus. Im Gegensatz zu allen anderen Bartiris bei mir. Und das sind aktuell diverse m².
Gespeichert
Das Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner (Oskar Kokoschka)

Ayamo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 938
  • Berlin/Potsdam, 7a, 35 m, Sand, 580 mm, 2500°
Re: Bartiris - was ist mit der?
« Antwort #5 am: 24. Juni 2022, 10:54:56 »

Tauchen die Rhizome auf, wenn sie das wollen, so wie die Zwiebeln mancher Frühlingsblüher?
Wäre mir neu.

Ich habe auch Sandboden. Bei mir blühen Iris wirklich üppig. Alle Rhizome schauen aus der Erde. Dünger gibt´s keinen.
(Zwiebeliris ist hier dagegen schwierig.)

Von daher würde ich beipflichten, dass die jetzt einfach nach der anstrengenden Blüte erschöpft sind... Meine sehen vom Laub her jetzt auch sch... aus.

Ab und zu sollten sie ja auch mal umgepflanzt werden; habe ich für das Wochenende vor.
Gespeichert
Im schlechtesten Raum/ pflanz einen Baum/ und pflege sein!/ er bringt dir's ein. (J. L. Christ)

Trapa

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
Re: Bartiris - was ist mit der?
« Antwort #6 am: 24. Juni 2022, 19:51:47 »

Zitat von: Ayamo link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3890414#msg3890414 date=1656060896]
Tauchen die Rhizome auf, wenn sie das wollen, so wie die Zwiebeln mancher Frühlingsblüher?
Wäre mir neu.
Wenn sie entweder vom Maulwurf verschüttet werden oder versuchen, aus dem Kompost zu überleben, können sie eine richtige Stufe ins Rhizom legen. Bei den Frühjahrsblühern habe ich manchmal Zweifel, ob sie wirklich wollen, was sie da tun. Was wollen Tulpen in 50 cm Tiefe?
Zitat von: Ayamo link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3890414#msg3890414 date=1656060896]
Ab und zu sollten sie ja auch mal umgepflanzt werden; habe ich für das Wochenende vor.
Die auf dem Foto stehen da erst das 2. Jahr.
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Gespeichert
Das Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner (Oskar Kokoschka)
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de