Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Überhaupt Rosen. Die kennen kein Maß. Entweder wuchern sie oder sie mickern.  (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. August 2022, 15:16:03
Erweiterte Suche  
News: Überhaupt Rosen. Die kennen kein Maß. Entweder wuchern sie oder sie mickern.  (Staudo)

Neuigkeiten:

|2|2| Impftermin erst in ein paar Wochen? Geht das nicht schneller? Wie und wo? Richtig gute Tipps und Hilfe gibt es hier  :)

Anzeige Spürck
Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: sehr schmerzhafter Biss/Stich von sehr kleinem Fluginsekt,was war das ??  (Gelesen 1023 mal)

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5286

Nein, Kriebelmücken sind das nicht. Sie fliegen langsam, kommen meist zu mehreren oder vielen. Aber vor allem bohren sie sich beim Saugen richtig in die Haut. Das dauert länger. Die Wunden sehen extrem anders aus. Ich habe schon stark geschwollene + gerötete Stellen von fast 10 cm Durchmesser gesehen. Kriebelmücken können Rinder auf der Weide töten. Das ist ein andereres Kaliber, wenn auch sehr klein.
Ich bleibe bei einem stechenden Insekt im Anflug. So schnell saugt keiner Blut.
VG Wolfgang
Gespeichert

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2304

Ich bleibe bei einem stechenden Insekt im Anflug. So schnell saugt keiner Blut.
VG Wolfgang
Das halte ich auch für die wahrscheinlichste Ursache.
Gespeichert
Graswege knistern - Staubteufel tanzen - Im Regenmesser eine tote Fliege 
(Haiku von Conni, Aug. 2018)
Nicht schon wieder!
Sommermüde

Marianna

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 211
  • Bayern, WHZ 6a

Kann natürlich auch ein anderes Insekt gewesen sein, aber man merkt den Biss der Kriebelmücke auch nicht gleich und auf einmal tuts weh :(.  Hatte leider schon einige Bisse und das mit den 10cm kommt gut hin, aber bei mir erst nach ein paar Stunden und vor allem wenn man kratzt ::)
Gespeichert

Lisa*

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 405

ja,man kann wirklich einiges erleben im garten ;-)..man weiss ja auch gar nicht,wer da so alles wohnt etc
ich habe heute nur noch  relativ  große ovale Schwellung ca7 mal ca 5 cm,aber nicht mehr total rot sondern ganz blass hellrolrosa,aber richtig  geschwollen,jedoch keinerlei Schmerz mehr oä






« Letzte Änderung: 06. August 2022, 13:12:22 von Lisa* »
Gespeichert
Achtung bitte ;-))

...denn ich bin der "Wald und Wiesen Typ" meine Gärten sind für Insekten und Vögel angelegtl,ich liebe Kirschlorbeer,Hopfen,Löwenzahn,Wildpflanzen,Unkräuter gibt es für mich in dem Sinne nicht,im Gegenteil.

Secret Garden

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3244
  • Nordsüdwestfalen

Bei Kriebelmückenstichen hatte ich schon handgroße violettverfärbte Flatschen, aber nicht geschwollen. Für mich sieht das nach einem Wespenstich aus, im Abgang kann es auch noch lästig jucken ...
Gespeichert

Lisa*

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 405

Für mich sieht das nach einem Wespenstich aus, im Abgang kann es auch noch lästig jucken ...

ja es ist noch ziemlich weiter angeschwollen  im Durchmesser nicht in der Höhe und juckt doch ziemlich,wenn man nicht gerade sehr abgelenkt ist....dann es war ja direkt unter dem sehr großen Feigenbaum.da sind immer Wespen natürlich..es Kann/muss also in Richtung Wespe gehen wohl.ABER es muss eine besonders kleine gewesen sind,also kleiner wie die beim Bäcker etc
LG
Gespeichert
Achtung bitte ;-))

...denn ich bin der "Wald und Wiesen Typ" meine Gärten sind für Insekten und Vögel angelegtl,ich liebe Kirschlorbeer,Hopfen,Löwenzahn,Wildpflanzen,Unkräuter gibt es für mich in dem Sinne nicht,im Gegenteil.

Hortus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3308

Hier ein möglicher Kandidat:  https://de.wikipedia.org/wiki/Gnitzen

                                      https://ungeziefer-pilot.de/gnitzen-ratgeber/
« Letzte Änderung: 06. August 2022, 20:55:32 von Hortus »
Gespeichert
Viele Grüße, 
Hortus

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5286

Feigenbaum ist doch ein wichtiger Hinweis. Da sind oft Wespen. Und wie schon gesagt, es gibt auch sehr kleine Wespenarbeiterinnen. Allerdings müsste man beim Abfliegen doch evtl. eine gelbschwarze Farbe sehen können. Aber du kannst doch mal beim Feigenbaum schauen, was sich da tut. Da siehst du doch ziemlich sicher einiges fliegen und auch möglicherweise dein Plagegeist. Schaue irgendwie von der Seite, vielleicht warst du tatsächlich in irgendeiner Einflugschneise.
Viel Erfolg!
VG Wolfgang
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15778
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m

So eine Gnitze hat mich gestern erwischt, abends, klar. An der Halsgrube, sehr zierend... ;D

Mir fällt auf, dass die Wespen hier dieses Jahr sehr klein sind, Ihre Nester auch.(Anpassung an die Trockenheit`?)
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Lisa*

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 405

So eine Gnitze hat mich gestern erwischt, abends, klar. An der Halsgrube, sehr zierend... ;D

Mir fällt auf, dass die Wespen hier dieses Jahr sehr klein sind, Ihre Nester auch.(Anpassung an die Trockenheit`?)

wie sieht dieser Gnitzenstich bei dir aus?würde mich interessieren,aber nur wenn es keine Umstände macht.LG
Gespeichert
Achtung bitte ;-))

...denn ich bin der "Wald und Wiesen Typ" meine Gärten sind für Insekten und Vögel angelegtl,ich liebe Kirschlorbeer,Hopfen,Löwenzahn,Wildpflanzen,Unkräuter gibt es für mich in dem Sinne nicht,im Gegenteil.

Lisa*

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 405

Feigenbaum ist doch ein wichtiger Hinweis. Da sind oft Wespen. Und wie schon gesagt, es gibt auch sehr kleine Wespenarbeiterinnen. Allerdings müsste man beim Abfliegen doch evtl. eine gelbschwarze Farbe sehen können. Aber du kannst doch mal beim Feigenbaum schauen, was sich da tut. Da siehst du doch ziemlich sicher einiges fliegen und auch möglicherweise dein Plagegeist. Schaue irgendwie von der Seite, vielleicht warst du tatsächlich in irgendeiner Einflugschneise.
Viel Erfolg!
VG Wolfgang

gelb schwarz wirklich nicht,ganz def.nicht
aber so superintelligent wie wir nunmal sind,treffen wir uns heute genau wieder genau an der Stelle unter dem Feigenbaum,nach keinen drei Sekunden wurde meine Nachbarin heute von vorne angeflogen,und ist gleich auf die Seite gesprungen,sie hatte nur auf meinen Arm geschaut,der große Fleck,sie hatte mal schwere Entzündung mit AB und allem drum und dran nach Insektenstich,fand meinen roten Fleck schlimm,sie war ja dabei als ich gestochen wurde in dem Moment schon wurde sie angeflogen,auch eindeutig keine Wespe und hat sich mit einen Satz zur Seite und Armabwehrbewegung dazu in Sicherheit gebracht.Also Du hast damit 100% recht,das ist zweifelsfrei eine Einflugschneise,da stehen /standen wir sonst nie und werden das auch in Zukunft vermeiden;-)
ja in und unter dem riesigen Feigenbaum ist schwer was los insektenmäßig,auch wenn Feigen runterfallen muss ich beim Zusammenkehren immer arg aufpassen,dass ich keine Insekten störe/belästige oder so.LG
Gespeichert
Achtung bitte ;-))

...denn ich bin der "Wald und Wiesen Typ" meine Gärten sind für Insekten und Vögel angelegtl,ich liebe Kirschlorbeer,Hopfen,Löwenzahn,Wildpflanzen,Unkräuter gibt es für mich in dem Sinne nicht,im Gegenteil.
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de