Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Besuch eines guten Freundes ist oft die beste Medizin. (Unbekannt)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
07. Dezember 2022, 14:01:59
Erweiterte Suche  
News: Der Besuch eines guten Freundes ist oft die beste Medizin. (Unbekannt)

Neuigkeiten:

|31|1|Mein Hauptgartenkabel wartet auch immer noch auf den Flickschuster... ich habe es mit einer Königskerze gekappt.. (Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Eine fast schwarze TH - wie heißt sie?  (Gelesen 2325 mal)

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11963
  • Ich liebe dieses Forum!
Eine fast schwarze TH - wie heißt sie?
« am: 04. September 2022, 15:09:15 »

Gestern am Markt beim Stand mit Freilandrosen zog mich ein ungewöhnlich feiner, tiefer Rosenduft so magisch an, daß ich nicht widerstehen konnte. Er kam aus einem Kübel mit fast schwarzen Rosen, die meisten im Knospenstadium. Meine Frage nach der Sorte wurde mit "Porta nigra" beantwortet, aber die im Netz unter diesem Namen gezeigten Rosen sind allesamt heller, gefüllter, keine Rede von Duft.

Das Bild gibt die Farbe leider nicht richtig wieder, sie ist tatsächlich fast schwarz, besonders als Knospe. Weiß jemand, wer das ist? Das Laub ist auffallend weich für eine Th.
« Letzte Änderung: 04. September 2022, 17:01:47 von martina 2 »
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

Lady Gaga

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1772
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Eine fast schwarze TH - wie heißt sie?
« Antwort #1 am: 04. September 2022, 20:49:18 »

Sieh dir in hmf einmal Black Baccara an. Sie ist sehr dunkel, aber meine Kamera checkt das nicht und belichtet zu viel, darum habe ich kein vernünftiges Foto.
Nigrette soll auch sehr dunkel sein.
Gespeichert

Thüringer

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5115
  • Westthüringen / 380 m / Klimazone 6b
Re: Eine fast schwarze TH - wie heißt sie?
« Antwort #2 am: 04. September 2022, 21:21:36 »

Optisch würde sie passen, aber der von Martina beschriebene Duft?
Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20922
Re: Eine fast schwarze TH - wie heißt sie?
« Antwort #3 am: 04. September 2022, 21:24:48 »

Beim Anblick dieser Rosen und dem Text dazu breitet sich plötzlich intensiver Rosenduft hier aus  :o :o :o
Gespeichert

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7617
  • Saartal, WHZ 7b, 245m ü. NN
Re: Eine fast schwarze TH - wie heißt sie?
« Antwort #4 am: 04. September 2022, 23:33:54 »

Alma de l'Aigle hat in ihrem Rosenbuch ("Begegnung mit Rosen", 1958) ein hinreißendes Loblied gesungen auf eine schwarzrote Rose und deren überwältigenden Duft: 'Crimson Glory'.
Die Net-Fotos sind auch da alle viel zu hell und zu grell (das Digicam-Problem mit Rottönen schlägt da voll durch). "In echt" ist's schwarzroter Großmuttersofasamt :) vom Feinsten.
.
Zum Duft gebe ich am besten Alma de l'Aigle selbst das Wort:
Zitat
"Was je in Träumen von alten Rosen an Dufterinnerung uns kam, das ist hier in Crimson Glory verwirklicht. Es ist reiner, voller rose-rouge-Duft, der gleichmäßig und willig entströmt, ob es morgens, mittags oder abends ist, ob die Witterung kühl und feucht oder warm und sonnig ist. Ja, selbst bei angesengten Blüten in praller, unerträglicher Sonne ist der herrliche Duft unverändert, er welkt nicht mit.
Das ist ein Duft zum Drinausruhen, in Nervensanatorien sollte man in jedes Zimmer eine Vase mit Crimson Glory stellen, die stillen Wandelgänge im Garten sollten sollten mit kletternden Crimson Glory bepflanzt werden, so daß die armen, unruhigen Menschen diesen tröstlichen, tiefzärtlichen Duft in sich aufnehmen können, der das Gemüt beruhigt, wie das stille Genießen eines runden, abgeklärten Rotweins.
...
Eigenartig, wie hellgrün meistens ihr mattglänzendes Laub ist; dunkles Laub würde der ganzen Erscheinung etwas Melancholisches geben. Einmal, Ende Juni, sah ich viele der dunklen Blüten im hellgrünen Laub zwischen roten Trieben. Sonst sind es immer die Blüten, die sich hell aus dunklem Laub abheben; hier war es umgekehrt: die großen dunklen Blüten ruhten wie tiefe Brunnen zwischen den hellen, lebensgrünen Blättern."
Quelle: Alma de l'Aigle, "Begegnung mit Rosen" 1958, Reprint der Originalausgabe 2002, Dölling und Galitz Verlag, S. 99/ 100
.
Unterschreibe ich, 50er-Jahre-Überschwang inklusive :D - eine wirklich außergewöhnliche Rose. (Bei mir im Garten hat ein kalter Winter der Rose leider den Garaus gemacht, noch bevor sie sich zu voller buschiger Pracht entwickeln konnte. Danach war sie erstmal lange Zeit aus den Katalogen verschwunden, ich konnte nicht nachpflanzen (nur die Kletter-Variante war immer da, die war bei mir aber ein blühfaules Ding, ehe auch sie sich verabschiedete). Inzwischen sah ich die Buschform wieder im Handel, auf der Beales-Website.
.
Martinas Foto passt da gut.

'Nigrette' ist in der Tat noch ein Tickchen dunkler, fast schwarz. Ansonsten aber naja: ziemlich schwacher Wuchs, mittelgroße, sehr flache Blüte, fast duftlos.

edit: Zitat von Tippfehlern befreit
« Letzte Änderung: 04. September 2022, 23:46:41 von Querkopf »
Gespeichert
Eine Rose ist eine Rose ist zwei Rosen ist 2 hoch 4 Rosen ist 16 hoch 4 Rosen ist Stachelunkraut.

"Perfection is the enemy of the good when it comes to emergency management. Speed trumps perfection." (Michael Ryan)

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11963
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Eine fast schwarze TH - wie heißt sie?
« Antwort #5 am: 05. September 2022, 14:32:03 »

Querkopf, als ebensolche kenne ich dich ja als Liebhaberin roter Rosen  ;), und es scheint, als hättest du recht mit deiner Vermutung - danke dafür! Erst hatte ich allerdings Zweifel, daß eine so besondere Rose dort überhaupt verkauft würde, aber sie ist die einzige, auf die Beschreibung und - manche -  Fotos bei hmf passen, vor allem auch bez. Laub (das eine Exemplar hat auch Mehltau) und Stacheln. Seltsamerweise ist der himlische Duft der einzelnen Rose nicht wirklich stark, aber eben einzigartig. In der Masse aus dem Kübel allerdings strömte er...

Danke für den Auszug aus Alma de l'Aigle, "Begegnung mit Rosen"  :D, ich habe das Buch natürlich und diese Stelle gefühlte hundert Mal gelesen. Und oft überlegt, ob ich es wagen soll -  aber die bei hmf angegebenen 4b dürften eher aus dem Reich der Legenden stammen.

Die frühere Besitzerin der Pflanzung (sie hat zum Glück an ihre Tochter übergeben, die die Firma mit Verve weiterführt) hat mir mal erzählt, daß sie manchmal durch alte Schrebergärten geht und Steckhölzer erbittet. Kann sein, daß GG auf diesem Weg  dorthin gekommen ist. Mit Namen haben sie es beide nicht so, Hauptsache schön, gesund und wüchsig. Jedenfalls werde ich da ein bisserl nachhaken  ;)

Danke auch Thüringer und Lady Gaga für eure Bemühungen  :) Gartenlady  :o  ;)

Geöffnete Blüte (auch da ein ähnliches Bild bei hmf):
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11963
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Eine fast schwarze TH - wie heißt sie?
« Antwort #6 am: 05. September 2022, 14:32:50 »

Laub und Stacheln:
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

Secret Garden

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3380
  • Nordsüdwestfalen
Re: Eine fast schwarze TH - wie heißt sie?
« Antwort #7 am: 05. September 2022, 16:08:51 »

Oh, was ist die schön. :D
Gespeichert

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7617
  • Saartal, WHZ 7b, 245m ü. NN
Re: Eine fast schwarze TH - wie heißt sie?
« Antwort #8 am: 05. September 2022, 16:43:48 »

Martina, beim Auf-die-Schnelle-Suchen fand ich ein Foto meiner gewesenen 'Crimson Glory', das ich hier mal (Jahre später) eingestellt hatte.
.
Leider schlecht vergleichbar, weil nur halboffene Blüte, ohne Laub, ohne Stacheln:

Und auch da das übliche Digicam-Rotproblem, die Farbe ist etwas zu hell.
Ob ich zu Lebzeiten der Rose mehr Fotos gemacht habe, erinnere ich mich nicht. Ich gucke heute Abend nach.

... Alma de l'Aigle, "Begegnung mit Rosen"  :D, ich habe das Buch natürlich und diese Stelle gefühlte hundert Mal gelesen. ...
Ja, ich auch. Und nur wegen dieser Beschreibung habe ich die Rose gepflanzt ;). Dunkelrot, starker Duft - und dann auch noch rose-rouge-Duft -, das ist für mich Inbegriff von "Rose" :D...
.
Leider tun sich gerade Teehybriden in meinem Garten schwer. Alle Rosen kämpfen hier erstmal zwei, drei Jahre, bis sie sich im zähen, tonigen Lehmboden etabliert haben. Wenn sie das geschafft haben, wachsen sie großartig. Aber manche schaffen's halt nicht oder nur schlecht. Vor allem bei Teehybriden gibt's dann im besten Fall staksige Einbeine, die keine Augenweide sind und auch nur spärlich blühen. THs pflanze ich deshalb nicht mehr. Bis auf seltene Ausnahmen. 'Crimson Glory' wäre so ein Fall - sofern sie denn greifbar wäre. (Mit der Kletterform habe ich voriges Jahr einen neuen Versuch gestartet. Die Pflanze ist aber noch in der Anwachsphase, also noch klein, und sie hat noch nicht geblüht.)
.
Nach Alma de l'Aigles Beschreibung muss die Sorte zu ihrer Zeit sehr verbreitet gewesen sein. Warum ist sie dann nur so völlig aus der Mode gekommen? Wenn deine Freilandrosenzüchter (um so einen Marktstand bist du zu beneiden!) gelegentlich Stecklinge aus alten Gärten holen, könnte 'Crimson Glory' durchaus dabei sein, halte ich für denkbar. Schöne Detektivaufgabe :D.

Natürlich gibt's auch noch andere dunkelsamtrote THs, die himmlisch duften. Im Garten hab' ich grad zwei davon wiederentdeckt, die ich verloren glaubte, die aber noch (kümmerlich) am Leben sind. 'Charles Mallerin' hat eine etwas andere Blütenform als "deine" Dunkelrote. Bei 'Papa Meilland' ist die Knospe noch fest geschlossen. Keine Ahnung, wie verbreitet die Sorten mal waren. In D oder Ö erscheint mir eine aus Deutschland stammende Sorte aber wahrscheinlicher.
Gespeichert
Eine Rose ist eine Rose ist zwei Rosen ist 2 hoch 4 Rosen ist 16 hoch 4 Rosen ist Stachelunkraut.

"Perfection is the enemy of the good when it comes to emergency management. Speed trumps perfection." (Michael Ryan)

KaVa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1164
Re: Eine fast schwarze TH - wie heißt sie?
« Antwort #9 am: 05. September 2022, 17:00:32 »

Ich habe eine Black Lady, die etwa der Beschreibung entspricht. Der Duft ist unglaublich.
Gespeichert

Blush

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 936
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b
Re: Eine fast schwarze TH - wie heißt sie?
« Antwort #10 am: 05. September 2022, 17:04:21 »

Danke Euch, nun weiß ich, welches Buch ich mir als nächstes wünsche.  :)
Gespeichert
Hol di fuchtig!

Mufflon

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2033
  • Ruhrpott/Niederrhein, Klimazone 8b, 30m NHN
Re: Eine fast schwarze TH - wie heißt sie?
« Antwort #11 am: 05. September 2022, 17:36:25 »

Meine "Le Rouge et le Noir" ist auch sehr dunkel, die Knospen fast schwarz und sehr guter Duft.
Toll an ihr ist die lange Blühzeit, sie ist meist die letzte, die noch blüht.
Gespeichert
"Wir beten und jäten!"

häwimädel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3300
  • Klimazone 6 bis innerstädtische 7
Re: Eine fast schwarze TH - wie heißt sie?
« Antwort #12 am: 06. September 2022, 22:44:34 »

Schmid bietet die CG in der Buschform gerade für den Herbstversand an. Seit dem Brexit gab es dort ja keine Rosen von Beales mehr, das scheint sich jetzt aber zu ändern.  :)
Natürlich etwas preisig. ;)
Gespeichert
Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. (Friedrich Schiller)

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11963
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Eine fast schwarze TH - wie heißt sie?
« Antwort #13 am: 07. September 2022, 15:12:33 »

Martina, beim Auf-die-Schnelle-Suchen fand ich ein Foto meiner gewesenen 'Crimson Glory', das ich hier mal (Jahre später) eingestellt hatte.
.
Leider schlecht vergleichbar, weil nur halboffene Blüte, ohne Laub, ohne Stacheln:

Und auch da das übliche Digicam-Rotproblem, die Farbe ist etwas zu hell.
Ob ich zu Lebzeiten der Rose mehr Fotos gemacht habe, erinnere ich mich nicht. Ich gucke heute Abend nach.

... Alma de l'Aigle, "Begegnung mit Rosen"  :D, ich habe das Buch natürlich und diese Stelle gefühlte hundert Mal gelesen. ...
Ja, ich auch. Und nur wegen dieser Beschreibung habe ich die Rose gepflanzt ;). Dunkelrot, starker Duft - und dann auch noch rose-rouge-Duft -, das ist für mich Inbegriff von "Rose" :D...
.
Leider tun sich gerade Teehybriden in meinem Garten schwer. Alle Rosen kämpfen hier erstmal zwei, drei Jahre, bis sie sich im zähen, tonigen Lehmboden etabliert haben. Wenn sie das geschafft haben, wachsen sie großartig. Aber manche schaffen's halt nicht oder nur schlecht. Vor allem bei Teehybriden gibt's dann im besten Fall staksige Einbeine, die keine Augenweide sind und auch nur spärlich blühen. THs pflanze ich deshalb nicht mehr. Bis auf seltene Ausnahmen. 'Crimson Glory' wäre so ein Fall - sofern sie denn greifbar wäre. (Mit der Kletterform habe ich voriges Jahr einen neuen Versuch gestartet. Die Pflanze ist aber noch in der Anwachsphase, also noch klein, und sie hat noch nicht geblüht.)
.
Nach Alma de l'Aigles Beschreibung muss die Sorte zu ihrer Zeit sehr verbreitet gewesen sein. Warum ist sie dann nur so völlig aus der Mode gekommen? Wenn deine Freilandrosenzüchter (um so einen Marktstand bist du zu beneiden!) gelegentlich Stecklinge aus alten Gärten holen, könnte 'Crimson Glory' durchaus dabei sein, halte ich für denkbar. Schöne Detektivaufgabe :D.

Natürlich gibt's auch noch andere dunkelsamtrote THs, die himmlisch duften. Im Garten hab' ich grad zwei davon wiederentdeckt, die ich verloren glaubte, die aber noch (kümmerlich) am Leben sind. 'Charles Mallerin' hat eine etwas andere Blütenform als "deine" Dunkelrote. Bei 'Papa Meilland' ist die Knospe noch fest geschlossen. Keine Ahnung, wie verbreitet die Sorten mal waren. In D oder Ö erscheint mir eine aus Deutschland stammende Sorte aber wahrscheinlicher.

Querkopf, falls du noch Fotos findest, wäre das schön  :), auf diesem ist ene Ähnlichkeit schwer zu erkennnen. Ich habe mir nun alle von euch Genannten angeschaut, aber - abgesehe davon, daß einem ja auch der Wunsch des Gedankens Steiche spielen kann  ;) - keine davon scheint mit so gut wie CG zu passen. Vor allem das, und auch die Form des Laubes:

"Eigenartig, wie hellgrün meistens ihr mattglänzendes Laub ist; dunkles Laub würde der ganzen Erscheinung etwas Melancholisches geben. Einmal, Ende Juni, sah ich viele der dunklen Blüten im hellgrünen Laub zwischen roten Trieben. Sonst sind es immer die Blüten, die sich hell aus dunklem Laub abheben;..."

Daß meine THs großartig wachsen, könnte ich nicht behaupten - Sandboden und Waldviertler Klima (im besten fall 5b) schränken schon die Auswahl extrem ein. Und bei mir ist es umgekehrt: Sie wachsen zunächst (mit gutem Winterschutz!) recht gut und werden dann immer weniger. Aber ich hab eine Schwäche für diese Gattung, deshalb versuche ich es immer wieder. Unverwüstlich ist die gute alte Queen Elizabeth und eine schöne Rote, die zu identifizieren mir nie gelungen ist - Ingrid Bergmann möglicherweise.

Ja, um den Marktstand beneid ich mich selber  :) Bis vor wenigen Jahren hatten sie sogar noch Whisky!
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7617
  • Saartal, WHZ 7b, 245m ü. NN
Re: Eine fast schwarze TH - wie heißt sie?
« Antwort #14 am: 07. September 2022, 22:26:51 »

Martina, ich hab' leider keine weiteren Fotos gefunden. Das Bild aus #8 - wie schon geschrieben, ist es schlecht vergleichbar, ergo für eine Identifikation nicht zu gebrauchen - stammt vom Juni 2007; da war Digi-Fotografie für mich noch relativ neu, und ich hatte noch kein praktikables Verfahren zum Archivieren/ Beschriften von Bildern, hab' auch vieles rasch gelöscht.
.
Häwimädel, dankeschön :) für den Schmid-Tipp. Ich werde morgen mal anfragen, ob sie zum Herbst wirklich wieder eine Beales-Lieferung bekommen (auf der Beales-Website steht nach wie vor der Hinweis, der Online-Lieferservice ins Ausland und nach Nordirland sei "temporarily suspended", man möge per Mail nachfragen). "Preisig" ist's in der Tat, aber das liegt wohl an Beales, der die Preise enorm angehoben hat.
.
Witzig finde ich ja, dass hier so langsam eine kleine Liste tiefdunkelroter Duftrosen zusammenkommt. Wär' doch was, mal ein paar Quadratmeter freizuräumen, um solche Rosen testweise aufzupflanzen. Kann ich leider nicht, mir fehlt es dazu an - sonnigem - Platz. (Aber für ein, zwei Röschen fände sich evtl. noch eine Möglichkeit ;D...)
« Letzte Änderung: 07. September 2022, 22:28:35 von Querkopf »
Gespeichert
Eine Rose ist eine Rose ist zwei Rosen ist 2 hoch 4 Rosen ist 16 hoch 4 Rosen ist Stachelunkraut.

"Perfection is the enemy of the good when it comes to emergency management. Speed trumps perfection." (Michael Ryan)
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de