Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich bin der festen Überzeugung, daß Werkzeug und Gartengeräte leben. In unbeobachteten Augenblicken fangen diese an die Umgebung zu erkundigen und manchmal sind sie ganz auf und davon. (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. Juli 2024, 19:56:31
Erweiterte Suche  
News: Ich bin der festen Überzeugung, daß Werkzeug und Gartengeräte leben. In unbeobachteten Augenblicken fangen diese an die Umgebung zu erkundigen und manchmal sind sie ganz auf und davon. (Staudo)

Neuigkeiten:

|17|7|Stadtbäume sind die Straßenkinder des Waldes. :'( (dmks)

Seiten: 1 ... 6 7 [8]   nach unten

Autor Thema: Brauche Rat: Moor, Sumpf oder Teich  (Gelesen 12490 mal)

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18945
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Brauche Rat: Moor, Sumpf oder Teich
« Antwort #105 am: 03. Juli 2024, 07:42:25 »

Ja das ist rotundifolia.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18648
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Brauche Rat: Moor, Sumpf oder Teich
« Antwort #106 am: 03. Juli 2024, 08:39:59 »

Drosera intermedia hat immer einen verschmälerten Blattgrund, der niemals abrupt in den Blattstiel zusammenläuft.
Gleich daneben, das könnte ein Sämling der Glocken-Heide (Erica tetralix) sein. Eine sehr hübsche Art. Es lohnt sich, die weiter wachsen zu lassen. Später musst Du sia ebr eventuell im Zaum halten, weil sie groß wird und ihr Wurzelgeflecht das Sunstrat völlig durchzieht und verfilzt. Immerhin dürfte das ein Hinweis sein, dass Du Torf aus dem Nordwesten und nicht aus dem Baltikum bekommen hast. Die Art dürfte in den baltischen Hochmooren nicht mehr vorkommen.
Gespeichert

Inachis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1201
Re: Brauche Rat: Moor, Sumpf oder Teich
« Antwort #107 am: 03. Juli 2024, 09:07:40 »

Ah, jetzt weiß ich, wo ich hinschauen muss, danke lerchenzorn! Die rotundifolia ist so klein, dass mir das so nicht eindeutig war.
.
Ich hoffe auch, dass daneben eine kleine Glockenheide wächst. Ich bekam beide und noch viel mehr von einem sehr lieben und großzügigen Menschen. Es ist so spannend, was da alles an kleinen Schätzen wächst! Alleine die verschiedenen Spaghnum Moose sind schon so schön, das rötliche gefällt mir besonders.
.
Ich kam jetzt auf die Idee, längere Teile über den Rand zu drapieren, so dass sie unten im Wasser hängen. Mal sehen, ob sie so ein schönes Polster machen. Spaghnum hält sich aber nicht irgendwie am Untergrund fest, oder?
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18648
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Brauche Rat: Moor, Sumpf oder Teich
« Antwort #108 am: 03. Juli 2024, 10:00:47 »

Ah, jetzt weiß ich, wo ich hinschauen muss, danke lerchenzorn! Die rotundifolia ist so klein, dass mir das so nicht eindeutig war.
Die andere, etwas größere Pflanze könnte tatsächlich Drosera intermedia sein. Ich bin noch mir nicht sicher.
.
Zitat
Ich hoffe auch, dass daneben eine kleine Glockenheide wächst. Ich bekam beide und noch viel mehr von einem sehr lieben und großzügigen Menschen. ...
Ach so. ich dachte, die wäre aus dem Substrat gekeimt, das Du eingefüllt hast. Dann ist das mit der Torfherkunft natürlich Quatsch.  ;)

Es gibt Torfmoose, die flutend am Gewässerrand wachsen können. Ich denke aber, dass sie einen Kontakt zum Untergrund haben müssen.
Gespeichert

Inachis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1201
Re: Brauche Rat: Moor, Sumpf oder Teich
« Antwort #109 am: 03. Juli 2024, 16:20:20 »

Der D. intermedia will übrigens blühen, ich freu mich sehr!
Gespeichert

Inachis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1201
Re: Brauche Rat: Moor, Sumpf oder Teich
« Antwort #110 am: 03. Juli 2024, 16:21:41 »

Und das Fettblatt aus dem Gartencenter auch. Es hat auch tapfer neue Blätter gemacht, die älteren hatten offenbar einer Schnecke sehr geschmeckt. Wie die da nur hinkommen?!
« Letzte Änderung: 03. Juli 2024, 20:33:06 von Inachis »
Gespeichert

Inachis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1201
Re: Brauche Rat: Moor, Sumpf oder Teich
« Antwort #111 am: 03. Juli 2024, 16:23:24 »

Und der D. rotundifolia ist zwar winzig, hat aber doch etwas gefangen. Er war sehr verzwirbelt mit der Glockenheide, ich hab mich nicht getraut, sie zu trennen. Und ob ich oben und unten ganz richtig getroffen habe beim Einpflanzen weiß ich nicht genau.
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18945
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Brauche Rat: Moor, Sumpf oder Teich
« Antwort #112 am: 03. Juli 2024, 20:03:50 »

Die diversen Heiden kann man problemlos mit der Nagelschere kurz halten, bis sich der Sonnentau etabliert hat.
Bei mir lasse ich manchmal nur einen oder zwei Zentimeterstummel stehen. Gibt dann kleine dichte Büsche die man aber regelmäßig kurz halten muß. Sonst sind die in kürzester Zeit wieder normal groß.
Längere Zweige lassen sich im Sphagnum gelegentlich bewurzeln. Sphagnum braucht bei allen von mir gehaltenen Arten keinen Bodengrund. Die meisten wachsen ohne besser. Vlies reicht.
Ins Wasser breiten sich die meisten sowieso vom Rand aus, besser als  wenn man sie ins Wasser hängen lässt.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18945
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Brauche Rat: Moor, Sumpf oder Teich
« Antwort #113 am: 03. Juli 2024, 20:09:32 »

Dieser kurze knubbelige Blütentrieb ist ganz sicher von Drosera intermedia. Hybriden haben lange gerade Blütentriebe, D.rotundifolia sehr lange dünne und
D. anglica einen kräftigen geraden mit eher länglichen Blüten.
So wie die alle  aussehen kannst Du mit weiteren winzigen Sämlingen rechnen
Alle lassen sich ganz gut durch Blattstecklinge um diese Zeit vermehren. Meist reicht es auf solchen Optimalstandorten ein Blatt mit der Nagelschere durchzuschneiden. Dann treiben meist mehrere Jungpflanzen aus so einem Blatt.
« Letzte Änderung: 03. Juli 2024, 20:12:27 von partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Inachis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1201
Re: Brauche Rat: Moor, Sumpf oder Teich
« Antwort #114 am: 03. Juli 2024, 22:42:26 »

Das ist ja interessant! Schneide ich das Blatt so, dass es ab ist? Oder schneide ich es nur ein?
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18945
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Brauche Rat: Moor, Sumpf oder Teich
« Antwort #115 am: 04. Juli 2024, 18:02:56 »

Ab
Kann auch mit einem Sprüher irgendwo anders ins feuchte Substrat geschwemmt werden. Sodaß es gut in Kontakt damit ist. Auf dem Vlies ist das sowieso wie im hohen Anstau. Da muß man nichts machen ist ja immer gleichmäßig feucht.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Microcitrus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1127
Re: Brauche Rat: Moor, Sumpf oder Teich
« Antwort #116 am: 04. Juli 2024, 19:58:09 »

Und das Fettblatt aus dem Gartencenter auch. Es hat auch tapfer neue Blätter gemacht, die älteren hatten offenbar einer Schnecke sehr geschmeckt. Wie die da nur hinkommen?!

Die sind durch die Luft geflogen, logo. Siehe Video mit blattfressender Flugschnecke.
  ;D :o ::)
« Letzte Änderung: 04. Juli 2024, 19:59:43 von Microcitrus »
Gespeichert
Irrtümer werden erst zu Fehlern, wenn man sich weigert sie zu ändern.
J.F.Kennedy

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18945
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Brauche Rat: Moor, Sumpf oder Teich
« Antwort #117 am: 05. Juli 2024, 12:30:56 »

Die Blattschneiderbienen eher nicht, aber Eulenraupen könnten es schon sein. Wobei Schnecken fast überall hinkommen bei diesem Wetter.
Eulenraupen fressen vor allem nachts. Manche vergraben sich tagsüber.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18648
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Brauche Rat: Moor, Sumpf oder Teich
« Antwort #118 am: 05. Juli 2024, 13:47:37 »

Gestern lag bei uns eine Nacktschnecke inmitten der Wasserlinsen und hat sich langsam vorwärts gearbeitet. Oft ertrinken sie bei solchen Wagnissen, etliche schaffen es aber auch ans Ziel. Abstände von 10 bis 15 cm von Ufer zu Ufer werden mit Körperstrecken überbrückt.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 6 7 [8]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de