Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Das Wort, das den Mund verlassen hat, wächst auf seinem Wege. (Aus Norwegen)


Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
03. Dezember 2022, 03:13:22
Erweiterte Suche  
News: Das Wort, das den Mund verlassen hat, wächst auf seinem Wege. (Aus Norwegen)


Neuigkeiten:

|31|8|Jede eliminierte Schnecke bedeuten mindestens hundert Neuschneck weniger. (Erhamas GG)

Anzeige Spürck
Seiten: 1 ... 6 7 [8]   nach unten

Autor Thema: Gartenarbeit im Juli 2022  (Gelesen 6044 mal)

spider

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1942
  • Bielefeld 118m üNN, 7b
Re: Gartenarbeit im Juli 2022
« Antwort #105 am: 28. Juli 2022, 18:57:52 »

Taglilien ausgeputzt, frisiert und flüssig gedüngt. Irgendwie leide ich zur Zeit an akuter Lustlosigkeit. ::) ???
Gespeichert
Die Zeit vergeht, wie schnell is' nix getrunken.

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11011
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Gartenarbeit im Juli 2022
« Antwort #106 am: 28. Juli 2022, 20:17:50 »

Nicht nur Du, das geht mir genauso. Was will man auch anderes machen als Töpfe und Beete wässern, damit die Pflanzen nicht abnippeln? Für alles andere ist es zu warm, der Boden ist Beton, und noch nicht mal das Unkraut wächst großartig weiter.
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Lady Gaga

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1752
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Gartenarbeit im Juli 2022
« Antwort #107 am: 28. Juli 2022, 20:54:17 »

Dann können wir uns die Hände reichen! Bei uns ist jeder Sommer so frustrierend, wobei ich bei 28°C noch nicht jammere, aber je weiter über 30°C, umso ungemütlicher im Freien. Dann gibts nur noch Gießen, sonst nix, und nur aus der Leitung, die Tonnen wären bald leer.
Die Sommerblüher sehen leidend aus, und die meisten Versuche mit div. trockenheitsverträglichen Pflanzen brachten doch keine üppigen Beete. Es ist einfach zu trocken und heiss.

Jetzt hatten wir immerhin etwas Regen und wieder unter 30°C, da steigt die Gartenstimmung schnell. Habe heute einige Topfpflanzen in den Beeten verteilt, um sie aufzumotzen.

Gespeichert

Konstantina

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 488
Re: Gartenarbeit im Juli 2022
« Antwort #108 am: 28. Juli 2022, 21:32:32 »

Ich habe zwei Stunden gegossen und sieh da-es regnet. Aber es kommt nicht viel, nur 6 mm. War das Gießen nicht umsonst 😊
Gespeichert

Melisende

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1065
Re: Gartenarbeit im Juli 2022
« Antwort #109 am: 28. Juli 2022, 21:49:17 »

Ich habe heute ausgenutzt, dass es a) nicht so heiß war, b) mein Zeigefinger fast verheilt ist und c) mein Steißbein ebenso. Eine Stunde diverse unerwünschte Beikräuter aus dem sogenannten Rasen entfernt. Und dabei gemerkt, wieviel noch zu tun wäre. Es ist manchmal schon frustrierend.
Gespeichert

Nox

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2492
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Gartenarbeit im Juli 2022
« Antwort #110 am: 29. Juli 2022, 09:16:27 »

Meine Nichte war letzte Woche zu Besuch, mit 5 Freunden/innen. Also nur Notgiessen, man will ja nicht stören. Gestern dann mal wieder richtig gegossen, denn die nächste Woche soll trocken bleiben (aber nur bis 26°C und z.T. mit lockerer Bewölkung). Ich glaube, es waren 2 Stunden am Nachmittag und dann nochmals 2 Stunden am späten Abend, nun bin ich einmal rund, alle Grenzen entlang. Wichtig ist es nun, nach 1-2 Tagen nochmals gründlich durchzuwässern, nur so erreicht man, dass die Feuchtigkeit auch richtig eindringt.
.
In Extremis ein paar 25 Jahre alte Rhododendron gerettet, die ich selber gepflanzt hatte. Die Blätter hingen arg, ich befürchtete schon, es wird nichts mehr - doch heute stehen sie wieder aufrecht. Diese Rhodos hatte ich seit ewigen Zeiten nie mehr giessen  müssen und ich hätte sie fast übersehen.
Gespeichert

Acanthus

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 421
Re: Gartenarbeit im Juli 2022
« Antwort #111 am: 30. Juli 2022, 01:28:07 »

Oh weh, ja, die Rhodos werden es Dir danken, wenn Du ihnen immer wieder mal was gibst, sonst kann es sein, dass sie keine Blütenknospen fürs nächste Jahr bilden. So geschehen bei meiner Mutter, die nicht mehr konnte, wie sie wollte, und das waren alte Sträucher, die immer über und über geblüht hatten.

Ich gieße zurzeit wirklich jeden Tag frühmorgens den Inhalt meines Wasserfasses (eines alten Weinfasses) immer über einen anderen Teil meines Gartens aus, eine elende Pumperei ist das anschließend, aber nur so komme ich insgesamt einigermaßen rum. In den vorherigen drei Jahren war ich da lässiger und bin auch immer noch der Auffassung, dass sich die Büsche und Stauden grundsätzlich ihr Wasser selber suchen sollen, aber nach so langer Trockenheit gilt das halt doch nicht mehr.

Hab heute noch meine Rose "Dr. Eckener" nach der zweiten Blüte etwas gestutzt, damit sie wieder Blüten bildet, und mich mal wieder davor gedrückt, ein Beet Viola sororia "Freckles" endlich zu roden. Aber morgen ist es soweit, bestimmt! 8)

 
Gespeichert

Lady Gaga

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1752
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Gartenarbeit im Juli 2022
« Antwort #112 am: 30. Juli 2022, 08:11:43 »

Jippieh! Ich kann heute nichts im Garten arbeiten. Es regnet!  :)
Gespeichert

Kübelgarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8300
  • Nordhessen, 400 m ü. NN
Re: Gartenarbeit im Juli 2022
« Antwort #113 am: 30. Juli 2022, 12:42:12 »

Gestern vor dem Regen noch schnell Wasser aus der Zisterne umgepumpt, jetzt ist sie wieder voll.

Heute waren es nur 17 gemeuchelte Schnecken.
Düngerrunde in den 2 GWH.
Gespeichert
LG Heike

Ingeborg

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2473
  • Pfalz ] WHZ 7b ] 124 m Höhe
Re: Gartenarbeit im Juli 2022
« Antwort #114 am: 30. Juli 2022, 15:03:55 »

Es ist derzeit nicht schön im Garten zu sein und ich bin heute nach dem Gießen gleich wieder geflohen. Erst wollte ich noch die Stängel der Wildpflanzen in der Grünfläche wegmähen. Der Rasenmäher hatte keine Lust erst und danach hatte ich keine Lust mehr. Habe noch ein paar Bilder gemacht und in meinem Thread eingestellt.
Gespeichert
Il faut cultiver notre jardin!

Acanthus

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 421
Re: Gartenarbeit im Juli 2022
« Antwort #115 am: 30. Juli 2022, 22:31:12 »

Heute in der Morgendämmerung wieder ein Fass vergossen bzw. vollgepumpt und dann ein Herz genommen und begonnen, die Viola sororia auszubuddeln. Der Boden war, wie zu erwarten, bockelhart, und zu meinem Leidwesen haben sich die Viola auch längst ausgesamt(ich hatte mir eingebildet, sie hielten ihre Samenkapseln bis zum Herbst geschlossen  :-\). Also wird es die Arbeit zweimal geben.
Immerhin ließen sich die Rhizome gut entfernen und die Erde gut abschütteln.

Nachmittags den ersten Schwung zum Grünschnittcontainer abgefahren und noch die Fugen vor der Hütte von den Rhizomen gesäubert. Naja, auf jeden Fall gehe ich es im Herbst mit dem neuen Beet an, das ist mir dann eine gute Motivation für weitere Veilchenrodungen.

Nun tut mir alles weh, jammerjammer. ;)
Gespeichert

Veilchen-im-Moose

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 892
  • Schwerte/Ruhr Winterhärtezone 7b
Re: Gartenarbeit im Juli 2022
« Antwort #116 am: 31. Juli 2022, 08:10:50 »

Gestern erfasste mich plötzlich ein ungeahnter Arbeitsdrang für Aufgaben, die ich schon wieder seit Wochen vor mir herschob.  Außer zu wässern, die Beete gelegentlich auszuputzen und notwendigen Rückschnittarbeiten passiert hier sonst nicht viel. Gestern habe ich dann den ganzen angetrockneten Gehölz- und Staudenberg mal wieder gehäckselt. Und eine Projekt umgesetzt, dass ich schon lange im Kopf hatte.

Ich habe mir ein paar Sack kleiner und größerer Rheinkiesel und Kies besorgt. Damit habe ich dann den unansehnlich gewordenen Rand des kleinen Teichs aufgebessert und mit dem feinen Kies die großen Pflanztöpfe gemulcht. Darin stehen noch aus der Zeit unseres Mini-Mini-Gärtchens ein Paar Obstbäumchen - angeblich für Kübelpflanzung geeignet. Die Erde dort ist ständig überwuchert von allem, was sich dort so ansiedeln mag. Das gefiel mir an dieser Stelle nicht so recht. Deshalb Unkrautvlies drauf und eine schöne Schicht Kies. Ich hoffe außerdem, dass sich das Gießwasser unter den Steinchen etwas besser in der Erde hält.
Gespeichert
Es gibt überall Blumen für den, der sie sehen will
Henri Matisse
Seiten: 1 ... 6 7 [8]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de