Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Also 5 cm könnte hinkommen, aber bei der Dicke hört es meist beim Bleistift auf.  (Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. Oktober 2021, 19:31:53
Erweiterte Suche  
News: Also 5 cm könnte hinkommen, aber bei der Dicke hört es meist beim Bleistift auf.  (Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|9|4|Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen. (Cicero)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Gewürzfenchel  (Gelesen 3380 mal)

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Gewürzfenchel
« am: 02. August 2005, 09:15:48 »

Was habt ihr für Erfahrungen mit den Kultur von Gewürzfenchel?
Ist da viel Unterschied zwischen gewöhnlichem Knollenfenchel und Gewürzfenchelsorten? Kann man einfach Samen von Fencheltee als Gewürzfenchel aussäen? Oder lohnen sich spezielle Sorten? Wann macht man das am besten. Wie lange halten sich die Pflanzen im Garten bei strengen Wintern?
Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

brennnessel

  • Gast
Re:Gewürzfenchel
« Antwort #1 am: 02. August 2005, 10:05:16 »

Ich hatte mal eine Pflanze 2 Winter. Man kann sie auch in ein Staudenbeet setzen, so hübsch ist sie! Seit ein paar Jahren verleiden es mir aber die Schnecken, nochmal welche zu setzen. Die sind ganz besonders gierig drauf!
Samen von einer Teepackung müsste schon gehen, wenn er frisch ist...
LG Lisl
Gespeichert

carlina

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 795
Re:Gewürzfenchel
« Antwort #2 am: 02. August 2005, 10:26:29 »

Seit ein paar Jahren verleiden es mir aber die Schnecken, nochmal welche zu setzen. Die sind ganz besonders gierig drauf!

LG Lisl
Merkwürdig, ich habe seit Jahren Schnecken im Garten, aber auch jede Menge Gewürzfenchel, der bei mir schon fast unkrautartig keimt und wächst. In diesem Jahr habe ich ihn an ungünstigen Stellen frühzeitig gejätet, wenn der nämlich größer wird, kann ich die Wurzeln nicht mehr ziehen und er wächst nach.
Ich muss allerdings sagen, dass der Fenchel nicht jeden Winter überlebt hat- und auch nicht an jeder Stelle: es gab da in den Neunziger einen Winter, da hat er trotz Abdeckens der Mutterpflanze nicht überlebt. Aber Sämlinge gab es weiterhin reichlich.
Begonnen hat es alles mit einem gekauften Bronzefenchel- der nicht ganz so hochwüchsig ist- und einer normallaubigen Form, als Sämling gekauft. Die säen sich reichlich aus, da ich nicht immer alles abernte.
Wer Samen möchte kann sich per PM melden.
LG
carlina
« Letzte Änderung: 02. August 2005, 10:27:28 von carlina »
Gespeichert

carlina

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 795
Re:Gewürzfenchel
« Antwort #3 am: 02. August 2005, 10:29:18 »

... er ist eine vorzügliche Wespenpflanze, die Wespen finden dort lange ihre Nahrung und belästigen mich weniger, wenn ich meinen Pflaumenkuchen im Garten essen möchte! ;D
LG
carlina
Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4003
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re: Gewürzfenchel
« Antwort #4 am: 02. Oktober 2021, 17:11:10 »

Kann ich eigentlich den Samen vom Bronzefenchel genauso zum Ziehenlassen für Fencheltee verwenden, wie den vom Gewürzfenchel?

Es ist ja eigentlich wohl nur eine Varietät, seine Samen, die er gerade hier im Garten reichlich bildet, sind aber etwas kleiner als ich es von normalen Fencheltee gewohnt bin. Bin mir aber insgesamt unsicher, ob er als Tee irgendwelche Inhaltsstoffe enthält, die evtl.  nicht so gesund sind.

Wer weiß da was?
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10706
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Gewürzfenchel
« Antwort #5 am: 03. Oktober 2021, 09:52:54 »

Soweit ich weiß, ist der genauso zu verwenden. Eß doch mal einen Fenchelsamen, ob du einen Unterschied schmeckst.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4003
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re: Gewürzfenchel
« Antwort #6 am: 08. Oktober 2021, 06:57:30 »

Das werde ich versuchen, danke.
Gespeichert

strohblume

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 375
Re: Gewürzfenchel
« Antwort #7 am: 14. Oktober 2021, 18:49:48 »

Bronzefenchel für alle Feinschmecker, die viel Geld dafür bezahlen. völlig winterhart und ein wunderbares Aroma, und sieht auch noch gut aus...
Gespeichert

Hero49

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2364
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: Gewürzfenchel
« Antwort #8 am: 15. Oktober 2021, 22:47:25 »

An meinem Fenchel ernten im Herbst Mönchsgrasmücken die Samen. Diese Vögel hatte ich zuvor noch nie gesehen und mußte das Bestimmungsbuch heranziehen. Im Sommer sind einzelne Raupen vom Schwalbenschwanz an der Pflanze und während der Blütezeit Wespen, Schmeissfliegen und viele Marienkäfer. 
Gespeichert
Das beste Pflegemittel für Rosen ist eine scharfe Schere!
Rosige Grüße von Hero49 - vormals als Laguna unterwegs.
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de