Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wir Gartenmenschen haben ein Anrecht darauf, dass sich sämtliche Idioten zuerst an uns wenden.  >:(  (Lehm)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
29. Mai 2023, 05:15:02
Erweiterte Suche  
News: Wir Gartenmenschen haben ein Anrecht darauf, dass sich sämtliche Idioten zuerst an uns wenden.  >:(  (Lehm)

Neuigkeiten:

|11|3|Bringt Rosamunde Schnee und Sturm, kriegt Herr Lehm 'nen kalten Wurm.

Seiten: 1 [2] 3   nach unten

Autor Thema: Hilfe, viele Bäume krank  (Gelesen 1086 mal)

zorro

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 506
  • Südlicher Oberrhein, 8a
Re: Hilfe, viele Bäume krank
« Antwort #15 am: 25. Mai 2023, 20:33:05 »

Gerne.  ;)
.
Was Monilia angeht: Der Pilz ist nicht im Boden.
Verticillium hingegen schon. Wenn du da Gehölze nachpflanzst, die anfällig sind, können die auch infiziert werden.
« Letzte Änderung: 25. Mai 2023, 20:35:13 von zorro »
Gespeichert
Um tolerant zu sein, muß man die Grenzen dessen, was nicht tolerierbar ist, festlegen. (Umberto Eco)

Acontraluz

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 910
  • NRW | Niederrhein | 8a
Re: Hilfe, viele Bäume krank
« Antwort #16 am: 25. Mai 2023, 20:41:13 »

Sorry, zorro.  Du hattest ja den Cornus empfohlen.

Leider kann ich die Baumkrankheiten hier nicht identifizieren. Es kommen sowohl Monilia, Verticillium, als auch Schrotschuss in Frage. Wäre dann Cornus ein guter Kandidat?
Gespeichert

zorro

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 506
  • Südlicher Oberrhein, 8a
Re: Hilfe, viele Bäume krank
« Antwort #17 am: 25. Mai 2023, 20:43:05 »

Diese drei Pilzkrankheiten bekommen Cornus nicht.
Gespeichert
Um tolerant zu sein, muß man die Grenzen dessen, was nicht tolerierbar ist, festlegen. (Umberto Eco)

Acontraluz

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 910
  • NRW | Niederrhein | 8a
Re: Hilfe, viele Bäume krank
« Antwort #18 am: 25. Mai 2023, 20:48:05 »

Das ist die Antwort, auf die ich gehofft habe, zorro!

Die Alternative! Cornus haben offene Blüten, die hoffentlich die Insekten mögen, und schöne Herbstfärbung, oder?

Fallen Euch noch weitere gesundbleibende Gehölze ein?
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18301
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Hilfe, viele Bäume krank
« Antwort #19 am: 25. Mai 2023, 21:33:23 »

Mein Cornus kousa hat auffällig einen abgestorbenen Ast, das mag aber eher an zu trocken letztes Jahr liegen....Cornus controversa 'Candle Light' ein paar Meter daneben sieht tadellos aus.
Cornus alba 'Sibirica' hat die letzten Dürrejahre sehr auffallend unter der Trockenheit gelitten und sah im Sommer ermattet aus, hat sich davon aber immer wieder erholt, Cornus sanguinea scheint da robuster zu sein, wobei die Sorte 'Midwinter Fire' bei mir nicht so recht in die Gänge kommt, vielleicht auch durch die Dürren.
Gespeichert
Wer den Garten sehen will, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati

Les enfants sont grognons

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Acontraluz

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 910
  • NRW | Niederrhein | 8a
Re: Hilfe, viele Bäume krank
« Antwort #20 am: 25. Mai 2023, 21:44:10 »

@ Gartenplaner: Das hört sich zwar nicht ganz so gut an, mit Deinen Cornus, aber noch im Rahmen. Ich drücke Dir die Daumen, dass es ihnen in Zukunft gut gehen wird.

Wie sieht es denn mit Hamamelis und Viburnum aus? Gibt es da auch solche tödliche Krankheiten?

Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18301
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Hilfe, viele Bäume krank
« Antwort #21 am: 25. Mai 2023, 22:53:22 »

Danke  :)

Es gibt wohl kaum Pflanzen, die von gar keinen Krankheiten befallen werden....Viburnum z.B. von Phytophthora ramorum, Hamamelis von einer Blattfleckenkrankheit, allerdings in den USA, das heißt nicht unbedingt, dass der Erreger in Europa vorkommt.
Gespeichert
Wer den Garten sehen will, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati

Les enfants sont grognons

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

LissArd

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1278
  • Südl. Eifel | Zone 7b | 177m ü.NN
Re: Hilfe, viele Bäume krank
« Antwort #22 am: 25. Mai 2023, 23:39:45 »

Das ist die Antwort, auf die ich gehofft habe, zorro!

Fallen Euch noch weitere gesundbleibende Gehölze ein?
Mit Aronia habe ich seit 15 Jahren nur gute Erfahrungen.  Auch Crataegus coccinea und C. prunifolia waren noch nie krank und trotzen bisher (noch…) sowohl trockenen Sommern als auch feuchten Wintern.
Gespeichert
Wer Bäume pflanzt, obwohl er weiß, dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird, hat zumindest angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.
Rabindranath Tagore

Immer-grün

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 335
  • Verwilderungsgärtnerin 8a/ 7b und 7b
Re: Hilfe, viele Bäume krank
« Antwort #23 am: 26. Mai 2023, 08:30:35 »

Cornus haben offene Blüten, die hoffentlich die Insekten mögen,
Cornus mas (ist bei uns der robusteste Cornus, aber auch schon viele Jahre eingewachsen.)
Zitat
Fallen Euch noch weitere gesundbleibende Gehölze ein?
Ginkgo. ;)
Gespeichert
Einmal täglich Sekundenglück!;)
lg neo

Blush

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1840
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b
Re: Hilfe, viele Bäume krank
« Antwort #24 am: 26. Mai 2023, 08:41:45 »

Wie sieht es denn mit Hamamelis und Viburnum aus? Gibt es da auch solche tödliche Krankheiten?

Die verschiedenen Duftschneebälle sollen relativ anfällig für Verticillium-Welke sein. Bei mir stehen V. bodnantense 2 verschiedene und V. farreri, alle haben immer mal trockene Spitzen und Äste. Sie stehen alle noch nicht so lange und ich gehe eigentlich davon aus, dass es schlimmer werden wird. Viburnum opulus und Viburnum opulus 'Roseum' sind gesund und zeigen eine schöne Herbstfärbung. Bieten aber nicht viel Nahrung für Insekten. Die Beeren am V. opulus bleiben auch hängen, die frisst zumindest hier kein Vogel.
Gespeichert
"Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe der Gedanken an."
(Marcus Aurelius)

Hol di fuchtig!

Garten Prinz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3621
  • Grüß aus Holland/Niederlände/NL
Re: Hilfe, viele Bäume krank
« Antwort #25 am: 26. Mai 2023, 09:01:38 »

Cornus kousa hat Probleme mit Trockenheit. Gelegentlich sieht man auch Aststerben bei Cornus kousa, welcher Pilz hier für verantwortlich ist weiß ich bisher nicht (nicht verursacht durch Trockenheit)..

Die Anfälligkeit für Verticillium Welke ist bei Viburnum Sorten sehr unterschiedlich. Gesund sind bei mir bisher u.a. Viburnum opulus 'Compactum', Viburnum hillieri 'Winton', Viburnum awabuki und Viburnum plicatum 'Watanabe'.

Gehölze die seit Jahren bei mir ganz unproblematisch sind: Spirea thunbergii, Staphylea pinnata, Clethra alnifolia 'Ruby Spice', Deutzia magnifica, Abelia mosanensis, Hedera colchica 'Arborescens', Exochorda macrantha 'The Bride,  Euonymus alatus 'Compactus', Euonymus planipes
Gespeichert

Nox

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3059
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Hilfe, viele Bäume krank
« Antwort #26 am: 26. Mai 2023, 09:21:19 »

.
Cornus bekommen weder Monilia noch Verticillium, Cornus kousa auch keine Anthracnose.
.
Gegen Hallimasch und Phythophtora ist keine Pflanze völlig resistent.

Von hier kam die Empfehlung, will mich ja nicht mit fremden Federn schmücken ....
Gespeichert

Blush

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1840
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b
Re: Hilfe, viele Bäume krank
« Antwort #27 am: 26. Mai 2023, 12:21:01 »

Wenn Du Blüten wünscht, die den Insekten etwas bieten, gäbe es auch eine Menge Wildrosen und deren Hybriden, die gesund sind und generell pflegeleicht.

Nur als Beispiel
Rosa moyesii
Rosa spinossissima mit einer Menge Hybriden
Rosa rugosa
usw  :)
Gespeichert
"Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe der Gedanken an."
(Marcus Aurelius)

Hol di fuchtig!

Acontraluz

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 910
  • NRW | Niederrhein | 8a
Re: Hilfe, viele Bäume krank
« Antwort #28 am: 26. Mai 2023, 17:46:30 »

@ Alle: Vielen Dank für die Informationen und Vorschläge!

Liebe Blush, leider klappt das bei uns nicht mit den Wildrosen. Sie werden zu riesigen Gebirgen, die Äusläufer und Sämlinge machen, deshalb suche ich nach Bäumen und Sträuchern.

Vorn am Grundstück hätte ich gern statt der sterbenden Blutpflaume ein im Herbst rot färbendes Gehölz. Da fiel mir gerade Rhus ein. Wäre das evtl. eine Alternative, was Gesundheit betrifft?
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12343
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Hilfe, viele Bäume krank
« Antwort #29 am: 26. Mai 2023, 18:45:47 »

Hast du Platz für einen Amberbaum?
Eine Weigelie blüht bei guten Bedingungen nochmal im September.
Wenn der Platz nicht zu heiß ist, es gibt so schöne rote Ahörner aus Japan.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung
Seiten: 1 [2] 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de