Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Impftermin erst in ein paar Wochen? Geht das nicht schneller? Wie und wo? Richtig gute Tipps und Hilfe gibt es hier  :)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
30. Januar 2023, 03:15:29
Erweiterte Suche  
News: Impftermin erst in ein paar Wochen? Geht das nicht schneller? Wie und wo? Richtig gute Tipps und Hilfe gibt es hier  :)

Neuigkeiten:

|22|8|Graswege knistern - Staubteufel tanzen - Im Regenmesser eine tote Fliege.  (Haiku von Conni im August 2018)

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Petersilie betreffend  (Gelesen 4821 mal)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13020
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Petersilie betreffend
« Antwort #15 am: 25. Oktober 2022, 13:26:47 »

Die glatte Petersilie mit gesunden Wurzeln ist ein bisschen gewachsen, man kann es zumindest erkennen.

Die krause mit dem Wurzelschaden tut sich schwer, wie man rechts im Bild erkennen kann.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13020
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Petersilie betreffend
« Antwort #16 am: 25. November 2022, 23:03:52 »

Nochmal einen Monat später kommt die krause Petersilie mit dem Wurzelschaden doch noch in die Gänge.
Erfolgreich aus der Bioblase gerettet könnte man sagen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13020
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Petersilie betreffend
« Antwort #17 am: 25. November 2022, 23:06:44 »

Die glatte, auch ein Biotöpfchen, kam dagegen ohne Düngerschaden bei mir an und die hat sich deutlich besser gemacht. Die kann ich jetzt langsam anfangen zu beernten.

Merke: gerade bei späten Sätzen im Herbst auf gesunde Pflanzen achten.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Nox

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2657
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Petersilie betreffend
« Antwort #18 am: 29. November 2022, 09:42:51 »

Danke für die Dokumentation, thuja !
Ich habe ganz übersehen, dass Du mir schon im September geantwortet hast.
Der olle Topf steht bei mir immernoch in der Ecke, aber bei den Nachbarn hat sich die Glattblattpetersilie ausgesät, die kann ich mir holen und umpflanzen - ohne Garantie, dass ich das noch schaffe.
Gespeichert

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29606
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Petersilie betreffend
« Antwort #19 am: 29. November 2022, 09:54:03 »

Ich pflanze jedes Jahr etwas glatte Petersilie, die ich als Setzlingekaufe,  in mein kleines Gewächshaus. Dieses Jahr blühte sie über lange Zeit. Ein Fest für allerlei geflügelte Pollenliebhaber. Die abgeblühten Blütenstände warf ich auf den hochbaufgeschichteten Kompost und dachte nicht mehr daran. Jetzt ist der ganze Haufen von junger frischer Petersilie bedeckt. Eine absichtsvolle Aussaat ist mir übrigens nie geglückt.  ;D
Gespeichert
Besser aus Stöckchen ein wärmendes Feuerchen machen, als drüber zu springen.

Bis jetzt ist alles  gut gegangen, sagte der Mann, als er am 12. Stockwerk vorbei fiel.

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13020
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Petersilie betreffend
« Antwort #20 am: 29. November 2022, 14:46:09 »

Ich habe den Frühjahrssatz auch abblühen lassen, da war einfach viel zu viel los. Das war zur Blütezeit auch bevorzugtes Jagdrevier von den Hornissen. Danach saßen verschiedene Wanzen drauf und haben es sich schmecken lassen. Dort ist jetzt auch alles voll mit Sämlingen. Die sind aber so klein, das die vor dem Winter nichts mehr werden und nächstes Jahr werden sie vermutlich in die Blüte gehen.
Ich weiß aber nicht, wie groß eine Petersilie sein muss, damit überhaupt der Kältereiz für die Blüteninduktion wirken kann. Also lasse ich sie stehen und schaue es mir nächstes Frühjahr an. Ob sie ausreichend spät in die Blüte gehen das sich ernten noch rentiert oder ob sie schon als Minpflänzchen schossen.

Jungpflanzen in Erdpresstöpfen kaufen: mache ich meist nicht, weil die Supermarkttöpfe besser entwickelt sind und evtl auch günstiger sind.
Gezielte Aussaat, auch mit selbst geernteten Samen, mache ich in Multitopfplatten. Das geht ganz gut, wenn sie warm genug stehen und regelmäßig feucht bleiben. Die Keimdauer ist recht lange bei Petersilie.
« Letzte Änderung: 29. November 2022, 14:48:20 von thuja thujon »
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13020
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Petersilie betreffend
« Antwort #21 am: 29. November 2022, 14:50:28 »

Das war der erste Satz am 3. Januar.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13020
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Petersilie betreffend
« Antwort #22 am: 29. November 2022, 14:55:41 »

Der eine Teil davon wurde Ende Februar gepflanzt.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13020
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Petersilie betreffend
« Antwort #23 am: 29. November 2022, 14:58:25 »

Der andere Teil erst kurz nach Mitte März, als es schon deutlich wärmer war. Der früher gepflanzte Satz ging deutlich schneller in die Blüte.

Prinzipiell sind aber beide frühen Sätze schon im ersten Jahr in die Blüte gegangen. Ob es am Schnee im April gelegen hat, keine Ahnung.

Die Sätze mit Pflanzung ab Mitte April-Mai sind schon zuverlässiger.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

ringelnatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1081
Re: Petersilie betreffend
« Antwort #24 am: 29. November 2022, 16:05:50 »

Der andere Teil erst kurz nach Mitte März, als es schon deutlich wärmer war. Der früher gepflanzte Satz ging deutlich schneller in die Blüte.

Prinzipiell sind aber beide frühen Sätze schon im ersten Jahr in die Blüte gegangen. Ob es am Schnee im April gelegen hat, keine Ahnung.

Die Sätze mit Pflanzung ab Mitte April-Mai sind schon zuverlässiger.

Es liegt auch an der Sorte. Gigante di Napoli sind mir auch bei früher Anzucht geschossen, immer. Sogar die selbst ausgesäten, die erst im Frühjahr draußen keimten.
Dazu kommt, dass mir die späten im Winter erfroren sind.

Habe aus dem STP Kurdisk Gladblad. Die sind bei der Januaranzucht nicht geschossen. Jetzt bin ich gespannt, wie die im September gesäten sich im Frühjahr verhalten. Die Sorte ist auf jeden Fall sehr winterhart.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13020
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Petersilie betreffend
« Antwort #25 am: 29. November 2022, 16:27:10 »

Das kann gut sein. Bei mir ist es die krause `Grüne Perle´ gewesen. Das war vor ein paar Jahren die Siegerin einer Vergleichspflanzung mit allen in Gartencentern kaufbaren Mooskrausen Sorten.

Demletzt auf dem Feldtag haben wir uns durch die glatten probiert. Ich mag die nicht so, weil sie mir im Geschmack zu Sellerielastig sind. Die von unserer Gruppe als klare Siegerin unter den glatten gekürte war die `Topit´. Natürlich gibts davon noch keine Samen für Hobbygärtner, wäre ja auch zu schön gewesen. Also evtl mal drauf spekulieren, ob sie in einem Supermarkttopf auftaucht, dann könnte ich selbst Saat davon nehmen.

Flaschenhals beim Anbau ist hier übrigens nicht die Winterhärte, sondern Blattläuse bzw das von ihnen übertragene Virus. Deshalb gerne einen sehr frühen und nach der Sommersonnenwende spätere Sätze, um die Hauptflugzeiten der grünen Gierschblattlaus zu umgehen. 
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Nox

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2657
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Petersilie betreffend
« Antwort #26 am: 29. November 2022, 19:24:48 »

Auch bei mir klappt's am besten mit der Keimung, wenn die Petersiliensamen über den Winter liegen.
Glattblattpetersilie schmeckt mir viel besser, intensiver als die krause und Sellerie-Aroma habe ich noch keines festgestellt. Allerdings werden die Päckchen ohne Sortenangabe verkauft.
Meinst Du wirklich, Du findest die begehrte "Topit" im Supermarkt mit Sortennamen ?
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13020
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Petersilie betreffend
« Antwort #27 am: 30. November 2022, 17:06:57 »

Nein, mit Sortenname nicht, aber man kann sie am nach dem Schnitt gleichbleibend hohen Blattanteil im Vergleich zum Stängelanteil erkennen. Es wird nur wohl noch 1-2-3 Jahre dauern.

Bilder: https://www.lwg.bayern.de/mam/cms06/gartenbau/dateien/petersilie_sortenpr%C3%BCfung_2021.pdf
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de