Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Generationen reden verschieden und handeln gleich. (Carl Ludwig von Haller)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. Februar 2024, 00:36:21
Erweiterte Suche  
News: Generationen reden verschieden und handeln gleich. (Carl Ludwig von Haller)

Neuigkeiten:

|21|8| Es gibt einen Thread "Uran im Blaukorn" oder so, da wurde das bis zur Verstrahlung diskutiert.... ;) (Daniel - reloaded )

Seiten: 1 ... 10 11 [12] 13 14 ... 24   nach unten

Autor Thema: Wildbienen und Wespen 2023  (Gelesen 24516 mal)

partisanengärtner

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18692
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #165 am: 05. Juni 2023, 21:17:53 »

Heute hat sich auf dem Berg eine  Hummelkönigin auf Winterheckenzwiebeln sehr lange rumgemacht.
Ich kannte die nicht, aber da es ein ausgewachsenes Weibchen war tippte ich auf eine Schmarotzerhummel. Die Felsenkuckuckshummel sollte es sein.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Suse

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 720
  • Norddeutsche Tiefebene
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #166 am: 07. Juni 2023, 17:05:17 »

Zwei Fragen zu Wildbienen beschäftigen mich eben und würde mich freuen, wenn jemand was weiß.

Wieso prunken manche Pflanzen mit auffälligen Blüten um Insekten anzulocken, andere dagegen haben winzige, unscheinbare und sind doch ein Bienenmagnet? (Bsp.Faulbaum)

Gibt es Pflanzen und Bienen, die ausschließlich gegenseitig nur von dem anderen bestäubt bzw. ihm Nahrung geben können, sozusagen oligolektisch beidseitig?
Gespeichert
Liebe Grüße von Susanne

Natura

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10826
  • Nordbaden, Weinbergklima 8a
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #167 am: 08. Juni 2023, 18:46:38 »

Bei uns der Wollziest zur Zeit sehr begehrt bei den Holzbienen.
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

Deviant Green

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 612
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #168 am: 09. Juni 2023, 20:25:27 »

Weiss jemand, wer das ist?
Gespeichert

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5378
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #169 am: 10. Juni 2023, 07:56:17 »

Such mal unter Sphecodes spp.?

Zwei Fragen zu Wildbienen beschäftigen mich eben und würde mich freuen, wenn jemand was weiß.

Wieso prunken manche Pflanzen mit auffälligen Blüten um Insekten anzulocken, andere dagegen haben winzige, unscheinbare und sind doch ein Bienenmagnet? (Bsp.Faulbaum)

Gibt es Pflanzen und Bienen, die ausschließlich gegenseitig nur von dem anderen bestäubt bzw. ihm Nahrung geben können, sozusagen oligolektisch beidseitig?

Davon ganz abgesehen, dass Faulbaum nur selten als Pollenquelle für die Fortpflanzung von Wildbienen genutzt wird, da täuschen wieder einmal Honigbienen einen Bienenmagneten vor!, ist es wirklich oft so, dass große, auffällige, leuchtende Blüten nicht unbedingt für Wildbienen geeignet sind. Wenn man Westrichs Listen durchsieht, die einfach nur Nachweise aufreihen, also völlig unparteiisch erfolgen, stellt man fest, dass eher unauffällige, mit kleinerer Blüte blühende Wildpflanzen das Rennen unter den "Bienenmagneten" machen. Große Nektar- aber vor allem Pollenmengen korrespondieren oft einfach nicht mit großen, leuchtenden Blüten. Ganz im Gegenteil, die größten und leuchtendsten Blüten sind oft ökologisch wertlos, da wird z. B. bei gefüllten Blüten gar kein Pollen mehr gebildet. Ich nehme an die Tiere orientieren sich auch viel am Duft.

Die beidseitige Abhängigkeit zwischen Pflanze und Insekt habe ich schon bei Sendungen, die über die Tropen berichteten gesehen. Da ist eine bestimmte Pflanze auf ein bestimmtes Insekt oder auch einen bestimmten Kolibri angewiesen. Zu Deutschland fällt mir so etwas jetzt eher nicht ein.
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5378
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #170 am: 10. Juni 2023, 08:05:35 »

Mohn als Pollenquelle für die Wildbienenmädels, die Ernte ist vor halb zehn am Morgen abgeschlossen. Man muss also flink sein mit der Kamera.

   

   

Im letzten Foto ein Größenvergleich  :o :o, dass die Kleinen keine Angst vor dem dicken Brummer haben  :o.

Anthophora plumipes surrt überall, sie hat mit ihrer ausgesprochenen Polylektie Vorteile, hier an Anchusa officinalis.

Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

Sandkeks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5437
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #171 am: 11. Juni 2023, 16:07:43 »

Wieso prunken manche Pflanzen mit auffälligen Blüten um Insekten anzulocken, andere dagegen haben winzige, unscheinbare und sind doch ein Bienenmagnet? (Bsp.Faulbaum)

Gibt es Pflanzen und Bienen, die ausschließlich gegenseitig nur von dem anderen bestäubt bzw. ihm Nahrung geben können, sozusagen oligolektisch beidseitig?

Bienen sehen anders als wir, z. B. können sie UV-Male erkennen. Bienenbestäubte Blüten haben oft UV-Male (auch Saftmale genannt).

Das eine bestimmte Pflanzenart nur von einer bestimmten Bienenart bestäubt wird und diese wiederum nur an dieser Pflanzenart Pollen sammelt gibt es hier in D wohl nicht so streng. Aber es gibt so einige oligolektische Bienenarten und so einige Pflanzenarten, die sich spezialisiert haben. Von Pflanzenseite werden in dem Zusammenhang gern die Ragwurze genannt (siehe z. B. die Hummelragwurz).

Nahe dran an so einer engen Bindung zwischen Pflanze und Bestäuber sind bei uns Lysimachia vulgaris und ihre hauptsächlichen Bestäuber die Schenkelbienen (Macropis europaea).
Gespeichert

Sandkeks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5437
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #172 am: 11. Juni 2023, 16:08:41 »

Mohn als Pollenquelle ...

Schick, Chica. :D
Gespeichert

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5378
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #173 am: 11. Juni 2023, 17:37:46 »

Ja, die Bienenmädels sind ganz wild drauf, es surrt nur so, halb zehn ist alles vorbei  :o.
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

Natura

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10826
  • Nordbaden, Weinbergklima 8a
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #174 am: 11. Juni 2023, 22:02:04 »

Oh :o, Klatschmohn haben wir jede Menge im Garten, aber vor halb zehn sind wir dort nie :(. Hier sind die Zaunrübensandbienen wieder aktiv. Sie haben aber viel Konkurrenz von Honigbienen, in der Nähe wohnt ein Imker.
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

Deviant Green

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 612
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #175 am: 14. Juni 2023, 16:21:06 »

Such mal unter Sphecodes spp.?


Danke
Gespeichert

Suse

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 720
  • Norddeutsche Tiefebene
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #176 am: 15. Juni 2023, 21:51:52 »


Danke Chica und Sandkeks für Eure informativen Antworten.

Das 'Wildbienenmagnetische' sind also nicht unbedingt die lockenden, großen Blüten, noch kleine Blüten, mit zwar ordentlichem Pollenangebot. So scheinen die Wildbienen ihre ganz spezifischen, individuellen Vorlieben zu haben, die sich an Düften, die auch Pollen oder Nektar verheißen, und UV-Malen, die sie faszinieren. Oder kann man das noch präziser sagen?

Susanne
« Letzte Änderung: 15. Juni 2023, 21:55:06 von Suse »
Gespeichert
Liebe Grüße von Susanne

Lou-Thea

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 878
  • Bayern, Zone 6b, 500m
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #177 am: 16. Juni 2023, 14:51:01 »

Hier sind die Zaunrübensandbienen wieder aktiv. Sie haben aber viel Konkurrenz von Honigbienen, in der Nähe wohnt ein Imker.

Beneidenswert. Meine diversen Versuche, an Zaunrübenpflanzen zu kommen, sind allesamt gescheitert, sei es durch Saat oder Pflanzenkauf.
Wenn ich dann mal eine Pflanze ergattern konnte, ist sie verstorben.

Aktuell warten wir gespannt auf Manni, wie unsere Anthidium manicatum-Männer immer heißen.  ;D
Linaria purpurea und Nepeta grandiflora, seine hiesigen Lieblingsrevierpflanzen, wären soweit und diverse Ziests und der Bergtee fangen auch an.
Bisher sind sie aber noch nicht da.
« Letzte Änderung: 16. Juni 2023, 14:54:21 von Lou-Thea »
Gespeichert
...and it was all yellow

Trapa

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 364
  • Sandkutenpflegerin bei Berlin
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #178 am: 16. Juni 2023, 14:54:50 »

Beneidenswert. Meine diversen Versuche, an Zaunrübenpflanzen zu kommen, sind allesamt gescheitert, sei es durch Saat oder Pflanzenkauf.
Beneidenswert. Meine diversen Versuche, Zaunrüben auszurotten, sind allesamt gescheitert. Sie kommen immer wieder, sei es durch Saat oder vegetativ.  ::)
« Letzte Änderung: 16. Juni 2023, 14:58:33 von Trapa »
Gespeichert
Das Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner (Oskar Kokoschka)

Lou-Thea

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 878
  • Bayern, Zone 6b, 500m
Re: Wildbienen und Wespen 2023
« Antwort #179 am: 16. Juni 2023, 14:56:25 »

Wer ist das denn?
Größer als alle bisherigen Garten-Blütenbesucher

Ein Weibchen der Schmarotzerhummel Bombus (Psithyrus) rupestris.

Übrigens danke noch, Sandkeks, für die Bestimmung  :D, dann kann ich meiner Bestandsliste wieder eine neue Art hinzufügen. An Schmarotzerhummeln hatte ich mich noch nie rangetraut.
Gespeichert
...and it was all yellow
Seiten: 1 ... 10 11 [12] 13 14 ... 24   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de