Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kaum ist was schön, dann is es auch schon wieder weg."  (pearl)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. Mai 2024, 02:26:51
Erweiterte Suche  
News: Kaum ist was schön, dann is es auch schon wieder weg."  (pearl)

Neuigkeiten:

|10|7|Hagel, Dürre, Spätfrost oder Corona - irgendwas ist halt immer... (dmks)

Seiten: 1 ... 32 33 [34]   nach unten

Autor Thema: Garteneinblicke 2024  (Gelesen 29743 mal)

Helene Z.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2335
  • zw. Harz und Heide |7b|53m|Sand|
Re: Garteneinblicke 2024
« Antwort #495 am: 19. Mai 2024, 12:52:10 »

Wunderschöne Bilder und vielen Dank für den informativen Bericht  :D
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14266
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Garteneinblicke 2024
« Antwort #496 am: 19. Mai 2024, 15:15:34 »

Wusste ich's doch, dass Ingeborg das Foto von der Grillstelle nachliefern kann, da habe ich nämlich tatsächlich keins gemacht. ;) Es ist immer spannend, wie andere Leute den Garten sehen und fotografisch einfangen, vieles sieht man in der Tat selbst nicht mehr. Auch Dir, liebe Ingeborg, noch einmal herzlichen Dank für die Gastfreundschaft und für den leckeren Spießbraten! :)

Und hier noch ein paar Antworten seit meinem letzten Beitrag zu meinem Garten:

@polluxverde: Ja, mittlerweile ist die Vielfalt hier im Garten doch ganz ordentlich gewachsen, nicht zuletzt dank vieler Pflanzenspenden aus dem Forum. Aus der Zeit meiner Oma hat ja doch einiges überdauert, das habe ich behutsam ergänzt und erweitert, vieles ausprobiert, manches verloren, aber alles andere hat sich recht gut etabliert, so dass der Garten nun rund ums Jahr ein schönes Bild zeigt. Da Bäume und Sträucher mittlerweile groß sind, mehren sich auch die Bereiche mit Schatten, so dass die Vielfalt der einsetzbaren Pflanzen von ganz alleine steigt.

@Gardengirl: So ein Frühlingsgarten ganz ohne Gelb wirkt doch sehr anders, bei mir ist selbiger dieses Jahr eher unfreiwillig fast ohne diese Farbe, weil der Spätfrost fast alle Knospen der Wiesentaglilien erwischt hat. Aber das Spektrum zwischen Blau, Violett, Rot und Rosa ist auch schön.

@cydora: Bei Dir bewundere ich immer die gekonnte Tischdeko, die ja eigentlich so simpel, aber dennoch wirkungsvoll ist. Aber da wirken die Sitzplätze gleich viel einladender, wenn ich irgendwann meine Terrassen auch mal wieder besser nutzen kann (aktuell dienen sie leider immer noch als Materiallager, und ich weiß auch nie, wohin mit dem ganzen Zeug...), muss ich mir einiges davon abschauen. :) Der Sichtschutzzaun mit den verschieden langen Brettern ist klasse geworden, egal ob nun in leuchtender Holzfarbe oder später dann vergraut.

@Kapernstrauch: Deine neuen Beete sind wirklich toll geworden, mittlerweile ist alles eingewachsen und üppig grün, mit vielfältigen Formen und Farben, ohne dass es chaotisch wirkt.

@Susanne: Das neue Beet mit den Funkien finde ich sehr gelungen, und was jetzt noch lückig wirkt, wird bestimmt bald wieder gefüllt sein. Iris pallida blüht aus allen Rohren (wie machst Du das?), und das Blau des Geraniums passt perfekt dazu. Und wie cydora schaffe ich es auch nicht wirklich, zwischen den Pflanzen genügend Abstand zu lassen, am Anfang sieht das immer so armselig aus, und zwei Jahre später ist es ein undurchdringlicher Dschungel. ;)

@Borker: Dein Hostabeet mag ich auch sehr gerne, es ist so schön vielfältig! Und mit Schnecken habt Ihr im Osten ja offenbar keine Probleme, auch wenn man mit dem Gießen kaum noch hinterher kommt...

@goworo: Tja, der Spätfrost... Ich kann mir gut vorstellen, wie sehr Dir das Herz geblutet hat, hast Du doch so viele wunderbare Kostbarkeiten in Deinem Garten. Hoffentlich treiben die wieder alle aus und beglücken uns im kommenden Jahr... Aus der Ferne sieht aber alles nach wie vor wunderbar aus, und die Blüte der Rhododendren ist eine Wucht!

@Acontraluz: Hier quaken die Frösche in der Nachbarschaft auch lautstark, aber das gehört halt zur Jahreszeit hinzu. Besser als das Kläffen der Hunde auf der anderen Straßenseite ist's jedenfalls allemal. Dein "Parkplatzbild" mit der tiefstehende Sonne hinter den Bäume sieht sehr idyllisch aus!

@Gartenlady: Uff, bei Dir "knallt's" ja wirklich, auch wenn die Handykamera die Farben wohl etwas mehr verstärkt als in Natura. Ich bearbeite die Fotos von meiner Spiegelreflexkamera immer nach, damit der Farbeindruck auch der Wirklichkeit entspricht, je nach Lichteinfall ist die Automatik da einfach heillos überfordert. Rubus 'Golden Vale' sieht klasse aus, auch wenn er nicht leicht zu beherrschen ist.

@Helga: Trotz all der Vielfalt wirkt Dein Garten (ähnlich wie bei Kapernstrauch, oder auch bei Buddelkönigin) immer perfekt gepflegt und aufgeräumt. Irgendwie schafft Ihr es, dass die Pflanzen sehr gesittet wachsen und nicht loswuchern wie blöde. Die blutrote Iris ist klasse, auch wenn ich Rüschen ansonsten nicht so mag. Was für ein Strauch steht da in der Badewanne mitten im Beet? Sieht witzig aus, die Konstruktion. ;)









Natürlich habe auch ich in den letzten Tagen immer wieder kleine Gartenrundgänge gemacht und dabei Fotos gemacht. Noch blühen die Akeleien sehr schön, Zierlauch, Iris und Bergflockenblumen steuern ebenfalls alle Farben zwischen Weiß-Rosa-Rot und Blau-Violett-Purpur hinzu. Zartgelb blüht Iris flavescens, ansonsten gibt es nur die gelben Tupfen der Butterblumen auf dem Rasen (und hier und da in den Beeten, die muss ich irgendwann jäten...). Ansonsten ist alles üppigst grün, so dass man zum Glück das ganze Unkraut (inkl. Schachtelhalm) gar nicht so wahrnimmt







Die Blütenbälle des Zierlauchs überragen das grüne Einerlei ebenso wie die hohen Stängel der Akeleien und meiner leider einzigen Wiesenraute, das zweite Exemplar ist wohl eingegangen. Hasenglöckchen und blaue Camassien sind mittlerweile verblüht, dafür blühen nun einige weiße Prärielilien am "Rosenrondell" auf, aber hier haben die Schnecken wohl einige Blütenstängel auf den Gewissen, genau wie bei den Iris, die trotz Dauerfeuchte überraschend viele Blütenstängel geschoben haben.









Wunderschön blüht auch gerade die Wieseniris, leider ist das Spektakel nur von kurzer Dauer. Insbesondere die Akeleien halten da doch sehr viel länger durch, und aus der großen Vielfalt habe ich hier nur zwei sehr schöne Exemplare herausgepickt, zum einen ein relativ langsporniges, weinrotes Exemplar, und eine tiefviolette, leicht gefüllte Variante mit hellem Rand an den Blütenblättern. Der Rasen wächst bei der Feuchtigkeit leider im Rekordtempo, aber vor ein paar Tagen bildete die frisch gemähte Wiese doch einen beruhigenden Teppich in all dem Kunterbunt der Beete.





Hier noch einmal das Beet am Zaun mit dem hoch aufragenden Zierlauch, der erstaunlich dauerhaft ist, gepflanzt hatte ich die Zwiebeln im Herbst 2017, viele haben sich gut gehalten oder sogar etwas vermehrt, und natürlich ist vom vergilbenden Laub absolut nichts zu sehen, weil alles so dicht bewachsen ist. Eine einzelne übersehene Goldfelberich-Wurzel hat mittlerweile wieder einen dicken Busch gebildet, da muss ich irgendwann mal 'ran, auch ein Goldruten-Sämling hat schon wieder einen mächtigen Horst gebildet. Den Schachtelhalm versuche ich zu ignorieren, aber wie soll ich in die Beete kommen und dort jäten, wenn alles so dicht bewachsen ist?!









Die Schwertlilien leiden wie gesagt unter den Schnecken und auch unter der Nässe, zudem trauere ich immer noch den komplett abgefrorenen Knospen von Iris florentina und ein paar anderen hinterher, aber immerhin, der Rest ist gerade sehr üppig. Die Iris pallida von Susanne hat zwar locker dreimal so viele Blütenstängel wie meine, aber das zarte Blau sieht vor dem satten Grün der Wiese doch sehr hübsch aus. Auch die "garantiert nicht Indian Chief" von Ingeborg blüht gerade sehr schön, und besonders freue ich mich über 'Snow Mound', die satte sieben (!) Jahre nach der Pflanzung zum ersten Mal Blüten zeigt. :D





Schließlich noch ein Blick in den Vorgarten, der ähnlich üppig ist wie der Garten hinterm Haus. Auch hier dominieren Zierlauch, Bergflockenblumen und Akeleien, dazu haben sich ein paar Nachtviolen ausgesät, welche gerade in einem ganz zarten Fliederton blühen (vorher standen hier weiße und lilafarbene). Auch die weiße Iris passt sehr gut dazu, im nachbarlichen Garten steuern Geum und Spornblumen einige Rottöne hinzu. In ein, zwei Wochen wird sich das Bild dann wieder komplett gewandelt haben, dann legen auch hier Spornblumen und insbesondere Hemerocallis fulva los, die schon zahlreiche Blütenstängel schieben...
Gespeichert

goworo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3585
  • Pfälzerwald, 400m, 6b
    • Ein Rhododendrongarten in der Pfalz
Re: Garteneinblicke 2024
« Antwort #497 am: 19. Mai 2024, 17:35:45 »

Beim Betrachten der Bilder in diesem Faden fällt mir immer wieder die riesige Vielfalt in der Gartengestaltung auf. Neben den sehr unterschiedlichen persönlichen Interessen sind es auch die verschiedenen Grundvoraussetzungen wie Bodenverhältnisse, Topografie  und Klima, welche einen bunten Einblick hervorbringen. Und was das schönste ist: alle sind in ihrer Einzigartigkeit wunderschön! :D

@AndreasR: Wie schaffst du das nur, dediziert und pointiert zu jedem Beitrag einen Kommentar zu verfassen. Ganz große Klasse!  :D
Gespeichert

Belle

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 703
Re: Garteneinblicke 2024
« Antwort #498 am: 19. Mai 2024, 18:32:35 »

@AndreasR  was ein wunderbarer, natürlich anmutender Staudengarten! Ich mag diese Wiesenwirkung mit den Farbtupfen dazwischen total gern. Es sind alle Farben vertreten und trotzdem wirkt es nicht überladen bunt. Wie eine bemalte Leinwand wirkt Dein Garten und Du bist der Künstler. Sehr schön!
Gespeichert

Anke02

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8016
Re: Garteneinblicke 2024
« Antwort #499 am: 19. Mai 2024, 19:06:53 »

Gespeichert
Sonnigliebe Grüße
Anke

helga7

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4612
  • Klagenfurt, WHZ 6b
Re: Garteneinblicke 2024
« Antwort #500 am: 19. Mai 2024, 19:42:29 »

@AndreasR: Wie schaffst du das nur, dediziert und pointiert zu jedem Beitrag einen Kommentar zu verfassen. Ganz große Klasse!  :D

Das frag ich mich auch manchmal - da steckt so viel Liebe und echtes Interesse drin!  :D

Zu deiner Frage, Andreas:
In der Sitzbadewanne (die den Deckel zum Wasserverteiler abdeckt) wächst eine Clethra alnifolia Hummingbird. Die hab ich irgendwann einmal in einem Garten ausgepflanzt gesehen, die war sowas von ausufernd breit - da kam meine in den Knast. :D. Sie soll die Wasserleitung und Verteiler/Regler verstecken.

Und jetzt möcht ich euch noch ein paar Fotos mit Abendlicht/ Gegenlicht zeigen, es ist grad zu schön!  :D





Die zwei sind vom Weg aus aufgenommen - also echte Garteneinblicke! :D


Gespeichert
Ciao
Helga

Belle

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 703
Re: Garteneinblicke 2024
« Antwort #501 am: 19. Mai 2024, 19:56:46 »

Wunderbar! Wirklich zu schön! Da kann man einfach nur schwelgen in den Farben und dem Licht. Die rote Pfingstrose ist der totale Eyecatcher! Auf den Weg könnte ich mir n Stuhl hinstellen und einfach nur schauen..
Gespeichert

Borker

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 742
Re: Garteneinblicke 2024
« Antwort #502 am: 20. Mai 2024, 14:35:55 »

Schöne Garteneinblicke helga  :D

Mein Farnbeet ist jetzt auch wieder gut bestückt. G
Nicht das ich es letzes Jahr erst erweitert hatte  ::)
Gespeichert

Buddelkönigin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10005
  • Siegtal, 180m üNN, RheinSiegkreis 7b
Re: Garteneinblicke 2024
« Antwort #503 am: 20. Mai 2024, 17:22:58 »

Was für eine schöne Zeit!!!  :-*
Gespeichert
Wenn immer der Kluge nachgibt, regieren die Dummen die Welt.🙄

Kapernstrauch

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2884
  • Klimazone 6 b
Re: Garteneinblicke 2024
« Antwort #504 am: 20. Mai 2024, 21:24:28 »

Wunderschön in diesem Licht! Schade, dass ich es morgen nicht so sehen kann .... :'(
Gespeichert

Veilchen-im-Moose

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2049
  • Schwerte/Ruhr Winterhärtezone 7b
Re: Garteneinblicke 2024
« Antwort #505 am: 20. Mai 2024, 22:04:45 »

Andreas, dein aktuellen Garteneinblicke sprechen mich sehr an. Besonders gut gefällt mir der Kontrast, zwischen kurz gemähten Grasflächen und üppig wuchernden wiesenartig anmutenden Staudenbeeten.

Helga, wunderbar Licht durchflutete Staudenbeete. Bis ins Detail stimmige Pflanzenkobinationen.
Gespeichert
Es gibt überall Blumen für den, der sie sehen will
Henri Matisse
Seiten: 1 ... 32 33 [34]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de