Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer sich in die Taxonomie begibt, kommt darin um! (pearl)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
16. April 2024, 01:07:46
Erweiterte Suche  
News: Wer sich in die Taxonomie begibt, kommt darin um! (pearl)

Neuigkeiten:

|14|7| Ich habe mal versucht, meinen Garten mit altem Gartengeräten zu dekorieren und das sah am Ende so aus, als hätte ich vergessen, meine Werkzeuge wegzuräumen. (Bredehöft)

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: 40 l Zinkwanne mit Miniteich hat immer einen gräulichen Film auf dem Wasser  (Gelesen 2568 mal)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16813
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald

Die Bewegung verhindert das absetzen an der Oberfläche, aber verhindert nicht das entstehen.

Dolomit Kalk würde ich nicht dazugeben, wenn du auch hartes Leitungswasser hast. Wenn du ein Steinchen davon irgendwo rumliegen hast ja, aber nicht das gemahlene Zeugs.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

sempervirens

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 761

Die Frage wäre ob der Film schädlich für Pflanzen ist, wenn es nur ästethisch ist würde mir die Lösung mit einem mini Springbrunnen reichen
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16813
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald

Im Prinzip hast du durch das bewusst sauer halten wollen eine Säure, die dir das Zink von der Wanne löst, sie schneller rosten lässt und das Zink die Pflanzen evtl vergiftet.

Ich sehe die Notwendigkeit von Calciumfreiheit nicht. Das ist ein wesentlicher Pflanzennährstoff und puffert dir auch das ganze aquatische System.
Rohrkolben wächst bei mir auch im Hartwassersee.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

sempervirens

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 761

der Rohrkolben kommt wohl auch mit Calcium gut klar, aber wie ist es mit Seerosen Hybriden ?

Ansonsten werde ich sie in ein anderes Becken verfrachten und die Wanne einem Kalkflachmoor nachempfinden
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16813
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald

Die Seerosen wachsen hier auch.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Jörg Rudolf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1213

Vielleicht ist es doch nur ein Bakterienfilm? Bei Zinkwannen, Kupfer, Blei würde ich auch immer nur Wasser mit einem ph-Wert über 7 verwenden. Unter den Bedingungen werden Schwermetalle nicht so leicht gelöst. Ich fülle meinen Teich im Sommer immer mit Leitungswasser nach. Viele Pflanzen gedeihen dennoch prächtig.
Wenn man kein Moorbiotop haben will, braucht man nicht so zimperlich sein.
Gespeichert

sempervirens

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 761

Danke für die Hinweise ich !
Bakterienfilm möchte ich nicht auschließen, aber es wundert mich ja das der Film auch im Winter aufgetaucht ist bei relativ niedrigen Temperaturen, daher hätte ich das als eher unwahrscheinlich eingestuft, da die Bioaktivität zu dem Zeitpunkt nicht allzuhoch sein sollte.

 wenn ich sehr hartes Leitungs Wasser habe könnte ich auch einen "kalkzehrer" pflanzen oder , bspw ähriges tausendblatt ?
Mein Wasser hier kommt aus einer Quelle aus einer Massenkalkkuppe und es bilden sich schnell so Kalkkristalle.

Die Zwergseerosen werde ich jetzt auch austauschen und ne Seekanne hinmachen, dann muss ich die nicht mehr so bemuttern

und ich denke die macht die Wasseroberfläche auch schneller dicht
Gespeichert

Aspidistra

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1055
  • Oberbayern, 6b, 470m ü. NN

Nur so als Anmerkung.
Ich habe mehrere Mauererkübel als Miniteiche. Gleiche Bepflanzung, gleiche Bedingungen.
Davon haben 2 so einen Film, die anderen nicht.  Auch im Winter. ???
« Letzte Änderung: 03. April 2024, 08:48:31 von Aspidistra »
Gespeichert
Beeren sind die Poesie eines Gartens.

sempervirens

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 761

oh echt ? Also ich habe noch 4 90l Mörtelkübel die Regenwasser aufsammeln da hab ich das Problem nicht drin, wirklich nur in der Wanne. Vllt heizt die sich zu schnell auf wobei schwarzes plastik jetzt nicht gerade langsam warm wird..

vllt liegt es auch im geringeren Wasservolumen

die Kübel stehen so dass vom Dach das Regenwasser Wasserfallartig hineinfällt, dass kann natürlich auch der Grund sein wieso dort nie eine Schicht bildet..
« Letzte Änderung: 03. April 2024, 09:52:05 von sempervirens »
Gespeichert

Crawling Chaos

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 500

Ich habe auch einen Miniteich aus einer Zinkbadewanne. Also doch etwas größer. Ich habe auch diesen Film, den hab ich aber auch überall anders: In einem Mörtelkübel, und in einem lebensmittelechten Behältnis genauso. Manchmal verschwindet er, dann kommt er wieder. Ich dachte eher, das ist vielleicht eine Art Staubschicht, feine Partikel aus der Luft, die da schwimmen. Man kann ihn auch abschöpfen. Bakterienfilm klingt auch nicht unlogisch. Aber weil ich dasselbe eben auch bei anderen Behältnissen sehe, hat es glaube ich weder mit dem Zink noch mit der Teichfolie zu tun.

Gespeichert

sempervirens

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 761

Den Schachtelhalm kann ich auch rausnehmen oder ? Der sieht nicht mehr so gesund aus, was wäre eine Alternative ? Ich wollte da etwas haben was im Winter etwas Struktur gibt, vllt stattdessen auf den Sumpf/Teich Schachtel Halm setzen ? Den Riesenschachtelhalm finde ich auch schön, aber der schaut im Winter nicht ganz so toll aus ?
Es muss auch nicht wintergrün sein, gerne auch etwas was getrocknet noch über den Winter ziert. Oder ein klein bleibendes Gras oder die Fläche für Typha minima verdoppeln? Nur letzterer scheint ja bis zum Winter  zierend aber darüber hinaus jetzt auch nicht überaus strukturstabil zu sein

Der Typha Minima hingegen wächst und wächst und hat schon einige Ausläufer gebildet

Ich dachte vllt auch schon das der Schachtel halm vllt merkwürdig verwest und daher dieser Film entsteht, aber es könnte bei dir ja wirklich Staubpartikel sein, dann müsste man den Film novhmal genauer betrachten
« Letzte Änderung: 03. April 2024, 15:42:13 von sempervirens »
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19502
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?

Der Schachtelhalm in meinem Miniteich, den ich erst letzten Oktober eingesetzt habe, war zwar teilweise durch Winterstürme geknickt, Aber die abgeschnittenen Halme sind dagegen noch sattgrün  :-\



Gespeichert
Wer meinen Lern-Garten sehen will - unterm Goldfrosch-Bild den Globus klicken!

Erich Kästner, (1933/46), Ein alter Mann geht vorüber

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

sempervirens

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 761

Aber bei dir steht er auch eher am Ufer, ich glaube er in der Zink Wanne steht dauerhaft Unterwasser

Jedenfalls wird er immer gelblicher

Oder zu wenig Nährstoffe ?
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de