Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer sich in die Taxonomie begibt, kommt darin um! (pearl)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
16. April 2024, 00:20:31
Erweiterte Suche  
News: Wer sich in die Taxonomie begibt, kommt darin um! (pearl)

Neuigkeiten:

|29|5|Wir Gartenmenschen haben ein Anrecht darauf, dass sich sämtliche Idioten zuerst an uns wenden.  >:(  (Lehm)

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Aster sedifolius nanus  (Gelesen 910 mal)

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26119
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Aster sedifolius nanus
« Antwort #15 am: 02. April 2024, 08:58:34 »

Wieviel Platz hast du denn überhaupt?
Viele gute Astern werden halt etwas ausladend, bzw. größer.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Blush

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2588
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b
Re: Aster sedifolius nanus
« Antwort #16 am: 02. April 2024, 09:03:19 »

Ich muss die Bestimmungen noch einmal durchlesen, meine aber circa 1 Quadratmeter bepflanzen zu können.

Mir ist noch etwas eingefallen. Kaninchenfraß spielt auf dem Friedhof eine große Rolle und ich sah oft abgefressene Korbblütler. Ob die Kaninchen sich nach Farbe oder Geruch orientieren, habe ich heute morgen noch nicht herausgefunden.

Nachtrag: von der Größe her gefällt mir hobabs Vorschlag schon gut. Als Oligoneuron album Nana. Bei Gaißmayer nicht lieferbar, zudem hatte ich gerade eine Bestellung aufgegeben und meine Mindestbestellmenge zusammen suchen müssen.  :-\ ;)
« Letzte Änderung: 02. April 2024, 09:06:16 von Blush »
Gespeichert
"Der andere könnte recht haben."
        Frei nach Frank Elster

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26119
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Aster sedifolius nanus
« Antwort #17 am: 02. April 2024, 09:59:09 »

Ich finde für solche trockenresistenten Gräber auch Artemisia stelleriana 'Mori' ganz brauchbar. Ein mehrjähriges, niedriges Silberblatt.
Oder eine schöne farbige Achillea.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Blush

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2588
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b
Re: Aster sedifolius nanus
« Antwort #18 am: 02. April 2024, 11:32:57 »

Ich lasse mir Eure Alternativvorschläge erstmal durch den Kopf gehen. Danke. Wobei die Artemisia nicht in Frage kommt. Erinnert zu sehr an das einjährige Silberblatt, welches zu Hauf gepflanzt wird und welches die Mutter so gar nicht leiden konnte.  ;)
Gespeichert
"Der andere könnte recht haben."
        Frei nach Frank Elster

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13635
  • Mittlerer Neckar
Re: Aster sedifolius nanus
« Antwort #19 am: 02. April 2024, 21:27:21 »

Aster sedifolius `Nanus´ gefällt mir ausgesprochen gut! Allerdings für sich betrachtet, nicht mit anderen Astern zusammen. Kurze Blütezeit...?- weiß ich gerade nicht. Ist mir bisher nicht aufgefallen, was es aber keinesfalls auschließt.
.
Wenn ich Aster amellus am Wildstandort anschaue, dann wundere ich mich immer, dass sie hier im Lößlehm manchmal geradezu überkräftig werden. Wichtig scheint mir bei denen immer gutes kräftiges Ausgangsmaterial. Von nix kommt nix,  besonders in diesem Fall. Von den Sorten ist `Veilchenkönigin´ für mich die Schönste aller, in Vermehrung und Weiterkultur nur leider nochmal extra kapriziös. Praktische Totalausfälle sind immer drin. 
.
Oligoneuron album/Aster ptarmicoides finde ich hübsch, ob sie nach der Blüte auf einem Grab noch was hermacht, da will ich mich nicht festlegen. Ich habe `Nana´ und `Major´ ("Mago"), von beiden sollte bei Bedarf was abzustechen sein. Eigentlich. Komplett vergessen nachzuschauen :-[.
Gespeichert

Blush

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2588
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b
Re: Aster sedifolius nanus
« Antwort #20 am: 03. April 2024, 09:17:34 »

Dann versuche ich es gern ersteinmal mit Oligoneuron album 'Nana', wenn Du etwas fändest, Krokosmian. Danke für Dein Angebot!  :)

Ich schaue es mir 1 bis 2 Jahre an. Farbe, Blütezeit, Aussehen nach der Blüte - ich las von wintergrünen Trieben bzw Blättern bei Gaißmayer, was ich reizvoll fände - und könnte dann ja immer noch eine andere Aster setzen und Oligoneuron in meinem Garten verstauen. Es war dämlich, die Aster bei der Bestellung zu vergessen, leider habe ich schon einmal die Erfahrung gemacht, dass GM Nachbestellungen nicht mit der ersten Bestellung zusammen führt. (Was ich verstehe, darum geht es mir nicht.) Und ich möchte für meinen Garten aktuell nicht in Versuchung gebracht werden, es steht genug herum.... Das nur zur Erklärung meiner Entscheidung.  ;)
Gespeichert
"Der andere könnte recht haben."
        Frei nach Frank Elster
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de