Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer Mäusefallen wegen drohender Infektionsgefahr nur mit Handschuhen anfassen mag, darf Katzen übrigens auch nicht mit der bloßen Hand berühren. (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
13. Juni 2024, 20:09:53
Erweiterte Suche  
News: Wer Mäusefallen wegen drohender Infektionsgefahr nur mit Handschuhen anfassen mag, darf Katzen übrigens auch nicht mit der bloßen Hand berühren. (Staudo)

Neuigkeiten:

|12|12|20 Jahre garten-pur Deine pur-Story
Auslosung um 18.00 Uhr. :D

Seiten: 1 ... 8 9 [10] 11 12 ... 24   nach unten

Autor Thema: Wildbienen und Wespen 2023  (Gelesen 26277 mal)

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19747
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #135 am: 20. Mai 2023, 16:04:58 »

Wer ist das denn?
Größer als alle bisherigen Garten-Blütenbesucher
Gespeichert
Wer meinen Lern-Garten sehen will - unterm Goldfrosch-Bild den Globus klicken!

Erich Kästner, (1933/46), Ein alter Mann geht vorüber

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5654
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #136 am: 21. Mai 2023, 07:10:46 »

Eine Hummelkönigin Gartenplaner, frag mich nur nicht nach der Art...


Quatsch beiseite, liege ich absolute Wildbienen Nicht-Kennerin hier richtig mit einer Furchenbiene, evtl. der gelbbindigen?

Da es niemand besser zu wissen scheint, das könnte Halictus scabiosae sein, denke ich auch.


Heuer blüht bei mir nur eine Pflanze des Färberwaids. Der ist aber in eine kleine Wolke von winzigen Fluginsekten gehüllt. Ich vermute irgendwelche Schlupf- oder Erzwrspen.

Ich habe meine Pflanzen gestern einmal beguckt. Ich meine mal dies könnte die erste Generation von Andrena pilipes, der Köhler-Sandbiene sein.

 

Außerdem fand ich diese, könnte das Andrena haemorrhoa sein?. Ich denke einer meiner Apidologen hatte mir die letztes Jahr so bestimmt.

   

Noch etwas mit ganz viel Fell  8).

Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5654
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #137 am: 21. Mai 2023, 07:13:59 »

Naja, die Liste ist lang, 29 Arten in D, davon 3 oligolektisch, 1 zusätzliche in der Schweiz, Andrena pilipes ist nicht dabei...
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

Asinella

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 800
  • Unterallgäu 680 m 6b
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #138 am: 21. Mai 2023, 07:46:54 »

Quatsch beiseite, liege ich absolute Wildbienen Nicht-Kennerin hier richtig mit einer Furchenbiene, evtl. der gelbbindigen?

Da es niemand besser zu wissen scheint, das könnte Halictus scabiosae sein, denke ich auch.

Danke, Chica, dann hat es ja tatsächlich gepasst. Dank des kalten Wetters hat tatsächlich mal so ein Bienchen still gehalten uns sich einigermaßen vernünftig photographieren lassen. Sonst bin ich für die sowohl mit dem Foto als auch mit meiner eigenen "Optik" immer zu langsam  ::).
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19747
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #139 am: 21. Mai 2023, 09:00:28 »

Eine Hummelkönigin Gartenplaner, frag mich nur nicht nach der Art...

Sicher?
Die war größer als die größten Hummeln, die ich hier kenne, hatte ganz dunkle Flügel und flog von den Blüten mehrfach Richtung hintere Obstwiese und kehrte nach einer Weile zurück - ich hatte das weibliche Pendant zur Holzbiene vermutet, die Größe war gleich.

Wenn Hummel, ist’s auf jeden Fall wieder ne neue Art hier, so oder so schön  :D
Gespeichert
Wer meinen Lern-Garten sehen will - unterm Goldfrosch-Bild den Globus klicken!

Erich Kästner, (1933/46), Ein alter Mann geht vorüber

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5654
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #140 am: 21. Mai 2023, 09:05:05 »

Der Popo ist hell und der Körper gestreift, eine Xylocopaart ist das nicht.  Hummelköniginnen, die befruchtet als Imago in der Erde überwintert haben, sind auffallend größer als die späteren Arbeiterinnen. Aus dem Farbmuster kann der Kundige auf die Art schließen. Ich habe mich damit noch nicht detailliert beschäftigt  ;).
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

Lou-Thea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1097
  • Bayern, Zone 6b, 500m
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #141 am: 21. Mai 2023, 12:09:55 »

Hier fliegt derzeit auch so eine extrem große Hummelkönigin von der Größe einer Xylocopa, ich würde sagen einfach eine gut genährte Steinhummel.

Ich war wieder zu spät dran mit dem Abdecken der Gemüsebeete.  :P
Jede Menge winzige Bienen verschwinden in jeder Menge winziger Löcher... Überblicksbild, zum Größenvergleich ein paar Calendulasamen.
Gespeichert
...and it was all yellow

Lou-Thea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1097
  • Bayern, Zone 6b, 500m
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #142 am: 21. Mai 2023, 12:10:54 »

Die Bienen sind kleiner als 1cm und pollenbeladen
Gespeichert
...and it was all yellow

Lou-Thea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1097
  • Bayern, Zone 6b, 500m
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #143 am: 21. Mai 2023, 12:16:42 »

Die Nistlöcher sind so winzig, dass man sie wirklich nur erkennt, wenn man die Biene hineinhuschen sieht. Die Nachbarn wundern sich vermutlich mal wieder, was ich da am Boden kreuchend ewig anstarre.  ;D Das Gemüsebeet ist jetzt von kleinen Schaschlikspießmarkierungen durchzogen, mal sehen, ob noch irgendwo Platz für die Bohnen bleibt... 8)
Gespeichert
...and it was all yellow

Lou-Thea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1097
  • Bayern, Zone 6b, 500m
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #144 am: 21. Mai 2023, 12:18:55 »

Ob das eine andere Art ist, die solche kleinen Türmchen baut?
Gespeichert
...and it was all yellow

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 13194
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #145 am: 21. Mai 2023, 13:20:00 »

In Ermangelung von Vögeln nisten jetzt Hummeln im Nistkasten.
Wiesenhummel, vorne gelb, Popo orange?
« Letzte Änderung: 21. Mai 2023, 13:28:53 von Roeschen1 »
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

*Falk*

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4444
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #146 am: 21. Mai 2023, 15:08:00 »

Wer ist das denn?
Größer als alle bisherigen Garten-Blütenbesucher

Wahrscheinlich ist es eine schwarze Baumhummel, wenn die Beine behaart sind. Ansonsten vielleicht eine Kuckuckshummel. Als ich sie bei uns sah, war ich auch irritiert.





Gespeichert
Bin im Garten.
Falk

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5654
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #147 am: 21. Mai 2023, 19:55:07 »

Das Gemüsebeet ist jetzt von kleinen Schaschlikspießmarkierungen durchzogen, mal sehen, ob noch irgendwo Platz für die Bohnen bleibt... 8)

Bohnen sind überbewertet  8). Nein im Ernst, ich hätte auch gerne Bienen im Gemüsebeet nisten, toll  :D.
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19747
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #148 am: 21. Mai 2023, 20:07:06 »

Wer ist das denn?
Größer als alle bisherigen Garten-Blütenbesucher

Wahrscheinlich ist es eine schwarze Baumhummel, wenn die Beine behaart sind. Ansonsten vielleicht eine Kuckuckshummel.

Die Baumhummel hat ein gelblich-helles Hinterteil, bei meinem Exemplar schien es mir orange….
Ich lad mal alle Handyfotos hoch, vielleicht hab ich auf der Digicam noch bessere….für mich auffällig waren die sehr dunkel gefärbten, nicht wie üblich transparenten Flügel….









Gespeichert
Wer meinen Lern-Garten sehen will - unterm Goldfrosch-Bild den Globus klicken!

Erich Kästner, (1933/46), Ein alter Mann geht vorüber

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Sandkeks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5497
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #149 am: 24. Mai 2023, 22:32:07 »

Hier wurde erstmals die berühmte Weizenbiene gesichtet  8). Es handelt sich um die seltene Subspecies Apis tritici minor (Kleine Weizenbiene), die nur an wilden Weizen geht.

Aber ist das nicht eher Hafer, also die Haferbiene?  ???
Optisch ähnelt das Tier Lasioglossum calceatum, es kann sich aber auch um eine andere Art handeln. Per Foto kann man das nicht genau feststellen.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 8 9 [10] 11 12 ... 24   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de