Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: In diesen Thread kann ich nicht reinschauen, ohne den Spontandrang zu unterdrücken, beim hiesigen Baustoffhandel einige Dutzend Kubikmeter Splitt zu ordern. (anonymes Zitat)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
29. November 2022, 09:48:14
Erweiterte Suche  
News: In diesen Thread kann ich nicht reinschauen, ohne den Spontandrang zu unterdrücken, beim hiesigen Baustoffhandel einige Dutzend Kubikmeter Splitt zu ordern. (anonymes Zitat)

Neuigkeiten:

|29|4|Uaaaahh ... ich fühle ein neues Virus herannahen und ich sitze quasi im Epi-Zentrum  ;D. (chlflowers)

Anzeige Spürck
Seiten: 1 ... 13 14 [15]   nach unten

Autor Thema: Was blüht im August?  (Gelesen 7905 mal)

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 25399
Re: Was blüht im August?
« Antwort #210 am: 26. August 2022, 21:58:14 »

Leonotis nepetifolia ist dieses Jahr üppig und über 2m hoch
WAR BEI MIR nach 1 jahr verschwunden
Gespeichert
Sonne ist schönes Wetter
Regen ist   gutes   Wetter

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7947
Re: Was blüht im August?
« Antwort #211 am: 27. August 2022, 07:34:37 »

....
Vielen Dank, Amur! Mit den sehr großen Hibiscusblüten habe ich immer gefremdelt, heute fielen mir wieder welche unangenehm in einem Blumengeschäft auf. Bei Deiner Sorte wirkt aber alles sehr stimmig und harmonisch.
Viele Astern haben ungewässert die extreme Dürre in meinem Garten übrigens völlig unbeeindruckt überstanden, da bin ich hinsichtlich der Herbstblüte ganz zuversichtlich - anders als bei den Eisenhüten.

Das ist vielleicht das Problem. Wir hatten es hier heiss, aber immer wieder Regen. Keine Dürre. Die Astern werden hoch und fallen dann um. Auch wenn es nicht gleich jenseits der 120mm in 3 Tagen gibt. Veilleicht zu nass und dadurch werden sie zu üppig?
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben, Illertal, Raum Ulm

BlueOpal

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1597
  • Wo die Eulen wohnen.
Re: Was blüht im August?
« Antwort #212 am: 27. August 2022, 09:40:30 »

Eine Skabiosenblüte, die sich in ihrer Form im Vergleich zu den anderen an der Pflanze, vertan hat und lieber gefüllt statt offen sein möchte. Das Innere ist scheinbar sehr schüchtern.
« Letzte Änderung: 27. August 2022, 09:42:14 von BlueOpal »
Gespeichert

Eckhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2846
  • Garten in Göttingen, Klimazone 7a
Re: Was blüht im August?
« Antwort #213 am: 27. August 2022, 18:48:59 »

Leonotis nepetifolia ist dieses Jahr üppig und über 2m hoch
WAR BEI MIR nach 1 jahr verschwunden
Selbstausaat funktioniert nicht und die Pflanze ist einjährig. Also Samen sammeln, im März im Zimmer säen.
Gespeichert
Gartenekstase!

Norna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5527
Re: Was blüht im August?
« Antwort #214 am: 27. August 2022, 20:58:03 »

....
Vielen Dank, Amur! Mit den sehr großen Hibiscusblüten habe ich immer gefremdelt, heute fielen mir wieder welche unangenehm in einem Blumengeschäft auf. Bei Deiner Sorte wirkt aber alles sehr stimmig und harmonisch.
Viele Astern haben ungewässert die extreme Dürre in meinem Garten übrigens völlig unbeeindruckt überstanden, da bin ich hinsichtlich der Herbstblüte ganz zuversichtlich - anders als bei den Eisenhüten.

Das ist vielleicht das Problem. Wir hatten es hier heiss, aber immer wieder Regen. Keine Dürre. Die Astern werden hoch und fallen dann um. Auch wenn es nicht gleich jenseits der 120mm in 3 Tagen gibt. Veilleicht zu nass und dadurch werden sie zu üppig?
In meinem früher sehr feuchten Garten hing die Standfestigkeit der Astern immer von der Sorte bzw. dem Klon ab. ´Vasterival´habe ich, z.B., wegen Schlingerwuchs kompostiert. Von der Stadt sind hier viele Seitenstreifen aufwendig mit Stauden bepflanzt worden - auch da fiel mir auf, dass sich viele Astern deutlich besser schlagen als Helenium, Geranium und Coreopsis, u.a. Dieses Jahr sind bei mir die hohen Sedum deutlich weniger hoch und dadurch standfester - da hat die Dürre ganz offensichtlich einen positiven Einfluss diesbezüglich. Das kann natürlich bei Deinen Astern in trockenen Jahren auch so sein.
« Letzte Änderung: 28. August 2022, 16:56:16 von Norna »
Gespeichert

Antida

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 867
  • Oberpfalz/Bayern, Nähe Donau, Klimazone 7a
Re: Was blüht im August?
« Antwort #215 am: 01. September 2022, 21:23:14 »

Das Sedum Karfunkelstein ist noch ein bisschen mager, aber ansonsten gefällt mir die Kombi mit Calamintha nepeta Triumphator sehr gut.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 13 14 [15]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de