Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich stelle fest: es gibt nicht nur Helikoptereltern, sondern auch Helikoptergärtner/-innen.  8) (HundertSchneebeeren)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
16. Juli 2024, 16:47:19
Erweiterte Suche  
News: Ich stelle fest: es gibt nicht nur Helikoptereltern, sondern auch Helikoptergärtner/-innen.  8) (HundertSchneebeeren)

Neuigkeiten:

|6|4| Man lebt deutlich entspannter, wenn man sich die eine oder andere Eitelkeit verkneift. (Staudo bei den gartenmenschen)

Partnerprogramm Gewürzland
Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Welchen Backofen habt ihr?  (Gelesen 2234 mal)

Mottischa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3378
  • Niedersachsen, 7b
    • HundInBunt
Welchen Backofen habt ihr?
« am: 29. Januar 2024, 14:17:40 »

Ich glaube das Thema gibt es noch nicht, die Suche hat zumindest nichts ergeben.

Mich interessiert einfach mal, welchen Backofen Ihr Zuhause stehen habt, was er kann und warum gerade dieses Modell, bzw. worauf ihr beim Kauf Wert gelegt habt.

Hintergrund meines Interesses ist, ich bekomme eine neue Küche und kaufe mir nun doch einen neuen Backofen. Das Gerät ist fast ausgesucht, die Wahl ist aber wirklich schwer. Weil ich den Ofen häufig nutze, musste ich mir genau überlegen was mir wichtig ist.

Ich habe auch festgestellt, dass Dampfgaren und eine Tür im Hide and Slide Verfahren der letzte Schrei sind. Aber.. die versenkbare Tür bietet nur Neff an und alle Extras kosten dann auch extra, das war mir dann doch zu viel - auch wenn das natürlich ein nettes Gimmick ist.

Beim Dampfgaren musste ich mir die Fragen stellen, brauche ich das wirklich, nutze ich es und bin bereit dafür mehr Geld zu bezahlen, mit dem Risiko es nicht zu nutzen? Das ist ein Punkt, bei dem ich mir nicht sicher bin, denn es gibt auch noch Dampfstoß, was vielleicht auch ausreicht.

Pyrolyse sollte es sein, dazu ein großer Innenraum und Teleskopauszüge. Ich bin mir mir beim Softschließen der Tür noch nicht sicher und ich weiß auch noch nicht, ob eine Warmhaltefunktion wirklich genutzt werden würde, neige aber zum "eher nicht".

Extra hohe Temperaturen braucht der Backofen nicht, da ich einen Holzofen habe, der im Backfach 350 Grad schafft und perfekt für mein Brot ist (der Test am Wochenende hat es bestätigt).  ;D

Also mal her mit den Antworten,  ich bin gespannt.

Gespeichert
Ich verstehe nicht, wie man an einem Baum vorübergehen kann, ohne dabei glücklich zu sein. (Fjodor Dostojewskij)

Mathilda1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4523
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Welchen Backofen habt ihr?
« Antwort #1 am: 29. Januar 2024, 14:41:14 »

hab einen neff mit Dampffunktion(kein Dampfgaren im engeren Sinn, aber es wirkt wunder beim Backen). wir sind sehr zufrieden damit. haben ihn primär gekauft, um damit gut backen zu können. Die Ergebnisse sind jedenfalls sehr gut, würd den wieder kaufen, wenn er den geist aufgibt, was er hoffentlich so schnell nicht tut. keine pyrolyse oder ähnliches aus Energiespargründen, zudem hat ein arbeitskollege gemeint, sein highend gerät schaffe die Versprechen diesbezüglich auch nicht.
Gespeichert

Apfelbaeuerin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4493
  • Bayern, Winterhärtezone 6b
Re: Welchen Backofen habt ihr?
« Antwort #2 am: 29. Januar 2024, 14:46:42 »

Mein Backofen (auch ein Neff) hat weder Dampffunktion noch Pyrolyse, brauch ich nicht.
In letzter Zeit nutze ich ihn eh immer weniger, dafür mehr und mehr den Air Fryer.
Spart wahnsinnig viel Energie und kann fast alles, was ein Backofen auch kann.
Gespeichert
Liebe Grüße von der Apfelbäuerin


Zerreiß deine Pläne. Sei klug und halte dich an Wunder.
Sie sind lang schon verzeichnet im großen Plan.
Jage die Ängste fort und die Angst vor den Ängsten.

Mascha Kaléko
"Rezept", aus: Die paar leuchtenden Jahre

Marianna

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 744
  • Bayern, WHZ 6b
Re: Welchen Backofen habt ihr?
« Antwort #3 am: 29. Januar 2024, 14:50:18 »

Das Thema hatte ich vor zwei Jahren erst. Nach fast 20 Jahren hat mein alter Siemens Backofen aufgegeben. War eine kleine Odyssee, da ich zuerst einen etwas günstigeren Backofen geholt hab und nachdem in einem halben Jahr dreimal der Kundendienst da war, ging er wieder zurück und jetzt ist es ein Miele geworden. Teuer, aber ich hab es keine Minute bereut. Anfangs war es eine kleine Umstellung, weil er keine Knöpfe mehr hat, aber nur ganz kurz.

Eine versenkbare Tür hatte ich auch kurz angedacht, bin dann aber bei der normalen Version geblieben. Bin mir nicht sicher, ob das wirklich praktisch ist. Dampfgarerfunktion wollte ich nicht, da zwei Geräte in einem immer störanfälliger sind (meine Erfahrung). Dampfgaren als Sologerät würde ich mir sofort holen, wenn ich Platz hätte... ::)

Mein neuer Ofen hat aber eine Dampffunktion zum Brotbacken, die habe ich aber noch nicht genutzt. Pyrolyse hatte mein alter Backofen schon und die musste wieder sein  ;)
Gespeichert

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4140
  • Zone 7a
Re: Welchen Backofen habt ihr?
« Antwort #4 am: 29. Januar 2024, 15:01:54 »

Ich habe nur einen ganz einfachen Backofen von Ikea, aber wir benutzen den eigentlich nicht. Unsere Mikrowelle hat Heißluft und Grillspirale, kann auch alles miteinander kombiniert werden. Das spart durch den kleineren Backraum Energie und durch die Höhe ist sie besser zu reinigen. Drehteller hat meine nicht, bei meiner kann man ganz normal Auflaufformen und Backbleche einschieben oder auf Gitter bzw. Boden stellen. Wenn man Mikrowelle nutzen möchte, muß man natürlich Glas oder Porzellanformen benutzen, bei nur Backen und/Grillen gehen auch Edelstahlformen.

Den neuen Backofen von Neff hat mir ganz stolz eine Bekannte vorgeführt. Das ist nichts für mich und der GG backt für sich gern mal Ente oder ähnliche Fettbomben. So verdreckt die Tür versenken?!? Ich sehe das sehr kritisch. Am Ende bleibt der Ärger an mir hängen und ich darf auf den Knien davor rumrutschen und putzen. Der Preis ist mir auch zu hoch für unnützen Zusatzkram.
Gespeichert
Liebe Grüße!


Wenn du denkst es geht nicht mehr,
kommt irgendwo ein Lichtlein her.

Mottischa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3378
  • Niedersachsen, 7b
    • HundInBunt
Re: Welchen Backofen habt ihr?
« Antwort #5 am: 29. Januar 2024, 15:43:44 »

Ich habe eine einfach Mikrowelle, die nutze ich zum Aufwärmen, Auftauen und fertig. Mehr brauche ich da nicht. Ich bin da eher Oldschool und mag meinen Backofen. Ein Gerät von Ikea wird es auch, die werden ja von AEG/ Elektrolux gebaut.

Und ausgesucht hatte ich mir eigentlich ein Gerät mit Dampfstoß, aber man überlegt ja immer noch mal. Meine Freundin hat auch einen Neff mit versenkbarer Tür, das ist schon praktisch... an das Verdrecken hatte ich gar nicht gedacht  ;D
Gespeichert
Ich verstehe nicht, wie man an einem Baum vorübergehen kann, ohne dabei glücklich zu sein. (Fjodor Dostojewskij)

Christiane

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1815
  • Carpe diem!
Re: Welchen Backofen habt ihr?
« Antwort #6 am: 29. Januar 2024, 16:57:32 »

Wir kochen gerne und häufig, haben auch reichlich Gäste und uns aus praktischen Gründen für 2 Backöfen entschieden, beide sind von Miele. Der eine Backofen mit diversen Betriebsarten und Klimagaren-Funktion ist normalgroß. Die Klimagaren ist sehr praktisch, mit dieser Funktion können wir manuell oder zeitgesteuert eine flexible Anzahl von Dampfstößen auslösen. Der Backofen hat flexible Auszüge, mit denen wir das Gargut leicht auf dem Rost (oder Backblech) herausziehen können. Versenkbare Türen können praktisch sein, wenn der Backofen entsprechend hoch platziert ist, unser Backofen steht in Bodennähe, aus Platzgründen war nichts anderes möglich. Alternativ wäre ein System mit einer Art "Wagen" in Betracht gekommen, bei dem nicht nur der entsprechende Rost mit Topf herausgezogen werden kann, sondern das komplette Innenleben des Backofens. Finde ich nicht optimal, wenn wir auf mehreren Ebenen etwas zubereiten und nur eine Ebene soll herausgezogen werden, weil z.B. etwas zu übergießen ist. Pyrolyse finde ich prima, unsere kann in 3 Stufen eingestellt werden. Wir nutzen nur 1 x im Jahr die höchste Stufe nach dem Gänsebraten. Der Backofen sieht dann jedes Mal aus, als wäre die Gans explodiert. Wenn es hochkommt, findet noch eine Pyrolyse dazwischen statt, aber dann nicht auf höchster Stufe. Ja, klar, die Seitenwände des Backofens lassen sich gut reinigen, aber eingebranntes Fett oder Obstsaft ist eine Herausforderung und die sparen wir uns ;D. Kleiner Tipp: Vor der Aktivierung der Pyrolyse das Glasfenster reinigen. Hatten wir beim ersten Mal nicht gemacht weil wir dachte, prima, brennt alles weg. Stimmt, nur bei der Glasscheibe nicht. War eine ziemliche Schrubberei mit einem mechanischen Glasfeldreiniger und einer Backpulver-Lösung, die Scheibe wieder sauber zu bekommen.

Der 2 Backofen ist ein Kombidampfgarer (DGC 6600) von Miele, eine Größe unter dem 60 cm breiten Backofen. DGC gibt es auch in normaler Backofenbreite. Ganz ehrlich: Es war die beste Entscheidung für uns, den zu nehmen und hätten wir nur Platz für einen Backofen, würden wir den DGC in der Größe darüber wählen. Es gibt nichts Schöneres als mit Dampf zu arbeiten, ggf. unterstützt durch eine weitere Betriebsart wie z.B. Heißluft. Alle Betriebsarten sind übrigens auch ohne Dampf nutzbar, was sehr hilfreich ist, wenn wir einen 2. klassischen Backofen brauchen, z.B. für Kroketten. Zurück zum Dampf: Gemüse laugt nicht aus und ist erheblich aromatischer als im Wasser zubereitet. Wir leben hier in einer Spargelgegend und wer dampfgegarten Spargel auf dem Teller hat, weiß, dass dieser erheblich mehr Geschmack hat als Spargel, der im Wasser gezogen hat. Von Tafelspitz über das Kalbfleisch für Vitello Tonnato über Fisch über Dim Sum etc., etc. - alles landet bei uns im Dampfgarer, weil es fantastisch schmeckt. Sonntag gab es bei uns Forelle mit Julienne Streifen und Kartoffeln, was wir alles im DGC zubereitet haben. Die Kartoffeln wurden zum Schluss in Butter angebraten. Die faule Variante ist bei uns Menügaren, z.B. erst Reis in einem ungelochten Garbehälter in den DGC schieben, 8 Minuten garen, dann Lachs und Gemüse auf 2 gelochten Garbehältern einschieben und alles weitere 7 Minuten garen. Spargel- und Safranrisotto kommen bei uns aus dem DG, selbst Desserts wie Crème brûlée oder Soufflés sind dampfgegart. Für unseren Kaiserschmarrn nutze ich die Kombifunktion. Er wird super fluffig und karamellisiert oben durch den Zucker, der gegen Ende darüber gestreut wird. Weiteres Plus: Wir können ohne Geschmackverlust Eingefrorenes erhitzen. Dem DGC ist es übrigens wurscht, ob er eingefrorenes Gemüse dämpft oder Gemüse bei Zimmertemperatur, denn die Zeit beginnt erst zu laufen, wenn das gefrorene Gemüse Zimmertemperatur hat.

Selbst Sous Vide-Garen ist möglich. Da wir den DGC ohne eigenen Wasseranschluss haben, wird es schwierig, wenn der Wasserbehälter leer ist und die Sous Vide-Zeit noch nicht abgelaufen ist. Das ist aber für uns kein Problem, da wir dann ohnehin lieber mit dem Sous Vide-Stick arbeiten. Wir wollten keine Wasserleitung hinter den Schränken haben und haben uns deswegen für den separat zu befüllenden Wasserbehälter und den zu leerenden Kondenzbehälter entschieden. Lässt sich beides sehr gut händeln, allerdings muss man bei längerer Garzeit irgendwann nachfüllen und entleeren, was mit einem Piepton angekündigt wird. Der Garprozess stoppt und läuft danach weiter. Bei dem größeren DGC würde ich vielleicht ins Auge fassen, mit dem Anschluss an eine Wasserleitung zu arbeiten. Wir haben unseren Küchenplaner bei der Planung unserer neuen Küche 2017 gefragt, ob wir die Mikrowelle vermissen werden. (Für die war kein Platz mehr da!) Seine Antwort: Nur wenn Sie ein Körnerkissen erwärmen wollen, denn das klappt im DG/DGC nicht 8). Ganz ehrlich: Wir vermissen nichts und haben viel dazu gewonnen. Mit einem DG/DGC kann man sogar dörren oder Hefeteig gehen lassen, selbst Schokolade schmelzen klappt perfekt.

Würde ich mir einen DGC kaufen, auch wenn ich nicht alle Optionen nutzen möchte?!? Von mir ein klares ja, weil selbst schlichte Standards ohne viel Aufwand sehr lecker werden und das Menügaren Arbeitsabläufe deutlich vereinfacht. Und ich entdecke immer noch viele neue Möglichkeiten, weil in der österreichischen Küche etliche engagierte DampfgarerInnen unterwegs sind.
Gespeichert

Christiane

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1815
  • Carpe diem!
Re: Welchen Backofen habt ihr?
« Antwort #7 am: 29. Januar 2024, 17:02:18 »

Fast vergessen zum Thema "Verdrecken": Ich finde es sehr praktisch und arbeitssparend, dass wir mit wenigen Griffen die komplette Halterung an den Seitenwänden abnehmen können. das macht das Reinigen der glatten Emailleflächen des Backofens zusätzlich einfach. Beim DGC besteht der Garraum aus Edelstahl, die beiden Halterungen links und rechts sind genauso schnell abnehmbar wie beim emaillierten Miele-Backofen. Ich mag keine Küchenausstattung, bei der stundenlang geschrubbt werden muss ::).
Gespeichert

Kapernstrauch

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2981
  • Klimazone 6 b
Re: Welchen Backofen habt ihr?
« Antwort #8 am: 29. Januar 2024, 20:04:29 »

Ich habe auch 2 Geräte - das erste ist mein alter (ca.8 Jahre) von Siemens. Mit Pyrolyse, Mikrowelle, dreistufiger  zuschaltbarer Dampffunktion ( Dampfgarer hab ich vorher nie genutzt und brauche ich nicht), und allen normalen Ofenfunktionen ( Ober- Unterhitze, Heißluft, Grill)
Er ist für mich der ideale Ofen für alles - die vorgegebenen Programme für Gerichte ( Schweinebraten, Auflauf usw. ) nutze ich nie.
Sehr gerne mag ich die Kombination Backofen/Mikrowelle - die benütze ich z.B. wenn etwas lange zum garen braucht.
Die Pyrolyse verwenden wir auch zum Reinigen von Grillrost, Grillplatten …
Mein 2. ist ebenfalls ein Kombigerät von AEG, zur neuen Küche vor 5 Jahren eingebaut, weil ich wirklich oft für Gäste koche.
Oder wenn ich Joghurt mache, das braucht ca. 6 Stunden, dann brauche ich inzwischen auch mal den zweiten Ofen.
Ich finde ihn von der Bedienung her nicht so toll, braucht auch viel länger zum Aufheizen.
Aber er hat eine Mikrowellenfunktion mit Schnellstart  30 Sekunden 1000 Watt - das finde ich öfter sehr praktisch.

Noch etwas, das mein Ofen hat und ich nie brauche ist die W-Lan Funktion.
« Letzte Änderung: 29. Januar 2024, 20:07:31 von Kapernstrauch »
Gespeichert

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20763
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|70
Re: Welchen Backofen habt ihr?
« Antwort #9 am: 29. Januar 2024, 20:29:08 »

nachdem uns gerade von der hausverwaltung unser alter gas/gas-standherd gegen einen neuen gas/gas-standherd ausgetauscht wurde, lese ich hier staunend mit.
Gespeichert
pro luto esse

moin

"(…) die abstrakten worte, deren sich doch die zunge naturgemäß bedienen muß, um irgend welches urteil an den tag zu geben, zerfielen mir im munde wie modrige pilze." hugo von hofmannsthal – der brief des lord chandos

störfall

rinaldo rinaldini

m.i.d.

Christiane

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1815
  • Carpe diem!
Re: Welchen Backofen habt ihr?
« Antwort #10 am: 29. Januar 2024, 21:44:47 »

Es ist Leidenschaft im Spiel ;). Vermieter lassen in "normalen" Mietwohnungen selten Herde jenseits des Standards aufbauen. Das ist leider so :-\. Wir sind jetzt bei eigener Küche Nr. 3. Die erste war in unserer Mietwohnung, die letzten beiden in unserem Haus. Zwischen unserer jetzigen und der davor liegen 22 Jahre, Die Entwicklung der Technik dazwischen ist einfach grandios. Vor dem Dampfgarer (Kombidampfgarer) hatten wir eine Mikrowelle. Auch ein Kombigerät. Ich hätte bis 2017, dem Aufbau unserer derzeitigen Küche, das Hohelied der Mikrowelle gesungen. Seitdem wir den Kombidampfgarer haben nicht mehr. Ich kann es vergleichen. Die Mikrowelle war praktisch, aber das ist der DGC auch. Ich habe vorher auch gedacht "Naja, ob sich das lohnt ::)?!?" Heute sage ich aus vollem Herzen "ja". Selbst beim Erhitzen sind die Unterschiede groß. Weder Töpfe mit Dampfeinsatz noch die Dampfstoßfunktion unseres großen Backofens sind damit vergleichbar, auch wenn Klimagaren sehr praktisch ist und ich diese Funktion nicht missen möchte. Wir nutzen gerne Technik. Wenn sie das Leben erleichtert ;). Ich verstehe aber jeden, der mit den Möglichkeiten eines "normalen" Backofens zufrieden ist. Machen wir uns nichts vor - auch da sind die Möglichkeiten mittlerweile gewaltig.

Auf was ich achten würde, wäre aber auf jeden Fall die Temperaturgenauigkeit. Ob ich 225° C im Backofen habe oder 230° C ist nicht so gravierend, aber im Niedrigtemperaturbereich kann das einen gewaltigen Unterschied machen. Ich finde es auch sehr bequem, dass ich das Fleischthermometer an den Ofen anschließen kann und Garprozesse darüber steuern kann. Klar kann ich die Innentemperatur auch mit einem separaten Thermometer messen, aber mit einem integrierten isses erheblich komfortabler. Schlussendlich finde ich es prima, sich darüber Gedanken zu machen, was der neue Backofen alles können soll und in welchem Umfang Komfort notwendig oder erwünscht ist :D. Schönes Hobby 8).
Gespeichert

Mufflon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3143
  • Ruhrpott/Niederrhein, Klimazone 8b, 30m NHN
Re: Welchen Backofen habt ihr?
« Antwort #11 am: 30. Januar 2024, 08:52:14 »

Und hier bauen Vermieter gar keine Küchen ein.
Hier muss man als Mieter immer eine eigene Küche einbauen.
Gespeichert
“It's a shame we didn't plant this tree a long time ago," said Tiny Dragon. "Imagine how big it would be."
"We're doing it now," said Big Panda. "That's the important thing.”
― James Norbury, Big Panda & Tiny Dragon

Christiane

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1815
  • Carpe diem!
Re: Welchen Backofen habt ihr?
« Antwort #12 am: 30. Januar 2024, 09:50:21 »

War bei uns auch so. Aber wenn mit Küche vermietet wird, ist das bei Mietwohnungen im mittleren Preissegment üblicherweise eine Standardqualität. Wir fanden es für uns besser, eine eigene Küche einrichten zu können, aber das hat auch entsprechend einmalige Kosten verursacht. Wir hatten Glück, die Küche bei unserem Auszug gut verkaufen zu können. (Per Anzeige. Die Nachmieterin wollte sie zuerst übernehmen, dann nicht, dann doch .... Bis dahin war die maßgefertigte Küche weg ::).) Wir konnten sie wie geplant mehrjährig nutzen. Wird die Küche vom Vermieter gestellt, ist immer die Frage, ob bei Ausstattung und Optik Verhandlungsspielraum besteht. Ich würde lieber den Backofen + Kochfeld stellen wollen, als mich über Vorgesetztes ärgern zu wollen. Ggf. würde ich beides mitnehmen.
Gespeichert

Bastelkönig

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1607
  • es gibt immer noch eine bessere Tomate
Re: Welchen Backofen habt ihr?
« Antwort #13 am: 01. Februar 2024, 12:36:17 »

Vielen Dank Christiane für die vielen Infos, das hat mir sehr geholfen.

Viele Grüße
Klaus
Gespeichert
Es ist viel schöner, von einer schnurrenden Katze geweckt zu werden als von einem Wecker.

Bastelkönig

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1607
  • es gibt immer noch eine bessere Tomate
Re: Welchen Backofen habt ihr?
« Antwort #14 am: 07. Juni 2024, 22:18:34 »

Die Küche in der neuen Wohnung konnten wir nun vom Vermieter ohne
Standardofen und weitere Geräte bekommen. Jetzt ist ein Dampfbackofen geplant
und der bekommt nach der kompletten Sanierung auch eine eigene Steckdose.
Die Wohnung wurde nach unseren Wünschen komplett umgebaut bis hin zu
Netzwerkkabel in alle Räume, neuen und verlegten Heizkörpern und einer Dusche
statt Badewanne im Bad.
Im Kaufvertrag der neuen Küche ist ein Dampfbackofen von Miele. Und der soll
natürlich auch zum Brotbacken taugen. Die Temperatur schafft er deutlich besser als
unser alter Backofen. Aber was gibt es besonders für Brot und Brötchen zu
beachten? Ich freue mich riesig auf die neue Küche.

Viele Grüße
Klaus
Gespeichert
Es ist viel schöner, von einer schnurrenden Katze geweckt zu werden als von einem Wecker.
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de