Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer ist eigentlich darauf gekommen etwas so eigenartig schmeckendes wie Rhabarber zum Nahrungsmittel zu erheben? (Secret Garden)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Juli 2024, 21:19:49
Erweiterte Suche  
News: Wer ist eigentlich darauf gekommen etwas so eigenartig schmeckendes wie Rhabarber zum Nahrungsmittel zu erheben? (Secret Garden)

Neuigkeiten:

|24|5|die einzig wahre irrenhauszentrale ist hier. (Zwerggarten in einem Gartencafé)

Seiten: 1 ... 7 8 [9]   nach unten

Autor Thema: Acontraluzs Innenhof  (Gelesen 15515 mal)

cydora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11593
Re: Acontraluzs Innenhof
« Antwort #120 am: 22. März 2024, 13:53:10 »

Ich kann euch nur ermutigen! Das klappt schon!
Die beiden Kirschlorbeer auf dem Foto habe ich von einem Gärtner entfernen lassen. Min. 15-18 Jahre alt. Tonboden.
Gespeichert
Liebe Grüße - Cydora

cydora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11593
Re: Acontraluzs Innenhof
« Antwort #121 am: 22. März 2024, 13:54:09 »

Ich habe sie jeweils so wie diesen als Vorbereitung runter geschnitten
Gespeichert
Liebe Grüße - Cydora

cydora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11593
Re: Acontraluzs Innenhof
« Antwort #122 am: 22. März 2024, 13:57:23 »

Der Gärtner hat sie dann ringsrum frei gegraben, die starken Wurzeln gekappt und dann raus. Ging relativ schnell und problemlos. So sah das danach aus. Der Wurzelballen war gar nicht so groß. Es gingen halt starke Wurzeln lang in verschiedene Richtungen,  die halt gekappt wurden. Rausholen muss man davon nur das, was bei Neupflanzung stört.
Gespeichert
Liebe Grüße - Cydora

Acontraluz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1780
  • NRW | Niederrhein | 8a
Re: Acontraluzs Innenhof
« Antwort #123 am: 22. März 2024, 14:55:40 »

Danke, Cydora, für Deine Aufmunterung und die tolle Dokumentation!

Unsere Biester sind allerdings wesentlich größer. Ich schätze die Stämme haben ca 12 cm Durchmesser, aber ich brauche ja nur die Beetfläche freizubekommen, oder?

Was hast Du denn aus der Ecke mit den Hortensien gemacht? Das kann man sicher hier im Forum sehen, nur, ich finde es nicht.
Gespeichert

Gardengirl

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 456
  • NRW, Klimazone 7b
Re: Acontraluzs Innenhof
« Antwort #124 am: 22. März 2024, 16:27:53 »

Acontraluz, deine Innenhof-Anlage gefällt mir sehr gut!! :D
Aber ich kann verstehen, dass ihr auch was verändert wollt.

Zum Thema Kirschlorbeer kann ich von hier auch was berichten. ;)
Vor einiger Zeit musste ein riesiger Kirschlorbeer hier bei uns weichen, denn er wurde für
einen Rückschnitt schon zu groß und ich wollte mein Rosenbeet vergrößern. ;D

Da da ganze Beet neu bepflanzt werden sollte, habe ich eine Gartenbau-Firma beauftragt das
Monster mit Wurzel rauszuholen.
Sie kamen mit einem Minibagger, der Lorbeer war schnell gefällt.
Mit dem Bagger machten sie dann den unteren Baumstumpf mit den Hauptwurzeln raus.
Es ist ja ein Herzwurzler, die meiste Wurzelmasse war direkt unterm Baumstumpf.
Nach den Seiten gingen noch einige Wurzeln, welche aber nicht so dick waren.
Bei dem riesigen Lorbeer hatte ich mir mehr Wurzeln im gesamten Beet vorgestellt, aber das ging.

Habe noch Fotos gefunden:


 
Der Stamm war echt dick...


Danach habe ich dort 3 größere Rosen und viele Stauden gepflanzt.
Der olle, schäbige Holzzaun wurde mittlerweile erneuert. ;)

Nur Mut, wenn ihr mittig die Wurzel gut rausbekommt, dann ist der Rest nicht mehr schlimm.
Ihr schafft das!! :D
Gespeichert
Viele Grüße, Gardengirl

cydora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11593
Re: Acontraluzs Innenhof
« Antwort #125 am: 22. März 2024, 22:35:02 »

Danke, Cydora, für Deine Aufmunterung und die tolle Dokumentation!

Unsere Biester sind allerdings wesentlich größer. Ich schätze die Stämme haben ca 12 cm Durchmesser, aber ich brauche ja nur die Beetfläche freizubekommen, oder?

Was hast Du denn aus der Ecke mit den Hortensien gemacht? Das kann man sicher hier im Forum sehen, nur, ich finde es nicht.
1.Frage: ja
2.Frage: den Trompetenbaum,  die Annabelles und den geheimen Garten gibt es nicht mehr. Sieht jetzt ganz anders aus. Ich bin noch nicht dazu gekommen,  was zu zeigen. Mal schauen,  ob ich das noch schaffe, was in den Garteneinblicken zu zeigen.
Gespeichert
Liebe Grüße - Cydora

Mata Haari

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1427
  • Podenco-Fan/Rhein-Kreis Neuss Klimazone 8a
    • Der Podenco
Re: Acontraluzs Innenhof
« Antwort #126 am: 23. März 2024, 08:46:09 »

Zitat
2.Frage: den Trompetenbaum,  die Annabelles und den geheimen Garten gibt es nicht mehr. Sieht jetzt ganz anders aus. Ich bin noch nicht dazu gekommen,  was zu zeigen. Mal schauen,  ob ich das noch schaffe, was in den Garteneinblicken zu zeigen.

Oh, bitte ja!
Gespeichert
Viele Grüße
Mata Haari

hobab

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1911
  • Berlin, 7a, Sand
Re: Acontraluzs Innenhof
« Antwort #127 am: 23. März 2024, 09:37:49 »

 Acontraluz, wenn ich mir die Erfahrungen mit Kirschlorbeer anschaue, scheint es sinnvoll zu sein, die Seitenwurzeln möglichst nah am Stamm abzuhacken und einen breiten Graben anzulegen, um an die zentrale Wurzel ranzukommen - ist praktisch wenn man schon vorher weiß was für eine Wurzel einen erwartet. Das man den Stamm stehen lässt als Hebel weißt du vermutlich ( kenn euch noch nicht gut genug um das einzuschätzen).

Goworo - wir machen alles mögliche, aber hier in den alteingesessenen Gärten müssen vielleicht drei, vier größere Gehölze im Jahr entfernt werden. Bei ab 1000,- für einen halbwegs ausreichenden Seilzug müsste ich den Kunden dann jeweils um die hundert Euro Leihgebühr in Rechnung stellen - für die halbe Stunde weniger Schwitzerei rechnet sich das nicht - zumal ich noch das Geräusch der reissenden Kette vom letzten Einsatz im Ohr habe…
Gespeichert

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 13054
  • Brandenburg I 7a I 187 m
    • Grün ist oben
Re: Acontraluzs Innenhof
« Antwort #128 am: 23. März 2024, 10:10:12 »

Seilzug heißt hier sowas. Braucht einen festen Ankerpunkt, ist dann aber eine große Hilfe und kosten einen zweistelligen Betrag im unteren Bereich.

Ich bin vielleicht kein Maßstab, aber mit einem guten Rodespaten hätte ich persönlich keine Angst vor einem Kirschlorbeer, da fände ich auch einen Bagger übertrieben.
Gespeichert
Latifundista
Man benötigt kein botanisches Wissen, um eine Pissnelke erkennen zu können.

Acontraluz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1780
  • NRW | Niederrhein | 8a
Re: Acontraluzs Innenhof
« Antwort #129 am: 23. März 2024, 16:38:10 »

Das hört sich gut an, Hausgeist. Der dicke Stamm, den Gardengirl gezeigt hat, entspricht den Stämmen (sind halt mehrstämmige Laurus) hier.
Und der Poletspaten hat schon einiges geschafft.
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26730
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Acontraluzs Innenhof
« Antwort #130 am: 24. März 2024, 10:18:20 »

Ich hab 2010 eine Reihe Fichten absägen lassen, große, alte Bäume.
Dann hab ich genau auf der Linie eine Eibenhecke neu gepflanzt.
Nahe an den Stümpfen musste ich ein bisschen suchen, um eine "Tasche" zwischen den dort abgehenden, dicken Wurzeln zu finden, aber ansonsten war das lockere Erde und die Hecke wuchs problemlos an.
Der heftige Wurzelfilz bei den Fichten befand sich weiter weg vom Stamm, eigentlich, wo die Kronen endeten, vielleicht ists beim Kirschlorbeer ähnlich und du hast zwar einen Stumpen und einige dicke Wurzeln noch im Beet, aber kein Filz, der nur sehr schwer bepflanzbar wäre.
Vielleicht Schritt für Schritt vorarbeiten, bevor man gleich großes Gerät oder Mannschaften zum Buddeln anheuert  :)

Beim Kirschlorbeer, da Strauch mit sehr gutem Stockausschlagsvermögen, sollte man nur entweder direkt nach dem Absägen die Schnittflächen mit Glyphosat einpinseln, oder einige Zeit darauf achten, wirklich jeden Austrieb aus dem Stumpf sofort zu entfernen.

Das wäre auch mein Vorgehen, wenn der Stumpf drinnen bleiben kann.
Ziemlich tief absägen.
Anstelle von Glyphosat schmeisst du ein paarmal den Wasserkocher an und übergießt den Stumpf ein paarmal langsam mit kochendem Wasser.
Wenn dann noch was kommen sollte, wiederholst du das.
So kriegst du fast jeden Stumpen tot.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung
Seiten: 1 ... 7 8 [9]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de