Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kein Problem ist so groß oder kompliziert, dass man nicht vor ihm weglaufen könnte. ;D (casa)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
03. Juli 2020, 19:07:52
Erweiterte Suche  
News: Kein Problem ist so groß oder kompliziert, dass man nicht vor ihm weglaufen könnte. ;D (casa)

Neuigkeiten:

|11|3|Dreht Rosamunde völlig ab, bringt das die Adminstrationshandbuch früh ins Grab.

Seiten: 1 2 [3]   nach unten

Autor Thema: Albarosen - eure Erfahrungen?  (Gelesen 15543 mal)

brennnessel

  • Gast
Re:Albarosen - eure Erfahrungen?
« Antwort #30 am: 14. Januar 2004, 16:09:29 »

Hier nun mein zweiter Eintrag als Neuling!:
Habe vor Jahren bei meiner Mutter im Garten `Suaveolens´ gepflanzt und bis jetzt macht Sie sich recht gut. Ihr einziges Problem ist Rosenrost! Das Phänomen dass nur die weißblütigen Sorten Rostanfällig sind wurde schon vor einigen Jahren von Hedi Grimm in Kassel beobachtet, wie sieht es bei euch Alba-Freunden diesbezüglich aus?

meine Alba (wahrscheinlich auch Suaveolens) ist auch meine einzige unter allen Rosen, die manches Jahr Rost hat, aber ich glaube nicht, dass ihr das viel schadet. Sie blüht und duftet jeden Sommer herrlich!!!!
Gespeichert

Glockenblume

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 836
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Albarosen - eure Erfahrungen?
« Antwort #31 am: 14. Januar 2004, 16:56:02 »

Ich habe in meinem Garten drei Alba Rosen.
Great Maidens Blush
Mme Planier
Königin von Dänemark
Alle drei habe ich bei Schultheis im Herbst 2002 gekauft.
Die Great Maidens Blush hat sehr gut geblüht und war ungefähr 1.20 m hoch. Gerade der überhängenden Triebe habe ich sie bei mir auf das Hochbeet gepflanzt. Wir mußten sie ein wenig stützen so schwer waren die Blüten.
Die Mme. Plantier steht bei mir im Halbschatten an einem Obelisken zusammen mit der Clematis Julia Correvon.
Sie ist am größten von allen dreien geworden. Hat die Höhe von 1.80 erreicht und einen Teil der Triebe habe ich um den Obelisken gezogen. Der Duft war leicht, das kann aber daran liegen das meine Rose noch nicht so alt ist. Sehr gesund und prächtig anzusehen. Eine Zeitlang haben Rose und Clematis zusammen geblüht.
Die Königin von Dänemark ist ungefähr einen Meter hoch und hat mich insgesamt etwas enttäuscht. Sie hat nicht sehr viel geblüht, aber vielleicht kommt das noch. Die Blätter waren bei allen drei Rosen sehr gesund.
rosige Grüße
Martina
Gespeichert

ulla

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 255
  • Klimazone 7
Re:Albarosen - eure Erfahrungen?
« Antwort #32 am: 14. Januar 2004, 16:57:37 »

Danke für Eure Antworten, Raphaela und Beate,

Aber beide Rosen, Mme Plantier und Mme Legras werde ich nicht pflanzen können. (Zumal ich auch gern noch die Königin von Dänemark in meinem Garten hätte ;D) Wenn ich es schaffe, meine Ungeduld zu überwinden, werde ich bis zum Herbst warten, vielleicht habe ich sie bis dahin mal selbst gesehen und gerochen.
 
Gespeichert
Liebe Grüße
Ulla

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Albarosen - eure Erfahrungen?
« Antwort #33 am: 14. Januar 2004, 18:15:45 »

Der Duft war leicht, das kann aber daran liegen das meine Rose noch nicht so alt ist.

Die Frage, wann eine Rose duftet und wann nicht, ist ja schon häufig angesprochen worden. Leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass Rosen, die nicht duften, dies auch nach ein paar Jahren nicht machen.

Bei mir ist z.B. der Parade kein Duft zu entlocken. Mein Alba-Rose duften alle. Alba maxima und Alba semi plena sind etwas zurückhaltend, aber doch deutlich wahrnehmbar im Duft.

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Raphaela

  • Gast
Re:Albarosen - eure Erfahrungen?
« Antwort #34 am: 14. Januar 2004, 23:14:57 »

...Manche Rosen haben bei mir schon ein paar Jahre gebraucht, bis sie "richtig" geduftet haben...Bei manchen warte ich aber auch immer noch vergeblich ;)
Gespeichert

Beate

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3415
Re:Albarosen - eure Erfahrungen?
« Antwort #35 am: 15. Januar 2004, 17:56:18 »

Ja, Silvia, mit Duft ist bei meiner Parade auch nicht viel los, da kann ich an ihr herumschnüffeln, wie ich will, ich rieche wenig bis überhaupt nichts :(.

Gespeichert
VLG - Beate

Glockenblume

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 836
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Albarosen - eure Erfahrungen?
« Antwort #36 am: 15. Januar 2004, 20:24:33 »

Ich gebe die Hoffnung nicht auf. Die stirbt nämlich zuletzt. Außerdem bestelle ich mir noch ein paar neue Rosen und die sollen gut duften.
Ob das wirklich so ist wird sich dann zeigen. Ich bin schon froh wenn meine Rosen sich ordentlich entwickeln und wachsen.
Martina
Gespeichert

Fee

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Albarosen - eure Erfahrungen?
« Antwort #37 am: 29. Januar 2004, 20:51:37 »

Obwohl 'Mme Plantier' und 'Königin von Dänemark' schon mehrmals besprochen wurden, möchte ich doch sgen, dass beide zu meinen Lieblingsrosen gehören. Leider ist die Mme Plantier extrem wuchernd und sieht außerhalb der Blütezeit nicht gerade umwerfend aus, während die Königin von Dänemark kleiner im Wuchs ist und ohne Blüten wenigstens nicht auffällt. Liebe Grüße Fee
Gespeichert

woidroserl

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
  • Ich liebe dieses Forum!
    • www.woidroserl.de
Re:Albarosen - eure Erfahrungen?
« Antwort #38 am: 30. Januar 2004, 08:34:22 »

Glockenblume,
das ist ja kaum zu glauben, sind deine drei beschriebenen Albas wirklich im ersten Sommer schon so riesig gewachsen, oder war das ein Tippfehler? Meine brauchen, bis sie diese Größen erreichen, mehrere Jahre. Neid!!! Das muss doch an unserem fürchterlich rauen Klima liegen.

Liebe Grüße
Claudia aus dem verschneiten Bayerwald
Gespeichert

Glockenblume

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 836
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Albarosen - eure Erfahrungen?
« Antwort #39 am: 30. Januar 2004, 09:00:47 »

Hallo Rosenresli
ich habe nicht übertrieben. Im ersten Jahr sind die Albas so gewachsen. Zur gleichen Zeit gekaufte englische Rosen aber überhaupt nicht. Den behargt warscheinlich mein Boden und Klima auch nicht so. Bei den Albas habe ich mir aber auch besonders viel Mühe gegeben. Lehm in die Pflanzerde und ganz viel Kompost. Lehm deshalb weil ich eher sandigen Boden habe. An der Stelle hat vorher ein Birke gestanden und da wollte ich eben nichts unterlassen damit die Rosen sich gut eingewöhnen.
Auch die Clematis Julia Correvon ist unheimlich gewachsen und hat überreich geblüht. So viel das meine Nachbarn mich beauftragt haben ihnen eine von Westpahl mitzubringen. War ihre erste Clematis.
Mache dir keine Gedanken mir geht es hier auch oft so wenn ich lese wie bei anderen z. B. Beates Veilchenblau wächst und meine nach nun fast vier Jahren immer noch nicht höher als 1.20 m ist.
Da muss ich wohl was falsch gemacht haben.
liebe Grüße und viel Erfolg mit deinen Alba Rosen
Martina
Gespeichert

Beate

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3415
Re:Albarosen - eure Erfahrungen?
« Antwort #40 am: 30. Januar 2004, 13:15:25 »

Also als Wucherteil kann ich meine Mme Plantier nicht bezeichnen, sie hat schon eine Weile gebraucht, bis sie in die Gänge kam. Das lag aber vermutlich auch daran, dass sie direkt neben einer Felsenbirne steht und sich erst durchsetzen musste. Meine Königin von Dänemark hat zwei-drei Jahre gebraucht, bis sie endlich richtig an Höhe zugelegt hat, jetzt ist sie ca. 1,5 m hoch aber so üppig, wie ich sie mir immer vorgestellt habe, wächst sie nach wie vor nicht.

So ist das halt Martina, bei Dir tut sich Veilchenblau schwer, bei mir nicht, hier (wenn's auch etwas OT ist) mal ein Beweisfoto. ich muss sie jedes Jahr schneiden, damit es nicht überhand nimmt:
Gespeichert
VLG - Beate

Glockenblume

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 836
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Albarosen - eure Erfahrungen?
« Antwort #41 am: 02. Februar 2004, 14:23:52 »

Hallo Beate danke für das Foto von der Veilchenblau. Sollte ich mal ausdrucken und meiner zeigen damit sie weiß was ich von ihr erwarte.
Schon damals als wir bei dir waren, war deine Veilchenblau die Wucht.
Ich werde jetzt mal den Trick mit dem Neumond versuchen. Hat bei der Maigold auch geholfen.
Nur meine Mme. Plantier hat sich so gut gemacht. Die Königin von Dänemark kommt auch nicht so recht in die Puschen. Allerdings steht sie bei mir im Hochbeet und hat lange nicht so viel Kompost bekommen. Stehen so viele Steingartenpflanzen drum herrum.
Beginnen eure Albarosen auch schon zu treiben? Gerade die Mme Plantier hat es besoders eilig.
Liebe Grüße
Martina
Gespeichert

Beate

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3415
Re:Albarosen - eure Erfahrungen?
« Antwort #42 am: 02. Februar 2004, 16:15:07 »

Martina, bei mir treiben sehr viele Rosen schon aus, einige haben schon die ersten Blättchen :o, die Albarosen halten sich aber noch zurück, die sind schlauer 8)
Gespeichert
VLG - Beate
Seiten: 1 2 [3]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de