Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: ::) Alles ist Chemie! Ohne Chemie würdest Du gar nicht erst existieren ;).
Ich möchte mal behaupten: Terra Preta ist richtig viel Chemie. (Quendula)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
09. Februar 2023, 07:45:38
Erweiterte Suche  
News: ::) Alles ist Chemie! Ohne Chemie würdest Du gar nicht erst existieren ;).
Ich möchte mal behaupten: Terra Preta ist richtig viel Chemie. (Quendula)

Neuigkeiten:

|8|8| ... und kann nicht aufhören mit dem Pflanzenlieben.
Es bringt doch nichts, sagt die Vernunft
es ist, was es ist, sagt die Liebe  (pearl im thread: Dürregejammer/ Juli 2018)

Partnerprogramm Gewürzland
Seiten: 1 ... 6 7 [8]   nach unten

Autor Thema: Einkochen und Mehr  (Gelesen 192210 mal)

Artessa

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 766
Re: Einkochen und Mehr
« Antwort #105 am: 11. August 2022, 07:44:49 »

eine perfekte Beschreibung, vielen Dank. Das werde ich umsetzen.

Gruss,
artessa
Gespeichert

Kübelgarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8486
  • Nordhessen, 400 m ü. NN
Re: Einkochen und Mehr
« Antwort #106 am: 11. August 2022, 08:42:07 »

Pul Biber gibts auch bei jedem Türken
Gespeichert
LG Heike

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20680
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Einkochen und Mehr
« Antwort #107 am: 11. August 2022, 17:33:00 »

Gänseliesel, man kann wohl schon nachlegen, ich hab neulich was über asiatisches eingelegtes Gemüse gesehen, und die ziehen ihre Brühe teils Jahrzehnte mit Gemüse durch. Vermutlich muß man von Zeit zu Zeit nachsalzen.

Bei Gläser und Flaschen gibts Plastikgitter zum Runterdrücken von Gärgut.

Danke dir für den Tipp. Ich will unbedingt nachlegen, alles andere scheint mir unlogisch. Oder ich gieße einfach mit kochendem Essig/Zuckerwasser nach und legen noch bissel Dill und Lobeer dazu.....

Keramikhälften habe ich mir nun bestellt - es gibt sie wirklich im Netzt - nichts, was es nicht gibt...ist schon unglaublich....
Gespeichert

Kübelgarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8486
  • Nordhessen, 400 m ü. NN
Re: Einkochen und Mehr
« Antwort #108 am: 12. August 2022, 16:39:26 »

Schüttelzucchini, Rezept in der neuen Kraut + Rüben. Gibt auch Rezepte im Web.

Mitbringsel zur Grillparty

Ich habe es ausprobiert, schmeckt gut und es werden auf einen Schlag mehrere Zucchini verarbeitet.

Geht auch mit Gurken
« Letzte Änderung: 14. August 2022, 13:21:56 von Kübelgarten »
Gespeichert
LG Heike

Bastelkönig

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1223
  • es gibt immer noch eine bessere Tomate
Re: Einkochen und Mehr
« Antwort #109 am: 23. August 2022, 01:31:49 »

Einen allerletzten Topf Tomatenketchup hatte ich gestern gekocht. Das ist nun mehr
als genug und ein paar Gläser wurden schon verschenkt.

Viele Grüße
Klaus
Gespeichert
Es ist viel schöner, von einer schnurrenden Katze geweckt zu werden als von einem Wecker.

Artessa

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 766
Re: Einkochen und Mehr
« Antwort #110 am: 27. August 2022, 11:29:08 »

nun hatte ich die heißen Tage abgewartet und gestern am Spätnachmittag / Abend Ketchup nach Bastelkönigs Rezept gekocht. ....sehr sehr lecker und nach Rezept und "Fahrplan" sehr leicht nach zu kochen.
Damit war die Verwertung von 4 kg Tomatenmus geschafft. Allerdings ist der Stromverbrauch sicher hoch.

Gespeichert

Bastelkönig

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1223
  • es gibt immer noch eine bessere Tomate
Re: Einkochen und Mehr
« Antwort #111 am: 28. August 2022, 02:02:41 »

...Allerdings ist der Stromverbrauch sicher hoch.

Auf den Stromverbrauch habe ich nicht geachtet. Hobby ist, wenn man sein Geld
verschwendet und sich dabei wohl fühlt.
Das ist auch nur ein Grundrezept, das ich schon oft mit weiteren Kräutern, Zwiebel,
Knoblauch oder Apfel statt Zucker gekocht habe. Weitere Zutaten mache ich lieber
passend zum Gericht und frisch dazu. Zu dem wenigen Pul Biber verwende ich gerne
zusätzlich die Gewürzmischung für Chicken Tikka Masala. Das hat eine sehr
angenehme Schärfe.

Viele Grüße
Klaus
Gespeichert
Es ist viel schöner, von einer schnurrenden Katze geweckt zu werden als von einem Wecker.

Bredehöft

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 160
Re: Einkochen und Mehr
« Antwort #112 am: 01. September 2022, 20:33:59 »

Die letzten Tage habe ich mich mit meinen Kirschtomaten beschäftigt. Für Sugo zu schade, mehr als essen kann man auch nicht, süßsauer eingelegt habe ich schon etliche Gläser, und nun habe ich eine großartige Entdeckung gemacht: Ofentomaten. Kannte ich zwar schon, aber war noch nie auf die Idee gekommen, dass man die ja auch konservieren kann.

Also: Kirschtomaten halbieren, in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer und Olivenöl mischen, Kräuter und/oder Knoblauch nach Belieben. Das Ganze auf ein mit Backpapier ausgelegtes tiefes Blech geben, die Tomaten so umdrehen, dass alle Schnittflächen nach oben zeigen. Dann 20 Minuten in den 200 Grad heißen Backofen. Danach alle vier Ecken des Backpapiers fassen und den Kram in eine Schüssel geben. Von dort aus mit einer Kelle und einem weiten Trichter in Gläser füllen und 20 Minuten einkochen.

Eine perfekte schnelle Sauce zu Nudeln, Parmesan drüber, mehr braucht es nicht.

Nicht wundern, wenn aus den Mengen an Tomaten übersichtliche Portionen geworden sind - das war der Sinn der Sache.  ;D

Gespeichert

Microcitrus

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 381
Re: Einkochen und Mehr
« Antwort #113 am: 01. September 2022, 21:06:45 »

Danach alle vier Ecken des Backpapiers fassen und den Kram in eine Schüssel geben. Von dort aus mit einer Kelle und einem weiten Trichter in Gläser füllen und 20 Minuten einkochen.

Also ich würde dann die Tomatenhälften eines Glases abzählen, Glas mit Backpapiertrichter und Anzahl Tomaten im Glas und im Trichter in den Backofen,...
Gespeichert
Irrtümer werden erst zu Fehlern, wenn man sich weigert sie zu ändern.
J.F.Kennedy

Inachis

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 797
Re: Einkochen und Mehr
« Antwort #114 am: 03. September 2022, 18:59:04 »

Das hab ich jetzt nicht verstanden,  Microcitrus. Aber das ist echt eine gute Idee Bredehöft. Ich hatte gerade einen Haufen Orange Russian 117 im Ofen, haben wir aber gleich als Pastasauce gegessen. Die Sauce war richtig süß, ohne Zucker. Beinahe schon zu süß für Tomatensauce.
Das ist mir auch beim Ketchup kochen passiert. Ich hatte für grünen Ketchup Green Zebra genommen, die Farbe ist ein Knaller. Aber durch den zusätzlichen Zucker (hatte auch nach Klaus Rezept gekocht) ist es eher Tomatenmarmelade als Ketchup. Schmeckt aber großartig.
Ich hab sonst schon wieder nix eingekocht, außer einmal Ratatouille. Wir sind einfach zu verfressen, was Tomaten angeht. Und das bei der Riesenernte dieses Jahr!  :P
Gespeichert

cydorian

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9433
Re: Einkochen und Mehr
« Antwort #115 am: 03. September 2022, 23:22:22 »

Zum Ketchup noch ein paar Erfahrungen:

Günstig ist ein recht breiter Topf mit gutem Boden. Die gleiche Wärmemenge der Heizung verteilt sich auf grösserer Fläche, es brennt weniger an (aber der Boden muss die Wärme gut verteilen) und das Wasser verdunstet schneller weil mehr Verdunstungsoberfläche zur Verfügung steht. Wir kochen sowas mit Strom von der Solaranlage, also nur wenn die Sonne scheint auf einer grossen Induktionsplatte. Seit Gas so teuer geworden ist, versuchen wir den Gasherd damit teilweise zu ersetzen bzw. zu ergänzen. Vorher war mit Gas kochen sehr viel billiger als mit Strom.

Bei den verwendeten Tomaten muss man den Eigenzuckergehalt berücksichtigen! Die meisten neueren Standardsorten liegen ausgereift bei 30° OE, manche Kirschtomaten können über 50 erreichen. 30° OE sind immerhin rund 60g Zucker pro kg. In den vier Litern Ansatz stecken also bereits ohne weitere extra Zuckerzugabe 240 g Zucker, die sich durch Einkochen weiter konzentrieren. Wer säuerliche und zuckerarme Tomaten nimmt, hat viel weniger Zucker drin. Bei diesen Schwankungen sind konstante Zuckerzugaben nicht sinnvoll, man muss das an seine Tomatensorten anpassen. Mir ist das zum ersten Mal stark aufgefallen, als ich Übermengen Kirschtomaten verarbeitet habe. Eingekocht fast schon unangenehm süss, brrr.

Rezepte und Variationen gibts ja wie Sand am Meer. Hängt von der Lieblingsverwendung des Ketchups ab. Wer es zu Pommes liebt, sollte Säurezugabe (typisch: Essig) nicht vergessen, fettig liebt sauer. Die am besten bewerteten kommerziellen Produkte enthalten neben Tomaten nur Zucker, Essig, Salz, gemahlene Senfkörner und eine nicht dominante, hintergründige Gewürzmischung aus Piment, Zwiebeln, Paprikapulver. Das halte ich auch für die einfachste Version für den Einsteig.
« Letzte Änderung: 03. September 2022, 23:23:59 von cydorian »
Gespeichert
Seiten: 1 ... 6 7 [8]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de