Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Mit kleinen Jungen und Journalisten soll man vorsichtig sein. Die schmeißen immer noch einen Stein hinterher. (Konrad Adenauer)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. Juni 2024, 18:16:50
Erweiterte Suche  
News: Mit kleinen Jungen und Journalisten soll man vorsichtig sein. Die schmeißen immer noch einen Stein hinterher. (Konrad Adenauer)

Neuigkeiten:

|15|5|Es ist auch ein relativ geringer Unterschied, ob es gar kein grünes Auto gibt oder ob man selbst es nicht hat. (Tara)

Seiten: 1 2 3 [4] 5   nach unten

Autor Thema: Pflanzen für Ton- und Lehmböden, für trocken-heiße Sommer und nasse Winter  (Gelesen 5757 mal)

alfalfa

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 402

Bei den Sträucher sind hier folgende stabil und gesund:
Lonicera fragrantissima
Hamamelis
Viburnum
Philadelphus
Nandina domestica (hat etwas gebraucht, profitiert aber wohl von den heißen Sommern)
Euonymus europaeus (vor 3 Jahren als Winzling gepflanzt, hat er jetzt schon den 1. Meter geschafft, trotzdem ich letztes Jahr nicht gegossen habe)

Ist Hamamelis nicht empfindlich, was Nässe im Wurzelbereich anbelangt? Ich habe hier eine Pallida im Topf stehen und suche noch nach dem richtigen Standort...
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14417
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten

Staunässe wäre für Hamamelis vermutlich nicht so günstig, ansonsten mag sie durchaus gerne feuchte Böden. Und gut zu wissen, dass Lonicera fragrantissima das auch mag, mein seit ein paar Jahren aus einem Steckling herangezogener Strauch ist jetzt groß genug, dass ich ihn auspflanzen kann, er hat dieses Jahr auch schon mindestens ein Dutzend Blüten. :) Der Habitus ist ja eher etwas wild, da dürfte der vorgesehene Platz am Zaun hinterm Gartenhaus gerade richtig sein.
Gespeichert

Mufflon

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3102
  • Ruhrpott/Niederrhein, Klimazone 8b, 30m NHN

Die Stelle, wo meine Hamamelis steht, ist nur kurz mit Staunässe belastet.
Nachteilig ist tatsächlich, wenn November-März Dauerregen ist, dann ist die Blüte nicht so toll.
Tatsächlich habe ich dieses Jahr, wo es trockener ist als sonst, das erste Mal, dass sie noch im März Blüten hat.
Gespeichert
“It's a shame we didn't plant this tree a long time ago," said Tiny Dragon. "Imagine how big it would be."
"We're doing it now," said Big Panda. "That's the important thing.”
― James Norbury, Big Panda & Tiny Dragon

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 43600
  • Weinbauklima im Neckartal
    • Stanford Iranian Studies Program

'Strawberries and Cream' gestern. Und der letzte Sommer war bei weitem der trockenste, den ich in Erinnerung habe.
.
Gespeichert
“I love science, and it pains me to think that so many are terrified of the subject or feel that choosing science means you cannot also choose compassion, or the arts, or be awed by nature. Science is not meant to cure us of mystery, but to reinvent and reinvigorate it.”

— Robert M. Sapolsky

Falina

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 607
  • Niedersachsen 7b

Wie sind Eure Erfahrungen mit Amsonia tabernaemontana bei sonnigem Standort?
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26579
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)

Schnitt-Lauch! Ich wüsste nicht, was den umbringt.
Ich bringe den um. Ganz locker und laufend  :-X  :-[

 ;) Auch das macht Dich einzigartig.

Ich geselle mich dazu :'(
Was hab ich da schon Sorten gepflanzt. "Elbe" hält noch aus. "Corsican White" hab ich schon 3mal gepflanzt, weg.
Allerdings habe ich jetzt eine Stelle mit Sämlingen in einer Fuge.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

farn

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 365
  • mein garten ist meine leidenschaft

amsonia kann nicht gut in nassem boden! ich hatte sie in weinheim bewundert und mir welche besorgt, aber sie haben schon den ersten nassen winter nicht überlebt  :'(
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19757
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?

Man sollte die Pflanzen, die hier genannt wurden für im Herbst/Winter/Vorfrühling extrem nasse Standorte nochmal betrachten, nach diesen Wassermassen diesen Winter 🌊
Gespeichert
Wer meinen Lern-Garten sehen will - unterm Goldfrosch-Bild den Globus klicken!

Erich Kästner, (1933/46), Ein alter Mann geht vorüber

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

BlueOpal

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1798
  • <-Owls.NoOwls->

Ein sehr gutes Thema. Denn genau das betrifft den Garten hier. Kleine im Untergrund, lehmiger Boden. Trocken im Sommer und im Winter absolut nass
Ich werde das Thema sehr gespannt verfolgen.
« Letzte Änderung: 03. Februar 2024, 07:33:38 von BlueOpal »
Gespeichert

hobab

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1822
  • Berlin, 7a, Sand

Wie wächst Camassia an solchen Standorten? Bei ähnlichen hier jedenfalls fantastisch.  Darmera verträgt auch einiges, wie sieht es mit Trillium aus? Will hier im Sand gar nicht, irgendwo muss der ja können..
Hosta, Darmera, Molinia, Geranium pratense sollten eigentlich gut gehen.

Wenn man aufböscht, kann man übrigens einen Großteil der Pflanzen, die normalerweise auf dem Boden im Winter ersaufen, recht gut kultivieren. Mache ich gerne in Gärten mit schwerem Lehm, da gibt es weniges, was nicht doch funktioniert, wenn es etwas höher stehen kann.

Pearls Liste finde ich sehr gut, auch mit der Erwähnung was gar nicht geht - schön übersichtlich!
« Letzte Änderung: 03. Februar 2024, 08:51:18 von hobab »
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19757
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?

Stimmt, Camassia….ich hab leichtlinii und squamash in den letzten Jahren in die Wiese im unteren Bereich meines Gartens gepflanzt, und sie scheinen sich sehr wohl zu fühlen, bis hin zu Selbstaussaat!
Darmera würde ich als dauerfeuchter bevorzugend einschätzen?
Ein Versuch damit vor über 10 Jahren scheiterte bei mir.
Gespeichert
Wer meinen Lern-Garten sehen will - unterm Goldfrosch-Bild den Globus klicken!

Erich Kästner, (1933/46), Ein alter Mann geht vorüber

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

hobab

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1822
  • Berlin, 7a, Sand

Bei mir wachsen die auch im Sand mit gelegentlichen Wassergaben und Vormittagsschatten. Im Lehm hätte ich denen also Chancen ausgerechnet.
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19757
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?

Hmm…vielleicht hatten sie nicht genug Anwachspflege….
Dann wärs nochmal nen Versuch wert, beeindruckende Pflanze, ich hab mal nen paar Meter Monokultur in nem holländischen Garten gesehen.
Gespeichert
Wer meinen Lern-Garten sehen will - unterm Goldfrosch-Bild den Globus klicken!

Erich Kästner, (1933/46), Ein alter Mann geht vorüber

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Aspidistra

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1119
  • Oberbayern, 6b, 470m ü. NN

Darmera braucht es vor allem im Sommer feucht bis nass.
 
Ich würde noch Lonicera Caerulea hinzufügen.
Gespeichert
Beeren sind die Poesie eines Gartens.

solosunny

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1207

Camassia wachsen unter solchen Bedingungen ja- aber wenn es trocken ist, dauert die Blüte gefühlt einen Tag. Deshalb lass ich sie jetzt beim Gartenumzug im alten Garten stehen.
Gespeichert
Seiten: 1 2 3 [4] 5   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de