Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich stelle fest: es gibt nicht nur Helikoptereltern, sondern auch Helikoptergärtner/-innen.  8) (HundertSchneebeeren)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
16. Juli 2024, 21:09:55
Erweiterte Suche  
News: Ich stelle fest: es gibt nicht nur Helikoptereltern, sondern auch Helikoptergärtner/-innen.  8) (HundertSchneebeeren)

Neuigkeiten:

|14|11|Das Leben pfeift eben seine eigenen Melodie (rorobonn)

Seiten: [1] 2 3 ... 5   nach unten

Autor Thema: Welcher Baum am Teich-Deck?  (Gelesen 4669 mal)

Lady Gaga

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3530
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Welcher Baum am Teich-Deck?
« am: 08. Juni 2024, 21:15:07 »

Vor 16 Jahren ließen wir uns einen Schwimmteich bauen. Die bereits vorhandene Fichte und ein Feuerdorn durften bleiben, dafür hat der Gärtner ein Loch ins Deck geschnitten und darunter einen Rahmen gebaut. Sieht etwas steril aus, aber man beachte die Fichte links im Deck.

.
Noch ein Foto vom letzten Sommer, so sieht die Fichte heute aus, ein netter Schattenspender, aber schon mit dickem Stamm:

.
Jetzt war das Deck und der Steg in der Mitte schon grenzwertig zersetzt, mit sichtbarem Abbau des Holzes und kippenden Brettern, also Neubau. GG hat das alte Deck zerschnitten, heute haben wir es weggebracht, Montag kommt der Gärtner zum Neubau.
.
Als ich heute noch das Vlies, das sich unter dem Deck befindet, von Nadeln freigekehrt habe, merkte ich erst eine ziemliche Welle darunter. Eine riesige Wurzel der Fichte ist schon zu hoch für das Deck. So überlege ich jetzt, sie endgültig zu fällen. Sie leidet ohnehin in unseren heissen Sommern, das merkte man an ihrer Nadelfarbe und deren Abfall. Geköpft haben wir sie auch mehrmals, damit sie nicht unendlich hoch wird.

Ideal für den Teich wäre vermutlich wieder ein Nadelbaum, damit nicht laufend Laub hinein fällt. Allerdings kommt der Wind aus der anderen Richtung, weht also das Laub weg vom Teich. Links wachsen Bambus, an der Pergola Rosen und Glyzinien, dann kommts auf das Laub vom neuen Baum auch nicht mehr an.
Ideal wäre ein Tiefwurzler, der nicht die Teichfolie daneben zerstört und heisse Sommer verträgt. Er soll auch schnell wachsen, um uns Schatten zu spenden. Hat jemand eine Idee?
Gespeichert

555Nase

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2358
  • 330m NN
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17806
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Welcher Baum am Teich-Deck?
« Antwort #2 am: 09. Juni 2024, 01:20:03 »

Walnuss?

Ich habs nicht so mit Zierbäumen...
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

555Nase

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2358
  • 330m NN
Re: Welcher Baum am Teich-Deck?
« Antwort #3 am: 09. Juni 2024, 01:28:27 »

Zierbäume sind vielleicht die einzigsten "Gewächse", welche in Zukunft nicht eingehen oder von chinesischen Viehzeuch und Pilzen gefressen werden. ;D 8)
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

Microcitrus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1118
Re: Welcher Baum am Teich-Deck?
« Antwort #4 am: 09. Juni 2024, 06:09:33 »

Es soll wohl ein Baum sein mit großen Blättern, die man manuell gut herausfischen kann oder ein Baum mit kleinen Blättern, die automatische Skimmer gut sammeln können?

Vielleicht was mit silbrigen Blättern (Pyrus salicifolia Pendula, hat aber abfallende Früchte) , schön wäre aber auch eine Tamariske, die mediterranes Flair verbreitet.
« Letzte Änderung: 09. Juni 2024, 06:14:54 von Microcitrus »
Gespeichert
Irrtümer werden erst zu Fehlern, wenn man sich weigert sie zu ändern.
J.F.Kennedy

Kapernstrauch

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2982
  • Klimazone 6 b
Re: Welcher Baum am Teich-Deck?
« Antwort #5 am: 09. Juni 2024, 06:39:56 »

Unbedingt etwas mit Nadeln oder großen Blättern! Ich habe eine Korkenzieherweide neben meinem kleinen Teich (sie war schon vor dem Teich da) - dieses Laub ist der Alptraum.
Abfallende Früchte sind am Holz sicher auch nicht empfehlenswert....muss es ein Baum sein oder wäre ein großer, aufgeasteter Strauch auch eine Möglichkeit?

Gespeichert

BlueOpal

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1800
  • <-Owls.NoOwls->
Re: Welcher Baum am Teich-Deck?
« Antwort #6 am: 09. Juni 2024, 07:22:48 »

Ot: Könnte man in den Teich nicht eine Sumpfzypresse setzen?

Würde eine tiefwurzelnde Kiefer das dort packen? Alternativ eine herzwurzelnde Paulownia tomentosa Nordmax21.
« Letzte Änderung: 09. Juni 2024, 07:24:37 von BlueOpal »
Gespeichert

Lady Gaga

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3530
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Welcher Baum am Teich-Deck?
« Antwort #7 am: 09. Juni 2024, 08:04:59 »

Danke für das erste Feedback. Da ergänze ich noch etwas um den Teichbau.
Der Schwimmteich ist mit einer Folie ausgelegt, hier sieht man das Entstehen.
Erst wurde das Becken ausgebaggert.

.
Hier sieht man noch keine dicke Wurzel von der Fichte.

.
Dann ein Vlies verlegt...

.
...und schließlich die Folie.

.
Der Schwimmbereich wird mit Holzwänden gebildet, die Folie ist also von der Sonne geschützt, aber nicht gegen Wurzeln auf der anderen Seite.

.
Darauf kommt dann das Deck, der Wasserspiegel ist auf diesem Foto noch zu hoch.



Gespeichert

Lady Gaga

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3530
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Welcher Baum am Teich-Deck?
« Antwort #8 am: 09. Juni 2024, 08:22:35 »

Jetzt zu den Vorschlägen.
Eine Palme sieht mir in diesem Gartenteil nicht passend aus, er hat mehr Waldcharakter, auch durch die Hecke rechts. Palmen habe ich auch an anderen Stellen.
Eine Walnuß sieht man auf einem der Fotos im damaligen (inzwischen meinem) Garten, wäre mir zu hoch für den Teich.
Eine weidenblättrige Birne habe ich auf der anderen Uferseite bereits gepflanzt, die musste ich gerade wieder zurückschneiden, weil der Stamm abstarb.
Eine Tamariske habe ich auch im "neuen" Garten, da segeln die Samen wie Watte durch die Gegend, nicht angenehm im Wasser. Es gibt übrigens keinen Skimmer.
Ein unten entasteter Strauch geht auch, wenn er keinen Platz für die Stühle wegnimmt. - An welche denkst du, Kapernstrauch?
Eine Scheinzypresse gefiele mir auch, sie braucht aber feuchteren Boden. Es ist in normalen Jahren dort sehr trocken.

Gibt es noch Ideen für Schattenspender mit ungefährlichen Wurzeln?
Gespeichert

Lady Gaga

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3530
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Welcher Baum am Teich-Deck?
« Antwort #9 am: 09. Juni 2024, 08:30:27 »

Was unsere große Baumschule anbietet, habe ich auch nachgesehen. Da fielen mir einige Bäume auf, die wie Schirme wirken. Ich kenne aber ihr Wuchstempo und die Wurzelform nicht.
Was sagt ihr zu Cornus controversa?
Gingko biloba 'Horizontalis'
Platanus hispanica in Dachform, also mit Gerüst gebildet und regelmäßig geschnitten?
Gespeichert

hobab

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1907
  • Berlin, 7a, Sand
Re: Welcher Baum am Teich-Deck?
« Antwort #10 am: 09. Juni 2024, 09:15:29 »

Cornus generell finde ich toll an so einem Standort, auch weil sich die kleinen Blätter schnell zersetzen. Florida oder kousa gingen sicher auch. Platanus auf keinen Fall: fiese Wurzeln und Dreck ohne Ende (Rinde, Samen, Laub). Eine Kiefer würde optisch toll passen, die relativ kleinen Nadeln könnten aber ein Problem sein. Aber mehrstämmig sicher ein Hingucker. Eriobotrya japonica hat sehr große Blätter und lässt sich vermutlich gut schneiden. Hier blüht der nicht mal, aber vielleicht fruchtet der bei euch sogar?
Esskastanien und Mispeln haben große Blätter, erstere finde ich nur geschnitten attraktiv, die Mispel dagegen großartig- leider vielleicht zu klein? Taxodium geht wegen der Wurzel nicht. Gingko macht mir zuwenig Schatten.
Gespeichert

Kapernstrauch

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2982
  • Klimazone 6 b
Re: Welcher Baum am Teich-Deck?
« Antwort #11 am: 09. Juni 2024, 09:26:31 »

Ich dachte auch an Cornus kousa oder Florida….oder eine Magnolie?
Gespeichert

Lady Gaga

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3530
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Welcher Baum am Teich-Deck?
« Antwort #12 am: 09. Juni 2024, 10:36:53 »

Eine Magnolie ist hier am eingehen, Boden und Wasser sind zu kalkhaltig. Durch den Kies am Teichrand vermutlich noch mehr.
Eine kleine Esskastanie hinter dem Teichdeck ist auch nach 2 Jahren noch nicht größer und hat gelbes Laub, wohl auch wegen Kalk.
Ich weiss also auch nicht, ob sich Cornus kousa wohlfühlt. Ich hab sogar letzten Herbst einen gekauft und noch in einem Topf, der hat herrlich geblüht. Aber wie schnell kann er wachsen und wie sehen die Wurzeln aus?
Eine Mispel haben wir im anderen Garten, der ist schon zu groß.
Die Wollmispel ist ein neuer Gedanke, muß ich mir noch näher ansehen.
Eine Kiefer finde ich auch reizvoll, fand aber noch keine in begrenzter Größe.
.
Was sagt ihr zu Gingko biloba 'Pendula', klingt gut als Sonnenschirmersatz. Auf diesem Foto sieht sie nicht so durchsichtig aus, oder täuscht das?
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19827
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Welcher Baum am Teich-Deck?
« Antwort #13 am: 09. Juni 2024, 12:42:39 »

Ginkgo wächst immer ziemlich sparrig, wenn die Äste länger werden.
Foto 4 aus deinem Link zeigt den Schattenwurf gut, und ich denke, wesentlich dichter wird das nie.
Gespeichert
Wer meinen Lern-Garten sehen will - unterm Goldfrosch-Bild den Globus klicken!

Erich Kästner, (1933/46), Ein alter Mann geht vorüber

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Acontraluz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1780
  • NRW | Niederrhein | 8a
Re: Welcher Baum am Teich-Deck?
« Antwort #14 am: 09. Juni 2024, 13:11:24 »

Wie wäre es mit Koelreutia? Du hast sie zwar schon an anderer Stelle, würde mir dennoch sehr gut dort gefallen.

Oder schlicht und einfach, Holunder?
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 5   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de