Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Impftermin erst in ein paar Wochen? Geht das nicht schneller? Wie und wo? Richtig gute Tipps und Hilfe gibt es hier  :)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
02. Februar 2023, 00:21:53
Erweiterte Suche  
News: Impftermin erst in ein paar Wochen? Geht das nicht schneller? Wie und wo? Richtig gute Tipps und Hilfe gibt es hier  :)

Neuigkeiten:

|1|4|128. Geburtstag des berühmten Botanikers Erich Pur, Begründer und Namensgeber von garten-pur.

Anzeige Spürck
Seiten: 1 2 [3]   nach unten

Autor Thema: Buchhaltung im Garten  (Gelesen 1844 mal)

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12032
  • Mittlerer Neckar
Re: Buchhaltung im Garten
« Antwort #30 am: 10. Oktober 2022, 09:20:09 »

Buchhaltung nein, da stünde am Ende eine Bilanz.
.
Da ich aber speziell bei meiner Iris-Sammlung viel vergleiche, tausche und weitergebe, finde ich es schon ziemlich sinnvoll Namen zu wissen (Etiketten und Lageplan) sowie Herkünfte zu vermerken. Ab irgendeinem Punkt setzt auch das verlässlichste Gedächtnis aus. Es gibt schon zuviel Unbekannte, falsche Benennungen und ismiregal. Da will ich meinen kleinen Beitrag dazu leisten, es zumindest nicht noch größer zu machen, das Durcheinander. Auch wenn ich kein Graf von Zeppelin oder internationaler Experte bin. Und schon deswegen nach meinen Pflanzen und Unterlagen in (hoffentlich) ferner Zukunft kein Hahn mehr krähen wird.
.
Kommt wie immer eben einfach drauf an, was man mit seinen/m Pflanzen/Garten macht und vor allem will.
.
Früher hatte ich ACCES und will es mir irgendwann wieder holen, EXCEL liegt mir für meine Zwecke einfach nicht.
Gespeichert
Präventivhaft für Biertrinker!

Secret Garden

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3470
  • Nordsüdwestfalen
Re: Buchhaltung im Garten
« Antwort #31 am: 10. Oktober 2022, 12:01:53 »

Lange Zeit war ich davon überzeugt, mir alle Pflanzennamen merken zu können. Aber ich stoße an Grenzen, zum einen wird die Pflanzenvielfalt im Garten immer größer und zum anderen mein Hirnkasten älter.
.
Manchmal versuche ich, einen gesuchten Sortennamen anhand alter Rechnungen (die hefte ich ab) zu rekonstruieren, oder er fällt mir nach Stunden oder Tagen von selbst wieder ein. Pläne und Notizen aktuell zu halten habe ich aufgegeben - zu schnell verändert sich das Bild durch Ausfälle, Wucherer, Sämlinge, spontanes hin- und herpflanzen ...
.
Zunehmend ist es mir einfach egal, wenn ich den Namen nicht mehr weiß. Vielleicht bin ich auch schon auf dem besten Weg hierhin:
.
Ich bin in einer Askese der gärtnerischen Dokumentationen angelangt.
;D ;D ;D
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2022, 12:03:28 von Secret Garden »
Gespeichert

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3512
  • Leipziger Tieflandsbucht, 175 m, 7a
Re: Buchhaltung im Garten
« Antwort #32 am: 10. Oktober 2022, 12:22:14 »

Der Gartenplan (als Übersichtszeichnung) beinhaltet hier nur die Flächen mit Wechselkulturen, damit ich bei meinem Vierjahresturnus nicht den Überblick verliere. Den Rest, also auch den ganzen Kübelpflanzenbereich, müssen Stecker, das Hirn und die mehr oder weniger leicht zugänglich gespeicherten Bestell- und Kommunikationsdaten richten  :-X
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

Kranich

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 556
  • Nähe Wörlitz/Klimazone 7a
Re: Buchhaltung im Garten
« Antwort #33 am: 10. Oktober 2022, 12:56:18 »

ich habe Anfangs eine Excelliste mit vielen Details ( Zuwachs/Jahr,- Herbstfärbung usw.) geführt, heute
notiere ich nur kurz den Namen und das Anschaffungsdatum und hefte parallel dazu das Etikett in ein
Fotoalbum.

Das ist schnell mal durchgeblättert und der ganze Aufwand hält sich in Grenzen,
so weit wie Starking bin ich allerdings noch nicht.
Gespeichert
Liebe Grüße Kranich

APO

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4514
    • Unser Garten
Re: Buchhaltung im Garten
« Antwort #34 am: 10. Oktober 2022, 13:07:36 »

Eigentlich muss man Arthur recht geben. Nur einiges was neu erworben ist speichere ich noch. mit einigen Hintergrunddaten.
Gespeichert
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten
Gruß Jörg

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12991
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Buchhaltung im Garten
« Antwort #35 am: 10. Oktober 2022, 22:58:40 »

Ist halt immer die Frage wie oft man seine Notizen wieder anschauen wird.  ;)
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17627
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Buchhaltung im Garten
« Antwort #36 am: 10. Oktober 2022, 23:30:18 »

Ich hab seit 2001 Gartentagebuch geführt:



Heute muss ich sagen - leider analog, nicht digital.
Wäre das eine oder mehrere PC-Dateien, könnte ich z.B. einfach mit einem Begriff, Pflanzenname, eine Suche drüber laufen lassen und hätte dann sämtliche Erwähnungen in chronologischer Reihenfolge.
So muss ich grob wissen, wann ich eine Pflanze in den Garten geholt habe und dann im entsprechenden Tagebuchjahr blättern  :P

Letztes Jahr kam ich durch einen glücklichen Zufall drauf, sämtliche Posts meines Gartenthreads hier aus dem Forum in Dateien auf meiner Festplatte abzuspeichern - da kann ich nun wirklich digital drin suchen  :D

Ansonsten hab ich über 120 Ordner, aufsteigend nummeriert und immer mit Angabe des Aufnahmejahres und Monats, mit tausenden an digitalen Fotos von 2001 bis heute, die mein Fotoarchiv darstellen.
Gespeichert
Wer den Garten sehen will, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati

Les enfants sont grognons

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Bastelkönig

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1218
  • es gibt immer noch eine bessere Tomate
Re: Buchhaltung im Garten
« Antwort #37 am: 10. Oktober 2022, 23:40:29 »

Ohne Listen in Word oder Excel geht hier gar nichts. Wie soll ich mir die weit über
1000 Sorten Tomatensamen und viel weiteres Gemüse sonst merken und die
Bestelllisten der Nachbarn und Freunde erfordern auch eine Tabelle. Nicht zuletzt die
Gartenplanung mit den offiziellen Standorten wird auch gut grafisch gepflegt und die
verwendeten Daten der Saatgutlieferanten, die verwendet wurden, werden erfasst.
Das ist sehr wichtig für eine Nachsaat, um vielleicht einen anderen Lieferant zu
wählen.
So kann ich schnell Änderungen vornehmen. Kein Plan ist so alt, wie der vom letzten
Tag. Und Pläne sind zum Verändern da. Mit den Aussaatplänen wird dann auch die
Anzahl der Topfetiketten festgelegt und ausgedruckt.
Die Aussaattermine sind in einer streng geregelten Reihenfolge, damit sich nichts
in die Quere kommt und die 800 Aussaatplätze nicht überschritten werden.
Auch die Samengewinnung funktioniert nur mit einer Excel-Datei genau wie die
Ausgaben für den Garten. Und dann noch die Dokumentation der Fotos.
Für die Ergebnisse der Verkostung und Angaben zum Pflanzenwachstum und
Pflanzengesundheit gibt es eine weitere Liste
Ohne PC wird man doch nie fertig.

Dicentra verwendet für ihre Stauden immer noch die Papierform, vielleicht weil sie
sowieso viel zu viel am PC sitzt.

Viele Grüße
Klaus
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2022, 23:49:04 von Bastelkönig »
Gespeichert
Es ist viel schöner, von einer schnurrenden Katze geweckt zu werden als von einem Wecker.

neo

  • Gast
Re: Buchhaltung im Garten
« Antwort #38 am: 11. Oktober 2022, 00:13:00 »

Ich liebe es, meinen Garten zu planen und zu dokumentieren! 
Verrückt, oder??  ;D
Aber nur so komme ich durch den Winter......
Gartenleidenschaftlich konsequent. ;)
Ich halte nur die Schneeglöckchensorten schriftlich fest, altertümlich in ein Heft. Wenn ich schon ein paar Sorten habe, möchte ich wissen, wer wo kommen sollte, und wie gut sie sich vermehren.
Eine Kiste mit Pflanzensteckern hilft von Zeit zu Zeit, das Hirn upzudaten.
Wenn ich mal pensioniert bin oder so, möchte ich gern mal ein Fotobuch machen, so als Erinnerung. Bis dahin arbeite ich mal noch ein bisschen am Garten. ;)
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de