Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Besuch eines guten Freundes ist oft die beste Medizin. (Unbekannt)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
07. Dezember 2022, 14:16:15
Erweiterte Suche  
News: Der Besuch eines guten Freundes ist oft die beste Medizin. (Unbekannt)

Neuigkeiten:

|13|4|Ich hatte eben einen Kundenwunsch nach Bambus, der jedes Jahr blüht. (Staudo)

Seiten: 1 2 [3]   nach unten

Autor Thema: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung von zwei Rosen  (Gelesen 2741 mal)

Blush

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 936
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b
Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung von zwei Rosen
« Antwort #30 am: 24. Juni 2022, 13:44:34 »

Also ich finde meine Fundrose farblich nicht einheitlich. Sie wird im verblühen heller, bekommt so einen nuschelig-morbiden Farbton. Von Ferne ist die Wahrnehmung dieser Rose wirklich blau. Einige der Veilchenblau-Abkömmlinge sind vom Anfang des 20. Jahrhunderts. Das gilt zwar nicht als Historische Rose, ist aber dennoch ja eine ältere Sorte und keine Neuzüchtung.

Ich bin bei HMF nicht registriert. Ich guck mir das bei Gelegenheit aber einmal an.
Gespeichert
Hol di fuchtig!

Blush

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 936
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b
Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung von zwei Rosen
« Antwort #31 am: 24. Juni 2022, 15:16:28 »

Die Anschaffung von Jägers Rosenlexikon kommt nicht in Frage, antiquarisch beginnt der Preis bei ca 200 Euro.

Die wenigen bei Wikipedia gelisteten Abkömmlinge von Veilchenblau habe ich mir angesehen, die passen nicht. Meine Beales Bücher waren auch nicht hilfreich. Jetzt kann ich mir aussuchen, ob ich meine Rose als Rose Marie Viaud bezeichne oder mich bei HMF registriere.

 ;D
Gespeichert
Hol di fuchtig!

rocknroller

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 552
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung von zwei Rosen
« Antwort #32 am: 24. Juni 2022, 16:10:19 »

@Lady Gaga

Zitat
Marie Viaud kann ich leider nicht beurteilen, ist nicht in meiner Sammlung. Deine Fotos vom blauen Rambler sehen jedenfalls sehr hübsch aus, mehr gefüllt als Veilchenblau.

Ich habe mir gerade die angebotenen Rambler von Karin Schade in Reinhausen angesehen.

Die Marie Viaud sieht der unbekannten Ramblerrose von Blush sehr ähnlich.
Gespeichert
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.

Norna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5537
Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung von zwei Rosen
« Antwort #33 am: 24. Juni 2022, 16:34:53 »

Graham Stuart Thomas hatte in Climbing Roses Old and New die Unterschiede zwischen vier der genannten Rosen mit einem Aquarell anschaulich gemacht. Links oben ´Violette´, rechts ´Veilchenblau´, unten links ´Rose Marie Viaud´und rechts ´Bleu Magenta´.
Mein Rosenlexikon war ein preiswerter Reprint. Jäger schrieb zu ´Rosemary Viaud´: 1924 von Igoult, Sämling von Veilchenblau, blauer und gefüllter, sonst wie diese. Thomas beschrieb sie genauso, er wählte nur eine etwas andere Schreibweise des Vornamens.
« Letzte Änderung: 24. Juni 2022, 18:21:06 von Norna »
Gespeichert

Blush

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 936
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b
Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung von zwei Rosen
« Antwort #34 am: 24. Juni 2022, 21:28:05 »

@rocknroller ja, prima, dass du die Ähnlichkeit auch erkennen kannst. Ich bin mir immer sicherer. Soweit man sich bei der nachträglichen Bestimmung von Rosen sicher sein kann.

@norna toll, danke für das Foto der Zeichnung. Man erkennt, dass die Rose Marie Viaud dieses sehr schmale spitz - ausgezogene Blatt hat, im Gegensatz zur Bleu Magenta, deren Blüten dort ja auch größer abgebildet sind. Und man sieht das Verblauen der Blüte, bei dem man sich an Veilchenblau erinnert fühlt. Bei meinen Fotos ist an einer Stelle noch gut zu erkennen, dass sie rötlicher erblüht und dann verblaut. Ich denke, dass in der Hitze der letzten Tage, genau wie bei mir im Garten, die Blüten sehr schnell in's Verblühen übergegangen sind und deshalb so viele "blaue Dolden" zu sehen sind.

Prima insgesamt, ich bedanke mich bei Euch!
Gespeichert
Hol di fuchtig!

häwimädel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3300
  • Klimazone 6 bis innerstädtische 7
Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung von zwei Rosen
« Antwort #35 am: 25. Juni 2022, 09:22:05 »

Eins war noch offengeblieben: DMR = Dickmaulrüssler

Schön daß die Bestimmung so gut geklappt hat.  :D
Gespeichert
Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. (Friedrich Schiller)

Blush

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 936
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b
Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung von zwei Rosen
« Antwort #36 am: 25. Juni 2022, 09:54:18 »

Stimmt, die Abkürzung war mir nicht geläufig, vielleicht, weil wenig Schäden durch den DMR entstehen oder ich die nicht zuordnen kann. Einmal vor Jahren bei rausgestellten Hippeastrum. Die bleiben nun drinnen.

Ja, freue mich sehr! Paul Noel erscheint mir noch nicht gesichert, aber es ist ein Ansatz. Mal schauen.
Gespeichert
Hol di fuchtig!

häwimädel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3300
  • Klimazone 6 bis innerstädtische 7
Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung von zwei Rosen
« Antwort #37 am: 25. Juni 2022, 10:26:20 »

Das ist es bei Bestimmungen nach Fotos doch immer.  ;)
Paul Noel erscheint mir auch sehr passend, Francois Juranville hatte ich noch verglichen, aber da sind die Stacheln gerader. Zumindest was man an Fotos so sehen kann. Bei Rose-Marie Viaud habe ich nichts gefunden, was dagegen spricht. Irgendwo hatte ich in einer Beschreibung mal gelesen "wie eine gefüllte 'Veilchenblau'", finde das aber nicht mehr wieder, sonst hätte ich es verlinkt. :-\
Es spricht ja nichts gegen eine Nachbestimmung, wenn Deine Rösli gößer sind und irgendwie doch nicht auf die Beschreibungen passen sollten.
Gespeichert
Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. (Friedrich Schiller)

Blush

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 936
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b
Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung von zwei Rosen
« Antwort #38 am: 25. Juni 2022, 16:37:52 »

Da hast du recht. Und ich werde mir die vermeintliche Paul Noel beim nächsten Mal auch daraufhin genau anschauen, ob sie eine total verschnittene Kletterrose sein könnte.
Gespeichert
Hol di fuchtig!

Nehireo

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 317
Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung von zwei Rosen
« Antwort #39 am: 08. August 2022, 20:59:44 »

Ich weiß, bin spät dran, aber ich denke, ich erkenne meine schöne Perennial Blue:

https://www.helpmefind.com/rose/l.php?l=21.225677

Die Füllung und Farbe variiert stark auf Bildern, aber sie hat dieses charakteristische Laub: Hellgrün und spitz zulaufend und sehr schmal.
Gespeichert

Blush

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 936
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b
Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung von zwei Rosen
« Antwort #40 am: 08. August 2022, 23:08:35 »

Hallo Nehireo, ich hatte nicht geschrieben, dass meine Ramblerrose einmalblühend ist. Perennial Blue passt also deshalb nicht.
Gespeichert
Hol di fuchtig!

Blush

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 936
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b
Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung von zwei Rosen
« Antwort #41 am: 12. August 2022, 15:38:13 »

Heute war ich dort, wo ich die Stecklinge geschnitten hatte. Ich wollte mir die Rose, die Paul Noel sein könnte, ja noch einmal unter dieser Prämisse anschauen. Ja, die diesjährigen Triebe, die noch nicht wieder abgesäbelt wurden, sind lange, weiche Triebe, die zu einem Rambler gut passen. Die Rose blüht nach, wenn auch verhalten, was mich bei der Pflege nicht wundert.

Ich gehe davon aus, dass mein kleines Röschen Paul Noel ist und freue mich sehr, dass die Bestimmung so erfolgreich war. Nochmals Dankeschön Euch!

@rocknroller hoffentlich schaust Du hier nochmal rein.  ;) Meinst Du, dass ich Paul Noel an einem 1,5 m hohen Maschendrahtzaun ziehen könnte oder sind die Basaltriebe dafür zu störrisch? Das ist die erste Idee für einen Platz, muss also nicht.
Gespeichert
Hol di fuchtig!

rocknroller

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 552
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung von zwei Rosen
« Antwort #42 am: 12. August 2022, 17:28:26 »

Zitat
@rocknroller hoffentlich schaust Du hier nochmal rein.  ;) Meinst Du, dass ich Paul Noel an einem 1,5 m hohen Maschendrahtzaun ziehen könnte oder sind die Basaltriebe dafür zu störrisch? Das ist die erste Idee für einen Platz, muss also nicht.


Ich denke schon, dass du den Paul Noel an dem beschriebenen Platz ziehen kannst.

Bei mir klettert (mit Hilfe) ein aus einem Steckling gezogener "Ersatz" für den eingegangenen Paul Noel, der einfach zu groß war zum Verpflanzen und dann letztendlich eingegangen ist.

Hier sind die Triebe direkt von unten leicht lenkbar.
Gespeichert
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.

Blush

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 936
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b
Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung von zwei Rosen
« Antwort #43 am: 12. August 2022, 22:15:02 »

Prima, dann schaue ich mal, welcher Platz es werden wird. Eine Option mehr ist immer gut. Im Herbst sollte meine Jungrose aus ihrem schmalen Anzuchttopf ausziehen. Ein Jahr in einem größeren und noch tieferen Topf ginge wohl auch, aber auspflanzen wäre mir lieber.

Danke!
Gespeichert
Hol di fuchtig!
Seiten: 1 2 [3]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de