Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Schöne Seelen finden sich Zu Wasser und zu Lande. (Andreas Gryphius)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Februar 2024, 12:07:54
Erweiterte Suche  
News: Schöne Seelen finden sich Zu Wasser und zu Lande. (Andreas Gryphius)

Neuigkeiten:

|17|9|Charme ist das, was manche Menschen haben, bis sie beginnen, sich darauf zu verlassen. (Simone de Beauvoir)

Seiten: 1 2 3 [4] 5   nach unten

Autor Thema: Bodendecker für tiefen Schatten  (Gelesen 3808 mal)

Acontraluz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1403
  • NRW | Niederrhein | 8a
Re: Bodendecker für tiefen Schatten
« Antwort #45 am: 04. Dezember 2023, 20:18:19 »

Schön, solosunny, dann können wir ja weitermachen! 😊

Aber ich wollte mich nochmal korrigieren, wir könnten doch allgemein über Bodendecker für Schatten sprechen, egal, wie hoch....
Gespeichert

cydora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11297
Re: Bodendecker für tiefen Schatten
« Antwort #46 am: 04. Dezember 2023, 20:30:19 »

Ophiopogon in grün oder schwarz kommt bei mir in solchen Situationen auch gut zurecht. Es sollte aber kein Sandboden sein.
Gespeichert
Liebe Grüße - Cydora

Deviant Green

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 616
Re: Bodendecker für tiefen Schatten
« Antwort #47 am: 04. Dezember 2023, 20:38:38 »

Bei mir haben sich nordseitig, trocken unter dem dichten Kirschbaum etabliert:

Straußenfarn – (Matteuccia struthiopteris)
Balkan Storchenschnabel (Geranium macrorrhizum)
Kaukasusvergissmeinnicht (Brunnera macrophylla)
Christrose (Helleborus niger)

Selbst robuste Epimedien wollten dort nicht.

Kann aber auch Zufall sein (Trockenphasen im ersten Jahr, etc.)

Gespeichert

Acontraluz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1403
  • NRW | Niederrhein | 8a
Re: Bodendecker für tiefen Schatten
« Antwort #48 am: 04. Dezember 2023, 20:40:51 »

Ja, genau, Cydora,  Ophiopogon ist wunderschön, aber er verträgt keine Konkurrenz und ist  sehr teuer, leider.
Gespeichert

cydora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11297
Re: Bodendecker für tiefen Schatten
« Antwort #49 am: 04. Dezember 2023, 21:30:03 »

Ja, genau, Cydora,  Ophiopogon ist wunderschön, aber er verträgt keine Konkurrenz und ist  sehr teuer, leider.
Hm, das mit der Konkurrenz sehe ich anders. Bei mir hat er sich überall behauptet und durchgesetzt. In meinem Tonboden wächst er auch langsam aber stetig.
Für deine große Fläche wäre das echt ein aufwendiges und/oder teures Unterfangen, ich wollte ihn auch bloß für den Standort als geeignet nennen. Halt für eher kleinere Flächen.
Gespeichert
Liebe Grüße - Cydora

Aspidistra

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1035
  • Oberbayern, 6b, 470m ü. NN
Re: Bodendecker für tiefen Schatten
« Antwort #50 am: 04. Dezember 2023, 22:03:08 »

Wenn's auch höher als Ophiopogon sein darf: Aspidistra elatior! :D
Gespeichert
Beeren sind die Poesie eines Gartens.

hobab

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1162
  • Berlin, 7a, Sand
Re: Bodendecker für tiefen Schatten
« Antwort #51 am: 04. Dezember 2023, 22:27:54 »

Vielleicht sollten wir dann überlegen, wie der Garten jährlich zur Wintersaison in frostfreie Gefilde transportiert werden kann. Wäre dann aber wohl ein neuer Thread…
Gespeichert

zorro

  • Gast
Re: Bodendecker für tiefen Schatten
« Antwort #52 am: 04. Dezember 2023, 22:34:03 »

Ein Exemplar Aspidistra steht hier seit 10 Jahren draußen, schattig und knochentrocken.
Der Zuwachs ist sehr bescheiden, aber Frostschäden gab es bislang nicht. Tmin war um die -10 Grad.
Gespeichert

Acontraluz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1403
  • NRW | Niederrhein | 8a
Re: Bodendecker für tiefen Schatten
« Antwort #53 am: 04. Dezember 2023, 22:35:18 »

.
Gespeichert

Aspidistra

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1035
  • Oberbayern, 6b, 470m ü. NN
Re: Bodendecker für tiefen Schatten
« Antwort #54 am: 04. Dezember 2023, 22:42:34 »

Also A. elatior steht auch bei mir in 6b seit Jahren draussen, bescheidener Zuwachs, überlebt aber die Winter ohne Ausfälle.
Ich denke es hat auch heute Nacht auch die  -19C überlebt, da mach ich mir um anderes mehr Sorgen.
Um einen weiteren Verwandten zu nennen, Rohdea hat meine Winter nicht überlebt. 
Gespeichert
Beeren sind die Poesie eines Gartens.

zorro

  • Gast
Re: Bodendecker für tiefen Schatten
« Antwort #55 am: 04. Dezember 2023, 22:45:35 »

Intetessant! Rohdea ist hier bislang problemlos, ebenso Tupistra watti, um noch eine Verwandte zu nennen.
Gespeichert

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12802
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Bodendecker für tiefen Schatten
« Antwort #56 am: 04. Dezember 2023, 22:54:29 »

Was wäre an den genannten Stellen mit Epimedium, z. B. 'Fronleiten' oder 'Orangekönigin' oder E. x rubrum oder Euphorbia amygdaloides (var. robbiae)?
...

Auf meinem Foto in #9 sieht man Epimedium 'Orangekönigin' neben dem Asarum, es wuchert dort dermaßen, daß ich immer wieder ausdünnen muß, und blüht überreich im Vollschatten, aber für Alcontraluz' Vorgaben ist es eindeutig zu hoch.
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

Acontraluz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1403
  • NRW | Niederrhein | 8a
Re: Bodendecker für tiefen Schatten
« Antwort #57 am: 04. Dezember 2023, 23:16:54 »

Von  mir aus geht es gar nicht mehr um meine Vorgaben, Martina. Habe mich ja schon für Asarum entschieden.Aber vielen Dank für's Mitdenken!😊

Ich dachte nur, wir könnten ja für die unterschiedlichsten Situationen weiter über Stauden für tiefen Schatten weiter sprechen

Gespeichert

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12802
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Bodendecker für tiefen Schatten
« Antwort #58 am: 04. Dezember 2023, 23:50:17 »

Ach so, da bin ich hintennach. Aber das ist eh ganz in meinem Sinne :)
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

hobab

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1162
  • Berlin, 7a, Sand
Re: Bodendecker für tiefen Schatten
« Antwort #59 am: 05. Dezember 2023, 16:22:35 »

Also A. elatior steht auch bei mir in 6b seit Jahren draussen, bescheidener Zuwachs, überlebt aber die Winter ohne Ausfälle.
Ich denke es hat auch heute Nacht auch die  -19C überlebt, da mach ich mir um anderes mehr Sorgen.
Um einen weiteren Verwandten zu nennen, Rohdea hat meine Winter nicht überlebt.

Interessant - hab die für eine Zimmerpflanze gehalten. Laut Netz ist die Schusterpalme nicht winterhart und verträgt keine Temperaturen unter 10 Grad. Rhodea soll dagegen absolut winterfest sein, ich war am überlegen wo ich sie mal einsetzen kann. Haben auch andere die Erfahrung gemacht?
Jedenfalls Danke für die Info!

Gespeichert
Seiten: 1 2 3 [4] 5   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de