Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Überhaupt Rosen. Die kennen kein Maß. Entweder wuchern sie oder sie mickern.  (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. August 2022, 16:13:04
Erweiterte Suche  
News: Überhaupt Rosen. Die kennen kein Maß. Entweder wuchern sie oder sie mickern.  (Staudo)

Neuigkeiten:

|6|5| In diesem Forum darf man seine Freude über einen Regentag zum Ausdruck bringen.  8)  (Zitat aus dem Wetterthread)

Anzeige Spürck
Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: sehr schmerzhafter Biss/Stich von sehr kleinem Fluginsekt,was war das ??  (Gelesen 1024 mal)

Lisa*

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 405

Hallo Ihr Lieben,
was
mir wieder passiert,und wir haben keine Ahnung was sein könnte...stehe mit Nachbarin im Garten,plötzlich linke Unterarm richtig starker Schmerz,habe instinktiv sofort abgewehrt und sehe ein winziges Insekt (allerhöchstens Größe von Kleidermotte,ev.kleiner) wegfliegen,die Stelle sofort aufgequollen und rot.was kann das gewesen sein?tut immer noch weh,ganz komischer Schmerz,hat jemand eine]Ahnung was das gewesen sein könnte??LG von Lisa

Bild 1 min nach Stich(Biss)




Gespeichert
Achtung bitte ;-))

...denn ich bin der "Wald und Wiesen Typ" meine Gärten sind für Insekten und Vögel angelegtl,ich liebe Kirschlorbeer,Hopfen,Löwenzahn,Wildpflanzen,Unkräuter gibt es für mich in dem Sinne nicht,im Gegenteil.

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5286

Für mich sieht das nach Stich aus ( Wespe oder ähnliches ) und kein Biss. Also keine Bremse, Kriebelmücke o.ä. Wespenstiche machen durch das eindringende Gift sehr schnell solche Quaddeln. Es steckt ja kein Stachel mehr in der Haut, kann man also Biene ausschließen. Hast du gleich Zwiebel drauf gemacht oder Fenistil? Das lindert.
VG wolfgang
Gespeichert

Lisa*

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 405

ja,alles drauf, bin Krankenschwester ;-)
war def.viel viel kleiner wie Wespe und Co,
max.Kleidermottengroß,kenne mich auch etwas aus,habe aber null Ahnung was das war.denke auch dass es Stich war,aber angefühlt wie richtig böser BißLG
Gespeichert
Achtung bitte ;-))

...denn ich bin der "Wald und Wiesen Typ" meine Gärten sind für Insekten und Vögel angelegtl,ich liebe Kirschlorbeer,Hopfen,Löwenzahn,Wildpflanzen,Unkräuter gibt es für mich in dem Sinne nicht,im Gegenteil.

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5286

Hast du eine Farbe des Insektes erkennen können? Es gibt manchmal auch sehr kleine Wespenarbeiterinnen ( ich vermute doch eher eine sozial lebende Art ). Standet ihr in einer Einflugschneise oder ist da im Umkreis irgendetwas an Nest gesichtet? Vielleicht sollte man vorsichtig nachsuchen. Ich bin auch schon einmal von kleinen Mauerbienen/Hummeln in Hauswand(?) attackiert worden.
VG wolfgang
Gespeichert

Lilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3079
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang

Vielleicht war es eine Bremse, die sind kleiner als Wespen und Bienen und der Biss ist relativ schmerzhaft. Außerdem sind Bremsen sehr flink. Fliegen lautlos und werden meist nicht vor dem Biss bemerkt.
Gespeichert

Lisa*

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 405

danke,da werde ich drauf achten,es war direkt unter einem riesigen Feigenbaum,da stehe ich sonst nie ,das Insekt Größe bzw so klein wie  Kleidermotte,aber dunkel und Körper nicht leicht wie bei Motten,sondern sehr kompakt,wie winzige winzige fliegende Maschine..LG
Gespeichert
Achtung bitte ;-))

...denn ich bin der "Wald und Wiesen Typ" meine Gärten sind für Insekten und Vögel angelegtl,ich liebe Kirschlorbeer,Hopfen,Löwenzahn,Wildpflanzen,Unkräuter gibt es für mich in dem Sinne nicht,im Gegenteil.

Lisa*

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 405

Mauerbiene habe gegoogelt nicht,etliches kleiner
Gespeichert
Achtung bitte ;-))

...denn ich bin der "Wald und Wiesen Typ" meine Gärten sind für Insekten und Vögel angelegtl,ich liebe Kirschlorbeer,Hopfen,Löwenzahn,Wildpflanzen,Unkräuter gibt es für mich in dem Sinne nicht,im Gegenteil.

Lisa*

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 405

Bremsen auch nicht,kenne ich,war def.kleiner
Gespeichert
Achtung bitte ;-))

...denn ich bin der "Wald und Wiesen Typ" meine Gärten sind für Insekten und Vögel angelegtl,ich liebe Kirschlorbeer,Hopfen,Löwenzahn,Wildpflanzen,Unkräuter gibt es für mich in dem Sinne nicht,im Gegenteil.

Mata Haari

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1196
  • Podenco-Fan/Rhein-Kreis Neuss Klimazone 8a
    • Der Podenco

Vielleicht doch eine Kriebelmücke?
Gespeichert
Viele Grüße
Mata Haari

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2304

Wenn keine Wespe:
Wadenstecher?
Regenbremse (Blindfliege)?
Gespeichert
Graswege knistern - Staubteufel tanzen - Im Regenmesser eine tote Fliege 
(Haiku von Conni, Aug. 2018)
Nicht schon wieder!
Sommermüde

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40478
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston

genau! Die Gemeine Stechfliege oder Brennfliege ist übel! Ich frohlocke immer, wenn ich es schaffe eine zu erschlagen! Der rote Blutfleck zeigt dann, dass es zu spät war, hatte schon gestochen. Die kannte ich bisher nicht, jetzt wohnen wir aber in der Nähe von Rindern mehr ländlich.
Gespeichert

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5286

Wadenstecher haben wir regelmäßig. Gehen immer nur an die Beine, tut kurz weh, gibt aber nie Quaddeln. Jedenfalls so bei uns.
Kriebelmücke bohrt sich mit ihrem korkenzieherähnlichem Mundwerkzeug langsam in die Haut. Kommt nicht hin. Habe ich auch schon am Arm beobachtet.
Ich würde im Garten, an der Stelle, wo der Stich erfolgte , nochmal beobachten.
Bei mir gibt es z.Zt. wahnsinnig viele Bremsen in allen Größen, von ganz mini bis groß, alle grau. Gibt bei mir keine Quaddeln, aber fliegen einen sofort im Garten an. Vielleicht reagierst du empfindlicher.
VG Wolfgang
« Letzte Änderung: 05. August 2022, 13:06:12 von Cryptomeria »
Gespeichert

Lisa*

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 405

ja,ich beobachte das jetzt mal genauer...es war wirklich wie du sagst ich hatte das Gefühl dass ich bzw mein Unterarm direkt angeflogen wurde,als ich sie mit Gartenschere die ich zufällig in der hand hatte,abwerte,ist sie sofort superblitzschnell weggeflogen.....ich weiß es hört sich ungewöhnlich an,aber man kann sagen,sie ist geflüchtet ;-)...also das war schon anders als alle meine bisherigen Erlebnisse mit Wespen,Schnaken, etcetc
ich will sage,es war in meinem Gefühl ein "gezielter Angriff" ;.)
Gespeichert
Achtung bitte ;-))

...denn ich bin der "Wald und Wiesen Typ" meine Gärten sind für Insekten und Vögel angelegtl,ich liebe Kirschlorbeer,Hopfen,Löwenzahn,Wildpflanzen,Unkräuter gibt es für mich in dem Sinne nicht,im Gegenteil.

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10388
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten

Ich wurde im Garten auch schon öfter regelrecht angefallen von diversen Viechern, die ich nicht identifizieren kann. Eins davon ist besonders fies, das steuert gezielt auf den Hinterkopf zu, so dass man es nicht sieht, sondern nur bedrohlich brummen hört. Womöglich verteidigt es sein Nest oder so, aber ich habe keine Ahnung, was es ist, dreht man sich schnell um, sucht es sofort das Weite...
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Marianna

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 211
  • Bayern, WHZ 6a

Schaut für mich nach Kriebelmücke aus. Tut ziemlich gemein weh, juckt ohne Ende und in der Mitte ist eine kleine "Wunde" oder Bläschen.
Gespeichert
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de