Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Manche denken gern, manche schreiben gern. Leider sind es nicht immer dieselben Leute. :-X :-X :-X (Callis)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. April 2024, 02:59:25
Erweiterte Suche  
News: Manche denken gern, manche schreiben gern. Leider sind es nicht immer dieselben Leute. :-X :-X :-X (Callis)

Neuigkeiten:

|16|9|Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird. (Christian Morgenstern)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Rollrasen - unterschiedliche Grassorten  (Gelesen 2026 mal)

mr.burns!

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Rollrasen - unterschiedliche Grassorten
« am: 16. Juli 2023, 12:36:30 »

Liebes Forum,
ich habe einen Rollrasen bekommen, bei dem auf unterschiedlichen Bahnen meines Erachtens nach unterschiedliche Rasensorten verwendet wurden.
Eigentlich hätte ich eine Mischung aus Lolium Perenne und Poa Pratensis zu je 50% bekommen müssen. Auf dem Foto könnt ihr erkennen, wie groß der Unterschied bei manchen Bahnen ist. Einerseits die viel dunklere Farbe und auch die breiteren Grasblätter.
Der Gärtner, der es verlegt hat, hat gemeint, die sind alle gleich und das wächst sich nach ein paar Wochen aus.
Kann das wirklich sein, dass das die gleichen Grassorten sind? Wenn nicht, welche der Bahnen meint ihr, ist meine gewünschte Mischung und welche Grassorte könnte die andere sein?
Vielen Dank im Voraus
LG Claus
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16881
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Rollrasen - unterschiedliche Grassorten
« Antwort #1 am: 17. Juli 2023, 13:46:10 »

Sieht schon nach 2 unterschiedlichen Arten aus, auch wenn es innerhalb einer Art große Sortenunterschiede gibt.

Das wächst sich aber tatsächlich oft raus. Aber nicht in ein paar Wochen. Die meisten, die Rollrasen verlegt bekommen haben, haben ihn innerhalb eines Jahres so gepflegt, das nicht mehr viel davon übrig ist. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Links sieht es eher nach der gewünschten Mischung aus, rechts sieht nach was Trockenverträglichem aus.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10450
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Rollrasen - unterschiedliche Grassorten
« Antwort #2 am: 17. Juli 2023, 15:14:35 »

Ich glaube 2x Poa pratensis zu erkennen, also ok.
Gespeichert
Gruß Arthur

555Nase

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2227
  • 330m NN
Re: Rollrasen - unterschiedliche Grassorten
« Antwort #3 am: 17. Juli 2023, 16:28:57 »

Die "Kinder" wollten Rollrasen haben. Der Gala-Bau hat den alten Rasen abgehobelt und damit auch viel zu viel guten Mutterboden entfernt und nicht wieder ersetzt. Anfangs wurden die etwa 300m² im Sommer bei 30°C täglich stundenlang bewässert, die Wasserrechnung belief sich dann auf 2500€. Seit dem wird nichts mehr gemacht, nun ist alles braun vertrocknet, bis auf die Baumscheiben, welche ich weiterhin gieße. Durch das Entfernen des Mutterbodens ergaben sich verschiedene Bodenqualitäten, auf dem stellenweise das Gras ganz abstarb und ich dann mit Erde und Neusaat ausbesserte, im sonnenverbranten Rollrasen sind diese Unterschiede nicht mehr erkennbar. Die Moral von der Geschicht, hast du nicht genug Zeit und Geld, dann mache es nicht. ;D

Die Bilder sind von ende Juni 22, jetzt im Juli sieht es noch schlimmer aus. >>>





Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19522
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Rollrasen - unterschiedliche Grassorten
« Antwort #4 am: 17. Juli 2023, 17:21:05 »

Herzlich willkommen im Forum!

Die "Kinder" wollten Rollrasen haben. …
Hattest du Kräuterrasenansaat dagegen empfohlen?

Für mich sieht es jetzt nicht komplett unterschiedlich aus, man muss bedenken, dass Rollrasen auf großen Feldern herangezogen wird, wenn da nicht ganz arg was schief gelaufen ist und zwei unterschiedliche Chargen von unterschiedlichen Feldern mit unterschiedlichen Produkteigenschaften vermischt wurden, kann es einfach sein, dass die üppigen Streifen aus ner nährstoffreicheren/besser bewässerten Ecke des Feldes stammen.
Gespeichert
Wer meinen Lern-Garten sehen will - unterm Goldfrosch-Bild den Globus klicken!

Erich Kästner, (1933/46), Ein alter Mann geht vorüber

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

555Nase

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2227
  • 330m NN
Re: Rollrasen - unterschiedliche Grassorten
« Antwort #5 am: 18. Juli 2023, 04:08:34 »


Die "Kinder" wollten Rollrasen haben. …
Hattest du Kräuterrasenansaat dagegen empfohlen?


Heutzutage sind Empfehlungen gefundenes Fressen für die Katz. Sie sind schlau und wissen alles, haben aber von nichts Ahnung. Ständig werden neue teure Pflanzen gekauft und sich dann um nichts gekümmert, geht in kürzester Zeit alles wieder ein. Ich habs aufgegeben, irgendetwas zu sagen. 8)
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19522
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Rollrasen - unterschiedliche Grassorten
« Antwort #6 am: 18. Juli 2023, 10:37:58 »

 8)
Da schreib ich jetzt besser nix zu….
Gespeichert
Wer meinen Lern-Garten sehen will - unterm Goldfrosch-Bild den Globus klicken!

Erich Kästner, (1933/46), Ein alter Mann geht vorüber

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26870
Re: Rollrasen - unterschiedliche Grassorten
« Antwort #7 am: 18. Juli 2023, 13:42:19 »

ich verstehe ihn nur zu gut
Gespeichert
Sonne ist schönes Wetter
Regen ist   gutes   Wetter

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3858
Re: Rollrasen - unterschiedliche Grassorten
« Antwort #8 am: 20. Juli 2023, 23:17:03 »

Wasser wirkt manchmal Wunder.
Gespeichert
Es gibt keine 'guten' oder 'schlechten' Zeiten.
Es ist immer genau jetzt die Zeit etwas zu tun!

555Nase

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2227
  • 330m NN
Re: Rollrasen - unterschiedliche Grassorten
« Antwort #9 am: 21. Juli 2023, 02:03:55 »

Wasser wirkt manchmal Wunder.

Hast du meinen Text gelesen ??? :P
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16881
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Rollrasen - unterschiedliche Grassorten
« Antwort #10 am: 21. Juli 2023, 09:48:10 »

Auf dem Foto mit der grünen Baumscheibe sieht man eigentlich ganz gut was Wasser bewirkt. Und endlich mal jemand der nicht vor allem den Stamm von Bäumen gießt.

Ich halte übrigens nicht viel vom reparieren und Erde ausbessern beim Rasen. Eigentlich ist doch der Witz das man eine halbwegs homogene Fläche bekommt. Das funktioniert nicht wirklich mit unterschiedlichen Erdmischungen und verschiedenem Saatgut. Die Sorten selbst innerhalb einer Art können so unterschiedlich sein, das am Schluss immer ein Milkarasen mit Kuhflecken bleibt.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10450
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Rollrasen - unterschiedliche Grassorten
« Antwort #11 am: 21. Juli 2023, 10:23:15 »

Ja, Ausbesserei bringt nix...
Gespeichert
Gruß Arthur

555Nase

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2227
  • 330m NN
Re: Rollrasen - unterschiedliche Grassorten
« Antwort #12 am: 21. Juli 2023, 16:18:19 »

Milkakuh ohne Fell sieht aber auch Scheice aus. 8)

Wenn auf der Rasenfläche m² große Kuhflecken und Schuhtiefe Mäusefurchen sind, in dem der Mährobot stecken bleibt, würdet ihr nicht ausbessern ?
Die unterschiedlichen Bodenverhältnisse sind ja erst durch das dämliche abschälen des Mutterbodens und anschließend aufgeschütteten Dreck, vermischt mit 5 Tonnen Schotter und Splitt meiner alten Einfahrt durch diesen Galabau entstanden. Der dennoch "vorsorglich" auf den gewalzten Boden aufgebrachte Langzeitdünger, wurde von den schlauen "Kindern" wegen paar rumliegenden Blättern wieder weggekehrt. :o
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3858
Re: Rollrasen - unterschiedliche Grassorten
« Antwort #13 am: 21. Juli 2023, 22:19:20 »

Wasser wirkt manchmal Wunder.

Hast du meinen Text gelesen ??? :P

Nicht gründlich genug :-[

...rund um die (bewässerten) Bäume und im Feuchteschatten des Zaunfundamentes wächst er.  ;)
Auch in dem Bereich, wo vormittags Schatten ist (Wenn die Uhrzeit auf Foto 1 stimmt)
Und neben den Gehwegplatten.

Rollrasen ist "abgeschälter" Rasen aus Intensivflächen. Im Prinzip ohne Erde und mit extrem kurzer Wurzel. Es wird der Rasen verkauft, nicht der Acker! Er braucht zum Anwachsen eine durchgängig ausreichende Wasserversorgung, sonst vertrocknet er.
Kein Vergleich mit beispielsweise abgestochenen Grassoden oder gar gesätem Rasen - da sind immer erstmal Wurzeln da.

"Später" ist dann das Bodenleben entscheidend. Wenn nix drunter ist - bleibt nur Wasser und Dünger, als wäre er auf einer Betonfläche aufgelegt...
« Letzte Änderung: 21. Juli 2023, 23:28:04 von dmks »
Gespeichert
Es gibt keine 'guten' oder 'schlechten' Zeiten.
Es ist immer genau jetzt die Zeit etwas zu tun!

555Nase

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2227
  • 330m NN
Re: Rollrasen - unterschiedliche Grassorten
« Antwort #14 am: 22. Juli 2023, 02:35:46 »

Die Urzeit stimmt.
Die Dreieckrasenfläche hat außer nachts keinen Schatten, daran ist gut ersichtlich, wie verschieden der Untergrund untauglich ist.
Ich hab spaßenshalber mal versucht, ein Stückchen braune Fläche mit täglich viel Wasser zu reanimieren, ist nach 2 Wochen noch nicht gelungen, zwecklos, zumindest bei dem neuartigen Umweltwetter. Hydrokultur mag ja bei bestimmten Anwendungen funktionieren. Wenn man genug Geld und Zeit hat, auch bei gekauften Gras. ;D
Mein selbst angelegter Rasen hat 30 Jahre bestens funktioniert, bis schlaue Leute eine bessere Idee hatten.
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de