Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wenn ich über Sterbehilfe rede, will ich nicht, dass da jemand was von Geranien bewässern dreinfunkt.  ;D (anonymes Zitat)
 
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. Juli 2024, 22:36:16
Erweiterte Suche  
News: Wenn ich über Sterbehilfe rede, will ich nicht, dass da jemand was von Geranien bewässern dreinfunkt.  ;D (anonymes Zitat)
 

Neuigkeiten:

|3|4|Je länger der Stiel ist desto weiter ist man von der Arbeit entfernt. Das ist manchmal auch kein Fehler ;D (Amur)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Kiwikrebs  (Gelesen 1708 mal)

acento

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Kiwikrebs
« am: 31. Oktober 2023, 11:40:57 »

Hallo,
vielen Dank für die Aufnahme hier! Ich bin Hobbygärtnerin in unserem 600 m² großen Garten mit Blumenbeeten, Beerensträuchern, Obstbäumen, einer vertikalen grünen Wand, 3 Hochbeeten und einem kleinen Gewächshaus.

Ich bitte um Euren Rat bei meinem Kiwi-Problem: Im April tauchte von einem Tag zum anderen brauner Schleim am Stamm einer Kiwi (Oriental Delight) auf. Im Netz entdeckte ich Infos dazu: Kiwikrebs.
Diese Pflanze hat in fast zehn Jahren 2 Umzüge sowie Terrassenleben im Topf überlebt, wächst seit 5 Jahren in unserem Garten an einer warmen Hauswand und hat in diesem Jahr das erste Mal geblüht. Ich habe sie also nach dem Krebsbefall nur sehr sehr schweren Herzens entfernt und in der Restmülltonne entsorgt. Dachte ich jedenfalls.     

Zwischenzeitlich sind an 3 Stellen neue Pflanzen aus dem Boden gesprossen, offensichtlich ist Wurzelwerk unentdeckt geblieben.
In der Hoffnung, dass das Bakterium nicht bis in diese Wurzeln vorgedrungen ist, würde ich das wachsen lassen wollen.

Doch gibt es überhaupt eine berechtigte Hoffnung auf Früchte? Werden Kiwis veredelt, so dass aus einem Reststück Wurzel nur etwas Unvorhergesehens wachsen kann, vielleicht nicht mehr selbstbestäubend? Was würdet Ihr tun?

LG Gabriele
Gespeichert

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4140
  • Zone 7a
Re: Kiwikrebs
« Antwort #1 am: 31. Oktober 2023, 12:51:09 »

Moin!
Kiwis sind der Regel stecklingsvermehrt. Du hast also gute Chancen auf dieselben Früchte wie am ursprünglichen Strauch.  :)
Gespeichert
Liebe Grüße!


Wenn du denkst es geht nicht mehr,
kommt irgendwo ein Lichtlein her.

acento

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Kiwikrebs
« Antwort #2 am: 31. Oktober 2023, 13:38:21 »

Moin zurück :) und danke!
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de